Rechtsanwalt in Much: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Much: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Umgangssprachlich wird der Terminus Verkehrsrecht oft mit Straßenverkehrsrecht gleichgesetzt. Das Verkehrsrecht umfasst nicht nur das Zivilrecht, sondern auch das Strafrecht und das öffentliche Recht. Das Verkehrsrecht gilt in sämtlichen Bereichen des Verkehrs, also der Ortsveränderung von Personen und Gütern. Für fast jeden Bürger spielt das Verkehrsrecht eine wichtige Rolle, denn als Teilnehmer am Straßenverkehr ist man zumeist jeden Tag mit ihm konfrontiert.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Juristische Beratung im Rechtsbereich Verkehrsrecht offeriert kompetent Frau Rechtsanwältin Cornelia Schorn-Heidkamp mit Anwaltskanzlei in Much

Oberdorf 39a
53804 Much
Deutschland

Telefon: 02245 6119265
Telefax: 02245 6119266

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Christian Glund bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Verkehrsrecht engagiert im Umkreis von Much

Berzbach 5 - 5 a
53804 Much
Deutschland

Telefon: 02245 6189927
Telefax: 02245 6189929

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Tampier mit Rechtsanwaltskanzlei in Much unterstützt Mandanten aktiv bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Verkehrsrecht

Hauptstr. 43 - 45
53804 Much
Deutschland

Telefon: 02245 890300

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Verkehrsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Markus Stommel jederzeit in Much

Dr. Wirtz-Str. 19
53804 Much
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Much

Bei verkehrsrechtlichen Problemen sollte man so schnell als möglich agieren

Mit dem Verkehrsrecht zu kollidieren, das betrifft Autofahrer, Motorradfahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger in gleichem Maße. Ein Strafzettel oder ein minimales Bußgeld, das sind kleine Probleme, mit denen sich so gut wie jeder schon einmal befassen musste. Aber auch größeren Schwierigkeiten wie den Folgen eines Verkehrsunfalls, einer Fahrerlaubnisentziehung oder sogar der Anordnung einer MPU sieht sich so mancher ausgesetzt. Ist man mit solchen rechtlichen Schwierigkeiten konfrontiert, dann sollte man keine Zeit verstreichen lassen und sich Rat bei einem Rechtsanwalt suchen. Denn für viele ist der Führerschein für die Ausübung des Berufs dringend nötig. Ein Entzug der Fahrerlaubnis kann die eigene finanzielle Existenz bedrohen. Doch auch Probleme bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine große finanzielle Belastung darstellen.

Ein Rechtsanwalt kennt sich mit sämtlichen Fragen im Verkehrsrecht optimal aus

Egal wie gravierend das rechtliche Problem ist, man sollte nicht zögern, einen Anwalt um Rat zu fragen. Much bietet zahlreiche Anwälte für Verkehrsrecht. Der Rechtsanwalt im Verkehrsrecht aus Much kennt sich nicht nur mit dem Verkehrszivilrecht und Verkehrsstrafrecht aus, er ist auch bestens mit der Straßenverkehrsordnung, dem Autorecht und dem Bußgeldkatalog vertraut. Der Rechtsanwalt aus Much im Verkehrsrecht wird seinen Klienten nicht nur bei allen Fragen bezüglich dem Führerschein, der Probezeit, Punkte in Flensburg und der Umweltplakette Auskunft geben. Er wird natürlich seinen Klienten auch rechtlich vertreten. Gleich ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer. Und auch wenn es z.B. darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Rechtsanwalt dies kompetent für seinen Mandanten übernehmen. Nicht selten weigern sich Versicherungen beispielsweise Schmerzensgeld zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen einen Schaden zu regulieren. Ist man mit einem solchen Problem konfrontiert, dann kann ein Rechtsanwalt weiterhelfen. In nicht wenigen Fällen reicht bereits ein Schreiben des Rechtsanwalts, um die Angelegenheit zu bereinigen. Er wird alles ihm mögliche unternehmen, um die Rechte seines Klienten durchzusetzen.


