Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtNeuwied 

Rechtsanwalt in Neuwied: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuwied: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Alexandra Stampfl   Andernacher Straße 69, 56564 Neuwied
Stampfl & Partner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631 354354


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Ecker   Ubierstraße 54, 56567 Neuwied
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631 97430


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kai Uwe Ritter   Marktstraße 83, 56564 Neuwied
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02631 33515


Foto
Julia Petran   Deichstraße 24, 56564 Neuwied
Petran
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02631 - 347992


Foto
Kristina Münstermann   Blütenstr. 1 a, 56567 Neuwied
Münstermann
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631-73037


Foto
Manfred Knoll   Rheinstr. 25, 56564 Neuwied
Knoll
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631-20201



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Neuwied

Das Versprechen "für immer" bedeutet laut neuer Statistik bei Ehen in der BRD in etwa fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. Beinahe 170,000 Ehen wurden 2013 in der BRD geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Im Normalfall ist eine Ehescheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Trennungsjahr heißt, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

Rechtsanwalt für Familienrecht in Neuwied (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Neuwied
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Sorgerecht, Kindesunterhalt, Aufenthaltsbestimmungsrecht - vor allem Kinder sind von einer Ehescheidung stark betroffen

Eine Ehescheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen in Zusammenhang steht. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für viele eine starke Belastung. In den meisten Fällen sind auch Kinder betroffen. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind dann keine Seltenheit. Und auch der Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt zu konsultieren. In Neuwied sind einige Anwälte zu finden, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Nach deutschem Recht ist es für eine Scheidung unerlässlich, einen Anwalt zu beauftragen. Selbstverständlich fallen hierfür Kosten an. Eine Möglichkeit, die Scheidungskosten zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass sich die Eheleute einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Anwalt kennt sich mit allen Fragestellungen im Familienrecht sehr gut aus

Aber auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Scheidung zu klären wie Unterhalt oder Sorgerecht, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Neuwied zu konsultieren. Der Rechtsanwalt für Familienrecht aus Neuwied wird seinen Klienten ausführlich beraten und über die Scheidungsfolgen aufklären. Dabei ist der Rechtsanwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragen die gerade im Vorfeld einer Ehescheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt im Familienrecht auch die richtige Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenso kann der Rechtsanwalt im Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare beraten und unterstützen, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft wünschen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

Workshops: Neues Familienrecht und Existenzgründung für Mediatoren (22.04.2010, 15:00)
Im September/Oktober 2010 bietet das Zentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Erfurt zwei Workshops in Kooperation mit der Fakultät Sozialwesen an.Der Workshop "Neues Familienrecht" richtet sich an Mitarbeiter/innen von ...

Justizministerin: Initialzündung für Angleichungen im Familienrecht (14.01.2010, 13:53)
Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger nach dem heutigen Kabinettsbeschluss zum deutsch-französischen Wahlgüterstand: Weltoffenheit zeigt sich nicht nur in Einstellungen, sondern auch und gerade in ...

Die Hochschule Rhein-Waal öffnet ihre Vorlesungen (22.03.2013, 17:10)
Erstmalig bietet der Campus Kleve allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, im Rahmen des Studium Generale im Sommersemester 2013 an regulären Vorlesungen des Studienbetriebs ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

Kein Unterhalt vom Kindesvater !!! (15.03.2007, 19:58)
Hallo,wer kennt so einen Fall ??? Frau S ist Französin und hat 2 Kinder. Im Jahr 2004 kommt sie nach Deutschland. Hier lernt sie ihren spätern Ehemann kennen. Ihr Ex-Lebensgefährde und Kindesvater der beiden ...

ehevertrag (04.06.2008, 14:09)
mal angenommen, man gehe zu einem fachanwalt für familienrecht, der auch gleichzeitig notar ist, und läßt sich wegen eines ehevertrags beraten. große werte liegen noch nicht vor, ein ehepartner wird später einmal die ...

Ausländer- und Familienrecht (22.01.2010, 20:37)
Ausländer- und Familienrecht hallo, ich hoffe, dass jemand diesee frage beantworten kann. X hat eine ausländische Staatsbügerschaft, ist seit zwei Jahren mit einer Deutschen verheiratet und die haben ein gemeinsames Kind ...

Unterhaltspflicht nach Abbruch Ausbildung und Beginn neuer? (12.05.2013, 19:37)
Wie sähe es aus, wenn man die Ausbildung abbricht mit 18 Jahren, aus gesundheitlichen Gründen und weil es nicht die Wunsch Ausbildung war und sie zwangsweise genommen hat um etwas zu haben. Vor Sommer ( Beginn nächstes jahr) ...

Fragen zum Elternunterhalt (24.08.2011, 17:21)
Hier ein fiktiver Fall, über den ich gerade nachgrübele: Es gäbe die Geschwister T (Tochter) und S (Sohn). Eltern haben "rechtzeitig" ihr gesamtes Vermögen auf T bzw. deren Kinder A, B und C überschrieben. Nun werden die ...

Urteile zu Familienrecht

10 UF 1675/12 (08.01.2013)
Ist nach rechtskräftigem Teilausgleich von Anwartschaften und nachfolgendem Ableben eines Ehegatten noch über die nicht ausgeglichenen Anrechte zu entscheiden, kommt es für die Frage, welcher Ehegatte die höheren Anrechte erworben hat, nur auf die noch nicht ausgeglichenen Anrechte an....

10 UF 147/10 (04.05.2011)
1. Zur Anwendung der Billigkeitsklausel des § 19 Abs. 3 VersAusglG.2. Die geringwertige gesetzliche Rentenanwartschaft eines Ehegatten ist nicht nach § 18 Abs. 2 VersAusglG vom Wertausgleich bei der Scheidung auszunehmen, wenn der andere Ehegatte in der Ehezeit ebenfalls eine gesetzliche Rentenanwartschaft erworben hat und die Ausgleichswertdifferenz der Anr...

4 U 2003/11 (13.02.2012)
Das familienrechtliche Kontaktaufnahmerecht eines nahen Angehörigen rechtfertigt bei fehlender Dringlichkeit keine Besitzstörung durch Eindringen in ein Wohnhaus gegen den ausdrücklich erklärten Willen eines Mitbewohners. Dies gilt auch dann, wenn ein ausdrücklich entgegenstehender Wille aller Mitbewohner nicht feststellbar ist....