Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtMagdeburg 

Rechtsanwalt in Magdeburg: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Magdeburg: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Foto
Malte Krieg   Gerh.-Hauptmann-Str. 3, 39108 Magdeburg
Rechtsanwalt Malte Krieg
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0391/7346488


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Arras   Ebendorfer Chaussee 47, 39128 Magdeburg
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0391 4002691


Foto
Ulrike Beate Siemer   Herderstr. 9, 39108 Magdeburg
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0391 / 737970


Foto
Torsten Lothar Lehmann   Breiter Weg 229, 39104 Magdeburg
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0391 / 5610043


Foto
Rolf-Heinrich Heinemann   Annastr. 33, 39108 Magdeburg
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0391 / 7446140


Foto
Susan Thondorf   Humboldstr. 8, 39112 Magdeburg
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0391 / 6201543


Foto
Simone Glaser   Hegelstr. 16, 39104 Magdeburg
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0391 / 536490


Foto
Susann Nowak   Agnetenstr. 14, 39106 Magdeburg
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0391 / 6966438


Foto
Peter Maria Nelkowski   Hegelstr. 17, 39104 Magdeburg
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0391 / 5312903


Foto
Sven Gero Christoph Rink   Langer Weg 63, 39112 Magdeburg
 
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0391 / 6053239



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in Magdeburg

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Das heißt, dass der Staat sein Handeln darauf ausrichtet, für soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit Sorge zu tragen. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gesichert wird. In der Praxis erhalten bedürftige Bürger, um das Existenzminimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in der BRD staatlich unterstützt. Denn es soll sichergestellt werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. Aufgeteilt ist in der BRD das Sozialrecht in das umfangreiche Sozialversicherungsrecht sowie das besondere Recht auf Soziale Entschädigung. Sämtliche Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Hierzu zählen Gesetze in Bezug auf Wohngeld, Sozialhilfe, Elterngeld, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Förderung Schwerbehinderter, Jugendhilfe, Ausbildungsförderung und die Arbeitsförderung sowie die Sicherung bei Arbeitslosigkeit. Auch Regelungen bezüglich der Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung sind hier normiert.

Rechtsanwalt in Magdeburg: Sozialrecht (© unbekannt - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Magdeburg: Sozialrecht
(© unbekannt - Fotolia.com)

Ärger mit einem Jobcenter-Mitarbeiter? ALG gekürzt? Ein Anwalt berät Sie!

Obwohl es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es dennoch durchaus oft zu Konflikten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schneller als manch einer glaubt, kommt es zu Unstimmigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter. Gleich ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Wohngeldantrag abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es sinnvoll, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. Magdeburg bietet einige Rechtsanwälte zum Sozialrecht. Dabei ist ein Anwalt im Sozialrecht aus Magdeburg nicht nur der richtige Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Anwalt im Sozialrecht aus Magdeburg wird Mandanten ebenfalls beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Auch bei Fragen und Problemen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt zum Sozialrecht bestens aufgehoben. Auch ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen komplett verwehrt werden, obwohl ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Anwalt zum Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Sollte es zu einem Verfahren vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Magdeburg Sie zudem kompetent vor Gericht vertreten.

Ein Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht ist der optimale Ansprechpartner bei diffizilen sozialrechtlichen Problemen

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Konflikt im Sozialrecht, oft auch andere Rechtsbereiche tangiert werden. Hierzu zählen zum Beispiel Steuerrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht und natürlich auch das Familienrecht. Gestaltet sich ein sozialrechtliches Problem diffiziler, dann ist es sinnvoll, sich an einen Fachanwalt zum Sozialrecht zu wenden oder eine Anwaltskanzlei zu kontaktieren, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Sozialrecht liegt. Fachanwalt für Sozialrecht darf sich nennen, wer einen speziellen Fachanwaltslehrgang besucht hat, in dem zusätzliches umfangreiches Fachwissen in diesem Rechtsbereich erlernt wurde, und zudem besondere praktische Erfahrungen vorweisen kann. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht aus Magdeburg auf diese Weise über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Gerade wenn sich ein sozialrechtlicher Konflikt komplex gestaltet, können Mandanten von dem Fachwissen, das ein Fachanwalt zum Sozialrecht vorzuweisen hat, profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Gesetzes-Apps für iPhone und iPad von C.H.Beck (09.09.2010, 11:00)
München – Eine Applikation (App) zum Arbeitsrecht bietet der Verlag C.H.Beck seit gestern für das iPhone und iPad an. Das kleine Handy-Programm enthält rund 80 vollständige Gesetze und Verordnungen wie das ...

