Rechtsanwalt in Marburg: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Marburg: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Marburg an der Lahn (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Marburg an der Lahn (© pure-life-pictures - Fotolia.com)

Unglaubliche Geld- und Sachwerte werden in jedem Jahr in der BRD vererbt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten gehört. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann sind Streitigkeiten oftmals vorprogrammiert. Im Erbrecht sind alle Belange, die das Erben und Vererben betreffen, normiert. Das Erbrecht ist Bestandteil des Bürgerlichen Gesetzbuches: Fünftes Buch (§§ 1922-2385). Geregelt sind in den §§ 1922-2385 z.B. die gesetzliche Erbfolge, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht und der Erbvertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Kanzlei Stompfe und Kollegen berät Mandanten zum Erbrecht gern in der Nähe von Marburg
Stompfe und Kollegen
Universitätsstrasse 62
35037 Marburg
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Erbrecht berät Sie Anwaltskanzlei Anwaltskanzlei Stompfe und Kollegen immer gern in der Gegend um Marburg
Anwaltskanzlei Stompfe und Kollegen
Universitätsstraße 62
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 92580
Telefax: 06421 925858

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsauskünfte im Schwerpunkt Erbrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Joachim Lau aus Marburg

Steinweg 35
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 6900100
Telefax: 06421 6900109

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Erbrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Carsten Dalkowski mit Anwaltsbüro in Marburg
Kelz und Partner Rechtsanwälte
Bismarckstraße 14
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 3097830
Telefax: 06421 3097839

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Diana Cosic bietet Rechtsberatung zum Erbrecht engagiert in der Umgebung von Marburg
Kelz und Partner Rechtsanwälte
Bismarckstraße 14
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 3097830
Telefax: 06421 3097839

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Jochen Rodewald mit Anwaltskanzlei in Marburg vertritt Mandanten aktiv juristischen Fragen im Rechtsbereich Erbrecht
Rodewald
Herrmannstr. 45
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 33554
Telefax: 06421 36187

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Markus Stötzel berät Mandanten zum Bereich Erbrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Marburg
Stötzel
Uferstraße 11
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 794560
Telefax: 06421 794561

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Karl Otto Beckmann bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Erbrecht engagiert in der Nähe von Marburg
Beckmann
Frankfurter Straße 45
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 4079990

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Manfred Baier bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Erbrecht jederzeit gern vor Ort in Marburg
Stompfe, Stompfe und Baier
Universitätsstr. 62
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 92580
Telefax: 06421 925858

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Braun aus Marburg hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Erbrecht
Kurtze Schmeltzer Braun
Universitätsstraße 46
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 25041
Telefax: 06421 23315

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sven Stein bietet Rechtsberatung zum Erbrecht engagiert im Umkreis von Marburg
Kuhne + Partner
Schwanallee 18-22
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 12007
Telefax: 06421 15858

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Stumm unterhält seine Anwaltskanzlei in Marburg hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv juristischen Themen im Schwerpunkt Erbrecht
Löber und Stumm
Schubertstraße 8 b
35043 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 40060
Telefax: 06421 4006250

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Marburg

Bei allen Problemen und Fragen rund um das Erbrecht ist ein Rechtsanwalt eine große Unterstützung

Rechtsanwalt in Marburg: Erbrecht (© vege - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Marburg: Erbrecht
(© vege - Fotolia.com)

Um schon vor dem eigenen Tod seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der ideale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Marburg sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Anwälte und Anwältinnen im Erbrecht in Marburg sind die richtigen Fachpersonen, um eine Klärung bei Fragen rund um das Testament oder die Testamentserstellung zu erhalten oder bei Fragen rund um die vorweggenommene Erbfolge oder das Pflichtteilsrecht. Der Rechtsanwalt für Erbrecht aus Marburg kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Hauptsächlich wenn der Nachlass schwierig ist oder es mehrere Erben gibt, ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Bei Konflikten mit Miterben oder einer im Raum stehenden Testamentsanfechtung sollte Sie umgehend Hilfe bei einem Anwalt einholen

