Rechtsanwalt für Krankenversicherung in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Krankenversicherung bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Sebastian E. Obermaier mit Büro in Leipzig
Anwaltskanzlei Obermaier
Kleine Fleischergasse 8
04109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2256762
Telefax: 0341 2256763

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt LL.M.Eur. Olaf Gutsche aus Leipzig hilft als Anwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Krankenversicherung

Paul-List-Str. 11
04103 Leipzig
Deutschland

Telefon: 034168690547
Telefax: 032121080248

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Sebastian E. Obermaier bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Krankenversicherung gern in der Nähe von Leipzig

Kleine Fleischergasse 8
4109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2256762
Telefax: 0341 2256763

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Wagner aus Leipzig berät Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Bereich Krankenversicherung

Hempelstraße 6
4177 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 4791743
Telefax: 0341 6980097

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten rund um den Schwerpunkt Krankenversicherung vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Martin Strützel kompetent im Ort Leipzig

Karl-Liebknecht-Straße 1 A
4107 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 3089320
Telefax: 0341 3089321

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Krankenversicherung
  • Bild Heimbewohner erhalten keinen mobilen Patientenlifter von der Kasse (06.05.2013, 12:11)
    Erfurt (jur). Leben kranke und behinderte Menschen in einem Heim, können sie von ihrer Krankenkasse grundsätzlich keinen mobilen Patientenlifter für den Transfer zwischen Bett und Rollstuhl verlangen. Auch in einem Wohnheim ist vielmehr der Heimträger für die Bereitstellung solch eines Hilfsmittels zuständig, entschied das Thüringische Landessozialgericht (LSG) in einem am ...
  • Bild Sozialamt muss Kosten für Verhütungsmittel geistig Behinderter zahlen (16.11.2012, 11:44)
    Kassel (jur). Verhütung ist Privatsache und muss ab dem 21. Lebensjahr normalerweise aus dem eigenen Portemonnaie bezahlt werden. Diese Altersgrenze bei der gesetzlichen Krankenversicherung gilt auch für die Sozialhilfe, urteilte am Donnerstag, 15. November 2012, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 8 SO 6/11 R). Dach kann es aber ...
  • Bild Rauschtrinken bei Jugendlichen rückläufig - BZgA stellt Weiterentwicklung der Kampagne vor (17.09.2012, 11:10)
    Vor drei Jahren ist die bislang größte deutsche Kampagne zur Prävention von Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen „Alkohol? Kenn dein Limit.“ an den Start gegangen. Sie wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) durchgeführt. Heute zogen die Beteiligten in Berlin eine erste positive ...

Forenbeiträge zum Krankenversicherung
  • Bild Gesetzliche Krankenversicherung nach erfolgloser Selbständigkeit (21.12.2009, 22:56)
    Angenommen ein Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH schafft es nicht die Beiträge an die private Krankenversicherung abzuführen und wird freundlich aber bestimmt hinaus geschmissen. Als er die GmbH sanft zur Ruhe bettet und durch eine Freundin eine neue eröffnen lässt, bei der er nun angestellt werden soll, will er in die gesetzliche ...
  • Bild Antrag auf Terminverlegung statt auf Wiedereinsetzung (12.06.2010, 17:56)
    Hallo, Nehmen wir an, jmd. kann zum Gerichts-Termin nicht erscheinen. Er entschuldigt dies krankheitsbedingt, kündigt an, ein Attest nachzureichen. Und beantragt deshalb Terminverlegung. Als er das Attest nachreicht nimmt er Bezug zu de Antrag auf Terminverlegung und fügt hinzu, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand. Das AG lehnt lehnt den Wiedereinsetzungsantrag ab, u.a. wegen Fristablauf. Obwohl er ...
  • Bild Laie sucht Rat - Rente, Unterhalt etc. (05.07.2010, 20:22)
    Schwierige Frage. Ich fange aber einfach mal an.Folgendes Problem:Man stelle sich vor : Person 1 (Über 70 Jahre alt) hat nie in die gesetzliche Rente eingezahlt und bekommt dementsprechend nun keine Rente.Bis vor kurzem konnte Person 1 durch einen Job noch sporadisch etwas Geld jeden Monat ran wirtschaften. Nun ...
  • Bild Private Krankenzusatzversicherung (19.03.2013, 14:44)
    Hallo zusammen, folgende Annahme: Eine Versicherung wirbt für private Krankenzusatzversicherung, dass Leistungen über eine Mitgliedskarte direkt mit den Ärzten abgerechnet werden. Bei Versicherungsabschluss wird der Versicherung eine Vollauskunft über den Gesundheitszustand des Patienten zur Verfügung gestellt. Dieser umfasst die letzten 10 Jahre (ausgestellt von einer gestzlichen Krankenversicherung). Zusätzlich beurteilt der ...
  • Bild Witwenrente unter 45 J. (17.10.2012, 10:20)
    Frau X stammt aus dem EU Ausland . Sie heiratete im August 2002, mit 21 einen deutschen Mann ( 41) . Der Ehemann verstarb 2009 , die Ehe blieb kinderlos. Die Witwe hatte vom 2002 bis 2012 in Deutschland studiert (oA) , und gearbeitet ( 400 € Job) . ...

Urteile zum Krankenversicherung
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 7 KA 62/09 KL (15.12.2010)
    1.) Für seine Beschlüsse über besonders förderungswürdige Leistungen vom 27./28. August 2008 und 2. September 2009 verfügt der erweiterte Bewertungsausschuss über keine gesetzliche Rechtsgrundlage; sie können insbesondere nicht auf § 87b Abs. 4 Satz 2 SGB V gestützt werden. 2.) Die Beschlüsse verstoßen gegen §§ 82 Abs. 2 Satz 1, 85 Abs. 2 Satz 1 und 2, Abs...
  • Bild SG-KARLSRUHE, S 1 KA 5333/04 (26.01.2007)
    1. Die Durchführung einer Blutgasanalyse durch den Anästhesisten am Tag vor der Operation/Anästhesie zur Abschätzung intra- oder postoperativer Risiken für die Lungenfunktion des Patienten steht in einem unmittelbaren engen Zusammenhang mit der Anästhesieleistung und ist deshalb als unselbständige Teilleistung mit dieser selbst abgegolten. 2. Der Überweisun...
  • Bild VG-DUESSELDORF, 13 K 1225/10 (20.09.2010)
    Ein mit seinen Kindern in Thailand lebender Versorgungsempfänger hat keinen Anspruch auf Zahlung des kinderbezogenen Anteils im Familienzuschlag nach § 40 Abs. 2 BBesG, weil er keinen Anspruch auf Kindergeld hat....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Krankenversicherung
  • BildSelbstständige: Bei Krankenversicherung sparen durch Tätigkeit als Arbeitnehmer
    Selbstständige können eventuell in den Genuss eines günstigen Krankenversicherungsschutzes gelangen, wenn sie gleichzeitig als Arbeitnehmer arbeiten. Wann das so ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Selbstständige sind häufig ebenfalls als Arbeitnehmer tätig. Vielen ist dabei allerdings nicht bewusst, dass sich das auf ihren Status in ...
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildKrankenkasse muss eventuell Cannabis-Therapie bezahlen
    Die Krankenkasse muss bei einer schweren Schmerzerkrankung unter Umständen für die Kosten einer Cannabis-Therapie aufkommen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LSG Niedersachsen. Ein Patient hatte eine Rheuma-Erkrankung in Form von Morbus Bechterew. Da er unter unerträglichen chronischen Schmerzen litt und herkömmliche Behandlungsmethoden mit Analgetika ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.