Rechtsanwalt für Zwangsvollstreckungsrecht in Mönchengladbach

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Mönchengladbach (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Mönchengladbach (© Instantly - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Zwangsvollstreckungsrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Stefan Steins mit Anwaltsbüro in Mönchengladbach
RAe Dr. Steins pp
Vierhausstr. 18
41236 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02166 62090
Telefax: 02166 620921

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Rolf Lackmann geht in den Ruhestand (02.05.2012, 15:14)
    Mit Ablauf des 30. April 2012 tritt der in Dortmund lebende Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hamm Rolf Lackmann in den Ruhestand. Johannes Keders, Präsident des Oberlandesgerichts Hamm, überreichte dem Vorsitzenden heute, am 27. April 2012, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, an der auch viele Weggefährten der Justiz teilnahmen, die Urkunde ...
  • Bild Zypries: Reform muss Rechtsstaatlichkeit sichern und Justiz bürgernäher machen (30.06.2005, 14:52)
    BERLIN. In der Debatte über die sogenannte „Große Justizreform“ fordert Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, die Abläufe in der Justiz so zu reformieren, dass Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die in und mit der Justiz Arbeitenden Verbesserungen unmittelbar spüren. „Zügige Rechtsgewährung ist ein Markenzeichen des Rechtsstaats, sie sichert den Rechtsfrieden in der ...
  • Bild Fernstudium Rechtsfachwirt/in oder Notarfachwirt/in: Noch freie Plätze für Oktober 2013 (09.08.2013, 13:10)
    Das dreisemestrige Fernstudium Rechtsfachwirt/in am Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule für Technik Berlin absolvieren jedes Jahr über 100 Teilnehmer/innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie erhalten für die Praxis notwendiges Wissen und aktuelle Kenntnisse über Gesetzesänderungen – wie das zweite Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG, in Kraft getreten am 1. August 2013) und das ...

Forenbeiträge zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • Bild Inkasso Unternehmen - Abmahnung wirksam? (03.02.2014, 01:18)
    Guten Tag,Person X (Fahrzeugbesitzer) fährt an einem sonnigen Tag in Ungarn über die Autobahn. Dabei wird die E-Vignette vergessen. Wochen später, erhält Person X einen Mahnbescheid vom Inkasso Unternehmen P. Das Unternehmen P ist eine GmbH und gibt an, im Auftrag der staatlich-ungarischen Autobahngesellschaft zu handeln. In der Abmahnung verweist ...
  • Bild Unzulässige Feststellungsklage (10.01.2012, 11:12)
    -------------------------------------------------------------------------------- Es wird Klageantrag auf Zustimmung zur Erhöhung der Grundmiete gestellt. Außerdem wird beantragt, festzustellen, dass der Mieter ab ... x € Miete (Grundmiete und Nebenkosten) zu zahlen hat. Ist der Feststellungsantrag neben dem Zustimmungsantrag tatsächlich unzulässig mit dem Hinweis des Gerichts: Klagehäufung von Zustimmungsklage und Zahlungsklage ist unzulässig!? Es wurde ...
  • Bild Urkundenprozess bei Mietnomaden erfolgversprechend? (19.06.2013, 23:59)
    Hallo! Man stelle sich vor: Mieter verschwindet zum Monatsende über Nacht und reicht dann schriftlich die fristlose Kündigung wegen angeblicher Unbewohnbarkeit der Wohnung nach. Miete wird natürlich ab sofort nicht mehr gezahlt. a) Kann Vermieter dagegen erfolgversprechend mit einem Urkundenprozess vorgehen? Oder wird das Kündigungsschreiben des Ex-Mieters vom Gericht auch als Urkunde angesehen? b) ...
  • Bild Beugehaft und wenn ja wie lange (17.04.2011, 09:13)
    Gruss an Kundige angenommen jemand hat von einem öffentlichen Arbeitgeber durch Irrtum zuviel Gehalt bezogen. Der Fall wird entdeckt und die zu hohen Nettozahlungen zurückgefordert. Man entdeckt rückwärtige Kontobewegungen und Kontostände. Derjenige erklärt jedoch, dieses Geld 10-20TE sei nach späterer Abhebung auf der Bahn gestohlen worden, während er einschlief, was durchaus ...
  • Bild Typische Zwangsvollstreckungsklausur (20.01.2011, 17:50)
    Hallo, ich schreibe Montag Zwangsvollstreckungsrecht und wollte einfach mal wissen ob es so eine typische Zwangsvollstreckungsrecht Klausur gibt? Der Prof hat das ganze nämlich nicht allzu gut vermittelt und ist auch schon über 80, daher war die Lehrmethode auch eher...naja trocken.. Ich freue mich über jede Antwort Liebe Grüße Alex



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Zwangsvollstreckungsrecht
  • BildWie hoch ist das pfändungsfreie Einkommen in Deutschland?
    Das Einkommen eines Arbeitnehmers darf nicht in unbegrenzter Höhe gepfändet werden. In welcher Höhe dies zulässig ist und was der Gläubiger beachten muss, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Weshalb gibt es ein pfändungsfreies Einkommen? Das Arbeitseinkommen von deutschen Arbeitnehmern darf lediglich in Höhe ...
  • BildPfändung von Urlaubsgeld: darf eine Sonderzahlung gepfändet werden?
    Jeder Arbeitnehmer freut sich sehr, wenn er von seinem Chef Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld bekommt. Bei manchen mischt sich diese Freude jedoch mit Sorge: Arbeitnehmer, den Lohn einer Pfändung unterliegt, fürchten, dass ihnen von diesem finanziellen Segen nichts bleibt, da dieser zusammen mit dem Gehalt gepfändet wird. Ist diese ...
  • BildWie kann ich ein Sparbuch pfänden?
    Manch ein Girokontobesitzer vertritt die Auffassung, dass er sich vorsorglich auch noch ein Sparbuch anlegen sollte, denn falls sein Girokonto einmal gepfändet werden sollte, bliebe ihm ja immer noch das Sparguthaben. Wodurch sich das Gerücht, dass Sparbücher unpfändbar seien, so hartnäckig hält, ist unklar. Fest steht jedoch, dass ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.