Rechtsanwalt in Meldorf: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Meldorf: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Martje Nagel jederzeit im Ort Meldorf
Rechtsanwältin & Notarin Martje Nagel
Hindenburgstraße 19
25704 Meldorf
Deutschland

Telefon: 04832 9797727
Telefax: 04832 9797728

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers dürfen nicht unklar formuliert sein (13.03.2013, 14:21)
    Arbeitsvertragliche Regelungen, welche freiwillige Zusatzzahlungen des Arbeitgebers regeln, müssen verständlich formuliert sein. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Aus dem im BGB verankerten Transparenzgebot soll hervorgehen, dass unklare Formulierungen bezüglich freiwilliger Zusatzzahlungen des Arbeitgebers nicht zulässig sind. Der Arbeitsvertrag müsse einen ...
  • Bild Mandatshandbuch „IT-Recht“ aus dem Beck-Verlag (18.10.2011, 16:07)
    Seit etwa fünf Jahren können Rechtsanwälte in Deutschland den Titel „Fachanwalt für Informationstechnologierecht“ erwerben. Da das IT-Recht viele Berührungspunkte zu naheliegenden Rechtsgebieten aufweist, ist für Praktiker in diesem Rechtsgebiet ein zuverlässiges Nachschlagewerk für die tägliche Fallbearbeitung unerlässlich. Auf fast 2.000 Seiten bietet das Handbuch „IT-Recht“ in mehr als 30 Kapiteln einen ...
  • Bild Fristlose Kündigung durch Diebstahl am Arbeitsplatz (17.12.2012, 15:14)
    Heimliche Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume zulässig! Erfurt/Berlin (DAV). Auch der Diebstahl geringwertiger Sachen kann eine Kündigung rechtfertigen. Darauf hat das Bundesarbeitsgericht schon mehrfach hingewiesen. Die Gerichte beschäftigt darüber hinaus auch immer wieder die Frage, wann der Arbeitgeber einen Arbeitsplatz heimlich mit Videoaufzeichnung überwachen darf. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Scheinselbststaendigkeit (10.06.2012, 23:27)
    Hallo liebe Community, man stelle sich folgenden Fall vor: - Person A und Person B sind Beschaeftigte bei Firma 1 - Person A und Person B wollen nebenher -mit Einverstaendnis von Firma 1- eine GbR gruenden, um primaer Verwandten und guten Freunden Web-Services anzubieten. - Man geht davon aus, dass diese GbR ueber eine ...
  • Bild Schweizer Arbeitsrecht - Gesamtarbeitsvertrag (10.01.2008, 19:10)
    Huhu zusammen Ja, ich weiss, dass ich mich hier in einem Forum befinde, in dem es sich um das Deutsche Recht handelt. Leider habe ich sonst kein gutes Forum (.ch) gefunden. Vielleicht habe ich ja hier trotzdem Glück und mir kann jemand bei diesem Problem helfen. Aussage: "Auch die einem Gesamtarbeitsvertrag unterstellten ...
  • Bild nach selbst finanzierter Weiterbildung kündigen (18.11.2013, 20:56)
    Nach einer selbst finanzierten Weiterbildung möchte ein Arbeitnehmer kündigen, er wurde jedoch bezahlt Freigestellt für eine Dauer von 20 Wochen in 2 Jahren. Es gibt keinen Vertrag für die Fortbildung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, nur im Arbeitsvertrag gibt es einen Absatz wo steht "zwischen Beendigung der Aus-und Fortbildungsmaßnahme und Beendigung ...
  • Bild AN vs AG (28.02.2008, 22:23)
    Hallo zu später Stunde, wie soll sich ein AN (der gekündigt hat) verhalten, wenn er für seinen letzten Arbeitsmonat einen Dienstplan erstellt bekommt, wonach er nicht nur die vertragliche Zeit abarbeiten soll, sondern auch die Minusstunden (AG hat keinen Dienst gegeben, AN war dienstbereit) -schlappe 180 oder paar mehr...- ? Wer trägt ...
