Rechtsanwalt für Lizenzrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Lizenzrecht

Der Begriff „Lizenz“ ist auf den lateinischen Ausdruck „licet“ (es ist erlaubt) zurückzuführen. Bei einer Lizenz gestattet der Inhaber eines urheberrechtlichen Verwertungsrechts oder eines gewerblichen Schutzrechts einem Dritten, die Verwertungsrechte zu nutzen. In der Industrie und im Handel sind Lizenzverträge sehr wichtig.

Lizenzen und Nutzungsrechte (© Dizain - Fotolia.com)
Lizenzen und Nutzungsrechte
(© Dizain - Fotolia.com)

Dritten können somit Nutzungsrechte eingeräumt werden. Doch nicht immer sind Marken oder Nutzungsrechte, wie in der Musikbranche, Gegenstand einer Lizenz. Auch Jagd- und Spiellizenzen sowie UMTS-Lizenzen fallen in diesen Bereich. Wird eine Sache oder Dienstleistung lizensiert, bedeutet dies, dass einem Dritten die Erlaubnis der Nutzung erteilt wird.

Was wird durch Lizenzen geregelt?

Im privaten Bereich regeln Lizenzen die Rechte und Pflichten zwischen dem Erwerber und dem Hersteller. Der EDV-Bereich ist hierfür ein gutes Beispiel. Jede Software, die regulär für den PC erstanden wird, ist mit einer Lizenznummer versehen, die zur Verifizierung eingegeben werden muss. Diese ist im Normalfall kostenpflichtig.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Lizenz aufzusetzen. Dies ist branchenabhängig. Dennoch gibt es bestimmte gesetzliche Vorgaben. So muss es die GEMA beispielsweise hinnehmen, dass per Gesetz das Erstellen einer Privatkopie von jeder Original-CD bzw. –DVD erlaubt ist. Als separater Vertragstyp ist der Lizenzvertrag nicht im BGB festgehalten. Er ist daher als Vertrag der eigenen Art klassifiziert worden. Speziell werden Lizenzen für die Nutzung von Software, Marken, Patenten, Know-how und Gebrauchsmustern vergeben. Jeder Lizenzvertrag ist individuell. Daher können sowohl einfache als auch exklusive Lizenzen vergeben werden. Dies lässt sich sehr gut an den Fernsehmedien aufzeigen. Diverse Sportsendungen werden per Lizenz nur auf bestimmten Sendern, meist kostenpflichtig, ausgestrahlt.

Anwaltliche Beratung

Viele Fälle, die in den Bereich des Lizenzrechtes fallen, finden sich im privaten Bereich wieder. Denn das Herunterladen von nicht genehmigten Liedern, Filmen oder anderen Daten aus dem Internet verstößt beispielsweise gegen das Lizenzrecht. Dies führte bereits in der Vergangenheit zu einer Welle von Abmahnungen. Wer eine solche erhält, sollte die Unterstützung eines Rechtsanwaltes für Lizenzrecht suchen. Dieser wird den Klienten darüber aufklären, dass illegale Downloads kein Kavaliersdelikt ist, sondern hohe Strafen, meist Geldstrafen, nach sich ziehen können. Jedoch finden sich in einer Anwaltskanzlei für Lizenzrecht auch konkrete Fälle von Missachtung von Marken, Rundfunk- oder Fernsehlizenzen. Selbstverständlich bieten sie auch die Ausarbeitung von Lizenzverträgen an. In diesen wird haargenau festgelegt, in welchem Umfang die Marke verwendet werden darf. Auch die entsprechenden Entgelte werden in den Vertrag aufgenommen.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Lizenzrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Lizenzrecht

