Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtMoers 

Rechtsanwalt in Moers: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Moers: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 2:  1   2


Foto
Dr. Manfred Unger   Haagstraße 10, 47441 Moers
Anwaltskanzlei Dr. Unger-über 30 Jahre juristische Erfahrung
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02841/3911929


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Burchard Prüser   Homberger Straße 51, 47441 Moers
 
Schwerpunkt: Familienrecht
Telefon: 02841 8824322


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gerhard H. Schmitz   Essenberger Straße 8, 47441 Moers
Schmitz & Kollegen
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 177011


Foto
Titus Heck   Oberwallstr. 2, 47441 Moers
Giesen Bürgers Heeg & Heck
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 21025


Foto
Rafael Hofmann   Haagstr. 5, 47441 Moers
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 16888


Foto
Jürgen Gerigk   Steinstr. 34, 47441 Moers
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 998580


Foto
Rainer Benninghoff   Steinstr. 49, 47441 Moers
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 22146


Foto
Ulrike Jehner   Haagstr. 18, 47441 Moers
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 8834800


Foto
Michael Grewe   Steinstr. 59, 47441 Moers
 
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 8813237


Foto
Julia Wahle   Ostring 2, 47441 Moers
Gellhorn, Schneider, Fink & Stieg
Fachanwalt für Familienrecht
Schwerpunkt: Familienrecht

Telefon: 02841 / 29078



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Familienrecht in Moers

In der BRD geht statistisch jede dritte Ehe in die Brüche. 2012 wurden in der BRD rund 179,100 Ehen geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im rechtlichen Sinne gescheitert ist. Normalerweise ist eine Scheidung erst nach Ablauf des Trennungsjahres möglich. Trennungsjahr heißt, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Für Ehescheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

Rechtsanwalt für Familienrecht in Moers (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Moers
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Bei einer Ehescheidung muss ein Anwalt oder eine Anwältin konsultiert werden

Eine Ehescheidung ist ein Schritt, der mit vielen Konsequenzen in Zusammenhang steht. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für viele eine starke Belastung. Bei den meisten Scheidungen zählen auch Kinder zu den Betroffenen. Kämpfe um das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso häufig entstehen Streitigkeiten bezüglich Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Moers bietet zahlreiche Rechtsanwälte für Familienrecht. Das Gesetz schreibt vor, dass bei einer Ehescheidung ein Rechtsanwalt mit der Durchführung beauftragt werden muss. Leider ist die Beauftragung eines Anwalts mit Kosten verbunden. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Hierfür ist es allerdings unerlässlich, dass sich die Ehepartner in allen Punkten einig sind.

Auch wenn ein Ehevertrag verfasst werden soll, ist ein Anwalt oder eine Anwältin der beste Ansprechpartner

Doch auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Scheidung zu klären wie Sorgerecht oder Unterhalt, dann ist es sinnvoll, einen Anwalt im Familienrecht in Moers zu konsultieren. Der Anwalt in Moers für Familienrecht wird seinem Mandanten alle Fragen rund um die Scheidung beantworten. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei schwierigen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragen die gerade im Vorfeld einer Ehescheidung auftauchen und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind vor allem Fragestellungen bezüglich nachehelichem Unterhalt, Versorgungsausgleich bzw. dem Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für die Kinder. Jedoch ist ein Anwalt im Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Ein Anwalt für Familienrecht ist auch die beste Kontaktstelle, falls ein Ehevertrag geschlossen werden soll und hilft ebenso, wenn es Probleme mit dem Jugendamt gibt. Ebenfalls kann der Anwalt für Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare beraten und unterstützen, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Familienrecht

45-Stunden-Woche für Kita-Kinder? (04.09.2013, 11:10)
DJI-Länderstudie zu Betreuungswünschen, Inanspruchnahmen und ElternzufriedenheitSeit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer ...

Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander ...

Wegfall der Unterhaltsverpflichtung nach neuem Unterhaltsrecht – ein Zwischenergebnis (25.06.2008, 16:46)
Nach Inkrafttreten des neuen Unterhaltsrechts am 01.01.2008 ist viel Populistisches in der Presse geschrieben und der Eindruck erweckt worden, nunmehr sei es ein Leichtes für Unterhaltsschuldner, sich gegenüber der Ex-Frau ...

Forenbeiträge zu Familienrecht

Ehevertrag & Unterhalt ? (04.04.2013, 22:39)
Hallo ! Folgender Fall wirft viele, viele Fragen auf und ich habe mal versucht, diese Aspekte einigermassen übersichtlich aufzuführen. Wer hat Antworten zu den Fragen ? Viele Grüße, Rl M (38): • Angestellter, sehr ...

Wie lange Unterhalt (05.12.2008, 20:46)
Mal angenommen man lebt seit 18 monaten in Scheidung.Die ehe dauerte 20 jahre.2 monate vor dem Scheidungstermin wird die Ehefrau fristlos gekündigt.Bis jetzt wollte sie keinen Trennungsunterhalt und auch keinen nachehelichen ...

Gefahr bei Kauf der Haushälfte an verschuldeten Ex-Ehepartner? (20.02.2012, 01:34)
Guten Tag liebe Juraforum-User! Vorab: Ich bin mir nicht sicher, ob der untenstehende Fall hier thematisch richtig ist. Wenn nicht, bitte ich höflich darum Ihn in das passende Forum zu verschieben. Vielen Dank. Es sei ...

Unterhalt (08.11.2012, 19:53)
Hallo zusammen! Wer weiss im Familienrecht/Unterhalt bescheid? Wenn sich Mann von Frau trennt, ein kleines Kind (2 Jahre) ist da, was kommen auf den Mann für Kosten zu? Muss er für die Frau auch Unterhalt zahlen? Frau ...

Serienmangel, Haftung? Ohne Rechnung bei Hersteller? (05.12.2009, 19:30)
Hallo. Es würde mich mal interessieren wie es gesetzlich mit Serienmängeln aussieht. Kann ein Hersteller der Garantie (ich kenne den Unterschied zu Gewährleistung) gibt im Falle eines Serienmangels theoretisch auf eine ...

Urteile zu Familienrecht

10 UF 147/10 (04.05.2011)
1. Zur Anwendung der Billigkeitsklausel des § 19 Abs. 3 VersAusglG.2. Die geringwertige gesetzliche Rentenanwartschaft eines Ehegatten ist nicht nach § 18 Abs. 2 VersAusglG vom Wertausgleich bei der Scheidung auszunehmen, wenn der andere Ehegatte in der Ehezeit ebenfalls eine gesetzliche Rentenanwartschaft erworben hat und die Ausgleichswertdifferenz der Anr...

11 UF 184/12 (07.02.2013)
Grundsätze der Ermessensausübung bei einer Kostenentscheidung in Unterhaltssachen in Fällen der Befristung oder Herabsetzung des Unterhaltsanspruchs....

16 WF 111/12 (02.07.2012)
1. Zur Frage des anzuhörenden Jugendamts in Berlin in familienrechtlichen Verfahren betreffend allein eingereiste ausländische Minderjährig. Die Zuständigkeitsverteilung zwischen Senatsverwaltung und Jugendamt erfordert ein Gesetz oder eine Rechtsverordnung. 2. Zur Amtsaufklärungspflicht des Familiengerichts in Verfahren über das Ruhen der elterlichen Sorge...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.