Rechtsanwalt für Wegerecht in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Wegerecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Stamm kompetent in der Gegend um Leipzig

Gleisstraße 18
4229 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 4774211
Telefax: 0341 4774241

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...
  • Bild Ohne Wegerecht kein Parken in der Garage (25.02.2013, 12:18)
    Hamm (jur). Ist der Bau einer Garage teilweise auch auf dem Nachbargrundstück erlaubt worden, darf damit die über das Grundstück ebenfalls verlaufende Garagenzufahrt nicht automatisch benutzt werden. Nur wenn im Grundbuch konkret ein Wegerecht eingeräumt wird, darf die auf dem Nachbargrundstück teilweise liegende Zufahrt benutzt werden, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) ...
  • Bild Garagenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt, gehört dazu noch nicht das Wegerecht für die ebenfalls zum Teil über das Grundstück verlaufende Garagenzufahrt, ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Fahr und Wegerecht (11.01.2012, 13:00)
    Hallo, mal angenommen A hat vor ca. 20 Jahren eine Doppelhaushälfte erworben. Das Grundstück wurde geteilt und B hat ein personenbezogenes Fahr und Wegerecht bekommen da keine Zufahrt zur Strasse besteht, aber B kann über eine Treppe zur Strasse gelangen. B hat kein Auto oder Führerschein. A parkt sein Auto auf ...
  • Bild Baulasten (28.01.2010, 04:28)
    Hallo zusammen, flg. fiktiver Fall: es geht um 2 Grundstücke, die in L- Form angeordnet seien. Beide Grundstücke seien mit Mehrfamilienhäusern bebaut. Zwischen den beiden Schenkeln des L liege der gemeinsame Hofraum. Nur ein Streifen von 1m entlang des langen Schenkels (A) gehöre zum Grundstück A, der übrige Teil zum Grundstück ...
  • Bild Nießbrauchrecht und Wegerecht (06.04.2007, 21:13)
    Hallo, 2 Brüder und der Vater bauten ein Reihenhaus vor 32 Jahren. Jeder hat seinen Eingang angefangen mit A,B und C. Besitzer A räumte damals ein Wegerecht für B und C ein. Beide müssen von der Straße aus über sein Grundstück und an seinem Eingang vorbei zu ihren Wohnungseingängen. Später ...
  • Bild Wegerecht, Streupflicht etc. auf Privatwegen (22.04.2007, 13:36)
    Hallo zusammen, beim gemütlichen Kaffee kam eine allgemeine Diskussion zustande und nun würde mich mal der rechtliche Aspekt interessieren :) Folgende Geschichte: 5 Grundstücke, 1 (Privat-)Weg (Eigentlich eher eine Zufahrt, da Sackgasse). Grundstück A ist ein unbebautes Grundstück, welches als Parkplatz von einem gegenüberliegenden Restaurant genutzt wird. A hat laut Verträge ...
  • Bild Wegerecht (22.05.2010, 18:36)
    Hallo, in diesem angenommenen Fall handelt es sich um eine Auseinandersetzung zwischen Besitzern und Nießbrauchern eines Mehrfamilienhauses. Der Besitzer des Mehrfamilienhauses hat ein an das Grundstück angrenzendes Reihenmittelhaus vermietet. Dieses Reihenmittelhaus ist mit einem Gartentürchen versehen, das auf den Hof des Nießbrauchgrundstückes führt. So soll den Mietern ermöglicht werden, ihre Gartenabfälle ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild OLG-CELLE, 4 W 190/04 (15.10.2004)
    Eine Dienstbarkeit zur Nutzung eines Grundstücks "nach Belieben unter Ausschluss des Eigentümers" ist auch dann inhaltlich unzulässig, wenn sie sich auf einen Teil des Grundstücks beschränkt (Anschluss an BayObLG MDR 2003, 684)...
  • Bild KAMMERGERICHT-BERLIN, 12 U 145/05 (15.01.2007)
    Soweit ein Sonderrechtsfahrer nach § 35 Abs. 1 StVO von den Vorschriften der StVO befreit ist, ist er dennoch nach § 35 Abs. 8 StVO nicht vom allgemeinen Gebot der Rücksichtnahme auf die öffentliche Sicherheit und Ordnung entbunden; vielmehr ist die ihm obliegende Sorgfaltspflicht um so größer, je mehr seine gegen die StVO verstoßende Fahrweise, die zu der z...
  • Bild BVERWG, BVerwG 9 C 5.01 (08.05.2002)
    Die Frage, durch welche Straße ein Grundstück im Sinne des § 133 Abs. 1 Satz 1 BauGB erschlossen ist, richtet sich im Geltungsbereich eines qualifizierten Bebauungsplans nach dessen Festsetzungen über die straßenmäßige Erschließung. Der Bestandsschutz des Gebäudes, dessen Errichtung auf Grund einer davon abweichenden Zuwegung bereits vor In-Kraft-Treten des ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.