Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München Ludwigsfeld (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Zu Beginn seiner Geschichte war der Ortsteil München Ludwigsfeld, der im Übrigen seinen Namen nach dem damaligen Kronprinzen und späteren König Ludwig I. erhielt, ein sogenanntes Straßendorf. Doch recht schnell entwickelte sich ein gut florierender Ort daraus, der durch den Torfabbau, durch die Eisengewinnung und durch die Landwirtschaft zu einer wohlhabenden Gemeinde heranwuchs.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld

Brieger Straße 35
80997 München
Deutschland

Telefon: 089 14340000
Telefax: 03212 1271683

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über München Ludwigsfeld

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Siedlung Ludwigsfeld als KZ-Außenstelle benutzt, was ihr auch nach dem Krieg nicht wirklich zu Ruhm verhalf. Auch wenn in den 1950er Jahren die Straßen nach Edelsteinen benannt wurden, war die Siedlung Ludwigsfeld in der damaligen Zeit nicht wirklich funkelnd.
Heute ist die Großraumsiedlung München Ludwigsfeld lange nicht mehr so wirtschaftlich unabhängig, wie zu Zeiten von König Ludwig I. Es leben rund 20 verschiedene Nationalitäten in München Ludwigsfeld, was diesen Ortsteil unbesehen bunt und farbefroh macht. Die Mietshäuser selbst sind seit 2007 privatisiert und noch heute gut bewohnt.

Wer einen Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld sucht, der kann unter verschiedenen Juristen wählen. Zu den unterschiedlichsten Rechtsfragen und Problemen beraten und vertreten die Anwälte in München Ludwigsfeld ihre Klienten. Ob ein Anwalt in München Ludwigsfeld sich auf ein oder mehrere Rechtsgebiete spezialisiert hat, erfährt man am leichtesten, indem man sich über die Referenzen informiert. Hilfreich kann auch ein kurzer Anruf sein, bei dem geklärt werden kann, ob der Anwalt in dem benötigten Rechtsgebiet tätig ist. Die Rechtsanwälte in München Ludwigsfeld fungieren als Berater oder auch als Vertreter an den verschiedenen Gerichten wie zum Beispiel dem Verwaltungsgericht, dem Amtsgericht oder auch dem Landgericht.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Keine Arbeitsunfall bei Meeting auf Skipiste (31.01.2014, 13:55)
    München (jur). Auf einer Skipiste werden meist keine beruflichen Meetings abgehalten und auch keine wichtigen Kontakte geknüpft. Ein Skiunfall bleibt daher Privatsache, auch wenn der Verunfallte einer Einladung eines Geschäftspartners gefolgt ist, wie das Bayerische Landessozialgericht (LSG) in München in einem am Donnerstag, 30. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: ...
  • Bild BAG zur betriebsbedingten Kündigung und freien Unternehmerentscheidung (14.03.2008, 17:11)
    Betriebsbedingte Gründe, die eine ordentliche Kündigung nach § 1 Abs. 2 KSchG rechtfertigen, liegen vor, wenn das Beschäftigungsbedürfnis für den Arbeitnehmer entfällt. Das ist ua dann der Fall, wenn der Arbeitgeber den Betrieb reorganisiert und nach dem neuen Konzept die bisherige Tätigkeit nicht mehr anfällt. Die Umgestaltung wird als sog. ...
  • Bild Kommunale Energiebeauftragte beraten auf Jahreskongress über Energieeffizienz (11.02.2014, 08:10)
    Einladung/Terminhinweis: 19. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten tagt am 7. und 8. April 2014 in MünchenBerlin. "Kommunen für Energieeffizienz" dieses Thema steht im Mittelpunkt des diesjährigen Fachkongresses. Neben den kommunalen Aktivitäten in den Bereichen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien stellt die Steigerung der Energieeffizienz den dritten wichtigen Baustein zur Erreichung ...

