Rechtsanwalt für Wegerecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Wegerecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Wolf-Dieter Beck mit Kanzleisitz in München

Steinsdorfstr. 3
80538 München
Deutschland

Telefon: 089 292864

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsbereich Wegerecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Monika Werther persönlich im Ort München
Dr. Cichon & Partner
Johann-von-Werth-Str. 1
80639 München
Deutschland

Telefon: 089 1399460
Telefax: 089 165951

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild Garagenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt, gehört dazu noch nicht das Wegerecht für die ebenfalls zum Teil über das Grundstück verlaufende Garagenzufahrt, ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild Keine Zweideutigkeiten beim Verbot der Prostitution im Grundbuch (10.09.2013, 14:09)
    Karlsruhe (jur). Soll auf einem Grundstück die Prostitution durch einen Eintrag im Grundbuch verboten werden, darf es dabei keinerlei Zweideutigkeiten geben. Ist der Eintrag nicht klar, kann der Eigentümer die Löschung verlangen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem am Samstag, 7. September 2013, veröffentlichten Urteil vom 20. August 2013 ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Vermieter äussern sich nicht bzg vom Nachbarn verbotenes Wegerecht. (07.05.2013, 20:13)
    Stellen Sie sich folgendes vor: Es gibt zwei Reiheneckhäuser nebeneinander. Getrennt werden Sie von einem kurzen Ausfahrt, ca 3 Mtr breit. Beide Häuser haben ein Hinterhof. Nun ist das eine Haus, sagen wir das rechte, vermietet. Es sind in diesem Haus zwei Wohnungen geschafft worden: eine im Souterrain und Hochparterre, und ...
  • Bild Wegerecht (25.03.2012, 17:48)
    Hallo Forum, ich hoffe, jemand kann mir zu folgendem fiktiven Fall seine Meinung sagen: Angenommen A und B sind beides Grundstückseigentümer, mit eigenem Haus auf dem jeweiligen Grundstück. Weiter angenommen A erreicht sein Grundstück nur über das Grundstück von B (B liege an der Straße und A nach hinten versetzt). Für die Zufahrt ...
  • Bild Geteilter Vierseitenhof - Ärger (06.10.2006, 14:03)
    Hallo, ich bin Besitzer einer Wohnhaushälfte mit Flurstück (kein direkte verbindung zur Strasse) in einem Vierseitenhof. Der restl. Teil des Hofe gehörte bis vor ein paar Jahren einem älteren Ehepaar, die aber verstorben sind. Der neue Besitzer (Erbe) wohnt nicht in diesem Gehöft, nutzt es aber teilweise landwirtschaftlich. Dieser Besitzer hat nun auf meine ...
  • Bild Geltungsbereich Notwegerecht (03.07.2008, 08:53)
    Hallo, wie würde denn die Rechtslage bei folgendem Beispiel aussehen? Zwei Grundstücksbesitzer A + B teilten sich bisher einen Weg (reiner Privatweg, in ungeteiler Hand). A könnte ohne diesen Weg nicht zu seinem Grundstück, B jedoch schon - und zwar von einer öffentlichen Straße (Vorderseite seines Gebäudes durch die Garage, Hauseingang und ...
  • Bild Wegerecht als Grunddienstbarkeit - genauer Verlauf des Weges (15.09.2012, 13:55)
    Hallo zusammen, ich weiß nicht genau, in welche Kategorie meine Frage fällt, versuche es mal hier: Nachbar A hat über das Grundstück des noch im Bau befindlichen Mehrfamilienhauses B ein eingetragenes Wegerecht als Grunddienstbarkeit. Es gibt dazu eine Skizze auf welche Bezug genommen wird, welche den geplanten Verlauf des zu nutzenden Weges ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild VG-GIESSEN, 4 K 1281/12.GI (08.10.2012)
    1.) Ein Anlieger hat keinen Anspruch darauf, durch den Straßenanbau und die Anlegung von Parkflächen von bloßen Erschwernissen bei der Benutzung seiner Grundstückszufahrt verschont zu bleiben. 2.) Erst wenn sich aus der baulichen Gestaltung der Straße für den Anlieger nicht nur Schwierigkeiten, sondern echte verkehrsrechtliche Gefahren im Sinne eines polize...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 7 S 2739/89 (23.11.1990)
    1. Zur Widmung kraft unvordenklicher Verjährung während der Geltung der württ Wegeordnung vom 03.10.1808 (RegBl 1809 S 19)....
  • Bild OLG-HAMM, I-28 U 152/11 (24.04.2012)
    Der Verjährungsbeginn gem. § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB setzt grundsätzlich nur die Kenntnis der den Anspruch begründenden Tatsachen voraus. Nicht erforderlich ist in der Regel, dass der Gläubiger aus den ihm bekannten Tatsachen die zutreffenden rechtlichen Schlüsse zieht. Auch die Kenntnis der einen Anwaltsregressanspruch begründenden Umstände setzt keine Paralle...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.