Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München Ludwigsfeld (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)

Zu Beginn seiner Geschichte war der Ortsteil München Ludwigsfeld, der im Übrigen seinen Namen nach dem damaligen Kronprinzen und späteren König Ludwig I. erhielt, ein sogenanntes Straßendorf. Doch recht schnell entwickelte sich ein gut florierender Ort daraus, der durch den Torfabbau, durch die Eisengewinnung und durch die Landwirtschaft zu einer wohlhabenden Gemeinde heranwuchs.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld

Brieger Straße 35
80997 München
Deutschland

Telefon: 089 14340000
Telefax: 03212 1271683

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


Über München Ludwigsfeld

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Siedlung Ludwigsfeld als KZ-Außenstelle benutzt, was ihr auch nach dem Krieg nicht wirklich zu Ruhm verhalf. Auch wenn in den 1950er Jahren die Straßen nach Edelsteinen benannt wurden, war die Siedlung Ludwigsfeld in der damaligen Zeit nicht wirklich funkelnd.
Heute ist die Großraumsiedlung München Ludwigsfeld lange nicht mehr so wirtschaftlich unabhängig, wie zu Zeiten von König Ludwig I. Es leben rund 20 verschiedene Nationalitäten in München Ludwigsfeld, was diesen Ortsteil unbesehen bunt und farbefroh macht. Die Mietshäuser selbst sind seit 2007 privatisiert und noch heute gut bewohnt.

Wer einen Rechtsanwalt in München Ludwigsfeld sucht, der kann unter verschiedenen Juristen wählen. Zu den unterschiedlichsten Rechtsfragen und Problemen beraten und vertreten die Anwälte in München Ludwigsfeld ihre Klienten. Ob ein Anwalt in München Ludwigsfeld sich auf ein oder mehrere Rechtsgebiete spezialisiert hat, erfährt man am leichtesten, indem man sich über die Referenzen informiert. Hilfreich kann auch ein kurzer Anruf sein, bei dem geklärt werden kann, ob der Anwalt in dem benötigten Rechtsgebiet tätig ist. Die Rechtsanwälte in München Ludwigsfeld fungieren als Berater oder auch als Vertreter an den verschiedenen Gerichten wie zum Beispiel dem Verwaltungsgericht, dem Amtsgericht oder auch dem Landgericht.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Besondere Leistungen von Forschungsaktivitäten in der Herzmedizin gewürdigt (13.02.2014, 17:10)
    Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie verlieh wissenschaftliche Preise und Stipendien an Mediziner und Wissenschaftler aus Aachen, Bonn, Braunschweig, Düsseldorf, Heidelberg, Jena, Lübeck, München und NürnbergDie Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) hat auf ihrer Jahrestagung in Freiburg die besonderen Leistungen von Ärzten und Wissenschaftlern aus Aachen, ...
  • Bild Wirtschaftskriminalität vorbeugen: Münchner Compliance Tag am 13. Februar 2014 (04.02.2014, 12:10)
    Wirtschaftskriminalität vorbeugen: Denkanstöße und Handlungsempfehlungen beim Münchner Compliance Tag am 13. Februar 2014Egal ob Vergünstigungen für die Wies’n oder eine kräftige Finanzspritze: Wer Geschenke annimmt und den Gönner im Gegenzug bevorzugt behandelt, macht sich in den meisten Fällen strafbar. Um Licht in die Grauzone Wirtschaftskriminalität zu bringen, lädt die Fakultät ...
  • Bild DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of Interregional ContactsVeranstalter/in: Dr. Iris Gerlach, Deutsches Archäologisches Institut (DAI), Orient-Abteilung, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin, Tel.: (+49) 30/7711128http://iris.gerlach@dainst.de01.04.14 - 04.04.14 in BremenCharge Transport ...

