Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Mönchengladbach

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Mönchengladbach (© Instantly - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Mönchengladbach (© Instantly - Fotolia.com)

Geregelt findet sich in Deutschland das Wettbewerbsrecht im „Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb" (UWG). Zudem von großer Relevanz ist das GWB, das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung. Das Wettbewerbsrecht lässt sich grundlegend in zwei Teile aufspalten, in das Lauterkeitsrecht und das Kartellrecht. Ziel des Wettbewerbsrechts ist es, den Markt vor unlauteren Wettbewerbsmaßnahmen zu bewahren. Geschützt werden sollen hierbei sowohl Verbraucher als auch Mitbewerber. Elementar ist hierbei unter anderem die Fusionskontrolle als auch das Kartellverbot. Ziel ist es dadurch die Entstehung von Marktmacht zu verhindern. In der BRD ist die Kontrolle und Überwachung dieser Punkte Aufgabe des Kartellamts. Aber dem Bundeskartellamt kommen noch weitere Aufgaben zu wie zum Beispiel die Missbrauchsaufsicht. D.h., es überwacht, dass bestehende marktmächtige Unternehmen sich gegenüber anderen Marktteilnehmern fair verhalten. Unfaire Verhaltensweisen wie beispielsweise Preisabsprachen werden vom Bundeskartellamt aufgedeckt und geahndet.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Dr. Kirsten Horn mit Niederlassung in Mönchengladbach berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Wettbewerbsrecht
Anwaltskanzlei Horn
Beethovenstraße 40
41061 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 5612410
Telefax: 02161 5612412

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsproblemen rund um den Schwerpunkt Wettbewerbsrecht unterstützt Sie Kanzlei MBK Rechtsanwälte jederzeit im Ort Mönchengladbach
MBK Rechtsanwälte
Hohenzollernstraße 140
41061 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 929518
Telefax: 02161 929519

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Wettbewerbsrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Stefan Wimmers mit Büro in Mönchengladbach
Wimmers Rechtsanwälte
Hohenzollernstr. 190
41063 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 181093
Telefax: 02161 12202

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Wettbewerbsrecht berät Sie Anwaltskanzlei Gilliand & Collegen jederzeit in Mönchengladbach
Gilliand & Collegen
Heinz-Nixdorf-Str. 20
41179 Mönchengladbach
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Wettbewerbsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Hennig engagiert in der Gegend um Mönchengladbach
Wimmers Rechtsanwälte
Hohenzollernstraße 190
41063 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 181093
Telefax: 02161 12202

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Jürgen Elfes mit RA-Kanzlei in Mönchengladbach vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Wettbewerbsrecht
KORN VITUS RECHTSANWÄLTE Die Fachanwaltskanzlei
Croonsallee 29
41061 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 92030
Telefax: 02161 920392

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Andreas Ferfer mit Rechtsanwaltskanzlei in Mönchengladbach berät als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Wettbewerbsrecht

Mühlentorplatz 11
41179 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02161 5668280
Telefax: 02161 5668281

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Wettbewerbsrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Willi Hans Schütte mit Anwaltsbüro in Mönchengladbach
Rechtsanwälte Rahmen & Schütte GbR
Bendhecker Str. 64/Am Rhey
41236 Mönchengladbach
Deutschland

Telefon: 02166 998640
Telefax: 02166 9986424

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Wettbewerbsrecht in Mönchengladbach

Schnell kann es im Cyberspace zu Konflikten mit dem Wettbewerbsrecht kommen

Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Mönchengladbach (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht in Mönchengladbach
(© nmann77 - Fotolia.com)

Vor allem im World Wide Web können sich für Gewerbetreibende eine große Anzahl wettbewerbsrechtlicher Problemstellungen ergeben. Zahlreiche Onlineshops, Dienstleister und Händler wurden bereits aufgrund von Wettbewerbsverletzungen abgemahnt. Ein Beispiel, das vergleichsweise oft zu einer Abmahnung führt, ist ein Verstoß gegen die PAngV (Preisangabeverordnung). Typische Verstöße sind z.B. fehlende Angaben des Grundpreises auch bei verschiedenartigen Erzeugnissen oder Angabe der Preise ohne Mehrwertsteuer. Eine weitere große Gefahrenquelle, bei der es durchaus schnell zu einem Problem mit dem Wettbewerbsrecht kommen kann, ist die Durchführung von Preisausschreiben, Verlosungen oder Gewinnspielen. Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommt es immer wieder zu wahrlichen „Abmahnwellen“. Bei derartigen Abmahnwellen gehen Abmahnvereine oder auch spezialisierte Anwälte in großer Zahl gegen Gewerbetreibende zum Beispiel aufgrund irreführender Werbung vor.

