Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtMünchen 

Rechtsanwalt in München: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in München: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3

Foto
Siegfried Huber-Sierk   Elsenheimerstraße 59, 80687 München
Anwaltskanzlei Huber-Sierk
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: (089) 74 99 58 43


Logo
Ostheim & Klaus Rechtsanwälte Partnerschaft   Unsöldstr. 2, 80538 München 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089-25557230


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Rainer Göhle   Rosenheimer Platz 1, 81669 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 41615950


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Frank Schneider   Arcostraße 5, 80333 München
Schneider | Kullmann | Dr. Roder Rechtsanwälte
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 2000076-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Prof. Dr. Tillo Guber   Marienplatz 2, 80331 München
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 1238552


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Oliver Storr   Franz-Senn-Straße 9, 81377 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 7192189


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dinko Grgic   Landwehrstraße 35, 80336 München
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 592450


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Zimpel   Schwanthalerstraße 9-11, 80336 München
Dr. Klüver, Dr. Klass, Zimpel & Kollegen Fachanwaltskanzlei für Bank- u. Kapitalmarktrecht Fachanw
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089 592412


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Florian Hasler   Albert-Schweitzer-Straße 64, 81735 München
Eckhard M. Jansen & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 089 673797-27


Foto
Dr. Rolf Marschner   Friedrichstr. 13, 80801 München
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 089-226529



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in München

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat, das bedeutet: Ziel der Politik und Gesetzgebung ist es, für soziale Absicherung und soziale Gerechtigkeit gegen die größten Lebensrisiken zu sorgen. Die Sicherung des Existenzminimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das existentielle Minimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In Deutschland ist das Sozialrecht in zwei Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind sämtliche Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Ausbildungsförderung, Arbeitsförderung, Wohngeld, Sozialhilfe, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die Rentenversicherung, gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.

Rechtsanwalt in München: Sozialrecht (© Thomas Graf - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in München: Sozialrecht
(© Thomas Graf - Fotolia.com)

Konflikte mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt? Ein Anwalt oder eine Anwältin berät Sie

Wie in allen Bereichen des Lebens kann es auch im sozialrechtlichen Bereich schnell zu einem Konflikt kommen, bei dem die Unterstützung und der Rat eines Anwalts erforderlich sind. Probleme mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind keine Seltenheit. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Sozialamt oder das Jobcenter Leistungen gekürzt hat, oder ein Antrag auf Wohngeld abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es angebracht, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In München sind einige Anwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Rechtsanwalt für Sozialrecht aus München wird seinen Mandanten nicht nur umfassend über die rechtliche Situation informieren, wenn Leistungen gekürzt oder nicht gewährt wurden. Der Anwalt wird seinen Mandanten auch detailliert bei sämtlichen Fragestellungen bezüglich des Rentenrechts und der Rente aufklären. Ferner ist der Anwalt auch bestens mit dem Pflichtversicherungsrecht vertraut. Es ist selbstverständlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett nicht bewilligt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht über die rechtliche Situation aufklären und Ihnen dabei behilflich sein, zu Ihrem Recht zu kommen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Streit außergerichtlich beizulegen, wird der Anwalt zum Sozialrecht aus München seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Ein Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht besitzt ein außerordentliches Fachwissen in Praxis und Theorie

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsgebiete berührt werden. Hierzu zählen z.B. Arbeitsrecht, Steuerrecht, Erbrecht und selbstverständlich auch das Familienrecht. Gerade, wenn sich ein Problem im Sozialrecht schwieriger gestaltet, kann es sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Anwaltskanzlei für Sozialrecht zu kontaktieren. Ein Fachanwältin bzw. ein Fachanwalt zum Sozialrecht hat eine zusätzliche Schwerpunktausbildung absolviert. Damit verfügt ein Fachanwalt im Sozialrecht aus München sowohl in der Praxis als auch in der Theorie über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem überdurchschnittlichen fachlichen Know-how profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Augen auf bei Rentenkürzung! (08.08.2006, 17:13)
- Versicherung darf keine unbegrenzte Datenauskunft fordern - Berlin (DAV). Fair Play gilt auch für die Sozialversicherung. Auch die gesetzliche Rentenversicherung muss den Datenschutz beachten. Sie darf keine ...

