Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeit in München

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in München (© Sergii Figurnyi / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Berufsunfähigkeit offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Ernest F. Rigizahn mit Rechtsanwaltskanzlei in München
Rechtsanwaltskanzlei Rigizahn
Lindwurmstraße 29
80337 München
Deutschland

Telefon: 089 38665160
Telefax: 089 38665169

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeit
  • Bild Uni Kassel mit cEYEberman und TAKI auf der Cebit (02.03.2012, 13:10)
    Die Universität Kassel ist auf der diesjährigen Cebit unter anderem mit technischen Neuerungen auf den Gebieten Arbeitsschutz und Ambient Assisted Living präsent.Arbeitssituationen analysieren mit cEYEberman:Bundesweit erkranken Tausende Menschen pro Jahr in ihrem beruflichen Umfeld an chronischen Rückenleiden oder psychischen Beschwerden. Lange Ausfallzeiten bis hin zur Berufsunfähigkeit lassen sich vielfach vermeiden, ...
  • Bild BGH: Leistungsausschluss bei Erwerbsunfähigkeit (11.10.2013, 08:38)
    Karlsruhe (jur). Wer einen Ratenkredit mit einer „Ratenschutz-Arbeitsunfähigkeitsversicherung“ absichern will, muss aufpassen. Denn die Versicherer dürfen in ihren Geschäftsbedingungen Leistungen bei dauerhafter Berufsunfähigkeit ausschließen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 7. Oktober 2013, veröffentlichten Urteil vom 11. September 2013 entschied (Az.: IV ZR 303/12). Er wies damit ...
  • Bild Keine unangemessene Benachteiligung des Versicherungsnehmers bzgl. des Nachprüfungsrechts des Versic (04.07.2012, 14:28)
    Im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollen Versicherer zulässigerweise ein Nachprüfungsrecht zur Fortdauer der Berufsunfähigkeit haben. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: In dem vom Landgericht Bremen zu entscheidenden Fall (Urt. v. 10.03.2011, Az. 6 O 1802/10) begehrte der Versicherungsnehmer die Feststellung, ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeit
  • Bild Bei Abschluss einer Versicherung vom Vermittler getäuscht (12.12.2006, 12:54)
    Hallo an alle, welche Möglichkeiten hätte der Geschädigte in folgendem fiktiven Fall? Da A (16 Jahre und in der Aussbildung) eine Vorerkrankung hat, gestaltet sich der Versuch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen als nicht so einfach. Seine Mutter beauftragt B (einen selbständigen Handelsvertreter der wiederum für einen großen Finanzdienstleister) arbeitet einen Versicherer zu finden ...
  • Bild Absicherung bei möglichen Gendefekt (07.05.2013, 21:42)
    Guten Tag,Mal angenommen, A leidet eventuell an einer schlimmen vererblichen Krankheit, wie z.B. Chores Huntington o.ä. Es kann zu 50% sein, dass A den Gendefekt in sich trägt, der dann irgendwann mit 100% Wahrscheinlichkeit zu einer unheilbaren und langfristigen Krankheit führen wird. Mit einer 50% Wahrscheinlichkeit ist A jedoch völlig ...
  • Bild GKV Krankengeld (29.06.2007, 14:16)
    X ist jetzt schon 14 Monate Krankgeschrieben, bekommt Krankengeld von seiner GKV. Nun hat X seiner privaten Berufsunfähigkeitsversicherung ein Attest mit 80% Berufsunfähigkeit eingereicht und nun zahlt diese Versicherung eine Rente. Dieses ist eine ganz private Versicherung. Muß er es seiner GKV melden und kann die ihre Krankengeldzahlungen vor der 78.Woche einstellen? Rente ...
  • Bild Unterschied Abfindung/Schmerzensgeld (12.08.2006, 22:14)
    Liebe Forenteilnehmer, angenommen, Person A hat Ansprüche auf Schmerzensgeld nach einer Verletzung durch einen unverschuldeten Unfall gegenüber einer Haftpflichtversicherung B. Ein Anwalt C stellt A nun vor die Wahl, ob nun lediglich ein Anspruch auf Schmerzensgeld oder auf eine komplette Abfindung geltend gemacht werden soll. 1. Was ist der Unterschied einer reinen ...
  • Bild Wg. Rentenantrag keine Krankenversicherung (08.09.2006, 22:35)
    Hallo gesetzt der Fall, dass B. am 16.10.2005 krankgeschrieben worden wäre. Daraufhin müsste sie ihren Beruf wg. einer Wirbelsäulenerkrankung kündigen. Das Arbeitsamt bewilligte sofort, nach Prüfung, das ALG. Wenn B. allerdings, auf Grund ihrer Erkrankung, nicht mehr vermittelbar wäre und vom Arbeitsamt aufgefordert würde einen Rentenantrag zu stellen, sie das ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.