Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mülheim an der Ruhr: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Mühlheim an der Ruhr (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Mühlheim an der Ruhr (© Instantly - Fotolia.com)

Das Arbeitsrecht ist im deutschen Recht eines der umfangreichsten Rechtsgebiete. Im Arbeitsrecht sind alle Problemfelder, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben können, normiert. Rechtlich normiert wird damit ein extrem weites Feld an Belangen wie Kündigung, Urlaub, Arbeitsvertrag, Überstunden oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist basierend auf § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Gebiet Arbeitsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Ludger Aretz (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltsbüro in Mülheim an der Ruhr
Dr. Niehoff & Ehring Rechtsanwälte & Notar
Wallstraße 1
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 459150
Telefax: 0208 479176

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Keller (Fachanwalt für Arbeitsrecht) in Mülheim an der Ruhr berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei Rechtsproblemen aus dem Bereich Arbeitsrecht
Dr. KELLER Rechtsanwälte
Muhrenkamp 11
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 445240
Telefax: 0208 449550

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Markus Meuwesen bietet anwaltliche Beratung im Schwerpunkt Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Mülheim an der Ruhr

Otto-Hahn-Str. 65
45473 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 7672500
Telefax: 0208 7672375

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Reschofsky (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr unterstützt Mandanten aktiv bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Arbeitsrecht

Bahnstr. 44
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 459550
Telefax: 0208 4595566

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Patrick Balduin (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr berät als Rechtsanwalt Mandanten fachkundig bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Schwerpunkt Arbeitsrecht

Eppinghofer Str. 27-29
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 4372278
Telefax: 0208 4372564

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Randolf Schoofs mit Kanzleisitz in Mülheim an der Ruhr unterstützt Mandanten fachkundig bei ihren juristischen Fällen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht

Oemberg 15 A
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 477844
Telefax: 0208 477851

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Arbeitsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Schneider gern in der Gegend um Mülheim an der Ruhr
Anwaltskanzlei Heupgen
Duisburger Str. 470
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 588330
Telefax: 0208 5883333

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsbereich Arbeitsrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Manfred Grosser mit Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr

Kesselbruchweg 49
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 57890
Telefax: 0208 3770530

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Arbeitsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Rüdiger Klemann (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr

Friedrich-Ebert-Str. 32
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 472596
Telefax: 0208 470651

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Arbeitsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Ulrich Dittmer (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Kanzleisitz in Mülheim an der Ruhr

Kohlenkamp 37
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 5941899
Telefax: 0208 5941897

Zum Profil
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Mark Niehuus immer gern vor Ort in Mülheim an der Ruhr

Wallstr. 2
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 8484000
Telefax: 0208 84840011

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Gewehr in Mülheim an der Ruhr berät Mandanten kompetent bei Rechtsfällen im Rechtsbereich Arbeitsrecht

Lehnerstr. 5
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 3056296
Telefax: 0208 3056297

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lars Borchert berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Mülheim an der Ruhr

Schlägelstr. 18
45476 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 3027979
Telefax: 0208 3027978

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Klaudia Alice Czmok mit Niederlassung in Mülheim an der Ruhr hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei Rechtsfällen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht
RA Dr. Müllensiefen pp
Düsseldorfer Str. 58
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsfragen im Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Bolley immer gern in der Gegend um Mülheim an der Ruhr

Holthauser Höfe 7
45470 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 31015
Telefax: 0208 32789

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Arbeitsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Thomas Pött mit Büro in Mülheim an der Ruhr
K-S-P-S
Schloßstr. 16
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 472731
Telefax: 0208 472662

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marc Hessling unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht gern in der Nähe von Mülheim an der Ruhr

Friedrichstr. 28
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 4372358
Telefax: 0208 4378204

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Klesing berät Mandanten zum Bereich Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Mülheim an der Ruhr

Schloßstr. 33
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 459060
Telefax: 0208 445090

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Mülheim an der Ruhr

Schneller als so mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zu einem Rechtsstreit

Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht (© zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht
(© zerbor - Fotolia.com)

Der Arbeitsplatz bietet in vielen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Besonders häufig sind hierbei Streitigkeiten rund um die Themen Arbeitszeugnis, Elternzeit oder auch Mehrarbeit und Urlaub. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ein weiterer Bereich, der gerade in jüngster Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat, ist das Mobbing. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann das schnell gravierende Folgen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sich rechtzeitig rechtlich beraten zu lassen. Als Laie ist es nämlich schwer möglich, die rechtliche Situation selbst einzuschätzen. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei dem rechtlichen Problem um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

