Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtLüdenscheid 

Rechtsanwalt in Lüdenscheid: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Lüdenscheid: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Olaf Kühnapfel   Jokuschstr. 2-4, 58511 Lüdenscheid
     
    Fachanwalt für Sozialrecht
    Schwerpunkt: Sozialrecht

    Telefon: 02351-365923



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Sozialrecht

    Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht nimmt neue Studierende auf. Infoveranstaltungen im Novemb (06.11.2006, 10:00)
    Am 15. November und 14. Dezember 2006 bietet die Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied Sciences (FH FFM) zwei ausführliche Informationsveranstaltungen zum Masterstudiengang Beratung und Sozialrecht an. Die ...

    Rentenabschläge für Frührenten überprüfen! (18.07.2006, 10:34)
    Berlin (DAV). Rentenabschläge bei Erwerbsminderungsrenten, die vor dem sechzigsten Lebensjahr in Anspruch genommen werden, sind rechtswidrig. Dies teilt die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) ...

    Psychosoziale Beratung und Therapie: FH-Master-Studiengang „Beratung und Sozialrecht“ wird erweitert (14.12.2010, 10:00)
    Ab dem Sommersemester 2011 wird der Masterstudiengang „Beratung und Sozialrecht“ der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) erweitert. Studierenden ist es dann möglich, sich auf den Bereich Beratung und Psychotherapie in ...

    Forenbeiträge zu Sozialrecht

    Miete in De aber für eine Weile im Ausland leben (12.06.2013, 00:59)
    Hallo, nehmen wir an, Mister X zahlt die Miete in DE aber möchte für einige Monate nach England und dort bleiben/arbeiten. Mister X würde aber alle 4 Wochen zurück nach DE kommen um einfach zu schauen, ob in der Wohnung alles ...

    Beendigung der Maßnahme für Ausbildug nach Unfall (13.02.2009, 12:41)
    Jugendlicher X bekommt nach langen Streuben des Jugensamts und mit Hilfe einer Auflage des Gerichts eine Ausbildung die sich da nennt : Hilfe für junge Volljährige in Form von stationärer Eingliederungshilfe gem. § 41 SGB ...

    Unterhalt bei Heranwachsendem ... (14.07.2008, 20:56)
    Mal angenommen, ein Junge (18) hat Stress mit seiner Familie, wird von dieser massiv unter Druch gesetzt (Schule, Nebenjob, ect), ist psychisch krank und möchte von zu Hause ausziehen. Beim Jugendamt hat er einen Antrag auf ...

    Umschulung & Arbeit (07.08.2008, 19:21)
    Hallo. Sorry für mein Deutsch, mache noch Fehler. Angenommen es gibt eine Hartz IV Empfängerin, deren Mann hat Arbeit gehabt, allerdings sein Lohn hat nicht gereicht. Sie hat von Arbeitsamt Umschulung gekriegt. Wurde sofort ...

    Sozialrecht, Versicherungsrecht, (03.07.2011, 22:14)
    Hallo, x hat bis zum 30.11.09 Arbeitslosengeld 2 bezogen, ab dem 01.12.09 hat er eine Tätigkeit begonnen dies wohl nicht der Krankenkasse mitgeteilt. Kann nun Die Krankenkasse 2,5 Jahre später die Beiträge zurück verlangen ...

    Urteile zu Sozialrecht

    L 9 U 66/07 (18.11.2011)
    1. Bei der Anerkennung einer ?Wie?-BK einerseits und einer Listen-BK andererseits handelt es sich um verschiedene Streitgegenstände im Sinne verschiedener Ansprüche (vgl. zuletzt BSG, Urteil vom 12. Januar 2010 - B 2 U 5/08 R - juris).2. Ein Anspruch auf Anerkennung der Gonarthrose als ?Wie?-BK nach § 9 Abs. 2 SGB VII erlischt nicht durch die Einführung des ...

    B 4 AS 97/09 R (30.08.2010)
    Das Durchlaufen einer nach objektiven Kriterien als Weiterbildungsmaßnahme iS des SGB 3 zu bewertenden Bildungsmaßnahme führt nicht zum Ausschluss von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB 2, auch dann nicht, wenn die Maßnahme, würde sie als Ausbildung durchgeführt, grundsätzlich nach dem BAföG förderfähig wäre....

    S 24 AS 2559/07 (30.11.2009)
    1. Zum Beratungsverschulden der Arbeitsagentur bei verspäteter Antragstellung für SGB II-Leistungen. 2. Hat die Agentur für Arbeit keine Kenntnis davon, ob der Bezieher von Arbeitslosengeld nach Auslaufen des Arbeitslosengeldanspruches hilfebedürftig sein wird und springt dies auch nicht ins Auge, so hat sich ihr auch keine im Rahmen des von ihr geführten ...

    Rechtsanwalt in Lüdenscheid: Sozialrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum