Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteJugendstrafrechtLudwigsburg 

Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Ludwigsburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1

Foto
Meike Pirkner   Ingersheimer Str. 6, 71634 Ludwigsburg
 

Telefon: +49 7141 1296234


Foto
Christian Bonorden, LL.M.   Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg
Kanzlei Bonorden Knecht

Telefon: 07141 - 916 57 73


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Christian Bonorden   Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg
Bonorden Knecht Rechtsanwälte Fachanwälte für Strafrecht

Telefon: 07141 9165773


Foto
Torsten Sturm   Hofweg 20, 71640 Ludwigsburg
 

Telefon: 07141 290623



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Jugendstrafrecht

Jugendstrafrecht: Nachträgliche Anordnung der Unterbringung in Sicherungsverwahrung (10.03.2010, 10:06)
Mit Urteil vom 22. Juni 2009 hat das Landgericht Regensburg nachträglich die Unterbringung des Verurteilten in der Sicherungsverwahrung angeordnet. Dabei hat es sich auf die mit Gesetz vom 8. Juli 2008 eingefügte Vorschrift ...

Der schwierige Weg in die Freiheit - Tagung zum Jugendstrafvollzug in Greifswald (14.10.2011, 12:10)
Am 20. und 21. Oktober 2011 findet in Greifswald eine Fachtagung für Praktiker der Jugendstrafrechtspflege zum Thema „Jugendstrafvollzug und Jugendhilfe in Mecklenburg-Vorpommern – Angebotsstrukturen und Übergangsmanagement“ ...

Wo leben jugendliche Straftäter in Europa am besten? (14.06.2007, 14:00)
Erste Tagung zum europäischen Jugendstrafrechtsvergleich in GreifswaldEine aktuelle Bestandsaufnahme des Jugendstrafrechts in Europa steht von Donnerstag, 21. Juni 2007, bis Sonntag, 24. Juni 2007, im Mittelpunkt einer ...

Forenbeiträge zu Jugendstrafrecht

Falschaussage bei der Kripo (21.11.2008, 17:40)
Hallo, ich hab da mal ne Frage. Mal angenommen : A ist 19 Jahre alt und war mit B fast 3 Jahre zusammen.B ist 20 Jahre alt A hat sich von B getrennt, weil B sehr aggressiv war und ist und kam einfach nicht mehr damit ...

Diebstahl und Urkundenfälschung (05.09.2006, 12:49)
Hallo , A (18 Jahre, Männlich) ,Schüler auf dem Gymnasium 10.Klasse. A erhält die Nachricht das er das Jahr nicht schafft und die Schule verlassen muss...Voller Wut und innerlicher Verwirrung bricht er nachts mit einem ...

Ist das schwerer Diebstahl? (16.10.2007, 09:11)
Also Situation wie folgt: A und B gehen einen trinken.... auf dem Rückweg kommen sie an einem bereits geschlossenem Restaurant vorbei... aus aufwallenden Agressionen, wollen sie zuerst einbrechen und stellen einen, der ...

Kommt da noch was? (13.01.2005, 22:17)
N'abend. Folgende Situation: Ich hatte anfang November letzten Jahres einen Autounfall in dem man mich als schuldigen ausgemacht hat, bei der auch ein leichter Personenschaden, Prellungen, passiert ist. Man sagte mir ich ...

Fahren ohne Führerschein mit 1,0 Promille (18.05.2007, 17:02)
Hallo, Folgender fiktiver Fall beschäftigt mich: Person A (18, kein Führerschein, ohne Vorbelastung) fährt nachts das Auto einer bekannten Person B, zu dem Zeitpunkt absolut fahrunfähig, von einer Gaststätte auf dem Land ...

Urteile zu Jugendstrafrecht

4 Ws 18/12 (28.02.2012)
Der Haftgrund der Wiederholungsgefahr (§ 112 a Abs. 1 StPO) dient nicht der Verfahrenssicherung, sondern soll die Rechtsgemeinschaft vorbeugend vor weiteren Straftaten schützen, so dass an diese präventive Sicherungshaft aus verfassungsrechtlichen Gründen strenge Anforderungen zu stellen sind. Danach muss der Angeklagte zunächst dringend verdächtig sein, wie...

3 Qs 21/12 (08.03.2012)
Der Staatsanwaltschaft steht gegen den Beschluss des Jugendrichters, mit dem der beantragte Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung zurückgewiesen wurde, kein Rechtsmittel zu....

7 L 1117/12.F.A (02.07.2012)
1. Hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge durch die von ihm vorgenommene Vernichtung der Behördenakte des ersten Asylverfahrens die Beurteilungsgrundlage beseitigt, um das Vorliegen von Wiederaufgreifensgründen im Sinne des § 51 Abs. 1 VwVfG prüfen zu können, ist es ihm untersagt, gleichsam "ins Blaue hinein" das Vorliegen von Wiederaufgre...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.