Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtMettmann 

Rechtsanwalt in Mettmann: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mettmann: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Volker Beckmann   Karpendeller Weg 10, 40822 Mettmann
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02104 / 976504


    Foto
    Markus Pelshenke   Düsseldorfer Str. 33, 40822 Mettmann
    Brück Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02104 / 976870


    Foto
    Traute Rodeck-Kückels   Talstr. 28, 40822 Mettmann
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02104 / 91850



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Mettmann

    Mehr als 200 Milliarden Euro werden hierzulande in jedem Jahr vererbt. Es ist damit nicht erstaunlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den wichtigsten Rechtsgebieten zählt. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen in vielen Fällen vorprogrammiert. Das Erbrecht normiert sämtliche rechtliche Aspekte, die das Vererben und die Erbschaft betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier z.B. Pflichtteil, Erbvertrag, Enterbung, Erbverzicht sowie die gesetzliche Erbfolge.

    Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Tod der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend aufgeteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. Mettmann bietet etliche Anwälte zum Erbrecht. Anwälte und Anwältinnen für Erbrecht aus Mettmann sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragen rund um die Testamentserstellung und das Testament zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Es ist ferner möglich, den Rechtsanwalt aus Mettmann im Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu bestellen.

    Der Anwalt zum Erbrecht in Mettmann ist allerdings auch für jeden die richtige Kontaktstelle, wenn es zum Erbfall gekommen ist. Die Anwältin im Erbrecht aus Mettmann bzw. der Rechtsanwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundsätzliche Fragen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten nicht nur beraten, sondern ihn auch vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Die Hilfe durch einen Rechtsanwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es nicht vermeidbar, einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Gerade wenn sich eine Erbstreitigkeit diffiziler gestaltet, ist es zu empfehlen, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Mettmann zu wenden. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Am 13. Juli 2012: Steuerrechtssymposium mit H.-U. Viskorf und Prof. Dr. K.-D. Drüen (11.07.2012, 13:10)
    Themenschwerpunkte sind die Erbschaftssteuer und der Lohnsteuerabzug durch den Arbeitgeber.Augsburg/LA/KPP - Zwei prominente Gäste prägen auch das 2. Steuerrechtssymposium, das das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. in ...

    Das eine islamische Recht gibt es nicht (24.03.2009, 12:00)
    Mathias Rohe bringt nichtmuslimischen Lesern das klassische und moderne islamische Recht näherDas islamische Recht ist im Westen durch spektakuläre Todesurteile und drakonische Körperstrafen in Verruf geraten, ansonsten aber ...

    Erbe ist nicht gleich Erbe (10.07.2009, 11:36)
    Bamberg/Berlin (DAV). In einem Testament kann nach „Vorerben“ und „Nacherben“ eingestuft werden. Dies kann der Fall sein, wenn der Erblasser will, dass zunächst der Partner und dann die Kinder erben sollen. Der Vorerbe kann ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht.. Problem (29.06.2009, 19:29)
    Moin, ein fiktiver Fall. Mal angenommen, am letzen Mittwoch ist die Mutter im Alter von 89 Jahren eingeschlafen. Soweit man wusste hat sie ein Testament verfasst und bei einem Notar hinterlegt. Wie bekommt man nun raus bei ...

    Nachlaßgericht - danach nächste Instanz (15.10.2008, 13:26)
    Hallo! Folgende Lage. Das Nachlaßgericht hat die Erbfolge festgelegt und einen entsprechenden Erbschein ausgestellt. Man geht nun in die nächste Instanz und fechtet das Urteil vom Nachlaßgericht an. Ruht dann das erste ...

    Erbe stirbt vor Erblasser... Knoten im Kopp (01.08.2011, 00:40)
    Ich brüte gerade über einem Krimidrehbuch und steh irgendwie absolut auf der Leitung, was die gesetzliche Erbfolge betrifft (es mag daran liegen, daß ich mir stundenlang den Kopf zermartert habe, wie ein 40 Jahre ...

    Schweizer Erblasser , deutscher Erbe (08.06.2006, 20:02)
    Hallo, folgender Fall sei gegeben: A wohnt in Deuschland und ist deutscher Staatsbürger. Die Mutter des A, M, wohnt seit Jahren in der Schweiz und besitzt die schweizer Staatsbürgerschaft. A und M hatten seit Jahren keinen ...

    Wie kann man zu einer überfälligen Abrechnung kommen ? (27.08.2006, 15:47)
    Angenommen : A hat eine Geldforderung an B die B nach Abzug von berechtigten Nebenkosten zu begleichen hätte. A fordert B unter Terminstellung auf, eine solche Abrechnung zu erstellen. B ignoriert die Aufforderung ...

    Urteile zu Erbrecht

    1Z BR 82/04 (29.11.2004)
    Für die Bestimmung der effektiven Staatsangehörigkeit eines Erblassers mit tschechischer und französischer Staatsbürgerschaft mit gewöhnlichem Aufenthalt im Inland sind sämtliche Umstände zu berücksichtigen, die für die Bindung zu dem einen oder dem anderen Staat von Bedeutung sind....

    20 W 3/10 (10.05.2010)
    1. Die Bestimmung des ägyptischen Erbrechts, dass beim Tod eines Ehegatten eine Ehefrau weniger erbt als ein Ehemann, kann einen Verstoß gegen den deutschen ordre public darstellen. 2. Die Bestimmung des ägyptischen Erbrechts, dass die Religionsverschiedenheit der Ehegatten (hier: muslimischer Ehemann und christliche Ehefrau) ein Erbhindernis darstellt, kan...

    1Z BR 110/03 (10.05.2004)
    Auslegung eines vor einem spanischen Notar errichteten Testaments, in dem der deutsche Erblasser seine Lebensgefährtin zur Alleinerbin des in Spanien belegenen Vermögens einsetzt und erklärt, dass er seinen Kindern ausreichend Vermögensgegenstände in seinem in Deutschland errichteten Testament zugedacht hat, um deren Pflichtteilsansprüche in Deutschland abde...

    Rechtsanwalt in Mettmann: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum