Rechtsanwalt für Berufsunfähigkeit in Leipzig

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Leipzig (© pure-life-pictures - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfällen zum Berufsunfähigkeit hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Sebastian E. Obermaier engagiert in Leipzig
Anwaltskanzlei Obermaier
Kleine Fleischergasse 8
04109 Leipzig
Deutschland

Telefon: 0341 2256762
Telefax: 0341 2256763

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Berufsunfähigkeit
  • Bild „Burnout“ und Depression am Arbeitsplatz: Wie können Arbeitgeber damit umgehen? (26.09.2012, 14:10)
    Berlin, 26.09.2012 – Depressive Erkrankungen gehören in den europäischen Ländern zu den häufigsten Erkrankungen und gehen mit den meisten mit schweren Beeinträchtigungen gelebten Lebensjahren einher. Die Depression ist die mit Abstand größte Herausforderung im Bereich psychischer Erkrankungen in der Arbeitswelt und etwa 11 Prozent der EU Bürger erkranken im Laufe ...
  • Bild Adulte Stammzellen für kranke Nerven - ForNeuroCell rückt Parkinson und Querschnittslähmung zu Leib (05.07.2006, 10:00)
    Der Bayerische Forschungsverbund Adulte Neurale Stammzellen (ForNeuroCell) startete am 1. Juli 2006 mit der intensiven innerbayerischen Koordination der Forschungsarbeiten, die zu einer Zellersatztherapie für akute und chronische Erkrankungen des Nervensystems führen sollen. Das Bayerische Staatministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst stellt den 15 Wissenschaftlern der Universitäten Erlangen-Nürnberg, Regensburg, Würzburg, der ...
  • Bild BGH: Leistungsausschluss bei Erwerbsunfähigkeit (11.10.2013, 08:38)
    Karlsruhe (jur). Wer einen Ratenkredit mit einer „Ratenschutz-Arbeitsunfähigkeitsversicherung“ absichern will, muss aufpassen. Denn die Versicherer dürfen in ihren Geschäftsbedingungen Leistungen bei dauerhafter Berufsunfähigkeit ausschließen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 7. Oktober 2013, veröffentlichten Urteil vom 11. September 2013 entschied (Az.: IV ZR 303/12). Er wies damit ...

Forenbeiträge zum Berufsunfähigkeit
  • Bild Unterhalt, Altersvorsorge und Kindbetreuung (18.08.2013, 10:35)
    Guten Tag, ein Beklagter auf Trennungsunterhalt macht einkommensmindernde Aufwendungen für private Altersvorsorge (Riester), Berufsunfähigkeit und Risikoleben geltend. Ebenso macht der Beklagte Betreuungskosten für das bei ihm lebende Kind geltend. Der Beklagte arbeitet Teilzeit, hat das Kind aus dem Kindergarten genommen und lässt es durch die eigene Mutter betreuen. Die Klägerin wäre durch diese ...
  • Bild Deckungsübernahme bei Versicherungswechsel ?? (22.10.2007, 15:22)
    Hallo an alle, hoffe hier Antworten auf meine Frage zu finden. Nehmen wir mal folgenden fiktiven Fall an. 2002 findet ein Rechtschutzversicherungs- Wechsel statt. Bei der neuen Versicherung wird der Antrag im August unterschrieben und eingereicht Versicherungsbeginn soll erst im Nov. sein da alter Vertrag erst zu diesem Datum gekündigt werden kann. 2005 stellt sich ...
  • Bild Anzeigepflicht bei Berufsunfähigkeit (14.04.2009, 19:21)
    Hallo liebe Forianer, Mal angenommen Person A möchte bei einer Versicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Leider hat diese Person eine Allergie und übt zusätzlich Tauchsport aus, was bei vielen Versicherern zu Risikoaufschlägen führt. Der Vertreter dieser Versicherung rät der Person dazu, in dem entsprechenden Fragebogen die Fragen dazu mit nein zu beantworten ...
  • Bild Bei Abschluss einer Versicherung vom Vermittler getäuscht (12.12.2006, 12:54)
    Hallo an alle, welche Möglichkeiten hätte der Geschädigte in folgendem fiktiven Fall? Da A (16 Jahre und in der Aussbildung) eine Vorerkrankung hat, gestaltet sich der Versuch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen als nicht so einfach. Seine Mutter beauftragt B (einen selbständigen Handelsvertreter der wiederum für einen großen Finanzdienstleister) arbeitet einen Versicherer zu finden ...
  • Bild Bevorzugung von Frauen (18.07.2012, 20:45)
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Wieso man auf "Party-Flyer" nun aber schreiben "Frauen bezahlen keinen Eintritt"? Gleichermaßen müsste man dann doch auch "Deutsche zahlen halben Eintritt", "Anhänger (beliebige Religion) zahlen ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.