Forenbeiträge
  • Bild Ist anspucken strafbar? (08.09.2007, 18:11)
    Hallo, mal angenommen folgender Fall würde sich ereignet: Eine Frau, die an einer Gruppe Jugendlicher vorbeiläuft, denkt der Jugendliche X hat sie "Schlampe" genannt. Hat der Jugendliche X aber nicht. Daraufhin läuft sie auf den Jugendlichen X zu, beschimpft ihn auf das Übelste und spuckt ihm anschließen ins gesicht. Welche Rechte hat der ...
  • Bild Wer kennt sich aus ?? (13.11.2007, 18:01)
    Hallo Leute...hab da mal ne Frage X kauft ein Auto von Z ....das Halter des Fahrzeugs ist allerdings Z1 (Vater od Verwandter von Z). Da der PKW erst etwa 14 Tage später als verabredet stillgelegt wurde, fordert der Verkäufer Z für diese 14 Tage eine Kostenentschädigung. Frage....Kann Z der zwar Verkäufer ...
  • Bild 3 Tage Kündigungsfrist (04.12.2007, 13:24)
    Angenommen eine Verkäuferin ( 400 € Kraft ) soll zum 31.12 entlassen werden. Es wurde nun gesagt das es nur eine 3 Tägige Kündigungsfrist gibt. Da die Verkäuferin ein wenig erstaunt darüber war, hat sie mal im Netz geschaut. Da steht was von einem Monat. Im Vertrag steht 3 Tage. Was könnte ...
  • Bild Leistungsbetrug...??? Lächerlich ??? (30.08.2007, 00:16)
    Hallo Freunde der Juristerei...erstmal sage euch allen hier ein herzliches Grüß Gott aus Oberbayern....ich bin absoluter Newbie hier, finde aber starken Gefallen an diesem Forum. Angemeldet habe ich mich, weil mir ein Freund heute eine Geschichte erzählt hat die ich beim besten willen NICHT glauben mag...ich wollte hierzu gern ...
  • Bild handschlaggeschäft mit person A und B mit Zeugen,man nhme an B will nicht zahlen (19.12.2007, 18:11)
    hallo, also man nehme an person A verkauft person B einen artikel (handschlaggeschäft mit zeugen) man vereinbart, das Person B (käufer) den fälligen betrag am darauffolgenden tag zahlt. man nehme an B zahlt nicht. wie wäre da die vorgehensweise von Person A (verkäufer) gegenüber person B? Welche möglichkeiten hat person A.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDr. Peters DS-Fonds Nr. 125: Schadensersatzansprüche der Anleger
    Der im Jahr 2007 von Dr. Peters aufgelegte Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 125 konnte die Erwartungen der Anleger nicht erfüllen. Nachdem nun beide Fondsschiffe, die DS Blue Ocean und DS Blue Wave, verkauft wurden, endet die Beteiligung für die Anleger wohl mit einem deutlichen Minus. Kurz nachdem ...
  • BildAlphapool GmbH: Festnahmen wegen Betrugsverdachts
    Die Anleger der insolventen Alphapool GmbH könnten auf Betrüger hereingefallen sein. Bei einer groß angelegten Razzia im Saarland und in Sachsen wurden vier Männer verhaftet. Der Verdacht lautet auf gewerbs- und bandenmäßigen Betrug und Verstoß gegen das Kreditwesengesetz.   Dass sich die Geschäfte mit der ...
  • BildRadfahren mit Hund an der Leine: ist das erlaubt?
    Grundsätzlich muss zur Klärung der Frage, ob beim Radfahren der Hund an der Leine mitgeführt werden darf, die Straßenverkehrsordnung herangezogen werden. Betrachtet man den § 28 StVO, dann ist es prinzipiell untersagt, von Kraftfahrzeugen aus Tiere an der Leine zu führen. Auch ein unangeleintes Mitlaufen neben dem Fahrzeug ist ...
  • BildBundesgerichtshof hat zu Kündigungen von Bausparverträgen entschieden
    Nun ist der jahrelang währende Rechtstreit, der die Oberlandesgerichte entzweit hat, ad acta gelegt. Die Bausparer, die nach der Zuteilungsreife kein Darlehen in Anspruch genommen haben, sondern sich die Sparsumme über mehr als 10 Jahre verzinsen ließen, müssen die Kündigung der Bausparkasse hinnehmen. Das betrifft 250.000 Bausparverträge. Dazu ...
  • BildMPC Santa-P-Schiffe insolvent
    Für den im Jahr 2004 emittierten Dachfonds MPC Beteiligungsgesellschaft MS “Santa-P-Schiffe” mbH & Co. KG ist am 11.08.2014 vom AG Niebüll das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet worden. Anleger beteiligten sich im Rahmen dieses Investments an sechs Schiffen, von denen bereits die MS „Santa Patricia“ und MS „Santa Priscilla“ ...
  • BildWenn der Nachbar eine Gaststätte eröffnet. Kann man sich dagegen schützen?
    Wenn es um Streitigkeiten zwischen Bürger und Staat, meistens einer städtischen Behörde, geht, wird diese Streitigkeit vor dem Verwaltungsgericht ausgetragen und ist öffentlich – rechtlicher Natur. Die Verwaltungsgerichtsordnung stellt in §40 Abs. I klar, was dafür vorliegen muss. In der Streitigkeit muss es um eine öffentlich ...