Forenbeiträge
  • Bild Kosten der Malerarbeiten in einer vom Mieter zugemüllt hinterlassenen Wohnung (24.11.2007, 13:11)
    Hallo zusammen, Vermieter verlangt vom Mieter unter anderen die Kosten für Malerarbeiten und sonstigen Instandsetzungsmaßnahmen. Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung tapeziert, aber ungestrichen übergeben würde. Übliche "Schönheitsreparaturen" stehen auch im Mietvertrag. Mieter hat fristgemäß die Wonung gekündigt nach 5 Monaten. Nach Verstreichen des Auszugstermins hat er aber die Wonung ...
  • Bild Haftung bei Diebstahl in der Disko (31.12.2007, 16:25)
    Guten Tag, mal angenommen man geht in eine Disko. Dort gibt an der Gardrobe seine Jacke und seine Tasche ab und erhält dafür ganz normal einen Gardrobenchip mit einer Nummer drauf. Jetzt möchte man seine Sachen wieder abholen, es ist aber nur noch die Jacke da. Die Tasche wurde offensichtlich ...
  • Bild Elektrik/Elektronik, wer darf was? (07.12.2007, 18:40)
    Hey Leute, ich bin mir nicht sicher wo der Thread hingehört, aber ich denk mal hier ist er noch am besten aufgehoben, da er mit dem Beruf des Elektrikers zu tun hat... Also, folgende Frage, was darf eigentlich wer in Sachen Elektrik? Klar, dass es vieles gibt, das nur Elektriker dürfen, aber ...
  • Bild Boiler falsch angeschlossen, wer zahlt? (27.01.2008, 10:55)
    Hallo, wie würde folgender Sachverhalt behandelt werden. Jemand hätte bei seinem Bekannten einen Warmwasserboiler eingebaut ( Freundschaftsdienst ohne Bezahlung). Dummerweisse (gelernter Installateur!!!) würde er sich, ohne sich weiter zu informierrn auf die Materialangaben der Wohnungsmieter verlassen, und hätte somit fahrlässigerweisse einen Niederdruckboiler an eine Hochdruckmischbatterie angeschlossen! Natürlich würde der Boiler platzten, ...
  • Bild Kein Anspruch auf Urlaub, da Arbeitsvertrag erst zum 2. des Monats abgeschlossen??? (03.05.2007, 00:52)
    Folgendes Szenario: AN beginnt sein Beschäftigungsverhältnis mit AG zum 02.10.2006. Zum 01.10.06 wäre es gar nicht möglich gewesen, da der 01.10.06 ein Sonntag ist. >>> Der AG behauptet nun, dass der AN für Oktober 2006 definitiv keinerlei Urlaubsanspruch hätte, da kein voller Monat gearbeitet wurde. Hat AN irgendwelche Chancen, seine zwei Urlaubstage für Oktober 2006 ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEU-Führerschein aus Polen & Co: Gültigkeit und Umschreiben in Deutschland
    Vor allem Autofahrer, denen der Führerschein entzogen worden ist, möchten in Polen, Tschechien etc. einen EU-Führerschein erwerben. Sie hoffen, dass ihnen die MPU erspart bleibt. Doch ist dies ratsam? Für viele Autofahrer ist es hart, wenn ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wird. Hiermit müssen sie etwa dann ...
  • BildMüssen Taxifahrer & Fahrgäste sich im Taxi nicht anschnallen?
    Werden Taxifahrgäste und Fahrgäste generell oder nur unter besonderen Umständen von der Gurtanlegepflicht im Taxi verschont? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Normalerweise müssen in einem Kraftfahrzeug während der Fahrt sowohl Fahrer wie alle anderen Beifahrer einen Sicherheitsgurt anlegen. Das gilt auch für die Rückbank. ...
  • BildDas Reverse-Charge-Verfahren und die Umsatzsteuerhinterziehung
    Während normalerweise der Leistungserbringer die Umsatzsteuer schuldet, geht bei bestimmten steuerpflichtigen Leistungen die Umsatzsteuerschuld auf den Leistungsempfänger über. In dem deutschen Umsatzsteuerrecht in § 13b UStG geregelt, umfasste das Reverse Charge-Verfahren bei seiner Einführung im Jahr 2002 nur wenige Anwendungsfälle. Inzwischen nennt § 13b Abs. 2 UStG insgesamt ...
  • BildBatterieentsorgung: Tipps zur Batterierückname bei Shops
    Online-Händler, die Batterien vertreiben, haben zahlreiche Pflichten zu beachten. Diese sind größtenteils im sog. „Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Batterien und Akkumulatoren“ oder abgekürzt Batteriegesetz (BattG) und in der Verordnung zur Durchführung des Batteriegesetzes ( BattGDV ) zu finden. Die ...
  • BildAuto in der Waschanlage beschädigt: wer muss zahlen?
    Man will sein Auto waschen, fährt in die Waschanlage und kommt mit einem sauberen Auto wieder raus. Manchmal ist aber auch der ein oder andere Kratzer oder kaputter Spiegel zu finden. Wer ist dann an den Schäden schuld? Wer muss die Reparatur bezahlen? Autowaschanlagenbetreiber schließen ...
  • BildAlphapool GmbH: Anleger müssen im Insolvenzverfahren mit Verlusten rechnen
    Schon am 16. Juli 2015 gab die Finanzaufsicht BaFin der Alphapool GmbH die Abwicklung des unerlaubt betrieben Einlagengeschäfts auf. Am 23. September 2015 hat das Amtsgericht Leipzig das Insolvenzverfahren über die Alphapool GmbH eröffnet (Az.: 403 IN 840/15). Nach Einschätzung der Kanzlei Kreutzer ist die Insolvenz der Alphapool ...

Urteile aus München
  • BildLG-MUENCHEN-I, 6 AR 5/15 (19.01.2016)
    1. Die alleinige Anwendung der Vorschriften über die Akteneinsicht aus der StPO auf Auskunftsbegehren der Presse und Datenbanken ist nach der jüngsten Entscheidung des BVerfG zu diesem Themenkomplex (vgl. openJur 2015, 17889) nicht mehr haltbar. 2. Öffentliche Datenbanken sind bei der Frage, ob dort veröffentlichungswürdige Gerichtsentscheidungen eingestellt werden dürfen, anderen Presseorganen,
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 315/15 (18.11.2015)
    Mangels eigenständiger Vorschriften im Grundbuchverfahren findet gegen den Beschluss, der eine Berichtigung ausspricht, nach § 42 Abs. 3 Satz 2 FamFG mit §§ 567 bis 572 ZPO die sofortige Beschwerde statt. Für das Beschwerdeverfahren gilt die spezielle Zuweisung an den Einzelrichter nach § 568 ZPO.
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 178/15 (16.11.2015)
    Sind im Testamentsvollstreckerzeugnis keine Abweichungen vom gesetzlichen Umfang der Befugnisse angegeben, hat das Grundbuchamt in aller Regel ohne eigene Sachprüfung davon auszugehen, dass Einschränkungen der gesetzlichen Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers nicht bestehen.
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 314/15 (16.11.2015)
    1. In Zivil- und Handelssachen ergangene Gerichtsentscheidungen eines Mitgliedstaats der Europäischen Union bedürfen der Vollstreckbarerklärung im Inland, wenn das Gerichtsverfahren vor dem 10.1.2015 eingeleitet worden ist.2. Grundlage der Zwangsvollstreckung ist in diesen Fällen nicht der ausländische Gerichtsentscheid, sondern die im Exequaturverfahren vom deutschen Gericht ausgesprochene Vollstreckbarerklärung.3. Bezieht sich die Vollstreckbarerklärung
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 225/14 (11.11.2015)
    Überträgt ein im Grundbuch als Miteigentümer in Erbengemeinschaft eingetragener Erbe einen Bruchteil seines Erbanteils auf einen Dritten und tritt dieser den Anteil in derselben Urkunde aufschiebend bedingt wieder an den bisherigen Miteigentümer ab, so ist im Grundbuch mit der Eintragung der Bruchteilsübertragung zugleich auch die durch die aufschiebend bedingte Rückabtretung
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Sch 27/14 (09.11.2015)
    Überprüfung eines inländischen Schiedsspruchs, der dem Schiedskläger trotz Mangelhaftigkeit des bestellten Werks und Verletzung einer Hinweispflicht des Unternehmers wegen eines mit 100 % gewichteten Mitverschuldens einen Ersatz des mangelbedingten Schadens vollständig versagt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.