Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtNeuwied 

Rechtsanwalt in Neuwied: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuwied: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Alexandra Stampfl   Andernacher Straße 69, 56564 Neuwied
Stampfl & Partner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631 354354


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kai Uwe Ritter   Marktstraße 83, 56564 Neuwied
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02631 33515


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Ecker   Ubierstraße 54, 56567 Neuwied
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631 97430


Foto
Manfred Knoll   Rheinstr. 25, 56564 Neuwied
Knoll
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631-20201


Foto
Julia Petran   Deichstraße 24, 56564 Neuwied
Petran
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02631 - 347992


Foto
Kristina Münstermann   Blütenstr. 1 a, 56567 Neuwied
Münstermann
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02631-73037



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Neuwied

Das Versprechen "für immer" bedeutet laut neuer Statistik bei Ehen in der BRD in etwa fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. Beinahe 170,000 Ehen wurden 2013 in der BRD geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Im Normalfall ist eine Ehescheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Trennungsjahr heißt, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

Rechtsanwalt für Familienrecht in Neuwied (© Gerhard Seybert - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Neuwied
(© Gerhard Seybert - Fotolia.com)

Sorgerecht, Kindesunterhalt, Aufenthaltsbestimmungsrecht - vor allem Kinder sind von einer Ehescheidung stark betroffen

Eine Ehescheidung ist ein Schritt, der mit vielen Folgen in Zusammenhang steht. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für viele eine starke Belastung. In den meisten Fällen sind auch Kinder betroffen. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind dann keine Seltenheit. Und auch der Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt zu konsultieren. In Neuwied sind einige Anwälte zu finden, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Nach deutschem Recht ist es für eine Scheidung unerlässlich, einen Anwalt zu beauftragen. Selbstverständlich fallen hierfür Kosten an. Eine Möglichkeit, die Scheidungskosten zu reduzieren, ist, nur einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Voraussetzung ist dabei allerdings, dass sich die Eheleute einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Anwalt kennt sich mit allen Fragestellungen im Familienrecht sehr gut aus

Aber auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Scheidung zu klären wie Unterhalt oder Sorgerecht, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt im Familienrecht aus Neuwied zu konsultieren. Der Rechtsanwalt für Familienrecht aus Neuwied wird seinen Klienten ausführlich beraten und über die Scheidungsfolgen aufklären. Dabei ist der Rechtsanwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragen die gerade im Vorfeld einer Ehescheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich Versorgungsausgleich, nachehelichem Unterhalt bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Doch ist ein Rechtsanwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt im Familienrecht auch die richtige Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenso kann der Rechtsanwalt im Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare beraten und unterstützen, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft wünschen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

DJI erforscht Motive für und gegen gemeinsame Sorgeerklärung nicht miteinander verheirateter Eltern (10.05.2011, 17:10)
Nach einem Kompromissvorschlag, den das Bundesjustizministerium (BMJ) im Februar 2011 vorlegte, soll in Zukunft das gemeinsame Sorgerecht für unverheiratete Eltern zur Regel werden, wenn dies dem Kindeswohl nicht ...

Festschrift zum 60-jährigen Bestehen des Europa-Instituts erschienen (01.12.2011, 11:10)
1951 wurde an der Universität des Saarlandes das Europa-Institut gegründet, das junge Akademiker aus aller Welt im Europarecht und Internationalen Recht ausbildet. Zu seinem 60-jährigen Bestehen ist eine fast 700 Seiten ...

Seit 30 Jahren: Ehescheidungen ohne „Schuldprinzip“ (02.07.2007, 12:34)
Berlin (DAV). Am 1. Juli 1977 kam es zu einem Paradigmenwechsel bei Scheidungen. Seitdem können Ehen geschieden werden, die „zerrüttet“ sind. Das war das Ende des „Schuldprinzips“. „Eine Ehe kann geschieden werden, wenn sie ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

Vater (kein Sorgerecht) benötigt dringend Hilfe (10.02.2011, 14:37)
Mal angenommen:Mutter zieht mit Kind (damals Grundschüler) weg, getrennt lebender Vater bemühte sich stets um Umgang mit dem Kind, was oft (wg. Mutter) schwierig war, jedoch mit viel Mühe regelmäßig klappte. Mutter kommt nach ...

Machtbereich des Empfängers (13.04.2011, 09:59)
Hallo Ein Gartenverein möchte die jährliche Rechnung an die einzelnen Mitglieder schriftlich nicht mehr an die Meldeadresse zusenden, sondern eben direkt in den Briefkasten eines jeden Mitgliedes, welcher an jedem Zaun einer ...

anwaltszuständigkeiten (05.09.2009, 20:07)
Hallo, angenommen, es finden seit längerem Verhandlungen vor einem Familiengericht statt und anstelle der ,durch Mandat , zugesagten Anwältin kommt deren Mann, der auch Anwalt ist, aber für Erbrecht und finanzielle ...

Unterhaltsversicht (26.01.2011, 15:46)
Angenommen ein Paar bekommen ein Kind,haben beide das gemeinsame Sorgerecht und trennen sich nach kurzer Zeit.Kind lebt bei der Mutter, Vater weiter wegDer Vater hat das kind nun schon 1 Jahr lang nicht gesehn aus ...

Lebensmittelvergiftung - Schadenersatz (25.08.2013, 16:33)
Ich hoffe der Fall ist jetzt hier im richtigen Forum eröffnet, ansonsten bitte ich darum, den Beitrag eventuell an die richtige Stelle zu verschieben. Nehmen wir mal an, eine Person X bestellt am Abend ein Essen in einem ...

Urteile zu Familienrecht

X R 53/08 (19.01.2010)
1. Die gesetzliche Neuregelung der Besteuerung der Altersrenten durch das Alterseinkünftegesetz ist verfassungsmäßig, sofern das Verbot der Doppelbesteuerung eingehalten wird     . § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. aa EStG verletzt weder das Recht des Steuerpflichtigen auf Gleichbehandlung noch sein Vertrauen auf Beibehaltung der Ertragsanteilsbesteu...

5 WF 234/10 (06.12.2010)
Nach § 50 FamGKG ist die Festsetzung eines Verfahrenswerts auch dann geboten, wenn wegen der Kürze der Ehezeit ein Versorgungsausgleich nach § 3 Abs. 3 VersAusglG nicht durchgeführt....

17 UF 5/10 (04.03.2010)
Zur Notwendigkeit der Bestellung eines Ergänzungspflegers zur Wahrnehmung der Verfahrensrechte des Kindes im familiengerichtlichen Verfahren (Genehmigung einer Erbausschlagung)....

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.