Urteile aus München
  • BildLG-MUENCHEN-I, 6 AR 5/15 (19.01.2016)
    1. Die alleinige Anwendung der Vorschriften über die Akteneinsicht aus der StPO auf Auskunftsbegehren der Presse und Datenbanken ist nach der jüngsten Entscheidung des BVerfG zu diesem Themenkomplex (vgl. openJur 2015, 17889) nicht mehr haltbar. 2. Öffentliche Datenbanken sind bei der Frage, ob dort veröffentlichungswürdige Gerichtsentscheidungen eingestellt werden dürfen, anderen Presseorganen,
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 315/15 (18.11.2015)
    Mangels eigenständiger Vorschriften im Grundbuchverfahren findet gegen den Beschluss, der eine Berichtigung ausspricht, nach § 42 Abs. 3 Satz 2 FamFG mit §§ 567 bis 572 ZPO die sofortige Beschwerde statt. Für das Beschwerdeverfahren gilt die spezielle Zuweisung an den Einzelrichter nach § 568 ZPO.
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 178/15 (16.11.2015)
    Sind im Testamentsvollstreckerzeugnis keine Abweichungen vom gesetzlichen Umfang der Befugnisse angegeben, hat das Grundbuchamt in aller Regel ohne eigene Sachprüfung davon auszugehen, dass Einschränkungen der gesetzlichen Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers nicht bestehen.
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 314/15 (16.11.2015)
    1. In Zivil- und Handelssachen ergangene Gerichtsentscheidungen eines Mitgliedstaats der Europäischen Union bedürfen der Vollstreckbarerklärung im Inland, wenn das Gerichtsverfahren vor dem 10.1.2015 eingeleitet worden ist.2. Grundlage der Zwangsvollstreckung ist in diesen Fällen nicht der ausländische Gerichtsentscheid, sondern die im Exequaturverfahren vom deutschen Gericht ausgesprochene Vollstreckbarerklärung.3. Bezieht sich die Vollstreckbarerklärung
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Wx 225/14 (11.11.2015)
    Überträgt ein im Grundbuch als Miteigentümer in Erbengemeinschaft eingetragener Erbe einen Bruchteil seines Erbanteils auf einen Dritten und tritt dieser den Anteil in derselben Urkunde aufschiebend bedingt wieder an den bisherigen Miteigentümer ab, so ist im Grundbuch mit der Eintragung der Bruchteilsübertragung zugleich auch die durch die aufschiebend bedingte Rückabtretung
  • BildOLG-MUENCHEN, 34 Sch 27/14 (09.11.2015)
    Überprüfung eines inländischen Schiedsspruchs, der dem Schiedskläger trotz Mangelhaftigkeit des bestellten Werks und Verletzung einer Hinweispflicht des Unternehmers wegen eines mit 100 % gewichteten Mitverschuldens einen Ersatz des mangelbedingten Schadens vollständig versagt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.