Podiumsdiskussion: Ein Betrieb - ein Tarifvertrag!? Tarifeinheit oder Tarifpluralität (08.04.2008, 14:00)
Dienstag, 15. April 2008, 18 UhrForum der Saarbrücker ZeitungEisenbahnstraße 31, 66117 SaarbrückenWie lange haben wir noch die über 50 Jahre gewohnte Tarifeinheit im Betrieb? Diese Frage stellt sich zur Zeit, denn immer mehr ...

Sozialrechtler der Universität Jena sitzt Beirat von "jenarbeit" vor (11.08.2005, 12:00)
Jena (11.08.05) Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum Vorsitzenden des Beirats des städtischen Eigenbetriebs jenarbeit gewählt worden. Dieser betreut seit Jahresanfang die ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Finanzierung der eigenen Wohnung durch Eltern ? (05.08.2010, 18:23)
Hallo liebes Forum, angenommen man hat folgenden Fall: Ein Schüler (19 Jahre, gerade 13te Klasse eines Gymnasiums) hat geschiedene Eltern. Früher wohnte er bei seiner Mutter, doch da konnte er es aufgrund von übermäßigem ...

Kündigung in der Elternzeit (11.06.2012, 09:10)
Nehmen wir mal an PersonA ist momentan in zweijähriger Elternzeit, möchte aber nach dieser Zeit auf keinen Fall mehr in Ihrem alten Job arbeiten, da Arbeitsort und Wohnort (für jemanden ohne Auto) ziemlich weit auseinander ...

Untätigkeitsklage? (03.02.2009, 14:47)
Hallo ! Mal angenommen: Jemand hat über mehrere Monate keinen Lohn von seinem ehemaligem Arbeitgeber erhalten. Als er feststellt, dass selbst die Krankenversicherung nicht mehr für ihn gezahlt wird, geht er sofort zum ...

Anrechnung der Rentenzahlungen aus Russland auf die Sozialhilfe (06.01.2009, 22:33)
Sehr geehrte Juristen, die Durchsuchung Ihres Forumsarchivs hat gezeigt, dass niemand bisher die Fragen über die Berücksichtigung der ausländischen Altersrente bei der Berechnung der deutschen Leistungen nach SGB XII ...

Wichtig!!!! (10.03.2013, 12:10)
Was ist der Unterschied zwischen einem Prozesskostenhilfeantrag und Prozesskosten unter Beiordnung? ...

Urteile zu Sozialrecht

3 Sa 1577/10 (01.06.2011)
Gemäß § 115 SGB X gehen Ansprüche des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber auf Annahmeverzugsentgelt nur insoweit auf den Träger von Sozialleistungen über, als dieser Sozialleistungen an dem Arbeitnehmer erbracht hat, die aufgrund dessen eigener sozialrechtlicher Ansprüche für diesen selbst bestimmt sind (Anschluss an LAG Köln, Urteil vom 16.09.2010 &#150...

IX ZR 130/10 (20.12.2012)
a) Ruhegeldansprüche gegen einen im Inland ansässigen Drittschuldner stellen inländisches Vermögen dar. b) Ein hinreichender Inlandsbezug als ungeschriebenes Tatbestandsmerkmal des Gerichtsstands des Vermögens kann sich daraus ergeben, dass über das Vermögen des Schuldners im Inland das Insolvenzverfahren eröffnet wurde und die Ansprüche des Schuldners gege...

L 6 AS 335/09 B ER (08.07.2009)
1. Ein Abweichen von dem Grundsatz, dass die Aufteilung der Aufwendungen für Unterkunft und Heizung bei Nutzung einer Unterkunft durch mehrere Personen nach Kopfzahl erfolgt, ist bei Wegfall des Arbeitslosengeldes II eines unter 25jährigen Hilfebedürftigen wegen wiederholter Pflichtverletzung jedenfalls dann geboten, wenn dieser in einer Bedarfsgemeinschaft ...