Ebenfalls kann es ratsam sein, sich an einen Anwalt für Erbrecht aus Marburg zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin zum Erbrecht in Marburg bzw. der Anwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundlegende Fragestellungen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit helfend und beratend zur Seite stehen. Die Unterstützung durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Miterben gekommen ist. Ein weiterer Grund einen Rechtsanwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und deshalb das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich diffiziler gestaltet, von Beginn an optimal beraten und vertreten sein, empfiehlt es sich, einen Fachanwalt zum Erbrecht in Marburg zu konsultieren. Der Grund ist leicht nachzuvollziehen: Fachanwälte im Erbrecht verfügen über ein überdurchschnittliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem großen Fachwissen in Theorie und Praxis können Mandanten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Die Wahl des Rechtsanwaltes- auch eine Frage des Vertrauens (13.03.2013, 14:27)
    War es früher noch der Pfarrer, dem die Menschen häufig ihr Leid geklagt haben, so ist es heute auch immer häufiger der Anwalt, der Ansprechpartner auch für persönliche Sorgen und Nöte wird. Die Welt in der wir Leben wird immer "regulierter". Das soll heißen, der Gesetzgeber ist stets bemüht, die verschiedenen ...
  • Bild Die Bibel der Juristen (14.02.2013, 10:10)
    Viele moderne gesetzliche Regelungen gehen auf die antiken Römer zurück. Der emeritierte Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Rolf Knütel von der Universität Bonn übersetzt mit Fachkollegen seit 25 Jahren das Gesetzeswerk von Kaiser Justinian ins Deutsche. Die rund 1500 Jahre alte Rechtsammlung überrascht durch ihre Modernität. Selbst die heutigen Gesetzbücher in Lateinamerika ...
  • Bild Am 13. Juli 2012: Steuerrechtssymposium mit H.-U. Viskorf und Prof. Dr. K.-D. Drüen (11.07.2012, 13:10)
    Themenschwerpunkte sind die Erbschaftssteuer und der Lohnsteuerabzug durch den Arbeitgeber.Augsburg/LA/KPP - Zwei prominente Gäste prägen auch das 2. Steuerrechtssymposium, das das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. in Zusammenarbeit mit der Juristischen Gesellschaft Augsburg e. V. am 13. Juli 2012 im Rahmen der "Augsburger Steuergespräche" veranstaltet: Hauptreferenten sind Hermann-Ulrich Viskorf, ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht eines Grundstücks (24.02.2008, 09:39)
    Hallo zusammen, nehmen wir mal an Famiele X , besteht aus Eltern XX und 3 Kindern , Kind1 X1 Kind2 X2 Kind3 X3. Kind X1 ist heiratet mit Y1 (Ehemann). nennen wir mal beide Familie Y Eltern XX besitzen ein Grundstück und möchten es Y zur verfügung stellen, damit Y drauf bauen ...
  • Bild Wie Erbrecht von KV ausschließen? (01.04.2008, 12:27)
    Hallo, A hat mit B ein Kind C. A und B waren nie verheiratet, B hat auch keinen Kontakt zu A und C. Frage: Wenn A verstirbt, erbt der Mann von A die Hälfte des Vermögens und die beiden Kinder von A (C+D) die andere Hälfte. Verstirbt dann C vor B, ist ...
  • Bild Bestattungskosten (25.06.2009, 20:24)
    Hallo Gemeinschaft, eine frage gibt es eine Oberggrenze bei Bestattungskosten? Beispiel, fiktiv ein Vermögender Mann stirbt, die Witwe ist selbst gut betucht. Sie ordnet eine Beerdigung an die genau den Betrag des Nachlasses beinhaltet. Nehmen wir mal ein die baut ein Mausoleum. Die 3 Kinder gehen daher leer aus und ...
  • Bild Mündliche Absprachen im Erbrecht (30.11.2010, 13:10)
    Nehmen wir mal Folgendes an: Sohn X, Sohn Y und Tochter Z vereinbaren mündlich mit ihrem Vater, das die Mietwohnung in der er lebt, als Eigentum gekauft werden soll. Die Wohnung soll, so die Absprache, nachdem die Wohnung von keinem Familienmitglied mehr genutzt wird, als Eigentum an den ältesten Enkel überschrieben ...
  • Bild Buchempfehlungen (29.11.2009, 23:04)
    Hallo, ich bräuchte Buchempfehluingen für folgende Teilgebiete: Schuldrecht Sachenrecht Spezielle Vertragstypen Verwaltungsrecht Grundlagen des Arbeitsrechts Familien und Erbrecht Wäre Super wenn ihr mir was empfehlen könntet. Ich will das jetzt alles reinpauken. Liebe Grüße

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 30/04 (18.05.2004)
    Ablehnung einer Erwachsenenadoption wegen begründeter Zweifel, ob ein dem Eltern-Kind-Verhältnis entsprechendes Familienband hergestellt werden soll oder in Zukunft erwartet werden kann....
  • Bild LG-FREIBURG, 8 O 90/08 (02.10.2009)
    Hat der Inhaber eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs vom Erblasser zu Lebzeiten im Wege der vorweggenommenen Erbfolge einen Anspruch (hier: auf Zahlung eines Gleichstellungsgeldes durch ein mit einer Immobilie beschenktes Geschwister) zugewendet bekommen, so ist der Anspruch auch dann als Eigengeschenk auf den Pflichtteilsanspruch anzurechnen, wenn er infol...
  • Bild BFH, VIII R 43/06 (09.02.2010)
    Verzichtet ein Kind gegenüber seinen Eltern auf künftige Pflichtteilsansprüche und erhält es dafür im Gegenzug von den Eltern wiederkehrende Zahlungen, so liegt darin kein entgeltlicher Leistungsaustausch und keine Kapitalüberlassung des Kindes an die Eltern, so dass in den wiederkehrenden Zahlungen auch kein einkommensteuerbarer Zinsanteil enthalten ist....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildUnleserliches Testament ist unwirksam
    Vielen wird bekannt sein, dass man ein voll gültiges Testament auch dadurch verfassen kann, dass man es eigenhändig, also handschriftlich, schreibt und auch unterschreibt. Ferner sollte das Testament datiert sein und eine Ortsangabe enthalten, damit später sicher ermittelt werden kann, ob es wirklich die letztwillige Verfügung ist. Diese privatschriftliche ...
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.