Rechtsanwalt für Scheidungsfolgenvereinbarung in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Scheidungsfolgenvereinbarung berät Sie Frau Rechtsanwältin Simone Nagl gern in München
Rechtsanwaltskanzlei Simone Nagl
Goethestr. 68
80336 München
Deutschland

Telefon: 0174 9112493
Telefax: 089 38037862

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Nico Garlipp mit Rechtsanwaltsbüro in München unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Bereich Scheidungsfolgenvereinbarung
GARLIPP | RECHTSANWÄLTE
Nymphenburger Str. 185
80634 München
Deutschland

Telefon: 089 55279750
Telefax: 089 552797520

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild DAV gegen Reformen auf Kosten der Bürger (16.11.2005, 19:27)
    - Kritik an Überlegung zur Justizreform und der Scheidung bei Notaren - Berlin (DAV). Anlässlich der Justizministerkonferenz (JuMiKo) am 17. November 2005 in Berlin erneuert der Deutsche Anwaltverein (DAV) seine Kritik an zahlreichen Vorhaben der Politik. Die durch die JuMiKo angestellten Vorüberlegungen für eine Justizreform lehnt der DAV ab. ...
  • Bild Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung (03.02.2009, 14:41)
    Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von ...
  • Bild Wegfall der Unterhaltsverpflichtung nach neuem Unterhaltsrecht – ein Zwischenergebnis (25.06.2008, 16:46)
    Nach Inkrafttreten des neuen Unterhaltsrechts am 01.01.2008 ist viel Populistisches in der Presse geschrieben und der Eindruck erweckt worden, nunmehr sei es ein Leichtes für Unterhaltsschuldner, sich gegenüber der Ex-Frau seiner Unterhaltsverpflichtung zu entledigen. Tatsächlich aber ist entscheidend, ob der Wegfall der Unterhaltsverpflichtung für den Unterhaltsberechtigten „zumutbar“ ist, d.h. wieweit ...

Forenbeiträge zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild Scheidung, Betrug und ein gemeinsames Haus (19.10.2006, 15:58)
    Moin Moin, ich würde gerne mal eine Frage stellen. Mal angemohmen M und F sind verheiratet, leben aber seit zwei Jahren getrennt. Nun stellt sich herraus das M seit 5 Jahren Spielsüchtig ist und als selbstständiger ca. 100.000€ von Kunden unterschlagen und verspielt hat. Da M und F zusammen ein ...
  • Bild Rentenansprüche des Ehepartners & Name des Kindes (18.07.2007, 12:49)
    Frau A ist noch verheiratet mit Ehemann B und lebt seit 2 Jahren von ihm getrennt . Mit Ehemann B hat sie im Januar 2007 eine Scheidungsfolgenvereinbarung notariell gemacht. Diese soll dazu dienen, dass kein Versorgungsausgleich bei Einreichen der Scheidung stattfindet. Denn Ehemann B hat im Gegensatz zu seiner ...
  • Bild Scheidungsantrag (11.02.2010, 12:32)
    hallo, zum fiktiven Fall: Ein Ehepaar trennt sich nach langer Ehedauer. Das Trennungsjahr ist beendet, doch es ist keine einvernehmliche Scheidung. Es ist noch nichts geregelt, Unterhalt der minderjährigen Kinder, Betreuungsunterhalt, Nachehelicher Unterhalt, Zugewinn oder Versorgungsausgleich. Die Ehefrau stimmt dem Scheidungsantrag nicht zu, da sämtliche Dinge noch nicht geregelt sind, und sie ...
  • Bild Not. Scheidungsfolgenvereinbarung (21.06.2007, 12:15)
    Hallo, ich habe folgenden Fall: A und B treffen eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbahrung. Darin steht das die Ehe gescheitert ist und die Scheidung vor dem Amtsgericht beantragt wird (Standart wahrscheinlich?). Das Trennungsjahr läuft aber erst in rd. 8 Monaten ab (Termin der Trennung steht auch drin). Somit dürfte ja die ...
  • Bild Frau nach trennung auf Hartz 4, was passiert mit Herrn X (17.06.2011, 17:26)
    Hallo, angenommen Herr x und Frau Y sind fast 4 Jahre verheitratet und haben einen 4 Jährigen Sohn. Herr X hat immer gearbeitet, Frau X ausser einem geringfügigen nebenjob für 3 monate nie. Herr X oder Frau Y will sich scheiden lassen, das Kind würde bei Frau Y bleiben und sie würde auf ...

Urteile zum Scheidungsfolgenvereinbarung
  • Bild OLG-HAMM, 4 UF 232/12 (11.04.2013)
    1. Einseitig belastende Regelungen in Scheidungsfolgenvereinbarungen - wie hier Verzicht auf Versorgungsausgleich - unterfallen nur § 138 BGB, wenn die Annahme gerechtfertigt ist, dass diese auf einer Störung der subjektiven Vertragsparität beruhen (Anschluss an BGHZ 178, 322). 2. Ein Verzicht auf die Durchführung von Vorsorgungsausgleich kann sittenwidri...
  • Bild OLG-KOELN, 14 WF 157/98 (29.10.1998)
    Kosten für Nachhilfeunterricht (hier Teilnahme an einem schulbegleitenden Studienkreis) stellen Sonderbedarf dar, wenn sie vorübergehend wegen Schulschwierigkeiten erforderlich werden. Entscheidend für die Abgrenzung zu einer laufenden Bedarfserhöhung ist, ob die Zusatzkosten bei der Bemessung des laufenden Unterhalts hinreichend zuverlässig absehbar berücks...
  • Bild OLG-FRANKFURT, 1 UF 55/00 (31.01.2002)
    Zur Abgrenzung eines Ehevertrages nach § 1408 Abs. 2 BGB einer Scheidungsfolgenvereinbarung nach § 1587 o BGB - Nichtgenehmigung einer Vereinbarung nach § 1587 o BGB...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.