Rechtsanwalt in Neuss: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuss: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechsanwalt Neuss (Reydter Strasse) (© hanseat - Fotolia.com)
Rechsanwalt Neuss (Reydter Strasse) (© hanseat - Fotolia.com)

Die BRD ist ein Sozialstaat, das heißt durch staatliches Handeln soll stets soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gewährleistet werden. Ein grundlegendes Prinzip des Sozialstaates ist es, zu gewährleisten, dass alle Bürger über die Mittel verfügen, die nötig sind, um das Existenzminimum zu decken. Die Umsetzung dieser Prinzipien erfolgt in der Praxis durch das Gewähren von Hartz IV, Sozialhilfe, Krankengeld und Grundsicherung. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Aufgeteilt ist in Deutschland das Sozialrecht in das umfangreiche Sozialversicherungsrecht sowie das besondere Recht auf Soziale Entschädigung. Alle Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu zählen Gesetze in Bezug auf Sozialhilfe, Wohngeld, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter, Jugendhilfe, Ausbildungsförderung und die Sicherung bei Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitsförderung. Auch Regelungen bezüglich der Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier erfasst.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Stefanie Henneberg (Fachanwältin für Sozialrecht) mit Anwaltskanzlei in Neuss hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Sozialrecht
Makiol und Kollegen
Sebastianusstr. 2-4
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 124640
Telefax: 02131 1246464

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Sozialrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Sabine Kilper jederzeit in Neuss

Breite Str. 137
41460 Neuss
Deutschland

Telefon: 02131 274017
Telefax: 02131 277417

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Neuss

Konflikte, die in das Rechtsgebiet Sozialrecht fallen, sind keine Seltenheit! Ein Anwalt oder eine Anwältin hilft

Rechtsanwalt in Neuss: Sozialrecht (© Bluedesign - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Neuss: Sozialrecht
(© Bluedesign - Fotolia.com)

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gleichheit und sozialer Gerechtigkeit immer wieder zu rechtlichen Problemen, die es erforderlich machen, einen Anwalt zu konsultieren. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind nicht selten. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Antrag auf Wohngeld abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es sinnvoll, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In Neuss sind einige Anwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Anwalt in Neuss für Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht bloß helfend und beratend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jobcenter gibt. Der Rechtsanwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei diversen Fragen bezüglich des Rentenrechts und der Rente aufklären. Auch bei Fragen und Problemen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Anwalt zum Sozialrecht bestens aufgehoben. Es ist selbstverständlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht über die Rechtslage aufklären und Ihnen dabei helfen, zu Ihrem Recht zu kommen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich gelöst werden, dann wird der Rechtsanwalt im Sozialrecht aus Neuss natürlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Ein Fachanwalt zum Sozialrecht besitzt ein außerordentliches Fachwissen in Theorie und Praxis

