Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtMeschede 

Rechtsanwalt in Meschede: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Meschede: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Otto A. Entrup   Gutenbergstr. 11, 59872 Meschede
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht

    Telefon: 0291-95268-0


    Foto
    Martin Schubert   Beringhauser Str. 1, 59872 Meschede
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht
    Telefon: 0291-7757


    Foto
    Dr. Thomas Uppenkamp   Stadtmauer 9, 59872 Meschede
     
    Schwerpunkt: Arbeitsrecht



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Arbeitsrecht

    Schichtarbeiter können nach Elternzeit einen Teilzeitanspruch haben (30.07.2013, 11:01)
    LAG Köln bestätigt Anspruch eines Schichtarbeiters auf Teilzeitstelle nach zweijähriger Elternzeit. Wirtschaftliche Nachteile dem Arbeitgeber zumutbar. LAG Köln, Urt. v. 10.01.2013, Az. 7 Sa 766/12 Ein Maschinenführer kehrt ...

    Kein Anspruch auf Weiterbeschäftigung in ausländischem Betrieb (09.09.2013, 14:38)
    Erfurt/Berlin (DAV). Vor der betriebsbedingten Kündigung eines Mitarbeiters müssen Arbeitgeber prüfen, ob der Arbeitnehmer an anderer Stelle im Unternehmen weiterbeschäftigt werden kann. Dies gilt aber nur für Arbeitsplätze ...

    Keine Kündigung wegen Fehler anderer (01.08.2013, 09:59)
    Frankfurt am Main/Berlin (DAV). Wegen des Fehlers eines Kollegen darf ein Arbeitnehmer nicht ohne Weiteres entlassen werden. Das gilt auch dann, wenn man die Arbeitsergebnisse des Kollegen überprüfen muss und daher zu ...

    Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

    Freistellung nach erfolgtem Aufhebungsvetrag (26.05.2007, 12:40)
    Hallo mal angenommen.... Der Mitarbeiter hat nach Ostern einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommen. Man hat ihm auch angeboten in die alte Abtl. zurück zu gehen, was zur Folge hatte, dass man Ihm wahrscheinlich dann ...

    Arbeitszeitenänderung - Urlaubsanspruch (30.09.2013, 09:52)
    Hätte auch eine Frage. Bei einem Arbeitnehmer wurde ab September die Arbeitszeit befristet von 20 Stunden auf 30Stunden erhöht, erstmals bis Ende Dezember,voraussichtlich wird verlängert.Die Arbeitstage bleiben gleich,nur die ...

    Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat - Durchsetzung von Informationsrechten (07.01.2012, 14:56)
    Hallo zusammen, jetzt mal angenommen es gäbe eine kleine AG samt einem Aufsichtsrat mit sechs Mitgliedern. Nach dem DrittelBG wären das dann zwei Arbeitnehmervertreter. 1 Arbeitnehmervertreter wäre ständig abwesend und der ...

    Kündigungsfrist von seiten des Arbeitnehmers nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit (26.01.2012, 19:20)
    Guten Abend:) Ein ganz lieber Bekannter hat einen sehr guten Job in Aussicht und möchte nun logischer weise seinen alten Job kündigen. Das Problem bei der Sache er ist seid 21 Jahren in seiner jetzigen Firma,wie lange wird ...

    Urlaubsanspruch nach Kündigung, Teilbeschäftigung und Wiedereinstellung (11.12.2007, 15:16)
    Liebe Mitleser, gehen wir von folgenden Sachverhalt aus: Ein Arbeitnehmer mit einem Arbeitsvertrag von 40Std/Woche ist bei einem Unternehmen von 01.01. bis 31.03. beschäftigt. Der Urlaubsanspruch fürs Jahr beträgt 30 Tage. ...

    Urteile zu Arbeitsrecht

    10 TaBV 26/10 (17.09.2010)
    Einer Freistellung oder einer Zustimmung des Arbeitgebers bedarf es nicht, wenn ein Betriebsratsmitglied an einer Schulungsveranstaltung nach § 37 Abs. 6 BetrVG teilnehmen will, deren Erforderlichkeit zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber streitig ist. Ein auf Freistellung gerichteter Antrag ist unzulässig....

    13 Sa 37/10 (25.08.2010)
    Soweit es im konkreten Einzelfall individualvertraglich unzulässig ist, tarifliche Entgelterhöhungen auf außertarifliche Zulagen anzurechnen, wird dies auch nicht durch die Regelung in § 4.3.3 ETV-ERA zulässig....

    5 K 1292/03 (03.03.2004)
    1. Die persönliche Übergabe eines Gemeinderatsprotokollauszugs durch einen städtischen Bediensteten, verbunden mit der Bemerkung, dies sei die Versagung der Genehmigung, stellt die Umsetzung eines Gemeinderatsbeschlusses nach § 43 GemO (juris: GemO BW) in Form eines Verwaltungsakts dar. 2. Ist ein Notar, der eine Urkunde zur Entscheidung über die Erteilung ...