Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mülheim an der Ruhr: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Mühlheim an der Ruhr (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Mühlheim an der Ruhr (© Instantly - Fotolia.com)

Das Arbeitsrecht ist im deutschen Recht eines der umfangreichsten Rechtsgebiete. Im Arbeitsrecht sind alle Problemfelder, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ergeben können, normiert. Rechtlich normiert wird damit ein extrem weites Feld an Belangen wie Kündigung, Urlaub, Arbeitsvertrag, Überstunden oder auch Zeitarbeit und Telearbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist basierend auf § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Robin Freund berät Mandanten im Schwerpunkt Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in der Nähe von Mülheim an der Ruhr
***** (5)   1 Bewertung
Rechtsanwaltskanzlei Freund
Moselstraße 17-25
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 5800888
Telefax: 0208 5800889

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Keller (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr berät Mandanten qualifiziert bei ihren juristischen Fällen aus dem Schwerpunkt Arbeitsrecht
Dr. KELLER Rechtsanwälte
Muhrenkamp 11
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 445240
Telefax: 0208 449550

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Patrick Balduin (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht kompetent vor Ort in Mülheim an der Ruhr

Eppinghofer Str. 27-29
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 4372278
Telefax: 0208 4372564

barrierefreiZum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Pött gern vor Ort in Mülheim an der Ruhr
K-S-P-S
Schloßstr. 16
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 472731
Telefax: 0208 472662

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Michael Schneider gern in Mülheim an der Ruhr
Anwaltskanzlei Heupgen
Duisburger Str. 470
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 588330
Telefax: 0208 5883333

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Manfred Grosser berät Mandanten zum Gebiet Arbeitsrecht gern im Umkreis von Mülheim an der Ruhr

Kesselbruchweg 49
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 57890
Telefax: 0208 3770530

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Randolf Schoofs kompetent im Ort Mülheim an der Ruhr

Oemberg 15 A
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 477844
Telefax: 0208 477851

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Klesing bietet anwaltliche Vertretung im Schwerpunkt Arbeitsrecht kompetent in Mülheim an der Ruhr

Schloßstr. 33
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 459060
Telefax: 0208 445090

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Arbeitsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Marc Hessling mit Kanzlei in Mülheim an der Ruhr

Friedrichstr. 28
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 4372358
Telefax: 0208 4378204

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Dittmer (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr hilft als Anwalt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen im Rechtsbereich Arbeitsrecht

Kohlenkamp 37
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 5941899
Telefax: 0208 5941897

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Arbeitsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Rüdiger Klemann (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr

Friedrich-Ebert-Str. 32
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 472596
Telefax: 0208 470651

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Arbeitsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Mark Niehuus (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr

Wallstr. 2
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 8484000
Telefax: 0208 84840011

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Michael Reschofsky (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Arbeitsrecht kompetent in Mülheim an der Ruhr

Bahnstr. 44
45468 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 459550
Telefax: 0208 4595566

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Gewehr unterhält seine Anwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Arbeitsrecht

Lehnerstr. 5
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 3056296
Telefax: 0208 3056297

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Arbeitsrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Bolley (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Kanzleisitz in Mülheim an der Ruhr

Holthauser Höfe 7
45470 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 31015
Telefax: 0208 32789

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Meuwesen unterstützt Mandanten zum Arbeitsrecht gern im Umland von Mülheim an der Ruhr

Otto-Hahn-Str. 65
45473 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 7672500
Telefax: 0208 7672375

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lars Borchert mit Anwaltsbüro in Mülheim an der Ruhr berät als Rechtsanwalt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Schwerpunkt Arbeitsrecht

Schlägelstr. 18
45476 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Telefon: 0208 3027979
Telefax: 0208 3027978

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Arbeitsrecht bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Klaudia Alice Czmok mit Rechtsanwaltskanzlei in Mülheim an der Ruhr
RA Dr. Müllensiefen pp
Düsseldorfer Str. 58
45481 Mülheim an der Ruhr
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Mülheim an der Ruhr

Schneller als so mancher glaubt, kommt es am Arbeitsplatz zu einem Rechtsstreit

Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht (© zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Mülheim an der Ruhr: Arbeitsrecht
(© zerbor - Fotolia.com)

Der Arbeitsplatz bietet in vielen Bereichen rechtliches Konfliktpotential. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Besonders häufig sind hierbei Streitigkeiten rund um die Themen Arbeitszeugnis, Elternzeit oder auch Mehrarbeit und Urlaub. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Ein weiterer Bereich, der gerade in jüngster Vergangenheit an Bedeutung gewonnen hat, ist das Mobbing. Hat man als Arbeitnehmer ein Problem mit dem Arbeitgeber, dann kann das schnell gravierende Folgen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, sich rechtzeitig rechtlich beraten zu lassen. Als Laie ist es nämlich schwer möglich, die rechtliche Situation selbst einzuschätzen. Es spielt keine Rolle, ob es sich bei dem rechtlichen Problem um Unstimmigkeiten in Bezug auf eine Abfindung geht, oder ob Fragen rund um die Elternzeit bestehen.

Ein Rechtsanwalt ist der perfekte Ansprechpartner bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen

Bei allen Auseinandersetzungen und Fragen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Mülheim an der Ruhr haben einige Rechtsanwälte eine Kanzleiniederlassung, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angeraten, sich so schnell als möglich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Durch die Vertretung und Beratung durch einen kompetenten Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht optimal durchgesetzt wird. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Mülheim an der Ruhr wird seinem Mandanten eine umfassende rechtliche Beratung bieten, wenn man z.B. Fragen rund um Teilzeitarbeit, Mehrarbeit, die Probezeit oder auch einen Auflösungsvertrag hat. Der Anwalt für Arbeitsrecht in Mülheim an der Ruhr ist auch der beste Ansprechpartner, wenn es Probleme oder Fragen gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Auch ist ein Anwalt im Arbeitsrecht der perfekte Ansprechpartner, wenn man sich der Schwarzarbeit schuldig gemacht hat und nun rechtliche Folgen zu befürchten sind.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Keine einseitige Fortbildung auf Arbeitnehmerkosten (18.04.2013, 16:14)
    Stuttgart/Berlin (DAV). Grundsätzlich können auch Arbeitnehmer an den Kosten für Fortbildungen beteiligt werden. Das darf jedoch nicht einseitig zu ihren Lasten geschehen, entschied das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg am 24. Mai 2012 (AZ: 9 Sa 30/12). Üblich sei der Wegfall der Kostenbeteiligung bei Betriebstreue, das heißt, bei seit langer Zeit bestehender und ...
  • Bild Unfall beim Skirennen kein Arbeitsunfall (23.12.2011, 09:43)
    Augsburg/Berlin (DAV). Skifahren ist nicht Arbeiten – auch dann nicht, wenn der Arbeitgeber das Skirennen veranstaltet. Ein Arbeitsunfall liegt nur dann vor, wenn das Verhalten des Versicherten beim Unfall unmittelbar seiner Arbeit zuzurechnen ist. Bei der freiwilligen Teilnahme an einem Skirennen, das der Arbeitgeber für eine Betriebssportgemeinschaft veranstaltet, gibt es ...
  • Bild Erstmalig: „Human Resource Management (Personalmanagement aktuell)“ (30.10.2012, 14:10)
    Erstmalig startet am 16. November 2012 am Zentrum für Weiterbildung der FH Erfurt der weiterbildende Studienkurs Human Resource Management (Personalmanagement aktuell).Der Studienkurs ist berufsbegleitend konzipiert, umfasst 220 Unterrichtsstun-den und wendet sich an Mitarbeiter/-innen in der Personalarbeit, interne und externe Berater/-innen sowie Personalentwickler/-innen. Er gliedert sich in die Themenblöcke Grundlagen des ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitsrecht oder sogar Grundrechte? (14.03.2011, 20:49)
    Hallo! Fiktiver Fall: Die baulichen Gegebenheiten beim AG lassen keinen Handyempfang zu, ggf. zu viele Stahlträger verbaut, egal. Der AG verbietet jedoch den privaten Gebrauch aller betrieblichen Kommunikationsmittel, d.h. auch ohne Kostenverursachung, z.B. wenn man angerufen wird. Es geht dem AG insbesondere auch um die Arbeitszeit die ihm uneingeschränkt zur Verfügung gestellt werden muss ...
  • Bild 240 Stunden arbeit für 1140 Euro Brutto (15.04.2013, 14:15)
    Guten Tag Nehmen wir an das Hans H. bei einer Transportfirma angestellt ist und für diese Firma jede nacht ca 800 Km wegstrecke in 13 - 14 Stunden mit einen Sprinter fährt. Im Vertrag steht das Hans H. ein Festgehalt von 1150 Euro Brutte erhält und die Gesetzlich Nachtzulagen + Spesen ...
  • Bild Kündigung durch Arbeitsgeber (18.09.2013, 13:11)
    Hallo zusammen,ist eine Kündigung durch einen Arbeitgeber rechtskräftig, wenn in der Kündigung kein genauer Grund beschrieben wird, sondern lediglich auf mündlich besprochene Gründe verwiesen wird?Nehmen wir zudem an, dass es keine Abmahnungen bisher gab und der Arbeitnehmer keine fahrlässigen Fehler begangen hat und es sich auf rein persönliche bzw organisatorische ...
  • Bild Diebstahl im Aufenthaltsraum (12.10.2013, 09:34)
    Ich bin mir nicht sicher, ob mein Beispiel hierher oder doch eher zum Arbeitsrecht gehört und bitte deshalb um Nachsicht, falls ich mich geirrt haben sollte. Hier mein Fallbeispiel: Angenommen eine Angestellte, Frau Birnbaum, würde in einem Bekleidungsgeschäft mit vier weiteren Mitarbeiterinnen arbeiten. Für alle Mitarbeiterinnen gäbe es einen einzigen Aufenthaltsraum ...
  • Bild zwangsweise unbezahlter Urlaub nach Elternzeit (20.03.2008, 15:14)
