Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteInsolvenzrechtNeuss 

Rechtsanwalt in Neuss: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Neuss: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Oliver Henn   Mühlenstraße 19 a, 41460 Neuss
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 02131 715700


Foto
Ralf Sellmann   Jülicher Str. 46, 41464 Neuss
 
Schwerpunkt: Insolvenzrecht
Telefon: 02131 / 273694



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Neuss

Das Insolvenzrecht ist dem Zivilrecht untergliedert. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Bei einer eingetretenen Zahlungsunfähigkeit verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: entweder die Zahlungsfähigkeit wird wieder hergestellt oder aber es findet eine geordnete Abwicklung der Insolvenz statt. Durch eine gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse sollen die Forderungen der Gläubiger im Insolvenzverfahren so gut als möglich befriedigt werden. Auf der anderen Seite soll sichergestellt sein, dass der Schuldner ein menschenwürdiges Leben führen kann. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Privatinsolvenz. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase richtig verhalten. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neubeginn wäre eine Möglichkeit.

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Neuss (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Neuss
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Ein Anwalt oder Anwältin ist der optimale Ansprechpartner bei Fragen rund um die Privatinsolvenz

Hat man Schulden, dann heißt das nicht unbedingt, dass gleich eine Regelinsolvenz bzw. Privatinsolvenz droht. Droht eine Insolvenz, dann tut man gut daran, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Man kann sich entweder an eine Schuldnerberatungsstelle wenden oder an einen Fachanwalt für Insolvenzrecht. In Neuss sind einige Anwaltskanzleien vertreten, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Insolvenzrecht liegt. Ein Rechtsanwalt zum Insolvenzrecht in Neuss wird seinen Mandanten beraten und auch Fragestellungen z.B. bezüglich der Pfändungstabelle und der Pfändungsfreigrenzen fachkundig beantworten. Ist es schon zum Äußersten gekommen wie einer Lohnpfändung, ist ein Rechtsanwalt ebenso die ideale Kontaktperson. Denn der Jurist ist im Regelfall auch sehr gut mit dem Zwangsvollstreckungsrecht vertraut. Ist es nicht zu übersehen, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Rechtsanwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist eine Entschuldung des Schuldners ohne gerichtliches Verfahren. Ist eine außergerichtliche Einigung zur Schuldenbereinigung nicht mit allen Gläubigern möglich, ist das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren gescheitert. Das Insolvenzgericht wird dann das Insolvenzverfahren eröffnen. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch als Treuhänder bezeichnet wird. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt außerdem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern fair aufgeteilt wird.

Wenn eine Unternehmensinsolvenz droht, sollte so schnell als möglich ein Insolvenzanwalt oder Insolvenzanwältin kontaktiert werden

Aber nicht nur Privatpersonen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einen Anwalt für Insolvenzrecht in Neuss konsultieren, denn Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand. Setzen sich Unternehmer rechtzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorhinein eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein anvisiertes Insolvenzplanverfahren im Regelfall beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Anmeldung der Insolvenz noch nicht vorhanden, kann der Insolvenzanwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Selbstverständlich ist es auch möglich, dass ein Anwalt im Insolvenzrecht in der Lage ist, eine Insolvenz vollständig abzuwenden beispielsweise durch eine Restrukturierung. Jedoch ist dies nur möglich, wenn man tatsächlich früh genug juristischen Rat einholt.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Insolvenzrecht

Weiterbildung Baurecht an der TU Darmstadt (29.11.2005, 11:00)
Auf Grund der großen Nachfrage wird das Modul I "Bauvertragsrecht" des Zertifikatskurses Baurecht an der TU Darmstadt im März 2006 wiederholt.Im September 2005 startete das berufsbegleitende Weiterbildungsangebot Baurecht an ...

“Entscheidung des Bundesfinanzhofs zum Insolvenzrecht ist rechtswidrig“ (11.05.2011, 16:08)
Berlin/München, 10. Mai 2011 – Das kürzlich bekannt gewordene Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH), wonach Insolvenzmassen in Zukunft pauschal mit der Umsatzsteuer aus Leistungen aus der Zeit vor der Verfahrenseröffnung belastet ...

Von der Notwendigkeit der Einführung eines Insolvenzrechts für Staaten (04.01.2012, 16:10)
Eine internationale Tagung vom 13. bis 14. Januar 2012 an der Humboldt-Universität zu Berlin / Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble hält EröffnungsredeObwohl seit nunmehr 30 Jahren Diskussionen um die Einführung eines ...

Forenbeiträge zu Insolvenzrecht

GmbH Liquidation nach Insolvenz -Private Insolvenz (31.03.2008, 23:52)
Angenommen A, B,Cund D sind gesellschaftende Geschäftsführer der ABCD GmbH und sind durch Ermittlungen in einer Strafsache und dadurch verursachter vorrübergehender Kontenpfändung nicht in der Lage ausstehende Forderungen zu ...

Newsletter 28/2005 - Verwertungsverbot vom Selbstgespräch, LAG zu Mobbing (14.08.2005, 11:16)
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur 28. Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des Newsletters sowie einen guten Start in die neue Woche! Herzlichst, Ihre ...

Vermieterpfandrecht oder Insolvenzverwalter? (17.08.2007, 17:38)
Mal eine Frage zum Insolvenzrecht, da kenne ich mich fast gar nicht aus. Wir stellen uns bitte einmal vor das A eine Firma vor die Wand gesetzt hätte, über längere Zeit absehbar bis zu letzten Euro. Vermieter B schaute zu ...

Kontokorrenthaftungsklausel (18.05.2010, 23:24)
Was ist eine Kontokorrenthaftungsklausel? Z.B. in der Richtlinie für die Referenzfilmförderung, § 15, Abs. 3: Der Abzug der Kopienkosten in der Verleihabrechnung darf nur dann erfolgen, wenn - je nachdem wer Auftraggeber war ...

Studium abbrechen? (14.11.2011, 21:47)
Hallo ihr Lieben! Wahrscheinlich wird das jetzt ein bisschen länger, aber vielleicht hat von Euch ja jemand den Nerv, sich mein Gedöns durchzulesen Ich bin jetzt 24 und habe vor 1,5 Jahren mein Abitur auf dem zweiten ...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.