Rechtsanwalt für Personengesellschaften in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Personengesellschaften vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Walter Oertel engagiert vor Ort in Leipzig

Martin-Luther-Ring 3
4109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 982310
Telefax: 0341 9823110

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Personengesellschaften erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Matthias Friedrich mit Anwaltsbüro in Leipzig

Schloßgasse 2 - 4
4109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 963690
Telefax: 0341 9636922

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Personengesellschaften offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Klaus Scharlemann mit Büro in Leipzig

Petersstraße 12 - 14
4109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 9808119
Telefax: 0341 9800901

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Personengesellschaften
  • Bild Vorab oder nachträglich entstandene Kosten bei Anteilsveräußerung (30.05.2008, 11:50)
    Die Finanzverwaltung hat zur Behandlung von Veräußerungskosten, die vor oder nach dem Jahr der Anteilsveräußerung entstanden sind, Stellung genommen (BMF vom 13.3.2008, Az. IV B 7 - S 2750-a/07/0002). Für die Anwendung der Veräußerungsgewinnbefreiung (§ 8b Abs. 2 KStG) sind danach die in einem Wirtschaftsjahr vor oder nach der Veräußerung ...
  • Bild Steuerrechtssymposium mit R. Mellinghoff und M. Wendt (26.07.2011, 14:10)
    Das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. feiert am 29. Juli 2011 sein dreijähriges Bestehen mit prominenten Referenten.Augsburg/KPP - Zwei prominente Gäste prägen das 1. Steuerrechtssymposium, das das Augsburger Forum für Steuerrecht e. V. gemeinsam mit der Juristischen Gesellschaft Augsburg e. V. am kommenden Freitag, dem 29. Juli 2011, im ...
  • Bild Bilanzierung von Pensionszusagen bei Personengesellschaften (30.05.2008, 11:50)
    Die Finanzverwaltung hat in einem neuen Schreiben zur steuerbilanziellen Behandlung von Pensionszusagen an Gesellschafter von Personengesellschaften Stellung genommen (BMF vom 29.1.2008, Az. IV B 2 - S 2176/07/0001). In dem Schreiben passt die Finanzverwaltung ihre Auffassung der Rechtsprechung des BFH an. Demnach müssen die Verpflichtungen aus einer Pensionszusage an einen ...

Forenbeiträge zum Personengesellschaften
  • Bild 1. Vorstand will Mitglied rauswerfen (06.12.2006, 10:00)
    Hallo zusammen, ich hätte da eine Frage die mich brennend interessiert, die ich aber leider im BGB nicht beantwortet finde.(oder ich muss mir bessere Brille kaufen) :cool: In der Satzung wird auch nur der Eintritt behandelt. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Wäre super. Mal angenommen der 1. Vorstand eines Vereins ...
  • Bild Sonderbilanzen/ESt (07.01.2011, 00:03)
    Hallo, ich habe eine Frage zu Sonderbilanzen. So weit ich verstanden habe, sind Sonderbilanzen für die Gewinnermittlung bei Personengesellschaften notwendig. Sonderbilanzen werden für einzelne Gesellschafter bzw Mitunternehmer erstellt, um darin Wirtschaftsgüter zu verzeichnen, die der Gesellschafter der Gesellschaft zur Verfügung stellt. Der Gewinn der PG wird dann über die zweistufige Gewinnermittlung ...
  • Bild Kann eine GmbH / UG mehrere Einzelgewerbe od. GbR gründen? (04.07.2013, 20:32)
    Hallo Forum, gründet man eine GmbH oder UG muss man auch noch ein entsprechendes Gewerbe anmelden. Soweit ist es mir klar. Angenommen, es gibt eine - Verwaltungs-GmbH mit dem Zweck - der Verwaltungsaufgaben und Buchführung für andere Unternehmen wahrnehmen. Dann geht diese Verwaltungs-GmbH her und gründet weitere Unternehmen: - ein IT-Unternehmen - ein Handelsunternehmen - ein Betriebsmittelunternehmen Diese 3 weiteren ...
  • Bild Anwendung der Completed-Contract-Methode bei Personengesellschaften nicht durch Teilgewinnrealisieru (30.05.2008, 11:50)
    Der Bundesfinanzhof (BFH) klassifiziert eine zusätzliche Vergütung an Gesellschafter einer Personengesellschaft als Entnahme, wenn die Vergütung nicht durch Dienstleistungen oder Nutzungsüberlassungen veranlasst ist, sondern durch das Bestreben, den Gesellschafter an noch nicht realisierten Gewinnen der Gesellschaft zu beteiligen. Die Vergütungen können insbesondere nicht als im Sonderbetriebsvermögen entstandene Gewinne an die ...
  • Bild Insolvenzverschleppung - ab wann? (25.02.2013, 19:41)
    Hallo zusammen, ein Schuldner kommt über den Zeitraum von mindestens 2-3 Jahren seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach. Stattdessen lässt er eine Zahlungsklage nach der anderen über sich ergeben und bekommt ein Versäumnisurteil nach den anderen. Sagen wir z.B. 20 Stück. Auch nach vorliegen der vollstreckbaren Urteile kommt er seinen Verpflichtungen nicht nach. Ein beauftragter Gerichtsvollzieher ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.