Rechtsanwalt in Lauffen am Neckar: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Lauffen am Neckar: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Günter Zecher mit Rechtsanwaltsbüro in Lauffen am Neckar unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Schwerpunkt Erbrecht

Bahnhofstraße 54
74348 Lauffen am Neckar
Deutschland

Telefon: 07133 9012802
Telefax: 07133 9012803

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Erbe muss im Testament klar bestimmt sein (05.09.2013, 11:14)
    Enthält das Testament eine Formulierung, die offen lässt wer tatsächlich Erbe ist, so ist diese unwirksam. Der Erblasser darf anderen nicht die Benennung des Erben überlassen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Das Oberlandesgericht (OLG) hatte einen ...
  • Bild D.A.S. Premium-Rechtsschutz siegt bei Stiftung Warentest (16.12.2011, 16:13)
    Die Stiftung Warentest hat in ihrem großen Tarifvergleich das Premium-Rechtsschutzpaket der D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG zum Testsieger gekürt. Der Top-Tarif des Rechtsschutzversicherers der ERGO Versicherungsgruppe überzeugte mit besonderer Verbraucherfreundlichkeit und seinen zahlreichen Leistungsmerkmalen. Das Produkt erhielt die Gesamtnote 1,8. Die Experten von Stiftung Warentest hatten insgesamt 54 Angebote von 32 Rechtsschutzversicherern auf Leistungsumfang ...
  • Bild Eigentum verpflichtet – Familienunternehmen investieren in Kompetenzen ihrer Gesellschafter (18.02.2013, 10:10)
    Zwei von drei Familienunternehmen fördern Qualifizierung ihrer Gesellschafter systematisch / Programme sind oft noch in Aufbauphase / Betriebswirtschaftliche Themen dominierenIn den meisten Familienunternehmen ist eine kontinuierliche Qualifizierung der Gesellschafter mittlerweile selbstverständlich: Zwei von drei Unternehmen fördern systematisch die Kompetenzen der Anteilseigner, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Wie findet man den richtigen Rechtsanwalt (06.06.2010, 17:23)
    Person A hat Person B angezeigt wergen Untreue/Betrug. Person ist nun auf der Suche nach einem geeigneten Rechtsanwalt um eine Summe X von Person B zurück zufordern. Folgene Kriterien muß der Rechtsanwalt erfüllen: Fachgebiet Erbrecht, Vertragsrecht, Strafrecht Das Problem ist, er sollte nicht mit der Person B welche Rechtsanwalt/Notar ist, persönlich bekannt ...
  • Bild Erbengemeinschaft wird zum Spielball der Bank... (31.12.2010, 16:31)
    Zum Jahresende ein juristisch anspruchsvoller fiktiver Fall, der das Erbrecht und das Bankrecht wunderbar verquickt:Erdachte Vorgeschichte:Herr Z - ein Österreicher- verstirbt in 2007 unerwartet und hinterlässt 2 Immobilien, Barvermögen und Bankschulden, sowie jede Menge offener Angelegenheiten...Er hat kein Testament gemacht und so bilden die Tochter und die Stiefmutter eine Erbengemeinschaft ...
  • Bild Pflichtteil (26.01.2012, 21:10)
    Hallo, Frau A ist mit Herrn B verheiratet. B hat 3 eheliche und ein außereheliches Kind. Nun ist B verstorben. Es besteht ein Berliner Testament. Verlangen die ehelichen Kinder den Pflichtteil, stehen ihnen ein Sechzehntel zu. Wie ist das beim außerehelichen Kind von B? Auch 1/16 oder 1/8, da es hier ...
  • Bild Konfliktreduzierung in Erbengemeinschaft (28.11.2012, 18:43)
    Man nehme an A und B leben seit mehr als 10 Jahren unverheiratet in einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft. Sie haben zwei gemeinsame Kinder x und y. A hat noch ein weiteres Kind z. A und B besitzen eine Anlageimmobilie wobei A 2/3 gehören und B 1/3. Was passiert im Todesfall von ...
  • Bild Wo wäre der Gerichtsort bei Erbstreitigkeit? Anwaltssuche (10.08.2010, 11:12)
    Hallo, nachdem uns nun bei unserer letzten Frage prima weitergeholfen wurde, bleibt noch folgende Frage: Nehmen wir an, Erbfall, Testamentsvollstrecker und dessen Anwalt leben in A. Erbe und Auseinandersetzungsuchender leben im fast 1000 km entfernten Ort B. WO wäre der Gerichtsort? Wäre es für diesen Erbe nicht sinnvoller, da es voraussichtlich zu einer gerichtlichen ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-KOELN, 2 Wx 198/10 (10.12.2010)
    1) Die Bestellung eines Nachlasspflegers auf Antrag eines Gläubigers nach § 1961 BGB setzt nicht voraus, dass der Anspruch des Gläubigers sogleich gerichtlich geltend gemacht werden soll. Es genügt, dass der Gläubiger den Anspruch zunächst außergerichtlich verfolgen möchte. 2) Die Voraussetzungen des § 1961 BGB sind regelmäßig gegeben, wenn der Erbe unbekan...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 124/00 (14.09.2001)
    Krankhafte Wahnvorstellungen können nur dann zur Testierunfähigkeit führen, wenn sie sich inhaltlich auf Themen beziehen, die für die Willensbildung in bezug auf die Testamentserrichtung relevant sind....
  • Bild OLG-ZWEIBRüCKEN, 3 W 42/06 (16.03.2006)
    Zu den Voraussetzungen für die Annahme eines Ersuchens des Erblassers an das Nachlassgerich zur Ernennung eines Testamentsvollstreckers, wenn der durch das Testament ernannte Testamentsvollstrecker das Amt ablehnt....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.