Rechtsanwalt für Wegerecht in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Michael Stamm unterhält seine Anwaltskanzlei in Leipzig hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei Rechtsproblemen im Rechtsbereich Wegerecht

Gleisstraße 18
4229 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 4774211
Telefax: 0341 4774241

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild BGH: Vergabe von Stromnetzkonzessionen durch die Gemeinden (18.12.2013, 16:27)
    Gemeinden müssen den Konzessionär für ihr Stromnetz in einem diskriminierungsfreien und transparenten Verfahren auswählen. Das gilt auch im Fall der Übertragung an einen Eigenbetrieb. Das hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs in zwei heute verkündeten Urteilen entschieden. Die Parteien streiten über Ansprüche auf Übereignung der Stromversorgungsnetze in schleswig-holsteinischen Gemeinden. Aufgrund Ende ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild Ohne Wegerecht kein Parken in der Garage (25.02.2013, 12:18)
    Hamm (jur). Ist der Bau einer Garage teilweise auch auf dem Nachbargrundstück erlaubt worden, darf damit die über das Grundstück ebenfalls verlaufende Garagenzufahrt nicht automatisch benutzt werden. Nur wenn im Grundbuch konkret ein Wegerecht eingeräumt wird, darf die auf dem Nachbargrundstück teilweise liegende Zufahrt benutzt werden, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Gewohnheitsrecht (18.04.2008, 09:08)
    Guten Morgen! klassisches Beispiel für Gewohnheitsrecht wäre ja das Wegerecht, d.h. ein Bauer fährt jahrelang mit seinem Traktor über einen benachbarten Feldweg zu seiner Wiese, um dort das Gras zu mähen. Bauer B, dem der Feldweg gehört, ist plötzlich dagegen. Da Bauer A den Weg aber bereits jahrelang ohne Beschwerden beschwert, ...
  • Bild Parzellierung + Reihenhausbau (15.10.2009, 09:44)
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe eine Antwort zu folgendem Problem zu bekommen: Ein Baugrundstück soll für eine Reihenhausbebauung in drei Teile parzelliert werden. Die Erschließung erfolgt über eine Privatstraße quer über die Grundstücke, wobei die einzelnen Grundstücke gegenseitig ein Wegerecht einräumen, das als Grunddienstbarkeit im Grundbuch eingetragen wird. Nach dem ...
  • Bild Wegerecht (02.09.2010, 11:35)
    eigene RechercheHallo zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Wegerecht. Der Fall: Eigentümer (A) eines Eckhauses hat beim Kauf des Hauses ein Wegerecht für das direkt angrenzende Mittelhaus (B) im Grundbuch eingetragen bekommen. Es sind keine besonderen Bedingungen eingetragen. Der ums Haus führende Weg (Wegerecht) dient B nur um in seinen Garten zu ...
  • Bild Änderung des Wegezustandes... (11.05.2009, 18:27)
    Also , hallo erstmal....... Nehmen wir mal an, Nachbar A hat ein Geh-und Fahrrecht auf Nachbar B's Grundstück.. Der Hof, über den dieses führt, ist asphaltiert und breiter, als die im Grundbuch eingetragenen 3 Meter. Aufgrund vielfacher Verstöße gegen die "schonende Ausübung"(Parken, Wenden etc.), spielt B jetzt mit dem Gedanken, die Asphaltierung zu ...
  • Bild Wegerecht (06.10.2012, 22:13)
    Hallo, angenommen, Person A besitzt ein Grundstück, auf dem ein Haus gebaut wurde. Dieses Grundstück liegt an der Straße. Person B besitzt ein Grundstück zur landwirtschaftlichen Nutzung, nutzt es aber nicht landwirtschaftlich, sondern zur Lagerung von Materlialien. Durch das Grundstück von Person A führt ein Weg zum Grundstück der Person B. Dafür ist ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild VG-GREIFSWALD, 3 A 759/09 (31.05.2012)
    1) Die Berücksichtigung von Fördermitteln bei der Erhebung eines Straßenbaubeitrags richtet sich nach dem Willen des Zuwendungsgebers.2) Kommt dieser in den Fördermittelbescheiden hinreichend deutlich zum Ausdruck, sind nachträgliche Interpretationen durch Mitarbeiter des Fördermittelgebers unzulässig....
  • Bild BAYOBLG, 2Z BR 66/02 (14.08.2002)
    Zugunsten der Eigentümer mehrerer selbständiger Grundstücke ist eine einheitliche Grunddienstbarkeit bestehend in einem Geh- und Fahrtrecht in Gesamtberechtigung der jeweiligen Eigentümer der herrschenden Grundstücke im Grundbuch einzutragen, und zwar auch dann, wenn sich die Grundstücke im Eigentum verschiedener Personen befinden. Rechtlich zulässig ist es ...
  • Bild OVG-GREIFSWALD, 3 L 336/05 (16.07.2008)
    1. Zur satzungrechtlichen Regelung der Abgrenzung von Sammelleitung, Grundstücks- und Hausanschluss im Abwasserbeseitigungsrecht. 2. Zur Qualifizierung von altrechtlichen Verkehrsflächen als wegerechtlich öffentliche Straßen in einem durch einen Stichweg erschlossenen zu Zeiten der DDR errichteten Gebäudegeviert....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.