Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteVersicherungsrechtLudwigsburg 

Rechtsanwalt in Ludwigsburg: Versicherungsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ludwigsburg: Sie lesen das Verzeichnis für Versicherungsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Nina Colletti   Friedrich-Ebert-Straße 82, 71638 Ludwigsburg
 
Schwerpunkt: Versicherungsrecht
Telefon: 07141 9743997


Foto
Martin Ziegler   Monrepos Straße 49, 71634 Ludwigsburg
 
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Schwerpunkt: Versicherungsrecht

Telefon: 07141 6481205


Foto
Michael Schmid   Asperger Straße 22, 71634 Ludwigsburg
 
Schwerpunkt: Versicherungsrecht
Telefon: 07141 94580


Foto
Michael Umbach   Marktplatz 11, 71634 Ludwigsburg
 
Schwerpunkt: Versicherungsrecht
Telefon: 07141 38571711



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Versicherungsrecht in Ludwigsburg

Das Versicherungsrecht ist ein spezieller und sehr anspruchsvoller Rechtsbereich. Das Versicherungsrecht normiert die Beziehungen zwischen Privatleuten oder Unternehmen und Versicherungsunternehmen. Basis ist der Versicherungsvertrag. Das Vertragsrecht für Versicherungsverträge findet sich im Versicherungsvertragsrecht. Im Wesentlichen ist es im Gesetz über den Versicherungsvertrag geregelt, das allgemeinhin mit VVG abgekürzt wird.

Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Ludwigsburg (© GreenOptix - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Versicherungsrecht in Ludwigsburg
(© GreenOptix - Fotolia.com)

Ein Konflikt zwischen Versicherten und Versicherern ist keine Seltenheit

Jeder deutsche Bürger ist im Besitz von ca. 7 Versicherungen. Zu den beliebtesten Versicherungen zählen hierbei die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Rechtsschutzversicherung, die Gebäudeversicherung, die Haftpflichtversicherung, die Krankentagegeldversicherung, die Unfallversicherung und die Lebensversicherung. Ist ein Schadensfall eingetreten oder ist ein Unfall geschehen, dann ist es keine Seltenheit, dass Versicherer die Schadensregulierung ablehnen. Der Versicherer übernimmt dann nicht die Kosten, die aus einem Schaden resultiert sind. Als Begründung von einer Schadensregulierung oder Schmerzensgeldzahlung Abstand zu nehmen ziehen Versicherer gerne die Versicherungsbedingungen heran wie zum Beispiel eine übersehene Anzeigepflicht oder etwaige nicht bekannt gemachte Vorerkrankungen bei einer Berufsunfähigkeit. Es ist ferner keine Ausnahme, dass nach einer durchgeführten Regulierung eines Schadens die Versicherung einfach gekündigt wird.

Falls Sie ein Problem im Versicherungsrecht haben, sollten Sie nicht zögern und einen Versicherungsanwalt oder eine Versicherungsanwältin kontaktieren

Sollten Sie ein versicherungsrechtliches Problem haben, dann ist der beste Ansprechpartner ein Versicherungsanwalt. Ein Beispiel, das schneller eintritt als man glaubt: Sie haben einen Autounfall und die Versicherung versagt die Regulierung des Schadens. Ludwigsburg bietet einige Anwälte zum Versicherungsrecht, die Ihnen bei allen Problemen mit dem Versicherungsrecht fachkundig zur Seite stehen. Auch sind Anwaltskanzleien in Ludwigsburg zu finden, die sich schwerpunktmäßig mit dem Versicherungsrecht befassen. Ein Anwalt in Ludwigsburg für Versicherungsrecht wird Mandanten dabei u.a. im Privatversicherungsrecht fachkundig beraten und vertreten. Darüber hinaus ist ein Anwalt oder eine Anwältin zum Versicherungsrecht in Ludwigsburg der perfekte Ansprechpartner bei allgemeinen versicherungsrechtlichen Fragen wie z.B., wenn es um den Rückkaufwert einer Lebensversicherung geht. Ein weiterer Umstand, der es dringlich macht, Hilfe bei einem Rechtsanwalt zum Versicherungsrecht in Ludwigsburg zu suchen, ist zum Beispiel, wenn sich ein Autounfall ereignet hat und man ein Geschädigter ist. So kann sichergestellt werden, dass man das Schmerzensgeld und den Schadenersatz erhält, das einem tatsächlich zusteht. Aber gleich wie die Fallgestaltung ist, in keinem Fall sollte man zu lange warten, bevor man einen Anwalt für Versicherungsrecht aus Ludwigsburg konsultiert. Wenn man ohne unnötig Zeit verstreichen zu lassen einen Rechtsanwalt konsultiert, dann schafft man damit die beste Basis, dass dieser die eigenen Rechte so gut als möglich durchsetzen kann.