News zum Verkehrsrecht
  • Bild Vorerst kein Entzug der Fahrerlaubnis für betrunkenen Fußgänger (13.03.2013, 15:27)
    Neustadt/Berlin (DAV). Einem betrunkenen Fußgänger, der sich weigert, ein angeordnetes „psychologisches Fahreignungsgutachten“ zu erbringen, darf nicht ohne Weiteres der Führerschein entzogen werden. Über eine entsprechende Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße vom 28. Januar 2013 (AZ: 1 L 29/13.NW) informiert die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins. Ein Mann war in ...
  • Bild Anwälte gegen flächendeckende Erhöhung der Bußgelder im Verkehrsrecht (11.12.2007, 09:29)
    Berlin (DAV). An diesem Donnerstag wird sich eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe mit der vom Bundesverkehrsministerium geplanten generellen Erhöhung der Bußgelder im Straßenverkehr befassen. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt die reguläre generelle Erhöhung der Bußgelder, die nahezu zu einer Verdopplung führt, ab. Sinnvoll sei es vielmehr, ganz bestimmte Delikte, wie beispielsweise illegale Autorennen ...
  • Bild Abkommen von der Fahrbahn nicht immer grob fahrlässig (17.10.2007, 09:17)
    Berlin/Hamm (DAV). Wer von einer schmalen Fahrbahn mit unbefestigtem Grünstreifen abkommt, handelt nicht grob fahrlässig. Die Versicherung muss für den Schaden auch dann aufkommen, wenn der Fahrer kurz unaufmerksam war. Auf diese Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 7. Februar 2007 (Az. 20 U 134/06) weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen ...

Forenbeiträge zum Verkehrsrecht
  • Bild Blitzer von hinten beim überholen (16.02.2011, 18:23)
    Folgenden Fall: Person X überholt und wird von hinten geblitzt. Der mobile Blitzer (angenommen aus der Heckscheibe eines Autos heraus) steht auf der gegenüberliegende Seite in Fahrtrichtung von Person X, jedoch so dass eigentlich die Person X entgegenkommende Personen geblitzt werden sollen. Wäre die Messung ordnungsgemäß oder der darauf folgende Bescheid ...
  • Bild Verkehrsrecht, Unfall, Schadensklärung (06.04.2007, 16:11)
    Hallo, ich habe mal eine Frage zu folgenden Fall. Es ist ein Autounfall passiert. Autofahrer A ist aus einer Nebenstraße (Kreisstraße) auf eine Hauptstr. (bundesstr.) aufgefahren und hat ein überholenden Motorradfahrer "B" übersehen. Der Motorradfahrer hat zwar ein Reisebus im Überholverbot überholt, der Reisebus war im Abbiegevorgang, in dem Moment wo"A" auf ...
  • Bild Vorgehen gegen Kostenbescheid für Polizeieinsatz und Schadensersatz für getötete entlaufene Kuh (06.09.2010, 15:25)
    Hallo alle zusammen. Also folgender Sachverhalt: M ist Milchbauer in Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Unter seinem großen Viehbestand besitzt er unter anderem auch einige hoch prämierte Milchkühe. Eine davon soll am 20. Juni 2010 zu einem Wettbewerb gefahren werden. Den Transport nimmt sein Angestellter Unachtsam (U) vor. Beim Verladen der Kuh ...
  • Bild Person versperrt die Straße (04.07.2013, 19:12)
    Hallo folgendes Szenario: Person A fährt mit seinem Auto außerhalb einer geschlossenen Ortschaft, mit ca. 40 km/h. Theoretisch darf man dort 100km/h fahren. Als er an einer Person B vorbei fahren will, einem Spaziergänger mit Hund, stellt dieser sich mittig auf die Straße und bölgt rum, da B meint A würde ...
  • Bild Schwerlastverkehr durch 30km Zone (13.05.2013, 11:08)
    Hallo, gehört dieses Thema in Verkehrsrecht, wenn ja, bitte verschieben. Mal angenommen an versch. Anlieger wohnen in einer 30 km Zone. Die Straße führt durch ein kleines Wohngebiet, welcher eine weitere enge Waldstraße folgt die zu versch. Feldern und Äckern führt, ebenfalls teilweise Naturschutzgebiet und Wanderlandschaft. Die Wohnstraße ist verengt, d.h. mit ...

