Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteStrafrechtMannheim 

Rechtsanwalt in Mannheim: Strafrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Mannheim: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 3:  1   2   3

Foto
Petra Krämer   C 1, 5, 68159 Mannheim
Rechtsanwältin Petra Krämer
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621/82047855


Foto
Elif Eroglu   N 3, 15, 68161 Mannheim
Rechtsanwaltskanzlei Eroglu
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621-15 68 404


Foto
Christian Kühner   Augustaanlage 22, 68165 Mannheim
Rechtsanwälte Kühner & Löffler
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621/43 07 68 22



Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Steffen M. Kling   H1, 4, 68159 Mannheim
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0621 158090


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Günter Urbanczyk   Q 4, 4, 68161 Mannheim
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0621 432911-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Steffen Lindberg   Augustaanlage 27, 68165 Mannheim
 
Fachanwalt für Strafrecht
Schwerpunkt: Strafrecht

Telefon: 0621 1222275


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Uwe Hegner   Friedrichstraße 11, 68199 Mannheim
Kieser und Hegner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621 842060


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Markus Koch   L 9, 11, 68161 Mannheim
anchor Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621 127960


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Andreas Pöschke   L 9, 11, 68161 Mannheim
anchor Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621 127960


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jochen Gmeiner   P 6 20-21, 68161 Mannheim
 
Schwerpunkt: Strafrecht
Telefon: 0621 23930



Seite 1 von 3:  1   2   3

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Strafrecht in Mannheim

Das deutsche Strafrecht ist dem öffentlichen Recht zuzuordnen, das heißt der Bürger ist dem Staat untergeordnet. Das Strafrecht unterteilt sich in zwei Bereiche, das formelle Strafrecht und das materielle Strafrecht. Der Kern des materiellen Strafrechts findet sich in der BRD im StGB (Strafgesetzbuch). Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die rechtswidrig und schuldhaft erfolgt. Sie wird mit einer Strafe bestraft. Straftaten sind sehr vielgestaltig. So können nicht nur Nötigung und Sachbeschädigung, sondern auch Unfallflucht, Betrug, Erpressung oder auch Diebstahl etc. den Tatbestand einer Straftat erfüllen. Wurde eine Straftat nachweislich begangen, dann wird das Strafmaß gerichtlich festgesetzt. Als Strafe kommen eine Geldstrafe oder auch Freiheitsentzug in Frage. Dies ist abhängig von der Schwere der Schuld.


Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Strafrecht

„Wachstum und Erfolg trotz widriger Bedingungen“ (29.11.2013, 14:10)
Akademischer Festakt der Universität Gießen mit Preisen und Auszeichnungen für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs – Festvortrag von Prof. Dr. Bernhard KempenMit einem Rückblick auf das Jahr 2013 und der Würdigung ...

Reformwille bei Tötungsdelikten im StGB durch DAV begrüßt (10.02.2014, 14:55)
Berlin (DAV). In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung am 8. Februar 2014 hat der neue Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas angekündigt, die Tötungsdelikte im Strafgesetzbuch auf den Prüfstand ...

Prof. Dr. Martin H. Stellpflug ist neuer Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der PHB (12.12.2013, 16:10)
Prof. Dr. Martin H. Stellpflug hat zum Wintersemester 2013/2014 einen Ruf als Professor für Gesundheitsrecht und Ethik an der Psychologischen Hochschule Berlin angenommen.Martin H. Stellpflug (*1968) studierte ...

Forenbeiträge zu Strafrecht

Verleumdung (27.09.2011, 12:03)
Hallo, angenommen, Person A behauptet über Person B schriftlich, dass nach dem bisherigen Stand davon auszugehen ist, dass Person B . Könnte nun behauptet werden, dass die Formulierung "dass nach dem bisherigen Stand davon ...

Nach Vorladung bei der Kripo Aussage gegen Aussage (01.01.2014, 19:13)
Hallo Person A zeigt Person B für zwei Delikte an. Person A soll Person B Betäubungsmittel (ein Medikament was unter das Betäubungsmittelgesetz fällt) gegeben haben. Person B besitzt solche Medikamente nicht und Handelt ...

Eines meiner ersten Gutachten – was könnte man anders bzw. besser machen? (07.11.2012, 20:21)
Hallo Welt! Seit etwa zwei Wochen übe ich im Strafrecht hin und wieder einige Fälle. Ich habe jetzt ein Gutachten zu einem Fall geschrieben, wo ich mir jedoch nicht im Klaren darüber bin, ob es richtig ist oder nicht. Bevor ...

Meineid, die Polizei hat wohl nix zu tun (20.05.2008, 14:56)
Hallo, ich hoffe ich bin hier in der Richtigen Sparte in dem Forum. Vorneweg möchte ich sagen, dass ich wahrscheinlich gleich die Krise bekomme und ganz Fest der Überzeugung bin Gerichten udn Polizeiämtern ist Langweilg. ...

Objektive Zurechnung - problematisch? (26.01.2014, 11:59)
Hallo Zusammen :)ich stehe vor einem kleinen Problem bzgl. der objektiven Zurechnung beim Totschlag:A jagt B, dieser - in Angst und Panik erfasst zu werden - will sich retten und läuft auf eine Baustelle, dort wird er von C ...

Urteile zu Strafrecht

13 S 560/95 (15.11.1995)
1. Ein 33 Jahre alter EG-Staatsangehöriger, der im Alter von drei Jahren in das Bundesgebiet eingereist, hier aufgewachsen ist und mit mehreren (ein bis sieben Monate langen) Unterbrechungen hier gelebt hat, kann bei einer strafgerichtlichen Verurteilung wegen dreier gemeinschaftlicher erschwerter Diebstähle sowie wegen zweier Vergehen des gemeinschaftlichen...

3Z BR 267/03 (07.04.2004)
Zum Erwerb für Betreuungen nutzbarer Kenntnisse durch ein Studium an der Pädagogischen Hochschule Moskau mit dem Abschluss "Diplom-Jurist/Baccalaureus des internationalen Rechts" bei schon vorhandenen Kenntnissen im deutschen Recht durch mehrere Semester Jurastudium und eine abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann....

4 StR 595/97 (08.06.1999)
StPO § 206 a OWiG § 46 Abs. 1 Im Falle des Todes des Betroffenen während eines anhängigen Rechtsbeschwerdeverfahrens ist das Bußgeldverfahren durch Beschluß gemäß § 46 Abs. 1 OWiG i.V.m. § 206 a StPO einzustellen (Aufgabe von BGHSt 34, 184). BGH, Beschluß vom 8. Juni 1999 - 4 StR 595/97 - OLG Hamm...

Rechtsanwalt in Mannheim: Strafrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum