Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtMülheim an der Ruhr 

Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mülheim an der Ruhr: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 2:  1   2


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Achim Kämpgen   Wallstraße 1, 45468 Mülheim an der Ruhr
Dr. Niehoff & Ehring Rechtsanwälte & Notar
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0208 459150


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Claudia Nußbaum   Muhrenkamp 11, 45468 Mülheim an der Ruhr
Dr. KELLER Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 0208 445240


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Lothar Wiegand   Friedrichstraße 20, 45468 Mülheim an der Ruhr
Uwe Reuter & Lothar Wiegand Notar & Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 34051


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Christian Keller   Muhrenkamp 11, 45468 Mülheim an der Ruhr
Dr. KELLER Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 445240


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Norbert Barabasch   Friedrichstraße 5, 45468 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 31609


Foto
Sabine Klesing   Schloßstr. 33, 45468 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 / 459060


Foto
Peter Butzengeiger   Oemberg 60, 45481 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0203 / 772797


Foto
Klaus Wisotzky   Düsseldorfer Str. 67, 45481 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 / 480061


Foto
Dr. Mark Niehuus   Wallstr. 2, 45468 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 / 8484000


Foto
Ulrich Schumacher   Leineweberstr. 50, 45468 Mülheim an der Ruhr
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 0208 / 389514



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Mülheim an der Ruhr

    Jede dritte Ehe in Deutschland wird durch Scheidung aufgelöst. 2012 wurden in der BRD fast 180,000 Ehen geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr bedeutet, dass man nach der Trennung mindestens ein Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Für Ehescheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Unterhalt, Sorgerecht etc.

    Rechtsanwalt für Familienrecht in Mülheim an der Ruhr (© Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Familienrecht in Mülheim an der Ruhr
    (© Fotolia.com)

    Vor allem Kinder sind bei einer Scheidung sehr betroffen - ein Anwalt für Familienrecht berät Sie bei Fragen zum Sorgerecht, Umgangsrecht etc.

    Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung oft Angst vor dem Neustart und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Scheidungen, zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Ehescheidung betroffen sind. Auseinandersetzungen in Bezug auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht, Sorgerecht und das Umgangsrecht lassen sich oftmals nicht vermeiden. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten großes Konfliktpotenzial. Ist eine Scheidung geplant, muss ein Anwalt hinzugezogen werden. In Mülheim an der Ruhr haben etliche Rechtsanwälte eine Kanzlei. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Ehescheidung ein Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Selbstverständlich fallen für die Arbeit des Rechtsanwalts Kosten an. Will man die Kosten der Scheidung so minimal als möglich halten, dann ist es möglich, dass nur ein Rechtsanwalt mit der Ehescheidung beauftragt wird. Hierfür ist es allerdings zwingend nötig, dass sich die Eheleute in allen Fragen einig sind.

    Sie haben ein Problem im Familienrecht? Ein Anwalt oder eine Anwältin hilft Ihnen weiter

    Aber auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Ehescheidung zu klären wie Sorgerecht oder Unterhalt, dann ist es sinnvoll, einen Anwalt zum Familienrecht aus Mülheim an der Ruhr aufzusuchen. Der Rechtsanwalt für Familienrecht aus Mülheim an der Ruhr wird seinen Mandanten umfassend beraten und über die Scheidungsfolgen aufklären. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung auftauchen und geklärt werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Anwalt im Familienrecht nicht nur ein kompetenter Ansprechpartner, wenn es um eine Ehescheidung geht. Überdies ist der Rechtsanwalt zum Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Ehepartner einen Ehevertrag abschließen möchten. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Rechtsanwalt der perfekte Ansprechpartner.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Armut nach der Scheidung? Geldfragen im Familienrecht (02.12.2008, 08:17)
    400 Familienanwältinnen und –anwälte tagten in Potsdam (27. - 29. November 2008) Berlin/Potsdam (DAV). „Das neue Unterhaltsrecht ist jetzt seit einem knappen Jahr in Kraft, trotzdem ist die Situation noch sehr unsicher“, ...

