Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtMünchen 

Rechtsanwalt in München: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in München: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 3:  1   2   3

Foto
Simone Klotz-Drews   Cimbernstr. 18, 81377 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht

Telefon: 089 7141376


Foto
Siegfried Huber-Sierk   Elsenheimerstraße 59, 80687 München
Anwaltskanzlei Huber-Sierk
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: (089) 74 99 58 43


Logo
Köhne, Kulle & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH   Renatastrasse 71, 80639 München 
Schwerpunkt: Sozialrecht


Logo
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft   Unsöldstr. 2, 80538 München 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089-25557230


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Frank Schneider   Arcostraße 5, 80333 München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 2000076-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Prof. Dr. Tillo Guber   Marienplatz 2, 80331 München
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 1238552


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dinko Grgic   Landwehrstraße 35, 80336 München
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 592450


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Rainer Göhle   Rosenheimer Platz 1, 81669 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 41615950


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Florian Hasler   Albert-Schweitzer-Straße 64, 81735 München
Eckhard M. Jansen & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 673797-27


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Oliver Storr   Franz-Senn-Straße 9, 81377 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 7192189



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in München

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat, das bedeutet: Ziel der Politik und Gesetzgebung ist es, für soziale Absicherung und soziale Gerechtigkeit gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Die Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in zwei Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Ausbildungsförderung, Arbeitsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.

Rechtsanwalt in München: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in München: Sozialrecht
(© Thomas Graf - Fotolia.com)

Konflikte mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt? Ein Anwalt oder eine Anwältin berät Sie

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Unterstützung und der Rat eines Anwalts erforderlich sind. Probleme mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Sozialamt oder das Jobcenter Leistungen gekürzt hat, oder ein Antrag auf Wohngeld abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es angebracht, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In München sind einige Anwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Rechtsanwalt für Sozialrecht aus München wird seinen Mandanten nicht nur umfassend über die rechtliche Situation informieren, wenn Leistungen gekürzt oder nicht gewährt wurden. Der Anwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei sämtlichen Fragestellungen bezüglich des Rentenrechts und der Rente aufklären. Ferner ist der Anwalt auch bestens mit dem Pflichtversicherungsrecht vertraut. Es ist selbstverständlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht über die rechtliche Situation aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt zum Sozialrecht aus München seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Ein Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht besitzt ein außerordentliches Fachwissen in Praxis und Theorie

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsgebiete berührt werden. Hierzu zählen z.B. Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und selbstverständlich auch das Familienrecht. Gerade, wenn sich ein Problem im Sozialrecht schwieriger gestaltet, kann es sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu kontaktieren. Ein Fachanwältin bzw. ein Fachanwalt zum Sozialrecht hat eine zusätzliche Schwerpunktausbildung absolviert. Damit verfügt ein Fachanwalt im Sozialrecht aus München sowohl in der Praxis als auch in der Theorie über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen fachlichen Know-how profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Sieg im „Fotoshooting-Finale“: RUB-Team gewinnt MootCourt in Erfurt (17.01.2014, 13:10)
In einem denkbar knappen Finale gaben ihre rhetorischen Fähigkeiten den Ausschlag: Kim Fallenski und Paul Alexander Tophof, Jurastudenten der Ruhr-Universität Bochum, haben den 5. Arbeitsrechtlichen MootCourt gewonnen, den ...

Erwerbsfähigkeit und Pflegerisiko (20.03.2006, 14:00)
Erwerbsfähigkeit und Pflegerisiko4. Kölner SozialrechtstagDie Erwerbsfähigkeit und das Pflegerisiko sind das Thema des 4. Kölner Sozialrechtstages, zu dem die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln zusammen ...

Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen (18.06.2013, 16:10)
In den kommenden Jahrzehnten stehen Europa große wirtschaftliche und soziale Herausforderungen bevor. So zieht das Motto des Europäischen Jahres 2012 „Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ Debatten nach ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Aufhebungsvertrag nach Elternzeit (19.05.2010, 14:32)
Guten Tag, gesetzt den Fall eine AN einigt sich mit ihrem AG nach Ende der Elternzeit einen Aufhebungsvertrag abzuschliessen. Der AG kann sie nicht Teilzeit beschäftigen. Die AN weiß, dass dies in der Formulierung des ...

Kosten bei einer Klage (23.03.2011, 19:27)
Hallo, Angenommen Person x kommt nicht mehr alleine mit Behörden klar und ihr Fall ist mittlerweile zu komplex geworden um über Internetforen Hilfe zu erhalten ... (ist absolut nicht abwertend gemeint, aber irgendwann ist ...

ALG II, Einkünfte aus Untervermietung (02.09.2010, 13:44)
Person A bezieht zur Zeit ALG II und vermietet an Person B ein unmöbliertes Zimmer in seiner Wohnung um seine Unterkunftskosten zu senken. Die Angenommene Kaltmiete der Gesamtwohnung beträgt 450€, 110€ NK, 100€ Heizung und ...

Freiwillige Einzahlung in die Rentenkasse (24.09.2007, 20:44)
Hallo, folgendes dazu: A hat keine Anspruch auf Leistungen von der Agentur, da seine Ehepartnerin zu viel an Verdienst hat. A erhält nur die Rentenanwartspunkte von der Agentur. Nun ist A von der Agentur abgemeldet ...

BAB - § 72 SGB III (04.01.2013, 13:10)
Hallo, weiß jemand, wo man die Anordnung nach § 72 SGB III findet (Verfahrensvorschriften für BAB)? Soliton ...

Urteile zu Sozialrecht

3 A 74/09 (02.03.2012)
1. Ein Ersatzanspruch aus § 47a Abs. 1 BAföG setzt voraus, dass zwischen den unvollständigen oder unrichtigen Angaben des Ersatzpflichtigen und der Leistung von Ausbildungsförderung ein Kausalzusammenhang besteht. 2. Hat das Amt für Ausbildungsförderung aufgrund unrichtiger oder unvollständiger Angaben eines Elternteils einem Aktualisierungsantrag stattgegeb...

III R 50/02 (18.03.2004)
1. Der Abzug von Unterhaltsleistungen nach § 33a Abs. 1 Satz 2 EStG 1996 an gesetzlich unterhaltsberechtigten Personen gleichgestellte Personen setzt zum einen eine tatsächliche Kürzung oder den vollständigen Wegfall entsprechender öffentlicher Mittel wegen der Unterhaltsleistungen des Steuerpflichtigen voraus, zum anderen ist im Regelfall ein Nachweis durch...

S 38 VG 40/04 (10.12.2008)
1. Die Glaubhaftmachung des Klagevorbringens ist in Verfahren nach dem OEG anhand der auch für die Beurteilung von Zeugenaussagen maßgeblichen wissenschaftlichen Kriterien der Aussagepsychologie zu prüfen (vgl. zu den Maßstäben der Aussagenpsychologie: Urteil des Bundesgerichtshofs vom 30. Juli 1999, Az. 1 StR 618/98, veröffentlicht u. a. in BGHST 45, S. 164...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.