Neues Rektorat an der Alice Salomon Hochschule Berlin gewählt (28.01.2014, 16:10)
Das Konzil der Alice Salomon Hochschule Berlin wählte am Dienstag, 28.1.2014, Prof. Dr. Uwe Bettig als Rektor sowie zwei weitere Prorektoren: Prof. Dr. Bettina Völter und Prof. Dr. Nils Lehmann-Franßen. Das bisherige Rektorat ...

Auch Arbeits- und Sozialrecht müssen in Europa zusammenwachsen (08.09.2008, 11:00)
Pressekonferenz: Europäischer Kongress für Arbeits- und Sozialrecht Der IX. Europäische Kongress der Internationalen Gesellschaft für das Recht der Arbeit und der sozialen Sicherheit vom 16. bis 19. September 2008 in Freiburg ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

Anrecht auf ALG nach Arbeit im Ausland? (22.11.2009, 17:06)
hi, folgendes fiktives szenario: Person A bezieht in seiner Heimatstadt Wien Sozialhilfe. A entscheidet sich für einen ungefähr einjährigen Aufenthalt in Hamburg. A ist die ganze Zeit über in Hamburg arbeitstätig und über ...

Beendigung einer Betreuten Ausbildung nach Unfall (21.02.2009, 12:10)
Beendigung der Maßnahme für Ausbildug nach Unfall -------------------------------------------------------------------------------- Jugendlicher X bekommt nach langen Streuben des Jugensamts und mit Hilfe einer Auflage des ...

Bafög-Amt will Unterhaltsvorleistung eintreiben (28.04.2013, 17:12)
Hallo Forum, ich bin nicht sicher, ob das ins Familien- oder ins Sozialrecht gehört. Bitte ggf. verschieben. Es geht um eine strittige Unterhaltsforderung eines Studenten. Das Bafög-Amt ist in Vorleistung gegangen. In ...

Sozialrecht (17.10.2013, 17:34)
Wie verhält sich folgender Sachverhalt: Man scheidet aus dem ALG I.-Bezug aus, ist aber vorher schon ca. eine Woche arbeitsunfähig u. dies auch fortwährend auf unbestimmte Dauer. ALG II. wurde -zur notwendigen Absicherung- ...

Fall in Behindertenhilfe (20.11.2013, 18:55)
Guten Abend,ich habe hier ein Fall im Sozialrecht der mir Kopfschmerzen bereitet. Ich komm einfach nicht weiter.FallschilderungHerr W arbeitet bei einem Fachverband der Behindertenhilfe. Am 21. Oktober 2013 wendet sich Frau ...

Urteile zu Sozialrecht

VI R 21/11 (29.03.2012)
1. Aufwendungen zur Beseitigung unzumutbarer Beeinträchtigungen, die von einem Gegenstand des existenznotwendigen Bedarfs ausgehen, können aus tatsächlichen Gründen zwangsläufig i.S. des § 33 Abs. 2 EStG entstehen. 2. Die Unzumutbarkeit ist anhand objektiver Kriterien zu bestimmen. Handelt es sich um Geruchsbelästigungen, ist das Überschreiten von objektiv ...

S 40 U 116/03 (19.05.2006)
Nach dem Ergebnis der medizinischen Beweisaufnahme ist nicht mit der im Unfallversicherungsrecht erforderlichen Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die durch den Kläger geltend gemachten gesundheitlichen Beeinträchtigungen in Folge des Unfallgeschehens vom 17.07.1998 entstanden sind. Als kausal und im Sozialrecht erheblich werden nur solche Ursachen an...

3Z BR 214/00 (06.09.2000)
Die Ausbildung an der Bayerischen Verwaltungsschule mit dem Abschluß "Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte 1986" ist mit einer Hochschulausbildung vergleichbar....