    Reformen im Scheidungs- und Verfahrensrecht (01.12.2009, 10:23)
    360 Familienanwältinnen und –anwälte tagten in Bamberg (26. - 28. November 2009) Bamberg (DAV). Mit einem Streitgespräch über das neue Unterhaltsrecht endete am Wochenende die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft ...

    Altersunterhalt – nachträgliche Begrenzung und Befristung bestehender Unterhaltstitel (30.06.2011, 15:25)
    Der für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat hat entschieden, unter welchen Voraussetzungen ein vor langer Zeit zwischen den geschiedenen Ehegatten vereinbarter Unterhaltsanspruch nach Erreichen des Rentenalters noch ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Ist eine rituelle Beschneidung Minderjähriger zulässig? (20.07.2012, 08:26)
    Im Grundgesetz auf den ersten Blick betroffen sind folgende drei Artikel: - Artikel 1 zu Menschenrecht und Menschenwürde. - Artikel 2 zu freier Persönlichkeitsentfaltung und körperliche Unversehrtheit. - Artikel 4 zur ...

    Kein Geld vom Arbeitsamt? (09.01.2007, 13:18)
    Wer kann helfen? Frau Z. hat eine Eigentumswohnung vererbt bekommen in der Ihre Mutter lebenslanges Wohnrecht hat. Die Mutter zahlt keine Miete und Frau Z. hat daher keine Einkünfte aus dieser Wohnung. Frau Z. hatte eine ...

    Unterhalt - Herabsetzung bei Fortbildung (07.09.2009, 09:21)
    Hallo Miteinander, Person A hat sich entschlossen eine 2 Jährige Aufstiegsfortbildung in Vollzeit zu machen welche durch das BAföG gefördert wird. Weiterhin ist er unterhaltspflichtig für ein Kind (5). Muss Person A weiter ...

    Frage zur Unterhaltspflicht (24.07.2007, 21:11)
    Hi, hatte anfangs falsch gepostet. Sorry. Jetzt bin ich ja im richtigen Forum :) Folgende theoretische Konstellation Frau "A", volljährig aber unter 25, verheiratet, mit Schulabschluss aber ohne abgeschlossene ...

    Aufbau und Struktur StGB (15.11.2006, 19:39)
    Tach, brauche dringend Hilfe. Schreibe morgen in Wirtschaft ne Klausur und brauch unbedingt den Vergleich zwischen dem Aufbau und der Struktur des Stgb und des BGB. Bitte um schnelle Hilfe. THX im vorraus KoJAck :) ...

    Urteile zu Familienrecht

    1 BvL 14/09 (12.10.2010)
    Übernimmt ein Elternteil, dessen Kind aufgrund der Trennung der Eltern nicht ständig bei ihm lebt, im Rahmen des ihm rechtlich möglichen Maßes tatsächlich Verantwortung für sein Kind und hat häufigen Umgang mit diesem, der ein regelmäßiges Verweilen und Übernachten im Haushalt des Elternteils umfasst, entsteht zwischen Elternteil und Kind eine häusliche Geme...

    13 UF 45/11 (24.05.2011)
    § 2 Abs. 2 Nr. 3 VersAusglG: Keine Einbeziehung eines Anrechts aus einer privaten nicht unter das Altersvorsorgeverträge Zertifizierungsgesetzes unterfallenden privaten Rentenversicherung nach Ausübung des Kapitalwahlrechts....

    VI R 5/09 (05.05.2010)
    Bei als außergewöhnliche Belastungen geltend gemachten Unterhaltszahlungen an die im Ausland lebende Ehefrau sind im Rahmen einer bestehenden Ehegemeinschaft weder die Bedürftigkeit noch die sog. Erwerbsobliegenheit der Ehefrau zu prüfen   ....