Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteVerkehrsrechtMosbach 

Rechtsanwalt in Mosbach: Verkehrsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mosbach: Sie lesen das Verzeichnis für Verkehrsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Wolf-Peter Aulbach   Bleichstraße 7, 74821 Mosbach
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06261 5064


    Foto
    Stefanie Richter   Waldstraße 50, 74821 Mosbach
     
    Fachanwalt für Verkehrsrecht
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht

    Telefon: 06261-6742286


    Foto
    Sabine Utz   Goethestr. 10, 74821 Mosbach
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06261-893498


    Foto
    Sven-André Pfisterer   Torhausstr. 11, 74821 Mosbach
     
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06261-97130


    Foto
    Tobias Frank   Pfalzgraf-Otto-Str. 10, 74821 Mosbach
    W. Frank & Kollegen
    Schwerpunkt: Verkehrsrecht
    Telefon: 06261-675 3060



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Verkehrsrecht in Mosbach

    In der Umgangssprache wird der Terminus Verkehrsrecht oft mit Straßenverkehrsrecht gleichgesetzt. Das Verkehrsrecht setzt sich aus verschiedenen Vorschriften des öffentlichen Rechts und des Privatrechts zusammen. Es ist ein Teil des Verkehrswesens und befasst sich mit sämtlichen Problemen und Situationen, die im Straßenverkehr entstehen können. Da so gut wie jeder so gut wie täglich im Straßenverkehr unterwegs ist, können sich oftmals schneller als man glaubt rechtliche Probleme ergeben, die in das Rechtsgebiet des Verkehrsrechts fallen.

    Rechtsanwalt in Mosbach: Verkehrsrecht (© Uli-B - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Mosbach: Verkehrsrecht
    (© Uli-B - Fotolia.com)

    Vom Knöllchen hin zur MPU - Probleme mit dem Verkehrsrecht sind vielfältig

    Nicht nur Autofahrer können mit dem Verkehrsrecht kollidieren. Auch Fußgänger und natürlich Fahrradfahrer sind davon nicht ausgeschlossen. Das können geringfügigere Probleme sein wie ein Knöllchen wegen falschem Parken oder ein Bußgeld wegen einer Geschwindigkeitsübertretung. Doch auch schwerwiegendere Probleme sind keine Seltenheit wie zum Beispiel der temporäre Führerscheinentzug aufgrund einer Fahruntüchtigkeit oder gar die Anordnung einer MPU. Ist man mit dem Verkehrsrecht kollidiert, dann sollte man auf jeden Fall einen Rechtsanwalt konsultieren. Denn in vielen Fällen kann ein Entzug der Fahrerlaubnis beispielsweise wegen einer Trunkenheitsfahrt oder wegen Fahrerflucht existenzbedrohend sein. Doch auch Probleme bei der Unfallregulierung nach einem Unfall können nicht nur eine nervliche, sondern vor allem eine große finanzielle Belastung darstellen.

    Ein Anwalt übernimmt den Schriftverkehr mit Ämtern und bei Bedarf zudem die Vertretung vor Gericht

    Wie auch bei allen anderen juristischen Fragen, so ist auch bei Problemen mit dem Verkehrsrecht ein Rechtsanwalt der beste Ansprechpartner. In Mosbach haben sich etliche Anwälte für Verkehrsrecht niedergelassen. Der Anwalt für Verkehrsrecht in Mosbach ist nicht nur bestens vertraut mit dem Bußgeldkatalog, er kennt sich auch mit dem Verkehrszivilrecht, der Straßenverkehrsordnung und natürlich dem Verkehrsstrafrecht aus. Der Anwalt zum Verkehrsrecht aus Mosbach wird seinen Klienten nicht nur bei allen verkehrsrechtlichen Fragen umfassend informieren. Der Jurist wird selbstverständlich nach einer erfolgten Mandatierung auch die gesamte schriftliche Korrespondenz mit Behörden etc. übernehmen. Gleich ob es dabei um ein Bußgeldverfahren geht oder um ein Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer. Und auch wenn es z.B. darum geht, mit der Versicherung zu verhandeln, wird der Anwalt dies fachkundig für seinen Mandanten übernehmen. Nicht selten weigern sich Versicherungen beispielsweise Schmerzensgeld zu zahlen. Oder aber die Versicherung weigert sich, die Kosten für einen Schaden zu übernehmen. In allen diesen Fällen ist ein Anwalt der beste Ansprechpartner. Er wird sein Bestes geben, um die Rechte seines Mandanten durchzusetzen.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Verkehrsrecht

    20.000 Euro Schmerzensgeld für Sturz auf nicht gestreutem Weg (15.01.2014, 11:10)
    Brandenburg/Berlin (DAV). Wenn jemand vor seinem Grundstück nicht streut, kann es teuer werden. 20.000 Euro musste ein Mann in Brandenburg berappen. Den Gestürzten trifft in der Regel keine Mithaftung, selbst wenn er in der ...

