Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArzthaftungsrechtMünster 

Rechtsanwalt für Arzthaftungsrecht in Münster

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 2:  1   2


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Marilla Reich   Aegidiistraße 37, 48143 Münster
 

Telefon: 0251 39997409


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Paul Lodde   Westfalenstraße 173 a, 48165 Münster
Harnischmacher, Löer, Wensing Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Telefon: 02501 4492-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Ralf Böcker   Prinzipalmarkt 20, 48143 Münster
 

Telefon: 0251 58088


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Barbara Elsbernd   Bogenstraße 11/12, 48143 Münster
HEIMANN HALLERMANN Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Telefon: 0251 49019-0


Foto
Dr. LL.M. Michael Augustinus Ossege   Altumstr. 6, 48149 Münster
 

Telefon: 0251-53558473


Foto
Wolfgang Schmidt   Salzstr. 20, 48143 Münster
 

Telefon: 0251-48245-0


Foto
Dr. Peter Wigge   Scharnhorststr. 40, 48151 Münster
 

Telefon: 0251-53595-0


Foto
Otmar Knüvener   Schornheide 9, 48157 Münster
 

Telefon: 0251-329752


Foto
Urs Früh   Servatiiplatz 9, 48143 Münster
 

Telefon: 0251-41480-0


Foto
Maja Rogner   Martin-Luther-Str. 17, 48147 Münster
 

Telefon: 0251-4809809



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arzthaftungsrecht

Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht: 10 Tipps vom Anwalt (24.06.2010, 10:48)
Für wen ist eine Patientenverfügung sinnvoll? Wo sollte Sie hinterlegt werden? Muss diese immer wieder regelmäßig erneuert werden? Rechtsanwalt Wolfgang Putz aus München beantwortet im nachfolgenden Interview die 10 ...

15.000 Euro Schmerzensgeld für Pflegemängel (15.01.2009, 15:54)
- mangelnde Dekubitusprophylaxe im Krankenhaus - 15.000,00 € Schmerzensgeld – zu dieser Zahlung verurteilte die für Arzthaftungsrecht zuständige 9. Zivilkammer des Landgerichts München I die Stadt München als Trägerin eines ...

BGH: Arzt haftet für Unterhalt bei fehlerhaften Verhütungsmaßnahmen (15.11.2006, 15:43)
Die Klägerin ist Mutter eines im Dezember 2002 geborenen gesunden Sohnes. Sie verlangt von ihrem Gynäkologen, dem Beklagten, aus eigenem und aus abgetretenem Recht des Kindsvaters Ersatz des den Eltern durch die ...

Forenbeiträge zu Arzthaftungsrecht

Tod durch Ärzte Fehler, was kann ich tun? (25.01.2014, 23:12)
Hallo,Im November 2012 hat ein Mann Blut erbrochen, so viel das vom Schlafzimmer bis zum Wohnzimmer überall tropfen auf dem Boden an den Wänden und und Blutige Hand abdrücke an den Möbel waren. Die Lebensgefährtin des Mannes ...

Verjährung von Behandlungsfehler (26.06.2007, 20:51)
Mal angenommen, ein Patient bekommt von der Gutachterkommission der Ärztekamer ein negatives Gutachten. Durch ein neues Gutachten stellt sich aber heraus, daß gravierende Fehler passiert sind und ein schwerer ...

verbrennung nach op (21.01.2006, 22:27)
während meiner op unter ambulanter vollnarkose wurde mein arm auf die heizung gelegt die brennend heiss war. nun habe ich eine ca 15 cm lange und 3 cm breite verbrennung am arm 2ten grades. schmerz stark und gibt bestimmt ...

FAQs zum Thema Zwangseinweisung und -behandlung (19.04.2007, 18:20)
1. Eine ambulante Zwangsbehandlung ist nicht erlaubt. Wie kann ich mich am besten gegen eine stationäre Zwangsbehandlung schützen? Am besten eine Patientenverfügung verfassen, in der steht wie im Krankheitsfall behandelt ...

Morphium ohne Indikation (16.10.2006, 13:54)
Hallo, ich bin neu hier. Hatte meinen Beitrag schon einmal geschrieben, aber das hat nicht geklappt. Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht. Nun hoffe ich das es klappt. meine Frage lautet wie folgt. Eine Frau 78 ...

Urteile zu Arzthaftungsrecht

3 U 119/00 (12.12.2001)
Können tatsächlich erhobene Befunde oder Befundträger nicht mehr vorgelegt werden, so muß die Behandlungsseite darlegen und beweisen, daß sie diesen Umstand nicht verschuldet hat. Ist der Verbleib von Befundträgern ungeklärt, so geht dies grds. beweismäßig zu Lasten des Arztes....

27 U 13/91 (10.07.1991)
Tritt bei bereits festgesetztem Operationstermin für eine Herzoperation eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes ein, führen aber die hierauf erfolgten Untersuchungen nicht zur Feststellung einer lebensbedrohlichen Situation, sondern lassen medikamentöse Einstellung bis zum Operationstermin als ausreichend erscheinen, so ist eine Vorverlegung des Opera...

5 U 98/97 (03.11.1997)
Eine Haftung wegen eines Aufklärungsversäumnisses über Behandlungsalternativen scheidet aus, wenn die objektiv fehlerhafte Aufklärung auf einem Diagnoseirrtum beruht, der sich mangels Vorwerfbarkeit nicht als haftungsbegründender Behandlungsfehler darstellt. Der im Rahmen der hypothetischen Einwilligung zu prüfende plausible Entscheidungskonflikt ist aussch...