Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSteuerrechtMonheim am Rhein 

Rechtsanwalt in Monheim am Rhein: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Monheim am Rhein: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Logo
    Rechtsanwälte SWN Schröder • Werner & Partner   Opladener Straße 149, 40789 Monheim am Rhein 
    Schwerpunkt: Steuerrecht
    Telefon: (02173) 9541-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Tim Brühland   Hauptsraße 88, 40789 Monheim am Rhein
     
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Schwerpunkt: Steuerrecht

    Telefon: 02173 1097368



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

      Kurzinfo zu Steuerrecht in Monheim am Rhein

      Das deutsche Steuerrecht ist durch seine komplexe und umfangreiche Gestaltung für Laien zumeist nur schwer zu überblicken. In der BRD gibt es um die 40 unterschiedliche Steuerarten. Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Lohnsteuer, Erbschaftsteuer, Investmentsteuer, Grundsteuer, Schenkungsteuer, Grunderwerbsteuer, Körperschaftsteuer, Kraftfahrzeugsteuer und Gewerbesteuer, das sind nur einige der zahlreichen Steuerarten in Deutschland. Die Abgabe einer jährlichen Einkommensteuererklärung ist für die allermeisten Arbeitnehmer verpflichtend. Allerdings ist das Erstellen der Steuererklärung für die allermeisten Steuerbürger eine lästige Pflicht. Das ist auch kein Wunder, denn unzählige Dinge müssen berücksichtigt werden wie Steuerfreibeträge oder auch außergewöhnliche Belastungen oder Sonderausgaben. Seitdem 2005 die neue Rentenbesteuerung in Kraft gesetzt wurde, müssen auch immer mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Geregelt ist die Besteuerung natürlicher Personen in der BRD im Einkommensteuergesetz (EStG). Wie Steuern festzusetzen sind und wann diese fällig sind, ist in der Abgabenordnung (AO) geregelt. Selbstverständlich unterliegen auch Unternehmen in der BRD der Steuerpflicht. Von enormer Relevanz für Unternehmen ist dabei vor allem die Umsatzsteuer, die im UStG geregelt ist. Die Umsatzsteuer müssen Selbständige, Unternehmer und Freiberufler entweder monatlich oder vierteljährlich in einer Umsatzsteuervoranmeldung den Finanzbehörden melden. Neben der Umsatzsteuervoranmeldung muss außerdem eine jährliche Umsatzsteuererklärung abgegeben werden und außerdem eine Gewerbesteuerklärung. Wurde die erforderliche Steuererklärung eingereicht, erhalten sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen von der Finanzbehörde einen Steuerbescheid, in dem entweder eine Steuernachzahlung oder Steuererstattung mitgeteilt wird.

      Rechtsanwalt für Steuerrecht in Monheim am Rhein (© nmann77 - Fotolia.com)
      Rechtsanwalt für Steuerrecht in Monheim am Rhein
      (© nmann77 - Fotolia.com)

      Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt

      Seit 2011 die Strafen für Steuerhinterziehung verschärft wurden, spielen Begriffe wie Selbstanzeige und Steuerhinterziehung bei immer mehr Bürgern eine Rolle. Steuerstraftaten werden immer ausgiebiger von den Behörden verfolgt, das gilt auch für das Aufdecken von Schwarzarbeit. Kommt es zu einer Steuerprüfung und hat man als Unternehmer keiner Fachperson die Steuerangelegenheiten übergeben, dann ist es durchaus möglich, dass man mit dem Steuerrecht kollidiert. Denn es sind nicht gerade wenige Aspekte, die von Unternehmen in Bezug auf Steuern unbedingt beachtet werden müssen, um bei einer Steuerprüfung keine böses Erwachen zu erleben. Anzuführen sind hier Schlagworte wie das richtige Absetzen von Reisekosten, der korrekte Vorsteuerabzug, die Dienstwagenbesteuerung, Abschreibungen, AfA oder auch der korrekte Umgang mit dem Doppelbesteuerungsabkommen.

      Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt für Steuerrecht beraten und unterstützen

      Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in Deutschland extrem diffizil, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten Privatpersonen müssen sich mit steuerrechtlichen Fragen nicht selten befassen. Sie sind Privatperson oder Unternehmer und haben steuerrechtliche Fragestellungen in Bezug auf beispielsweise die Steuererklärung, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer oder benötigen rechtlichen Beistand? Dann sollten Sie sich an einen Fachmann wie einen Anwalt zum Steuerecht wenden oder auch an einen Fachanwalt für Steuerrecht. In Monheim am Rhein sind ein paar Rechtsanwälte mit dem Schwerpunkt Steuerrecht vertreten. Ein Anwalt im Steuerrecht in Monheim am Rhein ist sowohl bei ganz allgemeinen Steuerfragen, als auch bei steuerstrafrechtlichen Angelegenheiten der optimale Ansprechpartner. Der Anwalt aus Monheim am Rhein im Steuerrecht kann nicht nur beraten und aktiv helfen, wenn man eine Steuerschätzung erhalten hat, sondern ist ferner ohne Zweifel der beste Ansprechpartner, wenn man zum Beispiel Steuern hinterzogen hat und eine Selbstanzeige in die Wege leiten möchte.

      Direktlinks:


      Auszeichnungen


      JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

      News zu Steuerrecht

      Präsident des Bundesverfassungsgerichts spricht in Aula der Universität Greifswald (16.02.2010, 11:00)
      Prof. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts wird am 23. Februar 2010, einen Festvortrag in der barocken Aula der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald halten. Er eröffnet damit die 50. ...

      BFH: Keine Erstzulassung eines PKW mit Zuteilung eines Überführungskennzeichens (13.07.2006, 19:38)
      Mit der Zuteilung eines Kurzzeit-(Überführungs-)Kennzeichens ist keine Erstzulassung des betreffenden Fahrzeuges verbunden. Das musste kürzlich die Klägerin in einem vom Bundesfinanzhof (BFH) in letzter Instanz entschiedenen ...

      Kosten eines Maklers können als Werbungskosten angesetzt werden (04.09.2013, 15:43)
      Fallen beim Verkauf eines Hauses Maklerkosten an, können diese in einigen Fällen als Werbungskosten bei Vermietungseinkünften angesetzt werden. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, ...

      Forenbeiträge zu Steuerrecht

      anbieten von dienstleistungen ohne gewerbeschein? (30.09.2008, 20:02)
      angenommen auf einer website, bietet jemand als privatperson (unter einem ausgedachten firmennamen) dienstleistungen an und will dafür natürlich auch geld sehen. aus dem werbetext geht auchnoch hervor, dass es sich um mehrere ...

      Limited Liability Company (LLC) (26.08.2011, 09:53)
      Mal angenommen jemand wollte in den USA ein Produkt verkaufen, hierzu würde er (ohne Geschäftspartner) eine LLC im Staate Michigan gründen. Gleichzeitig würde er aber auch über dieses Unternehmen eine Software in Deutschland ...

      Stiftung auf Raten? (07.07.2013, 09:14)
      Hallo Forum, zur Errichtung einer Stiftung ist ausreichendes Stiftungsvermögen erforderlich um den Zweck der Stiftung erfüllen zu können. Oft werden als Mindestvermögen 50.000,- EUR genannt. Angenommen, man hat eine ...

      Mietkosten als Betriebskosten absetzen (01.02.2014, 09:47)
      Hallo :) Angenommen Person A mietet Büroräume bzw. eine gewerbliche Fläche, sagen wir mal 100 qm, um dort Pokerturniere (rechtliche Fragen in dieser Hinsicht sind geklärt) zu veranstalten, 4 mal pro Monat. Dazu würde diese ...

      Reinigungskraft (29.06.2005, 16:09)
      Hallo, wir wollen für die Vereinsräume (ca. 60m2) eine Reinigungskraft (60 Euro pro Monat) einstellen. Bevor wir das tun , interessiert uns folgendes: An wen müssen wir die Reinigungskraft melden? Wieviel Abgaben und an wen ...

      © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.