Rechtsanwalt für Arztrecht in Marburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Marburg an der Lahn (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Marburg an der Lahn (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtliche Beratung im Rechtsgebiet Arztrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Dr. Martina Rottmann mit Kanzlei in Marburg
Dr. Rottmann
Steinweg 35
35037 Marburg
Deutschland

Telefon: 06421 6900100
Telefax: 06421 6900109

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arztrecht
  • Bild Juristen und Mediziner diskutieren das Thema ärztliche Behandlungsfehler (23.08.2013, 11:10)
    Der ärztliche Behandlungsfehler aus medizinischer und juristischer Sicht steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung, bei der sich am 30. August Juristen und Mediziner auf dem Campus der Saar-Universität austauschen. Veranstaltet wird das Symposium von der Forschungsstelle Arztrecht der Universität des Saarlandes unter Leitung von Jura-Professorin Annemarie Matusche-Beckmann. Der saarländische Gesundheitsminister Andreas ...
  • Bild "Das kriminalpolitische Manifest von Jean-Paul Marat" - Abschiedsvorlesung von Prof. Heike Jung (02.07.2008, 16:00)
    Der Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes lädt ein zur Abschiedsvorlesung von Professor Dr. Heike Jung über "Das kriminalpolitische Manifest von Jean-Paul Marat". Die akademische Feier beginnt am Montag, dem 14. Juli 2008 um 15.15 Uhr im Gebäude B4 1, Hörsaal 116, auf dem Saarbrücker Universitätscampus.Jean-Paul ...
  • Bild Das "Aus" für den Oberarzt? (30.05.2007, 14:00)
    Zur Konferenz "Krankenhaus im Umbruch" laden der Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rechtsgeschichte und Arztrecht der Universität Leipzig und die Vereinigung für Medizinrecht (VfM) e.V. ein.Zeit: 06. Juni 2007, 16:00 Uhr bis 06. Mai 2007, 20:00 UhrOrt: Bio City LeipzigDeutscher Platz"In den deutschen Kliniken ist ein starker ...

Forenbeiträge zum Arztrecht
  • Bild Fehlerhafter Eingriff ohne Kenntnis des P. Prüfung? (05.09.2007, 17:07)
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: A ist Arzt und vereinbart mit O einen OP Termin. Bei der OP behandelt der A , irrtümlicherweise einen gesunden Wirbel, anstatt den Wirbel mit dem Bandscheibenvorfall. Erst als O den A wegen erneuter Schmerzen wieder aufsucht, fällt diesem sein Irrtum auf. A setzt allerdings O ...
  • Bild Verwirkung einer Arztrechnung? (24.10.2010, 16:16)
    Mal angenommen, auf eine ärztliche Behandlung aus dem Jahre April 2005 erstellt der Arzt im Mai 2010 erstmalig eine Rechnung, da dass zuständige Personal durch lange Krankheit ausgefallen ist. Der Patient hat sich bislang nicht drum gekümmert. Ist eine Verwirkung eingetreten? Die Rspr. tendiert zwischen 2 - 4 Jahren, jedoch spielten immer ...
  • Bild Ärztepfusch - Was tun ??? (17.08.2004, 14:12)
    Hallo, ich teile nun erst einmal - gemäß Juraforum.de - die handelnden Personen ein. Person "P" = Patient Person "Z" = Zahnarzt Nun der Fall: Im November vergangenen Jahres ging "P" aufgrund von Zahnschmerzen zum Zahnarzt. Doch anstatt, dass "P", seinen gewöhnlichen, behandelten Arzt antrifft, (muss) er dieses mal zu einen Kollegen "Z" innerhalb der Zahnarztpraxis ...
  • Bild Abfackeln Fahrzeug (30.10.2009, 10:45)
    Person A (Frau) und Person B (Mann), beide über 40, haben eine kurze Liebesbeziehung. Dann schmeißt Person A den Mann raus, weil er misshandelnd ist und sie es nicht mehr aushält. Er lässt nicht mit sich reden. Trotzdem hängt A weiter an B und hofft auf Besserung. Statt dessen treibt ...
  • Bild Allgemeine Fragen (20.02.2009, 14:42)
    Das hier ist natürlich kein konkreter Fall, sondern nur einige Fragen, um ein tiefergehendes Gefühl für das Rechtssystem zu bekommen... Person A möchte ein medizinisches Produkt und eine Beratung bei einem Facharzt. Wir können annehmen, dass die Krankenkasse nichts davon bezahlt. 1. Person A fragt im Beratungsgespräch nach Gesamtkosten. Person B (befreundet mit ...

Urteile zum Arztrecht
  • Bild OVG-RHEINLAND-PFALZ, 6 A 11210/02 (21.01.2003)
    Die Röntgenverordnung 1987 setzt für den teleradiologischen Betrieb einer Computertomographieanlage die Bestellung eines fachkundigen Strahlenschutzbeauftragten am Ort der Untersuchung nicht voraus, wenn der strahlenschutzverantwortliche Radiologe, der die rechtfertigende Indikation zur Anfertigung eines Computertomogramms stellt und die Untersuchungsparamet...
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 7 KA 79/09 B ER (10.06.2009)
    1.) Auch im sozialgerichtlichen Verfahren gilt der allgemeine prozessrechtliche Grundsatz, dass eine isolierte Anfechtung von Kostenentscheidungen in den Verfahren unzulässig ist, die durch eine Sachentscheidung (die Entscheidung ?in der Hauptsache?) und nicht nur eine Kostenentscheidung abgeschlossen werden. 2.) Für das vorläufige Rechtsschutzverfahren im...
  • Bild BGH, VI ZR 376/97 (26.01.1999)
    BGB § 823 Aa Beim Zusammenwirken mehrerer Ärzte im Rahmen der sogenannten horizontalen Arbeitsteilung (hier: Anästhesist und Ophtalmologe bei einer Schieloperation) bedarf es zum Schutz des Patienten einer Koordination der beabsichtigten Maßnahmen, um Risiken auszuschließen, die sich aus der Unverträglichkeit der von den beteiligten Fachrichtungen vorgesehe...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arztrecht
  • BildVerletzung ärztlicher Sorgfaltspflichten – Arzthaftung
    Unter Arzthaftung versteht man die zivilrechtliche Verantwortlichkeit eines Arztes gegenüber einem Patienten bei Verletzung der ärztlichen Sorgfaltspflichten. Doch wann sind die ärztlichen Sorgfaltspflichten verletzt und welche Rechte habe ich als Patient. Behandelt ein Arzt einen Patienten, kommt damit ein Behandlungsvertrag (§ 630a BGB) zustande. Aus dem Behandlungsvertrag schuldet ...
  • BildArzttermin versäumt - Muss der Patient zahlen?
    Dieser Beitrag geht der Frage nach, ob ein Patient, der zu einem Behandlungstermin nicht erscheint oder ihn ganz kurzfristig absagt, dem Arzt deshalb zum Schadenersatz verpflichtet ist.   Das AG Bremen hat mit Urteil vom 09.02.2012 - 9 C 0566/11 einen solchen Anspruch verneint. Schließlich werde für die ...
  • BildHonorarrückforderung bei falscher Praxisgemeinschaft
    Betreiben Ärzte tatsächlich eine Gemeinschaftspraxis (Berufsausübungsgemeinschaft), melden gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) aber nur eine Praxisgemeinschaft an, kann das für die betroffenen Ärzte teuer werden. Dann müssen die Honorarbescheide berichtigt werden und die Ärzte Honorar zurück an die KV zahlen. Genau das erlebte ein Ärzte-Ehepaar. Gegenüber der Kassenärztlichen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.