Abmahnung? Unterlassungsklage? Einstweilige Verfügung? Ein Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht hilft weiter

Hat man aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht eine Abmahnung erhalten, dann sollte man diese unbedingt von einem Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen lassen. Denn oftmals sind solche Abmahnungen nicht rechtens. Am allerbesten so schnell als möglich und nicht erst dann, wenn schon eine Unterlassungsklage im Raum steht. In Mönchengladbach sind etliche Rechtsanwälte mit der Kernkompetenz Wettbewerbsrecht zu finden. Der Anwalt für Wettbewerbsrecht aus Mönchengladbach ist in sämtlichen Belangen das Wettbewerbsrecht betreffend der ideale Ansprechpartner. Der Anwalt in Mönchengladbach für Wettbewerbsrecht wird die Abmahnung und die angehängte Unterlassungserklärung gewissenhaft prüfen und feststellen, ob diese überhaupt rechtens ist. Teil einer Abmahnung ist in der Regel eine sogenannte strafbewehrte Unterlassungserklärung. Mit dieser soll sich der Abgemahnte verbindlich verpflichten, zukünftig ein bestimmtes Verhalten nicht mehr zu begehen. Stellt der Rechtsanwalt fest, dass die Abmahnung zumindest teilweise gerechtfertigt ist, wird er die Unterlassungserklärung im Regelfall überarbeiten und seinem Mandanten anraten, die modifizierte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Auch wird der Anwalt seinem Mandanten genauestens erläutern, welches Verhalten bei einer einstweiligen Verfügung angebracht ist und er wird bei Bedarf eine Schutzschrift bei Gericht einreichen, um den Erlass eines Verfügungsbeschlusses ohne mündliche Verhandlung abzuwenden.


News zum Wettbewerbsrecht
  • Bild OLG: Verwendung einer fremden Marke als Keyword bei Google Adwords zulässig (06.03.2008, 10:01)
    Der für Rechtsstreitigkeiten aus dem Markenrecht zuständige 6. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main hat in einem Beschluss vom 26.2.2008 entschieden, dass die Verwendung einer fremden Marke als Keyword für eine sogenannte "AdWord-Werbung" in einer Internet-Suchmaschine keine kennzeichenrechtliche relevante Benutzerhandlung darstellt. Voraussetzung ist jedoch, dass bei Eingabe der Marke ...
  • Bild Samsung Tablet-PC darf europaweit verkauft werden (10.02.2012, 09:58)
    Die 14c. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf hat heute den Eilantrag der Apple Inc. zurückgewiesen, auch für das im Design gegenüber seinem Vorgängermodell veränderte "Galaxy Tab 10.1 N" der Samsung Electronics GmbH ein europaweites Verkaufsverbot auszusprechen. Die Kammer ist nach einer im Eilverfahren angezeigten, summarischen Prüfung zu dem Ergebnis gelangt, dass sich ...
  • Bild Universität Göttingen plant binationalen Studiengang im chinesischen Recht - Tagung "Geistiges Eigen (14.01.2010, 11:00)
    Die Universitäten Göttingen und Nanjing wollen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit ausbauen und einen gemeinsamen binationalen Magisterstudiengang im chinesischen und vergleichenden Recht für europäische Studierende einrichten. Bei einer Festveranstaltung am Sonnabend, 16. Januar 2010, unterzeichnen der Göttinger Universitätspräsident Prof. Dr. Kurt von Figura und der Vizepräsident der Universität Nanjing, Prof. Dr. Zhang ...