Vor allem bei schwierigen Problemstellungen sollte ein Fachanwalt zum Versicherungsrecht kontaktiert werden

Weiß man bereits im Voraus, dass sich das persönliche versicherungsrechtliche Problem komplexer gestaltet, dann sollte man erwägen, sich Rat und Hilfe direkt bei einem Fachanwalt zum Versicherungsrecht zu suchen. Fachanwälte im Versicherungsrecht verfügen über eine Schwerpunktausbildung im Bereich Versicherungsrecht und können sowohl in der Theorie als auch in der Praxis außerordentliche Fachkenntnisse vorweisen. Ohne Zweifel können gerade Klienten mit komplexen versicherungsrechtlichen Problemen von der überdurchschnittlichen Fachkompetenz profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Versicherungsrecht

Anpassung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen (13.10.2011, 10:30)
Am 1. Januar 2008 ist das neue Versicherungsvertragsgesetz vom 23. November 2007 (VVG 2008) in Kraft getreten. Der Gesetzgeber hat in Art. 1 Abs. 3 EGVVG den Versicherern für Versicherungsverhältnisse, die bis zum 1. Januar ...

Aktuelles BGH-Urteil: Versicherungskunden steht Milliarden-Rückzahlung zu (24.11.2009, 10:22)
11,35 % Effektivzins wegen Ratenzahlungszuschlägen für Versicherungsverträge* Ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 29.07.2009 (Az. I ZR 22/07) bestätigt, dass die seit den 80er-Jahren geltende Pflicht zur ...

Für Versicherte: Der kostenlose Ratgeber zum neuen Versicherungsvertragsrecht (17.01.2008, 10:22)
Seit dem 1. Januar 2008 haben Versicherte mehr Rechte: Das neue Versicherungsvertragsrecht stärkt die Rechte der Versicherungsnehmer und verbessert die Transparenz im gesamten Versicherungsrecht. Mit einem Ratgeber informiert ...

Forenbeiträge zu Versicherungsrecht

Auf Recht zur Kündigung verzichtet bei gemeinsamen Mietvertrag (20.03.2013, 09:36)
Hallo nehmen wir mal an.Person A + B haben einen Mietvertrag unterschrieben und haben darin 2 Jahre auf das Recht zur Kündigung verzichtet (Mietbeginn war der 01.11.11).Jetzt ist es so, dass Person B sich sozusagen aus dem ...

Frostschaden in leerstehendem Haus - 50 % ok? (21.05.2012, 20:37)
Moinmoin aus dem hohen Norden! Nehmen wir an, Klaus hat sein jüngst gekauftes Haus im ersten Winter noch nicht bezogen. Etliche Renovierungsarbeiten müssen noch erledigt werden. Die Heizanlage stellt Klaus auf Normalbetrieb, ...

Haftpflichtversicherung Kind mitversichert Schaden (29.03.2011, 20:11)
Guten Abend erstmal. Also nehmen wir mal an, dass das Kind K bei den Eltern E mitversichert ist. K ist18 Jahre alt geworden und ist bei E gemeldet. K übernachtet nun beim Freund F und lässt das Handy von F in die Toilette ...

Unfall im Dienst der Freiwilligien Feuerwehr (29.05.2012, 14:19)
Hallo zusammen, ich habe schon mal einen Thread hier angelegt, jedoch hat sich jetzt einiges getan. Es sieht nun folgendermaßen aus: Feuerwehrmann X wurde durch einen Unfall ( Verkerhsunfall mit Todesfolge) im Dienst ...

Arbeitsunfall mit anschließender Krankheit (05.08.2008, 12:32)
Ich hätte einen fiktiven Fall, bei dem ich einige Hilfe gebrauchen könnte. Angenommen Person xyz ist bei der Firma K. in einem Aushilfsarbeitsverhältnis für drei Wochen angestellt. Nach dem zweiten Arbeitstag hat sie einen ...