    Anschnallpflicht für Kinder im Auto (22.01.2014, 15:31)
    Hamm/Berlin (DAV). Kinder müssen im Auto wie Erwachsene immer angeschnallt sein. Sind sie das nicht, sind Bußgelder gerechtfertigt. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine ...

    Vorsicht: Kein Einspruch gegen Bußgeldbescheid per E-Mail (13.08.2013, 14:19)
    Fulda/Berlin (DAV). Auch wenn im Bußgeldbescheid die E-Mail-Adresse der Behörde angegeben ist, kann dagegen kein Einspruch per E-Mail erhoben werden. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Landgerichts Fulda vom 2. Juli ...

    Forenbeiträge zu Verkehrsrecht

    Welche Rechtsschutzversicherung (14.04.2008, 17:26)
    Hallo, ich wollte mal den einen oder anderen hier fragen welche Rechtsschutzversicherung eine gute ist bzw. ihr Empfehlen könnt? Gelesen hab ich schon was von Kausal-RV und Ereignis-RV. Kann mir einer den Unterschied ...

    Vorwurf der Unfallflucht (21.08.2007, 15:31)
    Hallo, Person A soll beim Aussteigen ein anderes Fahrzeug beschädigt haben. Dafür gibt es mehrere Zeugen. Der Schaden beträgt 159€. Die Fahrzeugbesitzerin hat ausgesagt, sie hätte A zugerufen und A sei einfach achselzuckend ...

    Verkehrsrecht, Unfall, Schadensklärung (06.04.2007, 16:11)
    Hallo, ich habe mal eine Frage zu folgenden Fall. Es ist ein Autounfall passiert. Autofahrer A ist aus einer Nebenstraße (Kreisstraße) auf eine Hauptstr. (bundesstr.) aufgefahren und hat ein überholenden Motorradfahrer ...

    Wofür ist die Rechtschutz gut? (25.08.2007, 17:40)
    Hallo, für welche Fälle und Situationen ist eine Rechtschutzversicherung empfehlenswert bzw gedacht? Tritt eine RSV z.B. ein, wenn man geklagt wird oder eher wenn man klagen möchte. Wie sieht es mit den Kosten eines ...

    Verkehrsrecht (30.04.2012, 16:52)
    Macht es Sinn gegen einen Bußgeldbescheid mit dem Tatbestand: "Mit nicht angepasster Geschwindigketi bei schlechter Sicht oder Wetterverhältnissen gefahren" Es kam zum Unfall." zu widersprechen?? ...

    Urteile zu Verkehrsrecht

    VI ZR 49/07 (08.04.2008)
    Steht ein Arbeitslosengeldempfänger infolge einer Körperverletzung dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung, und bezieht er statt des Arbeitslosengeldes im Sinne der §§ 117 ff. SGB III a.F. "Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit" im Sinne des § 126 Abs. 1 Satz 1 SGB III, so entsteht ihm wegen des Wegfalls seines bisherigen Anspruchs bei normativer Bet...

    5 S 646/93 (23.06.1995)
    1. Ein Anspruch auf ermessensfehlerfreie Entscheidung der Straßenverkehrsbehörde über Anordnungen nach § 45 Abs 1b S 1 Nrn 3, 5 StVO zur Förderung eines gemeindlichen Verkehrskonzepts hat eine Gemeinde nur, wenn sie über ein bestimmten Mindestanforderungen genügendes städtebauliches Verkehrskonzept verfügt (im Anschluß an BVerwG, Urt v 20.04.1994 - 11 C 17/9...

    5 S 2092/92 (23.09.1993)
    1. Bei der Einziehung einer Gemeindestraße verbleibt es bei der Pflicht der Gemeinde, die Absicht der Einziehung unverzüglich öffentlich bekanntzugeben (§ 7 Abs 3 S 1 2. Halbs StrG (StrG BW)). Ein Verstoß gegen diese Bekanntmachungspflicht zu Lasten eines einzelnen Anliegers kann im Widerspruchsverfahren durch dessen Anhörung geheilt werden. 2. Die Einricht...