Rechtsanwalt in Neuwied: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuwied: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Neuwied (© hespasoft - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Neuwied (© hespasoft - Fotolia.com)

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat, das heißt: Ziel der Gesetzgebung und Politik ist es, für soziale Gerechtigkeit und soziale Absicherung gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Die Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Natürlich erhalten in einem Sozialstaat wie der BRD auch Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu sichern. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfangreichen Sozialversicherungsrecht. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu zählen gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfragen im Sozialrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Christian Kaske gern im Ort Neuwied
Kaske & Schneider Rechtsanwälte
Weißer Berg 5
56567 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02631 94630
Telefax: 02631 946315

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Kahn (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Neuwied berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Sozialrecht
Kahn
Unterer Grabenring 17
56566 Neuwied
Deutschland

Telefon: 02622 884740
Telefax: 02622 8847420

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Neuwied

Ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin hilft Ihnen weiter

Rechtsanwalt in Neuwied: Sozialrecht (© Harald07 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Neuwied: Sozialrecht
(© Harald07 - Fotolia.com)

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gerechtigkeit und sozialer Gleichheit immer wieder zu Konflikten, die es erforderlich machen, einen Anwalt zu konsultieren. Schneller als manchem lieb ist, kommt es zu Rechtsstreitigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Antrag auf Wohngeld abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es angebracht, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In Neuwied haben sich einige Anwälte für Sozialrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei angesiedelt. Dabei ist ein Anwalt für Sozialrecht aus Neuwied nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Anwalt im Sozialrecht aus Neuwied wird Mandanten auch beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Auch bei Problemen und Fragen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt für Sozialrecht bestens aufgehoben. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Rechtsanwalt im Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt zum Sozialrecht aus Neuwied seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen im Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsbereichen kompetent