Urteile zum Verkehrsrecht
  • Bild BGH, VI ZR 249/05 (17.10.2006)
    Der durch einen Verkehrsunfall Geschädigte, der seinen Fahrzeugschaden mit dem Haftpflichtversicherer des Schädigers zunächst auf der Grundlage des vom Sachverständigen ermittelten Wiederbeschaffungsaufwands abrechnet, ist an diese Art der Abrechnung nicht ohne weiteres gebunden. Er kann - im Rahmen der rechtlichen Voraussetzungen für eine solche Schadensabr...
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 4 U 238/09-64 (03.11.2009)
    Der Halter eines als Getränkeausschank konstruierten Anhängers haftet unter dem rechtlichen Gesichtspunkt der straßenverkehrsrechtlichen Gefährdungshaftung für den Schaden eines Autofahrers, den dieser erleidet, weil er im Bereich eines Volksfestes gegen die ausgestellte Klappe des Getränkeausschanks anstößt, nur dann, wenn der Anhänger oder seine Aufbauten ...
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 4 U 167/04 (05.04.2005)
    Ein bei Nacht auf dem rechten Fahrstreifen einer Bundesautobahn abgestellter LKW stellt für den fließenden Verkehr eine erhebliche Gefahrenquelle dar, die es rechtfertigt die Betriebsgefahr des LKWs bei der Haftungsverteilung selbst dann mit einem Drittel anzurechnen, wenn dem auffahrenden Unfallgegner ein Verstoß gegen das Abstandsgebot des § 4 Abs. 1 StVO ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Verkehrsrecht
  • BildVerkehrsstraftaten - das sollten Sie wissen!
      Inhalt Trunkenheit am Steuer Straßenverkehrsgefährdung Verkehrsunfallflucht Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Beleidigung im Straßenverkehr Nötigung im Straßenverkehr Fahrverbot   ...
  • BildVW-Abgasskandal – Was können Kunden unternehmen?
    Käufer von Fahrzeugen mit manipulierter Software insbesondere von VW können Ansprüche gegen Händler und den Hersteller haben. Dies ergibt sich aus der aktuellen Rechtsprechung zum Abgasskandal. Worum geht es beim Abgasskandal? Hintergrund des Abgasskandals ist, dass Autohersteller wie vor allem die Software ...
  • BildEin fremder PKW steht auf ihrem Parkplatz?
    Wenn man als Privatperson plötzlich feststellt, dass der eigene Parkplatz zugestellt ist, fragt man sich oft nach dem richtigen Vorgehen in dieser Situation. Muss man Nachforschungen nach dem Falschparker anstellen? Wie lange soll man warten bis man ein Abschleppunternehmen ruft und was kostet das bzw. wer zahlt das? ...
  • BildAlkohol im Straßenverkehr – was man darf und was nicht
    „0,5 Promille darf man immer!“ - diese Aussage ist falsch. Wie immer kommt es rechtlich nämlich darauf an. 0,3 bis 0,5 Promille – die relative Fahruntüchtigkeit Für diese spezielle Grenze, die von der Rechtsprechung entwickelt wurde, ist es nicht ausreichend, dass die Alkoholkonzentration im Blut ...
  • BildMitschuld bei Verkehrsunfall – So verschenken Sie kein Geld
    Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall ist der Schaden grundsätzlich durch die gegnerische Haftpflichtversicherung zu bezahlen. Anders ist es, wenn man am Unfall eine Teilschuld trägt. Um nicht auf zu vielen Kosten sitzen zu bleiben, sollte man im Zuge des Quotenvorrechts die Haftpflicht- und Kaskoabrechnung kombinieren. So ...
  • Bild5 Top Verkehrsregeln in Deutschland
    Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall. Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.