  • Bild Kündigung ... Freistellung als Urlaub... weniger Geld (01.03.2009, 22:21)
    :misstraui Folgendes Beispiel .... Eheleute X arbeiten im Hotel .... auf Minijobbasis .... jeder 400 Euro .... nur nachts ... 7 tage woche .... jeder arbeitete 8 Tage mind. Frau X ist auch noch vollzeit tätig ... Herr X nur auf 400 Euro im Hotel .... beide sind seid Februar 2008 dort ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild BAG, 3 AZR 83/09 (19.01.2011)
    Sagt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer die Zahlung einer Invalidenrente für den Fall der Erwerbsunfähigkeit oder voraussichtlich dauernden Berufsunfähigkeit im Sinne des jeweiligen Sozialversicherungsrechts zu, so ist er auch dann zur Leistung verpflichtet, wenn der Sozialversicherungsträger dem Arbeitnehmer eine lediglich befristete Rente wegen voller Erwerb...
  • Bild KG, 5 Ws 681/04 Vollz (18.01.2005)
    Ein Anspruch auf Ausfallentschädigung für Strafgefangene besteht nicht, da § 45 StVollzG durch ein besonderes Bundesgesetz bislang in Kraft gesetzt worden ist (§ 198 Abs. 3 StVollzG)....
  • Bild LAG-BERLIN-BRANDENBURG, 10 Sa 2193/09 und 10 Sa 2194/09 (21.12.2009)
    Ehrenamtliche Richter des Landes Brandenburg genießen besonderen Kündigungsschutz bei allen Kündigungen ihres Arbeitsverhältnisses während ihrer Amtszeit....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildDarf sich ein Arbeitnehmer private Pakete ins Büro liefern lassen?
    Arbeitnehmer dürfen sich unter Umständen auch private Pakete an ihren Arbeitsplatz schicken lassen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Für viele Arbeitnehmer ist es ein Problem, wenn sie ein Paket erwarten. Sie können es nicht annehmen, weil der Paketbote mitten am Tag ...
  • BildGeht eine Kürzung von Weihnachtsgeld bei Krankheit?
    Manche Arbeitnehmer sind in der glücklichen Lage, ein Weihnachtsgeld zu erhalten. Dieses ist eine freiwillige Leistung seitens des Arbeitgebers, und somit besteht kein rechtlicher Anspruch auf dessen Erhalt. Umso schöner, wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern zum Ende des Jahres eine kleine Sonderzahlung zukommen lässt. Nun ist es aber ...
  • BildGesetzliche Urlaubsregelung: Wie viele Urlaubstage stehen mindestens zu?
    In welchem Umfang haben Arbeitnehmer bei ihrem Arbeitgeber Anspruch auf Urlaub? Was müssen sie dabei beachten? Das erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Wichtig ist zunächst einmal, dass jeder Arbeitnehmer in Deutschland einen Anspruch auf einen Mindesturlaub hat. Das gilt unabhängig davon, ob der Arbeitgeber mit ihm ...
  • BildWas unterscheidet Arbeitsunfähigkeit von Erwerbsunfähigkeit?
    Wer arbeitsunfähig ist, geht nicht zur Arbeit; wer erwerbsunfähig ist, ebenfalls nicht. So kann leicht der Gedanke aufkommen, dass es sich bei Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit um ein und dieselbe Begrifflichkeit handelt. Doch ist das wirklich so? oder gibt es Unterschiede zwischen Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit? Was ...
  • BildBetriebsübergang (gem. § 613 a Abs. VI BGB) und richtiger Adressat des Widerspruchs bei mehreren aufeinander folgenden Betriebsübergängen
    Der vom Bundesarbeitsgericht im April 2014 entschiedene Arbeitsrechtsfall beschäftigt sich mit der Frage, an welche Partei im Falle des Widerspruchs nach § 613 a Abs. V, VI der Widerspruch des Arbeitnehmers gerichtet sein muss (Urt. des BAG v. 24.04.2014, 8 AZR 369/13). Die Problematik des Rechtsfalls bestand darin, ...
  • BildDrei-Wochen-Frist gilt auch für Kündigungsschutzklage eines Geschäftsführers
    Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will,  hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben. Dies hat das OLG Hamburg in seinem viel beachteten Urteil vom 22.03.2013 – 11 U ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.