    Elternzeit endet am 10.07.08 nach 2 Jahren und Frau Mustermann möchte gerne wieder ihre Vollzeitstelle am 11.07.08 in einer Arztpraxis aufnehmen.Von ihrer Chefin wurde ihr allerdings mitgeteilt,dass vom 14.07. bis einschl. 01.08.08 Betriebsurlaub angesetzt wurde.Laut ihrer Chefin müßte Frau M. aufgrund dessen da sie ja keinen Urlaub angespart hätte für ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild SG-DARMSTADT, S 20 AS 258/08 (07.02.2011)
    Nach § 33 Abs. 2 SGB II sind Ansprüche gegen Arbeitgeber nicht übergangsfähig, da insoweit die §§ 115, 116 SGB X vorgehen.Der Anspruch auf eine in einem arbeitsgerichtlichen Vergleich vereinbarte Abfindung geht nur nach § 115 I SGB X auf den SGB II - Leistungsträger über, soweit in dem Vergleich eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor Ablauf der Kündigu...
  • Bild BAG, 1 AZR 611/11 (20.11.2012)
    Entscheidet sich die Kirche, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten ihrer Einrichtungen nur dann durch Tarifverträge auszugestalten, wenn eine Gewerkschaft zuvor eine absolute Friedenspflicht vereinbart und einem Schlichtungsabkommen zustimmt, sind Streikmaßnahmen zur Durchsetzung von Tarifforderungen unzulässig....
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 12 Sa 1411/10 (12.01.2011)
    1. Die einvernehmliche Abstellung eines leitenden Angestellten als "Fremdgeschäftsführer" zu einer anderen Gesellschaft in der Unternehmensgruppe lässt nicht ohne weiteres den Willen der Parteien ersehen, den Arbeitsvertrag in einen Geschäftsführer-Dienstvertrag umzuwandeln. 2. Einzelfallentscheidung zur Frage, ob eine Verletzung von Fremdgeschäft...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (4)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (2)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • Bild"Ich kündige": Mündliche Kündigung durch Arbeitnehmer wirksam?
    Die Gründe für eine Kündigung seitens des Arbeitsnehmers sind mannigfaltig, sei es eine neue Perspektive bzw. ein besseres Angebot bei einem anderen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatzwechsel des Partners, der zu einem Umzug „zwingt“ etc. Weitere Kündigungsgründe können aber auch die Kollegen oder der Chef sein. Schnell wird in Zorn ...
  • BildBAG: Keine Kürzung des Erholungsurlaubs nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass Kürzungen des Erholungsurlaubs wegen der Elternzeit durch den Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses unzulässig sind. Dem Arbeitnehmer steht somit ein Anspruch auf Abgeltung des vollen Urlaubsanspruchs zu (AZ.: 9 AZR 725/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte ,Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und ...
  • BildKündigung eines verurteilten Sexualstraftäters aus betrieblichen Gründen?
    Wer eine Straftat begangen hat und deswegen verurteilt wurde, hat nach deutschem Recht seine Buße getan, wenn er die Freiheitsstrafe abgesessen hat. Sollte man zumindest meinen, denn oft kommen auf den Straftäter sowohl privat als auch beruflich weiterhin Probleme zu. Besonders Sexualstraftäter, insbesondere bei Straftaten gegen Kinder, genießen keinen ...
  • BildWarum gibt es nur wenige beim BGH zugelassene Anwälte?
    Rechtsanwälte sind heute wahrlich keine Seltenheit mehr. Praktisch an jeder zweiten Ecke findet sich eine Kanzlei. Kein Wunder, denn mittlerweile sind über 160.000 Anwälte deutschlandweit zugelassen. Bei dieser immens großen Auswahl möchte man meinen, es gäbe auch übermäßig viele Rechtsanwälte, die beim höchsten deutschen Gericht für Zivil- und ...
  • BildKündigung wegen langer Krankheit als Arbeitnehmer möglich?
    Wenn der Arbeitnehmer durch eine Krankheit oder Verletzung arbeitsunfähig wird, dann ist dies für den Arbeitgeber meist ebenso eine Belastung. Schließlich muss der Ausfall des Mitarbeiters kompensiert werden, was letztlich zu höheren Kosten für das Unternehmen führen kann. Handelt es sich bei der Arbeitsunfähigkeit jedoch nicht lediglich um ...
  • BildGeht eine Kürzung von Weihnachtsgeld bei Krankheit?
    Manche Arbeitnehmer sind in der glücklichen Lage, ein Weihnachtsgeld zu erhalten. Dieses ist eine freiwillige Leistung seitens des Arbeitgebers, und somit besteht kein rechtlicher Anspruch auf dessen Erhalt. Umso schöner, wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zum Ende des Jahres eine kleine Sonderzahlung zukommen lässt. Nun ist es aber ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.