Ein Rechtsanwalt ist der perfekte Ansprechpartner bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen

Bei allen Auseinandersetzungen und Fragen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Mülheim an der Ruhr haben einige Rechtsanwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angeraten, sich so schnell als möglich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Durch die Vertretung und Beratung durch einen kompetenten Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht optimal durchgesetzt wird. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Mülheim an der Ruhr wird seinem Mandanten eine umfassende rechtliche Beratung bieten, wenn man z.B. Fragen rund um Teilzeitarbeit, Mehrarbeit, die Probezeit oder auch einen Auflösungsvertrag hat. Der Anwalt für Arbeitsrecht in Mülheim an der Ruhr ist auch der beste Ansprechpartner, wenn es Probleme oder Fragen gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Auch ist ein Anwalt im Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun rechtliche Folgen zu befürchten sind.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
    Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Soldan Instituts. Nach den Ergebnissen einer Befragung von knapp 6.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten werden insbesondere die bislang im ...
  • Bild Bewerbungsstart für „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (02.10.2013, 16:10)
    Zweiter Kurs startet im November.Bis zum 24. Oktober 2013 können an der Fachhochschule Erfurt (FHE) Bewerbungen für den weiterbildenden Studienkurs „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ eingereicht werden. Geplanter Start ist am 22. November 2013.Der Studienkurs ist berufsbegleitend konzipiert, umfasst 220 Unterrichtsstunden und wendet sich an Mitarbeiter/-innen in der Personalarbeit, interne ...
  • Bild Studienkurs „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (27.06.2013, 09:10)
    Berufsbegleitender weiterbildender KursAm 22. November 2013 startet am Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt zum zweiten Mal der weiterbildende „Studienkurs Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“.Der Studienkurs ist berufsbegleitend konzipiert, umfasst 220 Unterrichtsstunden und wendet sich an Mitarbeiter/-innen in der Personalarbeit, interne und externe Berater/-innen sowie Personalentwickler/-innen. Er gliedert sich in ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild urlaubanspruch (08.04.2012, 09:36)
    mal angenommen eine teilzeitkraft arbeitet in eine bäckerei an 5 tage woche.in dieser bäckerei arbeiten keine vollzeitkräfte.wieviele urlaubtage stehen die teilzeitkraft zu? BZW WERTAGE oder urlaubtage .
  • Bild Selbstbeteiligung nach Unfall mit Firmenwagen (26.06.2013, 23:11)
    Hallo Jemand arbeitet neben dem Studium bei einem Pizzaservice und hat am 20.06.2013 einen Auffahrunfall gehabt. Er war derjenige, der dem vorderen Fahrzeug aufgefahren ist. Die Straßenverhältnisse waren sehr nass, da es geregnet hatte. Mit dem Fahrzeug ist es bei den Bedingungen sehr rutschig, da die Autos sehr schlechte Bereifung ...
  • Bild Verunglimpfende eMails (13.04.2013, 10:20)
    Hallo Forum ! Ich bin mir nicht sicher ob das Thema wirklich zum Arbeitsrecht gehört. Stellen wir uns einmal folgende, theoretische Situation vor : Mitarbeiter A aus Bereich B erhält von einer externen Person eine Missverständliche Anfrage, die von Mitarbeiter A nach bestem Wissen zeitnah (innerhalb 24 Stunden) beantwortet wird. Die externe Person ist ...
  • Bild Arbeitsrecht>Ausbildung>Pflichten Arbeitgeber (21.11.2008, 13:49)
    Mal angenommen der Arbeitgeber J redet mit den Eltern von Azubi S(über 18 Jahre alt) über die leistungen/fehlzeiten und die arbeitsmoral von ihm. Azubi S bekommt es raus und mach Arbeitgeber J deutlich, bitte nicht mehr mit seinen Eltern zu reden Arbeitgeber J tut die aber nach kurzer Zeit wieder. Dürfen Arbeitgeber mit ...
  • Bild Unfall im Dienst der Freiwilligien Feuerwehr (29.05.2012, 14:19)
