Rechtsanwalt für Jagdrecht in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dipl.-VW Dipl.-Kfm. Markus Willmann unterstützt Mandanten zum Gebiet Jagdrecht gern im Umkreis von München

Haidelweg 17
81241 München
Deutschland

Telefon: 089 12280668
Telefax: 089 12280669

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jagdrecht
  • Bild Tierische Sommergeschichten der Deutschen Wildtier Stiftung (22.07.2009, 12:00)
    Verliebte Rehe im VerkehrMit dem sommerlichen Hoch kommen auch die Hormone der Rehe in Wallung! "An schwülen Tagen, besonders vor und nach Gewittern, lockt die Ricke den Bock mit ihren unverkennbaren Fieptönen an", sagt Andreas Kinser, Forstexperte der Deutschen Wildtier Stiftung. Weibliche Rehe fiepen nicht nur verführerisch: Für die Nasen ...
  • Bild Der Rothirsch im Februar: Ein König ohne Krone (25.01.2010, 11:00)
    Die Vereinten Nationen haben 2010 zum Internationalen Jahr der Biologischen Vielfalt erklärt. Die Deutsche Wildtier Stiftung nimmt das UN-Jahr zum Anlass, auf die Situation heimischer Wildtiere vor unserer Haustür aufmerksam zu machen. Denn Feldlerche und Feldhase, Luchs und Laubfrosch, Reh und Rot-hirsch sind ebenso faszinierend wie exotische Tierarten.Begleiten Sie mit ...
  • Bild Viele verletzte Wildvögel – Hochbetrieb an der Vogelklinik in Leipzig (27.07.2012, 11:10)
    Fast eine Stunde war der kleine Junge mit der Straßenbahn unterwegs. In einem Karton hatte er eine verletzte Amsel dabei, die er zuvor zufällig gefunden hatte und in der Vogelklinik der Universität Leipzig behandeln lassen wollte. "Solche Fälle haben wir hier sehr oft. Nicht selten kommen ganze Familien zu uns ...

Forenbeiträge zum Jagdrecht
  • Bild Jagdrecht - Schadenersatz durch Abfegen (17.05.2008, 17:22)
    Hallo zusammen, mal angenommen Frau X hätte einen Wald. Wegen des Borkenkäfers musste sie diesen komplett roden. Ein Jahr später geht Frau X her und pflanzt statt Fichten Lärchen, weil diese laut Frau X mehrere Vorteile haben: 1. Sie verlieren im Winter die Nadeln und geben so weniger Angriffsfläche für Stürme, ...
  • Bild Jäger erschießt Katze und gibt tote Katze und Halsband nicht heraus (06.11.2010, 10:13)
    Folgender fiktiver Fall: Ein Jagdpächter erschießt eine freilaufende Katze in einer Hofzufahrt, in ca. 50 m Entfernung vom Haus mit der strittigen Behauptung, die Katze habe gewildert. In der Tat hatte die Katze eine Maus gefangen und wollte sie gerade im Mäulchen nach Hause "abtransportieren". Nun ergeben sich zwei Fragestellungen: 1. War der ...
  • Bild Suche (26.03.2005, 12:48)
    Hallo, ich suche zwischen Nürnberg und München einen Anwalt, der sich mit dem WAffen und Jagdrecht auskennt. Für Tips im Vorraus vielen Dank.
  • Bild Schießen von verschiedenen Vogelarten auf eigenem Grundstück (28.07.2006, 20:15)
    Hallo, ich hoffe, ich bekomme diesen doch recht fiktiven ( ) Fall im richtigen Format erklärt: Generelle Angaben: 1. Man stelle sich einen Bauernhof vor, der sich in einer Aussiedlung befindet. 2. Auf diesem Hof leben die folgenden Parteien: Partei A: Landwirt samt Frau, Eigentümer des Hofes Partei B: Sohn der Eigentümer samt Familie (Ehefrau ...
  • Bild Fischfang (17.11.2005, 17:09)
    wenn man Fischfang treiben will (nich gewerblich, sondern privat!), welche Verordnungen bzw. Gesetze muss man dann beachten? Und braucht man eine Fischfangerlaubnis?

Urteile zum Jagdrecht
  • Bild VG-HANNOVER, 11 B 2429/03 (05.08.2003)
    § 18 BJagdG findet keine Anwendung, wenn der Jagdschein von der zuständigen Behörde in Kenntnis eines zwingenden Versagungsgrundes erteilt worden ist. Im Falle der jagdrechtlichen Unzuverlässigkeit werden die Vorschriften über die Rücknahme von rechtswidrigen begünstigenden Verwaltungsakten nicht verdrängt....
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 8 ME 116/06 (05.09.2006)
    Wird eine jagdbezirksfreie Fläche nach § 5 BJagdG einem verpachteten Jagdbezirk angegliedert, so ist dazu in Niedersachsen die Zustimmung des Jagdpächters nicht erforderlich. Dies gilt auch dann, wenn der Jagdpachtvertrag vor dem Inkrafttreten des Niedersächsischen Landesjagdgesetzes im April 2001 geschlossen worden ist....
  • Bild VG-OLDENBURG, 12 A 2668/00 (19.11.2002)
    1. Für die Frage der land- oder forstwirtschaftlichen Nutzbarkeit i.S.d. § 7 Abs. 1 BJagdG kommt es nicht auf die tatsächliche Nutzung, sondern auf die objektive Eignung an. 2. Das Tatbestandsmerkmal der land- oder fortwirtschaftlichen Nutzbarkeit i.S.d. § 7 Abs. 1 BJagdG bedarf einer speziellen jagdrechtlichen Auslegung. 3. Rechtliche Beschränkungen der l...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.