Häufig werden bei Rechtsproblemen im Sozialrecht auch andere Rechtsbereiche berührt. Hierzu zählen neben dem Familienrecht und dem Arbeitsrecht u.a. auch das Erbrecht und Steuerrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem schwieriger gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt zum Sozialrecht zu wenden. Ein Fachanwältin bzw. ein Fachanwalt für Sozialrecht hat eine zusätzliche Schwerpunktausbildung absolviert. Damit verfügt ein Fachanwalt im Sozialrecht aus Neuss sowohl in der Praxis als auch in der Theorie über ein überdurchschnittliches Know-how. Gerade bei schwierigen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen fachlichen Know-how profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Einstand und Ausstand an der Fakultät Sozialwesen in Erfurt (15.01.2010, 08:00)
    Prof. Dr. Gesine Spieß in Ruhestand verabschiedet. Prof. Dr. Friso Ross lehrt Recht der Sozialen Arbeit.von Kristin ThiemeGenderspezialistin geht, Jurist kommt: Mit einer Vorlesung über Äthiopien und einem Forum über Ost- und Westfrauen verabschiedete sich Frau Prof. Dr. Gesine Spieß am 13. Januar 2010 nach 15 Jahren an der FH ...
  • Bild RUBIN: Verdeckte Rationierung im Gesundheitswesen - Wenn knappe Ressourcen Leistungseinschränkungen (07.07.2009, 14:00)
    Verdeckte Rationierung gehört längst zum Klinikalltag: Das zeigt eine aktuelle Studie. Doch was tun, wenn die Ressourcen nicht für alles reichen? Zunächst Versorgungsprioritäten offen diskutieren, empfiehlt eine interdisziplinäre Forschergruppe der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Tübingen und entwickelt kostensensible Leitlinien am Beispiel von Kardiologie und Intensivmedizin. Im aktuellen RUBIN stellen Bochumer ...
  • Bild Wenn Recht behindert (21.11.2013, 12:10)
    Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Arne von Boetticher an der EAH JenaEine Bestandsaufnahme des Rehabilitationsrechts und aktueller Reformbestrebungen gibt Prof. Dr. Arne von Boetticher bei seiner öffentlichen Antrittsvorlesung am kommenden 27. November in der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena. Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr im Medienstudio (Haus 5, Raum 05.03.11).Von Boetticher lehrt Sozialrecht ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Deckungszusage nach Kündigung der Versicherung rückziehbar? (14.05.2013, 10:15)
    Hallo, leider weiß ich nicht so recht wo das Thema rein passt. Nehmen wir an eine Person bekommt von seiner Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage das die Prozesskosten übernommen werden. Nun kommt es aber vor das bei Sozialrecht so etwas locker mal 1 Jahr dauern kann eh der Prozess vor Gericht beginnt. Nun kündigt Person ...
  • Bild Umzug - Pension? (09.01.2011, 11:50)
    Bei folgendem theoretischen Fall kommen mir beträchtliche Bedenken - aber ich kenne ja die Rechtslage nicht. Ein ALG-II-Empfänger wohnt in einer zu teuren Wohnung (also über dem KdU-Rahmen liegend). Er will umziehen. Allerdings nicht innerhalb seines Wohnortes, sondern in einen anderen Ort, sagen wir, 400km entfernt. Das ist sein Geburtsort. Es ...
  • Bild Gültigkeit resp. Annulierung Mietvertrag, Jobcenter, usw. (01.06.2013, 07:55)
    Hallo, juraforum. Mal angenommen ein Empfänger von ALG-II Transferleistungen ("A") hat vom Jobcenter eine Angemessenheitsbescheinigung für Übernahme der Mietkosten für ein Wohnungsangebot ausgestellt bekommen und es bei einer Hausverwaltung ("HV") abgegeben, welche daraufhin A. ins Büro zur Unterzeichnung des Mietvertrags bestellte. Nach Unterzeichnung desselben durch A. wurde der Mietvertrag zur Bearbeitung in ...
  • Bild Rechteverhältnis Patient-Krankenkasse-Arzt (09.02.2009, 16:33)
    Hallo Experten, es herrscht offensichtlich große Unsicherheit bezüglich der Rechte der Kassenpatienten gegenüber ihrer Ärzte und Krankenkassen. Zunehmend sind die Patienten unzufrieden mit den Leistungen ihrer (niedergelassenen) Ärzte. Das drückt sich beispielsweise in sehr langen Wartezeiten auf einen Termin aus, in verweigerten "echten" Verordnungen, für die es stattdessen "Empfehlungen" gibt, das drückt ...