    Hallo zusammen, ich habe schon mal einen Thread hier angelegt, jedoch hat sich jetzt einiges getan. Es sieht nun folgendermaßen aus: Feuerwehrmann X wurde durch einen Unfall ( Verkerhsunfall mit Todesfolge) im Dienst (annerkannt von der BG) krank und Arbeitsunfähig. Die Krankheitsphase (Belatungsstörungen und Depressionen ) dauerte fast 200 Tage. Der Feuerwehrmann ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild LAG-BADEN-WUERTTEMBERG, 15 Sa 97/09 (21.12.2010)
    Die in § 10 Nr. 6 MTAG verwandten Begriffe "Aufsicht und Verantwortung" setzen voraus, dass die Kontrollperson in nicht unerheblichem Umfang vor Ort im Labor oder zumindest in enger räumlicher Nähe arbeitet, so dass die Überwachung kontinuierlich stattfinden kann....
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 17 Sa 978/10 (10.04.2012)
    Aus sachlich proportionalen Gründen kann ein Widerruf in dienstzeitabhängige, also noch nicht erdiente Zuwachsraten erfolgen (Eingriff auf der dritten Stufe; u.a. BAG v. 11.12.2001 - 3 AZR 512/00 -). Dies ist gegeben, wenn die darzulegende Entwicklung in der Vergangenheit zu der nachvollziehbaren Prognose führt, dass bei Fortführen der alten Versorgungsregel...
  • Bild LAG-KOELN, 9 Sa 1091/10 (12.01.2011)
    Angestellten Diplom-Sportlehrern an Gymnasien steht nach dem arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz kein Anspruch auf Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TV-L zu. Es ist sachlich gerechtfertigt, Sportlehrern mit dem Abschluss als Diplom-Sportwissenschaftler eine höhere Vergütung zu gewähren als Diplom-Sportlehrern....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildSchwangerschaft: Was bedeutet Mutterschutz für eine Arbeitnehmerin?
    Eine schwangere Frau ist nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihres ungeborenen Kindes. Doch es ist insbesondere bei werdenden Müttern, die im Berufsleben stehen, nicht immer einfach, ihr Ungeborenes zu schützen und zugleich ihre Arbeitskraft zu leisten. Damit es den ...
  • BildBei einer Kündigung ist neben der 3-Wochen-Frist zur Klageerhebung häufig auch eine viel kürzere Frist zu beachten!
    Den meisten Menschen ist bekannt, dass man nach einer Kündigung als Arbeitnehmer schnell reagieren muss, weil man eine rechtswidrige Kündigung – mit wenigen Ausnahmen – nicht mehr angreifen kann, wenn man nicht innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingelegt hat. Weniger ...
  • BildIst es Diskriminierung, jemanden wegen seiner Körpergröße eine Anstellung zu verweigern?
    Zu dünn, zu dick oder zu groß, zu klein: Für manche Berufe ist es von Vorteil, gewissen Anforderungen gerecht zu werden. So darf ein Türsteher ruhig etwas größer und muskulöser sein, ein Rennfahrer sollte eine eher schmächtige und kleine Statur vorweisen. Doch ist es auch rechtmäßig, eine Stelle ...
  • BildTätigkeit im Call Center – freie Mitarbeiter oder abhängige Beschäftigung?
    Handelt es sich bei einer Mitarbeiterin einer Erotik-Hotline um eine freie Mitarbeiterin oder um ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis, das auch für den Arbeitgeber sozialversicherungspflichtig ist? Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hat nun entschieden, dass es sich nicht um ein freies Mitarbeiterverhältnis handelt und der Auftraggeber Sozialversicherungsbeiträge für die Mitarbeiterin zahlen muss. ...
  • BildGeht eine Kürzung von Weihnachtsgeld bei Krankheit?
    Manche Arbeitnehmer sind in der glücklichen Lage, ein Weihnachtsgeld zu erhalten. Dieses ist eine freiwillige Leistung seitens des Arbeitgebers, und somit besteht kein rechtlicher Anspruch auf dessen Erhalt. Umso schöner, wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zum Ende des Jahres eine kleine Sonderzahlung zukommen lässt. Nun ist es aber ...
  • BildKündigungsgrund Lohnpfändung: Ist die Kündigung eines Arbeitnehmers wegen Lohnpfändung möglich?
    Arbeitnehmer, bei denen eine Lohnpfändung durchgeführt wird, haben oftmals Angst um ihren Arbeitsplatz. Doch darf der Arbeitgeber deshalb eine Kündigung aussprechen? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viele Gläubiger greifen bei Schuldnern gerne im Rahmen der Zwangsvollstreckung auf die Lohnpfändung beziehungsweise Gehaltspfändung zurück. Dies hat die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.