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsbereiche tangiert werden. Hierzu zählen z.B. Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und selbstverständlich auch das Familienrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin zum Sozialrecht zu wenden oder eine Rechtsanwaltskanzlei zu konsultieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erworben wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt im Sozialrecht in Neuwied sowohl in der Theorie als auch in der Praxis ein besonderes Fachwissen vorweisen. Gerade bei schwierigen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem fundierten Fachwissen profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild FH JOANNEUM: Lehrende publiziert Fachbuch Bankvertragsrecht (08.11.2010, 13:00)
    Kaja Unger, Lehrende an der FH JOANNEUM, hat gemeinsam mit ihrem Kollegen Christian Butschek von der FH bfi Wien ein Lehrbuch zum Thema Bankvertragsrecht publiziert.Das Lehrbuch „Bankvertragsrecht“ gibt einen kurzen, fundierten Überblick über das Thema und zielt auf eine verständliche und handliche Darstellung ab, wobei insbesondere die relevante Judikatur des ...
  • Bild Neue Geschäftsführung bei Deutscher Hochdruckliga (20.06.2013, 12:10)
    DHL-Vorstand bestellt Maximilian Broglie zum GeschäftsführerNeuer Geschäftsführer der Deutschen Hochdruckliga e.V. (DHL) ist Rechtsanwalt Maximilian Guido Broglie aus Wiesbaden. Der Fachanwalt für Medizin-und Sozialrecht leitet ab sofort die Geschäfte des Vereins und führt die Bundesgeschäftsstelle der DHL in Heidelberg. Dabei schöpft er aus langjähriger Erfahrung: Seit mehr als 30 Jahren ...
  • Bild Einladung zur ASpB-Tagung „Innovationen und strategische Turn Arounds in Spezialbibliotheken" (20.06.2013, 12:10)
    Vom 11. bis 13. September 2013 findet in Kiel die 34. ASpB-Tagung (www.aspb2013.de) statt. Der Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz lautet: „Leinen los! Innovationen und strategische Turn Arounds in Spezialbibliotheken“. Keynotespeaker ist Professor Dr. Rudolf Mumenthaler von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur (Schweiz).Seit 65 Jahren ist es das ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Arbeitslosengeld für Schweizer? (27.04.2009, 19:19)
    Hallo, Herr S. wohnt in Berlin bei Frau L. und hat keinen Job. Herr S. ist ein Schweizer Staatsbürger aber hat im Jahre 2006 eine Aufenthaltsgenehmigung von der Ausländerbehörde erhalten sowie einen Meldeschein vom Rathaus. Zwischendurch war Herr S. immerwieder in der Schweiz und seit 2 Monaten ist er nun in ...
  • Bild Rechte beim Arbeitsamt?! (29.03.2008, 22:54)
    Hallo, PersonX hat eine Kündigung erhalten. Da die PersonX nie arbeitslos war, hat folgende Frage über Arbeitsamt. Muss PersonX alle Arbeitsangebote vom Arbeitsamt annehmen, bis sie eine Stelle nach ihrem Wunsch gefunden hat? Das Arbeitslosengeld ist so niedrig, dass es nicht für den Lebensunterhalt PersonX ausreichend ist. Kann PersonX noch weitere ...
  • Bild Sozialgericht - Stufenklage wie Zivilrecht - ohne mündliches Verfahren (28.04.2013, 05:19)
    Guten Abend, kann man vor dem Sozialgericht eine Stufenklage wie im Zivilprozeß führen? Bsp: 1. die Beklagte auf Auskunft zu verurteilen, .... 2. die Beklagte zu verurteilen, ... (und dann kommt das, was die Auskunft erbracht hat) (b) Besteht vor dem Landessozialgericht Anwaltspflicht? Vor dem Sozialgericht sollte es ohne Anwalt gehen - richtig? (c) Nach welchem § kann ...
  • Bild JC - Behandlungszwang? (01.01.2013, 22:08)
    Allgemeine Frage: darf ein JC einen ALG-Empfänger zu einer ärztlichen oder psychotherapeutischen Behandlung zwingen, nach dem Motto: entweder Sie lassen sich behandeln oder wir kürzen/streichen Ihnen das ALG?
  • Bild Unterhaltspflicht Eltern (25.01.2009, 11:50)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Ein Kind (19 Jahre) wurde von den Eltern rausgeschmissen, weil es seit Jahren die Eltern beklaut und belogen hat. Das Kind hat Hauptschulabschluss und eine weiterführende Schule geschmissen. Das Kind hat keine Lust zu arbeiten und kümmert sich auch nicht um eine Ausbildungstelle. Jetzt die Frage: ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild SG-KASSEL, S 7 R 578/05 (26.03.2008)
    Für die Eigenschaft als Stiefelternteil ist die Eheschließung mit dem leiblichen Elternteil nicht erforderlich. Auch in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft kann eine Stiefelterneigenschaft zu den leiblichen Kindern des Lebenspartners bestehen....
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 9 U 134/10 (23.03.2012)
    1. Wurde durch bestandskräftigen Verwaltungsakts eine vorübergehende Verschlimmerung einer vorbestehenden atopischen Hauterkrankung als Berufskrankheit anerkannt, ist das Gericht in einem späteren Rentenverfahren an die damit verbundene konkludente Feststellung einer Hauterkrankung als Berufskrankheit i.S.v. Nr. 5101 der Anlage zur BKV ? allerdings nur im Si...
  • Bild LSG-NIEDERSACHSEN-BREMEN, L 12 B 3/03 RI (27.05.2004)
    Die Höhe der Rahmengebühren des § 116 Abs. 1 BRAGO verletzt auch im Jahre 2002 einen Fachanwalt für Sozialrecht nicht in seiner Berufsfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG). Dies gilt auf der Grundlage der Entscheidung des BVerfG vom 17. Oktober 1990 (1BvR 283/85) auch dann, wenn der Rechtsanwalt überwiegend sozialgerichtliche Fälle bearbeitet....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildWird ein Erbe oder Lottogewinn auf Hartz IV angerechnet?
    Darf das Jobcenter wegen einem Erbe oder einem Lottogewinn einem Hartz-IV-Empfänger seine Grundsicherung kürzen? Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Hartz-IV-Empfänger, die ein Erbe erhalten oder im Lotto gewinnen, müssen damit rechnen, dass sich das unter Umständen auf ihre Bezüge auswirkt. ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildIst die Gehaltsaufstockung bei Hartz IV möglich?
    Es ist für viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland trauriger Alltag: man arbeitet hart, am Ende reicht das Geld dennoch nicht zum Leben. Für weitere Nebenjobs ist keine Zeit oder keine weitere Kraft vorhanden. Bürger und Bürgerinnen in solchen Situationen stellen sich oftmals die Frage, welche Möglichkeiten sie denn ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Baby-Wechselbettwäsche aufkommen
    Eltern die Hartz IV beziehen haben im Rahmen der Erstausstattung normalerweise einen Anspruch auf einen weiteren Satz Babybettwäsche sowie einen Autokindersitz. Dies hat das SG Heilbronn klargestellt. Vorliegend beantragte eine Hartz IV Empfängerin beim zuständigen Jobcenter für ihr Neugeborenes eine Erstausstattung. Doch das Jobcenter wollte ihr ...
  • BildBehinderter Schüler hat Anspruch auf ganztägliche Schulbegleitung
    Wenn ein Schüler aufgrund seiner Behinderung auf eine Schulbegleitung angewiesen ist, muss ihm diese womöglich auch für die Zeit der Teilnahme am nachmittäglichen Betreuungsangebot bezahlt werden. Ein Schüler konnte aufgrund einer schweren Muskelerkrankung nicht ohne Schulbegleitung am Unterricht einer offenen Ganztagsschule teilnehmen. Er beantragte daher, dass ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.