  • Bild Zuweisung zum psyholog.Dienst des AAs (19.11.2008, 19:23)
    K ist ALG1-Empfänger. Bei der Arbeitsagentur hat K eine kaufm. Qualifizierung aus zwei Modulen: - Vertrieb & Marketing - Unternehm.Führung & Pers.Management beantragt. Der Arbeitsvermittler sagte: im Personal und Untern.Führung gibt es genug Leute ohne Sie. Bezogen auf Vertrieb & Marketing sendet der Arb.Vermittler den K zu psyhologische Dienst. "Da ich zweifel habe, ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild BSG, B 8 SO 7/08 R (19.05.2009)
    Zur Frage, wann ein Hausgrundstück verwertbar und die Gewährung von Sozialhilfe deshalb ausgeschlossen ist....
  • Bild SG-HILDESHEIM, S 14 R 383/10 ER (14.10.2010)
    Arbeitgeber und damit beitragsverpflichtet ist grundsätzlich derjenige, der lediglich formal als Alleinunternehmensinhaber eingetragen ist ("seinen Namen hergibt"). Er muss auch für Beitragsverpflichtungen einstehen, wenn diese durch Handlungen eines alleingeschäftsführenden Dritten ohne sein Wissen begründet worden sind (vgl. BSG, Urteil vom 12.11...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 1 KR 331/08 B ER (26.03.2009)
    1. Zur Anwendung des § 7 Abs. 1 SGB IV bei der Frage der Beschäftigteneigenschaft von Prostituierten: a) Die zu § 7 Abs. 1 SGB IV allgemein entwickelten Grundsätze werden durch das Gesetz zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Prostituierten (ProstG) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3983) modifiziert. Art. 1 § 1 Satz 2 und § 3 ProstG enthalten Vorgaben fü...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Baby-Wechselbettwäsche aufkommen
    Eltern die Hartz IV beziehen haben im Rahmen der Erstausstattung normalerweise einen Anspruch auf einen weiteren Satz Babybettwäsche sowie einen Autokindersitz. Dies hat das SG Heilbronn klargestellt. Vorliegend beantragte eine Hartz IV Empfängerin beim zuständigen Jobcenter für ihr Neugeborenes eine Erstausstattung. Doch das Jobcenter wollte ihr ...
  • BildWird ein Erbe oder Lottogewinn auf Hartz IV angerechnet?
    Darf das Jobcenter wegen einem Erbe oder einem Lottogewinn einem Hartz-IV-Empfänger seine Grundsicherung kürzen? Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Hartz-IV-Empfänger, die ein Erbe erhalten oder im Lotto gewinnen, müssen damit rechnen, dass sich das unter Umständen auf ihre Bezüge auswirkt. ...
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...
  • BildErhalten EU-Bürger Hartz IV in Deutschland?
    Das Arbeitslosengeld II (ALG II, umgangssprachlich „Hartz IV“ genannt), ist eine staatliche Fürsorgeleistung, welche der Grundsicherung des Lebensunterhalts dient. Arbeitnehmer zahlen in Deutschland einen Betrag in die Arbeitslosenversicherung ein; verlieren sie ihren Job, so erhalten sie entweder Arbeitslosengeld I (ALG I) – nämlich immer dann, wenn sie mehr ...
  • BildHartz IV: Berücksichtigung von Spiegelreflexkamera als Betriebsausgabe?
    Auch das Jobcenter muss womöglich Betriebsausgaben bei einem Freiberufler bei der Ermittlung seines Einkommens berücksichtigen. Es gelten aber strengere Maßstäbe als beim Finanzamt. Ein Hartz IV Empfänger war als Porträtmaler und Straßenkünstler freiberuflich tätig. Nach dem Kauf einer gebrauchten Spiegelreflexkamera begehrte er die Anrechnung seiner ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss bei Beerdigung für Wiesenreihengrab aufkommen
    Jobcenter sollten nicht kleinkariert sein, wenn ein Hartz-IV Empfänger seinen Angehörigen in einem Wiesenreihengrab beerdigt. Das gilt vor allem bei behinderten Menschen - wie etwa Blinden. Ein Hartz IV Empfänger beantragte nach dem Tod seiner Ehefrau die Übernahme der Kosten für die Beerdigung. Er hatte für ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.