Forenbeiträge zum Wettbewerbsrecht
  • Bild Werbegeschenke verkaufen (22.04.2008, 19:31)
    Hallo liebe Forenmitglieder, ich debattiere schon seit geräumiger Zeit mit juristisch interessierten Personen über die folgende Frage: Darf eine Privatperson "Werbeartikel" verkaufen? und damit evtl. Gewinn erzielen? wenn ja, gäbe es einen Unterschied ob ein Händler "Werbeartikel" von Fremdunternehmen gewinnbringend veräußert? und Wie stellt es sich mit den sogenannten von den Unternehmern kostenlos zur ...
  • Bild Internetbank unterschlägt nach korrekten Verkauf Geld und friert Konto ein (17.06.2008, 00:07)
    Guten Abend Nehmen wir mal an du versteigerst Tickets für ein Spiel der Fussballeuropameisterschaft , die dir geschenkt wurden, du aber aus beruflichen Gründen nicht hingehen kannst.Die Karten sind nicht personalisiert man muss also keine Abtrettungserklärung einreichen. Der Käufer erhält problemlos die Ware, zuvor hat er dir den ersteigerten Auktionspreis, ...
  • Bild Anpreisung / Angebot (17.04.2007, 09:42)
    Hallo mal wieder. Habe mal wieder eine Frage. Muss bei einer Anpreisung der Zusatz -> Nur solange der Vorrat reicht? hinzugefügt werden? Meínes Erachtens nicht, da eine Anpreisung sowieso eine Aufforderung ist , ein Angebot abzugeben welches jederzeit abgelehnt werden kann. Stimmt das so? Es ist wahrscheinlich nur ein Hinweis für die Käufer ...
  • Bild Auskunftsrecht des Hersteller gegenüber Internetauktionshaus auf persönliche Daten des Verkäufers? (01.07.2010, 14:46)
    Der X bietet als Privatperson das Produkt des Herstellers F in einem Internetauktionshaus an. Hersteller S ist ebenfalls Produzent eines von Zweck und Funktionsprinzip identischen Produktes. Zur besseren Auffindung durch die Auktionshaus-Suche, betitelt der X sein Inserat zusätzlich zur richtigen Bezeichnung des von ihm angebotenen Produktes dieses noch mit der Artikelbezeichnung des ...
  • Bild Private E-Mail-Adresse erhält Werbung (24.01.2013, 23:03)
    Nehmen wir an, eine Person A erhält eine E-Mail von B mit Werbeinformationen. Jetzt will A wissen, wie B an seine E-Mail Adresse gelangte. Er droht mit rechtlichen Schritten. Welche rechtliche Schritte könnte A einleiten? Welche Konsequenzen und Kosten würden auf B zukommen? Muss B hier überhaupt mit einem rechtlichen Verfahren rechnen? Danke schonmal ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Wettbewerbsrecht
  • BildVertriebsverbot bei eBay & CO. für Händler erlaubt?
    Ob Händler sich ein Vertriebsverbot auf Online-Vertriebsplattformen - wie eBay und Amazon-Marketplace - gefallen lassen müssen, ist fragwürdig. Vorliegend ging es um einen Hersteller von Digitalkameras, der bei Verträgen mit den von ihm autorisierten Händlern eine AGB-Klausel verwendete, wonach der Verkauf über sog.„Internetauktionsplattformen“ (z. B. Ebay), ...
  • BildNeben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen
    Neben diversen anderen Kfz Innungen lässt zurzeit auch die Innung München-Oberbayern Kfz Händler abmahnen. Das Vorgehen der Rechtsanwälte Schloms und Partner aus Augsburg ist aber mehr als fragwürdig. Wie in der Vergangenheit auch, lässt die Kfz-Innung München-Oberbayern im Moment durch die JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner ...
  • BildWettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab.
    Wettbewerbszentrale mahnt Umzugsunternehmen wegen Verstößen gegen Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) ab. Aktuell erreichen uns Abmahnungen der Wettbewerbszentrale, die sich gegen Umzugsunternehmen richten. Beanstandet wird, dass auf Bildern oder in Texten der Eindruck erweckt wird, man nutze für die Umzüge Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als ...
  • BildLockvogelangebote – Rechtslage nach UWG
    Wer kennt sie nicht: Zeitungsanzeigen, Wurfsendungen und Co. Sie alle weisen auf die Preisknüller des Tages oder der Woche hin. So manch ein Schnäppchenjäger macht sich daraufhin auf die Jagd nach dem besten Sonderangebot. Doch leider ist die Enttäuschung groß, wenn es dann im Geschäft heißt, dass die ...
  • BildAbmahnwelle der Kfz Innung / Kfz-Innung zieht durch das Land.
    In gleichmäßigen Abständen erreichen uns Abmahnungen der Kfz Innung / Kfz-Innung gegenüber KfZ-Händlern. Diese Abmahnungen werden von der Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner versandt. Alle paar Monate wieder geht die Rechtsanwaltskanzlei Schloms und Partner im Auftrag der Kfz Innung / Kfz-Innung gegen Kfz-Händler vor, die angeblich in ...
  • BildAbmahnung bekommen? Wir helfen Ihnen! Aktuelle Abmahnungen - Fünf Fälle aus der Praxis.
    In den letzten Wochen häufen sich wieder bestimmte Konstellationen von Abmahnungen. Prüfen Sie, ob auch Sie betroffen sein können. Werden Sie tätig, bevor Sie eine Abmahnung erhalten. Haben Sie auch eine Abmahnung erhalten? Dann helfen wir Ihnen als Ihre Fachanwälte für gewerblichen Rechtsschutz. 1. Abmahnung ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.