Rechtsanwalt in Ludwigslust

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Ludwigslust
Post & Giese Rechtsanwälte
Kanalstraße 16
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 666400
Telefax: 03874 666401

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Ludwigslust
Post & Giese Rechtsanwälte
Kanalstraße 16
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 666400
Telefax: 03874 666401

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Ludwigslust

Schloßstraße 4
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 21001
Telefax: 03874 28176

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Ludwigslust
Schmidt & Partner Rechtsanwälte in GbR
Seminarstraße 1
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 28072
Telefax: 03874 46001

Zum Profil
Rechtsanwalt in Ludwigslust
Wegner & Schadewald
Ginsterweg 10
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 21146
Telefax: 03874 29066

Zum Profil
Rechtsanwalt in Ludwigslust
Günther
Schloßstraße 10
19288 Ludwigslust
Deutschland

Telefon: 03874 417791
Telefax: 03874 417792

Zum Profil

Seite 1 von 1


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Probezeit!!! (09.12.2005, 12:39)
    Die Frage ist bestimmt ganz billig, aber ich bin halt nicht sicher! X hat am 15.12.2003 seinen Führerschein bekommen (steht ja hinten drauf). Da die Probezeit ja 2 Jahre ist, bis wann ist sie dann gültig. Bis einschl. 14.12.2005 oder bis einschl. 15.12.2005? Danke im Vorraus, das ihr so ne Fragen ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildSteinschlag durch Rasenmäher – Anspruch auf Schadensersatz?
    Der Sommer rückt in großen Schritten näher und die Gartenarbeit wird wieder mehr. Rasenmähen gehört für jeden Gartenbesitzer zu den regelmäßigen Aufgaben. Woran man während des Betriebs des Rasenmähers wohl seltener denkt sind mögliche Schäden die hierbei entstehen können. Schnell wird durch eine kleine Unachtsamkeit der Gartenschlauch übergemäht und ...
  • BildFruchtbarkeitsbehandlung: Keine Umsatzsteuer für Lagerung von eingefrorenen Eizellen oder Spermien
    Der Kinderwusch bleibt bei einigen Paaren unerfüllt, z.B. weil ein Partner unfruchtbar ist. Das muss jedoch nicht so bleiben, Eizellen können eingefroren und gelagert werden und ggf. kann noch eine Schwangerschaft herbeigeführt werden. Ärzte, die ihm Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung eingefrorene Eizellen weiter lagern und vom dem Patienten ein Entgelt ...
  • BildMietvertrag und Gartennutzung – was darf man als Mieter im Garten?
    Zu einem Mietshaus gehört häufig auch ein Garten. Für manche Mieter ein Grund zur Freude, denn dort kann er Grillen, Bäume pflanzen, sich sonnen oder einfach nur entspannen – denkt er. Doch ist das wirklich so? Ist die Gartennutzung Bestandteil des Mietvertrags? Was darf man als Mieter im ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildTipps für Mieter bei der Wohnungsübergabe
    Mieter, die aus ihrer Wohnung ausziehen, sollten bei der Wohnungsübergabe an ihren Vermieter aufpassen. Worauf Sie dabei vor allem achten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Vorab Besichtigung durch Vermieter sinnvoll Mieter, die ihren Mietvertrag über ihre Wohnung gekündigt haben - oder eine Kündigung von ihrem ...
  • BildIllegales Filesharing von Musik, Filmen & Serien: Wie viel Schadensersatz droht?
    Das Internet und seine Möglichkeiten: kurz ein Klick hier, schnell ein Klick dort, und schon befindet sich Musik, Film, Serie, Computerspiel oder sonstige Software auf dem heimischen PC. Solche Downloads (zu Deutsch: Herunterladen) sind aber mitnichten legal, vielmehr verstoßen diese illegalen Downloads gegen das Urheberrecht. Das gleiche gilt ...

Urteile aus Ludwigslust
  • BildAG-LUDWIGSLUST, 5 F 88/10 (11.10.2010)
    Gemäß § 31 Abs. 2 Satz 1 VersAusglG darf der überlebende Ehegatte im Falle des Versterbens des anderen durch den Wertausgleich nicht besser, bei konsequenter Fortführung des der Vorschrift zugrundliegenden Rechtsgedankens aber auch nicht schlechter gestellt werden, als wenn der Versorgungsausgleich durchgeführt worden wäre; soweit hierzu zu ermitteln ist, welcher
  • BildAG-LUDWIGSLUST, 5 F 243/10 (08.10.2010)
    a) Die Geltendmachung eines Prozesskostenvorschusses für eine Ehescheidung ist auch dann unbillig, wenn der in Anspruch genommene Ehegatte erst aufgrund der ihm allein möglichen Leistung des Vorschusses in Taren bezüglich des Scheidungsverfahrens selbst verfahrenskostenhilfebedürftig würde (Fortführung von O'G Celle FamRZ 2010, 53)b) Aufgrund des Grundsatzes der Einheitlichkeit der Rechtsordnung ist
  • BildAG-LUDWIGSLUST, 5 F 169/09 (29.09.2010)
    a) Mangels Vorhersehbarkeit der künftigen Erwerbslage genügt die bestehende allgemeine Gefahr einer späteren Sozialhilfebedürftigkeit nicht für die Annahme einer Sittenwidrigkeit des Ausschlusses des Versorgungsausgleiche im Rahmen einer Inhaltskontrolle nach § 8 Abs. 1 VersAusglG.b) Bei Anwendung des neuen Rechts im Rahmen eines vor dem 01.09.2000 eingeleiteten Verfahrens gemäß § 48
  • BildAG-LUDWIGSLUST, 5 C 95/10 (17.09.2010)
    Eine fiktive Rückbeziehung des Eintritts der Rechtshängigkeit auf die Zustellung des Mahnbescheides gem. § 696 Abs. 3 ZPO kommt im Hinblick auf die Prüfung der Anwendbarkeit des § 269 Abs. S. 3 ZPO nicht in Betracht.
  • BildAG-LUDWIGSLUST, 5 F 45/09 (15.09.2010)
    a.) Soweit eine Abkoppelung von Folgesachen im Hinblick auf für den die Scheidung begehrenden Ehegatten entstehende Härten bislang gemäß § 628 Satz 1 Nr. 4 ZPO a. F. bzw. § 140 Abs. 2 Satz 2 Nr. 5 FamFG gerechtfertig sein konnte, wenn während des Getrenntlebens erheblicher Unterhalt zu zahlen war,

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.