A  B  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  W  Z  

A

B

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

R

S

T

W

Z


Lizenzrecht erklärt von A bis Z

  • Abgrenzung Lizenzvertrag und Franchising
    Der Lizenzvertrag und das Franchising haben inhaltlich einige Gemeinsamkeiten. Eine gesetzliche Regelung fehlt es indes in beiden Fällen. In der Praxis werden die Begriffe daher oft verwechselt. Dies hat dann regelmäßig zur Folge, dass beim Vertragsabschluss oftmals Unklarheiten über den verhandelten
  • Lizenz
    Mithilfe einer Lizenz ist es rechtlich erlaubt, gewisse Dinge zu tun, die ohne die erforderliche Lizenz rechtlich verboten sind. Eine sehr große Rolle spielen Lizenzverträge in Industrie und Handel, um Dritten ein Nutzungsrecht an gewerblichen Schutzrechten (Patente, Gebrauchsmuster, eingetragene Marken) unter definierten Bedingungen einzuräumen. Gegenstand
  • Lizenzanalogie
    Als Lizenzanalogie bezeichnet man eine Methode zur Berechnung des Schadensersatzanspruches bei Verschulden gemäß § 97 Abs. 1, S. 1, Alt. 3 UrhG. Dieser Schadensersatzanspruch besteht, wenn ein urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Zustimmung des Urhebers genutzt wird. Die Schadensberechnung erfolgt hierbei nach der Lizenzgebühr, die
  • Lizenzvertrag
    Gegenseitiger Vertrag, bei dem der Inhaber eines gewerblichen Schutzrechts (z.B. Urheberrecht, Patent, Marke, Geschmacksmuster) sein Recht vollumfänglich oder zum Teil auf einen anderen überträgt.
  • Software-Lizenz
    Als Softwarelizenz bezeichnet man die Bedingungen über die Nutzung oder die Weitergabe der Software. Jede Software grundsätzlich urheberrechtlich geschützt, unabhängig davon, ob sie der Öffentlichkeit zugänglich ist. Eine typische Softwarelizenz gewährt dem Lizenznehmer die Berechtigung, eine Kopie der Software im Rahmen der Nutzungsvereinbarungen (Lizenz) zu nutzen.
  • Softwarerecht - OEM-Vertrag
    OEM ist die Abkürzung für "Original Equipment Manufacturer". Bei der OEM-Software handelt es sich um Software, welche wesentlich günstiger ist als die Fachhandelssoftware, aber vom selben Hersteller stammt. Ziel des Inverkehrbringens der OEM-Software ist es, den Verbraucher vom Raubkopieren abzuhalten, indem es ihm ermöglicht wird, eine günstige Software
  • Softwareüberlassungsverträge
    Softwareüberlassungsverträge beziehen sich auf die Überlassung von Software auf einem Datenträger, nicht auf den Download von Software. Diese Überlassung erfolgt seitens des Herstellers an einen Erwerber, der eine bestimmte Vergütung für die - befristete oder unbefristete - Nutzung der Software zahlt. Softwareüberlassungsverträge können verschiedener Rechtsnatur sein; unter anderm



News zum Lizenzrecht
  • BildInternationale Dozenturen: Zwanzig Gastwissenschaftler an der Hochschule Darmstadt (16.11.2011, 16:10)
    Zwanzig ausländische Wissenschaftler sind in den kommenden vier Semestern an der Hochschule Darmstadt (h_da) zu Gast. Für bis zu zwei Monate werden die internationalen Gastdozenten in ihrem jeweiligen Fachgebiet lehren. Seminarsprache ist...
  • BildACHTUNG! Fototermin (18.04.2006, 11:00)
    Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Partnerhochschule des Spitzensports" am 25. April 2006 an der Universität PotsdamAn der Universität Potsdam wird am 25. April 2006 die Kooperationsvereinbarung "Partnerhochschule des Spitzensports"...

Forenbeiträge zum Lizenzrecht
  • BildFranchise Patent bzw. Lizenzrecht (09.12.2008, 18:25)
    Hallo, Ich würde mich gerne zu folgendem Thema Juristisch beraten lassen. Thema Lizenz bzw. Patentrecht. Vollgender Fall… Franchise Unternehmen aus den USA, eröffnet in drei EU Ländern Filialen und vergibt an diese natürlich auch die Master-Lizenz. Z.B England, Deutschland und Schweiz. In jedem dieser drei Länder gibt es jetzt natürlich einen Hauptfirmensitz der ...
  • BildTorrent-Download (15.02.2013, 00:10)
    Angenommen der Sohn (S) hat illegal etwas über bittorrent runtergeladen und die Mutter (M) hat einen Brief bekommen indem steht, dass sie 1.000€ bezahlen muss. Da die Mutter nicht weis ob sie bezahlen muss, da der sohn erst z.B. 16' ist frägt sie hier nach. Muss M die 1.000€ bezahlen ...
  • BildLizenzrecht - Eigenes Computerspiel (02.01.2014, 18:40)
    Person DEV möchte ein Computerspiel entwickeln und sucht eine 3D-Engine. Wenn diese 3D-Engine unter die MIT-Lizenz (Wikipedia) fällt, darf DEV diese dann in einem Computerspiel verwenden, welches als sogenannter Free-to-Play-Titel angeboten werden soll, in dem man aber in einem Shop sogenannte Special-Items kaufen kann? MfG

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.