Rechtsanwalt in Korntal-Münchingen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Korntal-Münchingen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsberatung im Gebiet Erbrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Tobias Link mit Rechtsanwaltskanzlei in Korntal-Münchingen

Johannes-Daur-Straße 9
70825 Korntal-Münchingen
Deutschland

Telefon: 0711 833001
Telefax: 0711 8380866

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Wenn Schuldner erben (14.12.2011, 12:10)
    Institut für Notarrecht an der Universität Jena veranstaltet am 13. Januar 2012 öffentliches Kolloquium zum Erbrecht bei Insolvenz und Hartz IVDer Familienvater, der seiner Zahlungspflicht nicht mehr nachkommen kann und Privatinsolvenz anmelden muss oder der Sohn, der Hartz IV bezieht, sind Beispiele, die sich häufen. Diesem aktuellen Themenfeld widmet sich ...
  • Bild Einladung an die Presse: juris und EDV-Gerichtstag verleihen den Dieter-Meurer-Förderpreis Rechtsinf (21.09.2005, 11:00)
    Programmablauf:- Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz- Laudatio von Prof. Maximilian Herberger- Grußworte von Dr. Dorothea Meurer-Meichsner, Frau des verstorbenen Professors Dieter Meurer- Preisverleihung- Dankesworte des Preisträgers Uwe HartlebMit dem "Dieter-Meurer-Förderpreis Rechtsinformatik" erinnern die juris GmbH und der Deutsche EDV-Gerichtstag e.V. an die Verdienste von Professor ...
  • Bild Die Wahl des Rechtsanwaltes- auch eine Frage des Vertrauens (13.03.2013, 14:27)
    War es früher noch der Pfarrer, dem die Menschen häufig ihr Leid geklagt haben, so ist es heute auch immer häufiger der Anwalt, der Ansprechpartner auch für persönliche Sorgen und Nöte wird. Die Welt in der wir Leben wird immer "regulierter". Das soll heißen, der Gesetzgeber ist stets bemüht, die verschiedenen ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht (20.09.2010, 16:10)
    Vor kurzem erfuhr x, dass sein Vater bereits vor 2 Jahren verstorben ist.( Er lebte in 3. Ehe ) Nach Anfrage beim Nachlassgericht wurde x ein Testament überreicht in dem sich beide Ehepartner gegenseitig als Alleinerben einsetzten als Schlusserben wurden die kinder bestimmt. da x darin nicht aufgeführt wurde, ist ...
  • Bild erben trotz Erb- u. Zuwendungsverzicht? (23.07.2013, 16:52)
    Hallo miteinander, Nehmen wir mal an,unsere "Gegenpartei" hat vor exakt sieben Jahren einen Erb-und Zuwendungsverzichts-Vertrag mit einer Erbin abgeschlossen. Der Vertrag wurde mit Hilfe eines Notars u. eines Rechtsanwalts ausgehandelt-, und abschließend natürlich auch noch notariell beglaubigt. Die damals mit der Gegenpartei vereinbarte "Abfindung" lag über dem Pflichtteil. Nun ist die ...
  • Bild Nicht "öffentliches" Testament (05.11.2009, 12:07)
    Die Mutter von Person A stirbt. Sie hinterlässt eine erwachsene Tochter. Die Tochter behauptet, ein Testament ihrer Mutter gefunden zu haben, das diese in einem bestimmten Schrankfach aufbewahrt habe. Und in diesem Testamen sei die Tochter die einzige Begünstigte. Es gibt keine Zeugen. Aber Zweifel daran, dass dies wirklich der letzte Wille ...
  • Bild Erbrecht (02.02.2011, 20:44)
    "Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Berliner Testament vorhanden. Alleinerbe ist der Stiefvater (hat auch 3 Kinder aus erster Ehe ).Nachlass der Mutter für drei Kinder ( aus erster Ehe )sollten Barvermögen erben,wurde aber aufgebraucht durch die Beerdigungskosten. Halbes Haus ist auch noch vorhanden. Wenn keine Barvermögen mehr da ist könnten die Kinder ...
  • Bild Neues Erbrecht (03.07.2009, 17:05)
    Das neue Erbrecht wurde heute vom Bundestag beschlossen. :) Wird diese Gesetzt zum Beispiel bereits bei vollzogenen Grundstücksübertagungs-verträge, aus 2001 für die Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruch angewandt oder gilt es nur für neue Verträge ? Greift evtl. auch das seit Januar 2009 geltende Wahlrecht ob altes oder neues Erbrecht zu Grunde gelegt ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-DRESDEN, 17 W 463/10 (08.07.2010)
    Zur durch Auslegung zu beantwortenden Frage, ob nach dem Tod des länger lebenden Ehegatten gesetzliche oder gewillkürte Erbfolge eintritt, wenn sich die Eheleute im gemeinschaftlichen Testament gegenseitig zu Alleinerben eingesetzt und zugleich bestimmte Vermögensgegenstände einerseits einem Verwandten der kinderlosen Ehefrau sowie andererseits Kindern des E...
  • Bild LG-KARLSRUHE, 1 T 10/10 (30.09.2010)
    Die gesetzliche Regelung des Art. 12 § 10 Abs. 2 S. 1 NEhelG steht dem gesetzlichen Erbrecht nichtehelicher Kinder, die vor dem 01.07.1949 geboren wurden, nach ihrem Vater auch noch nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 28.05.2009 in der Beschwerdesache Brauer ./. Deutschland - Beschwerde-Nr.: 3545/04; veröffentlicht in F...
  • Bild OLG-OLDENBURG, 20 W 31/04 (27.09.2005)
    1. Die Voraussetzungen, unter denen eine landwirtschaftliche Besitzung, die ein Hof im Sinne der HöfeO gewesen ist, bei fortbestehender Eintragung des Hofvermerks ihre Hofeigenschaft verliert, sind unter Berücksichtigung des Normzwecks der HöfeO und unter Beachtung des verfassungsrechtlichen Willkürverbots zu konkretisieren. 2. Bei einer tatsächlichen Einst...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildOLG München: Fassung des Erbscheins bei Eintritt der Nacherbfolge
    In seinem Beschluss vom 01.10.2014 äußerte sich das Oberlandesgericht (OLG) München zu den Anforderungen an den Erbschein, insbesondere dessen Inhalt, für den Nacherben (AZ.: 31 Wx 314/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, dass der nach Eintritt der Nacherbefolge erteilte Erbschein positiv oder ...
  • BildAusschlagung einer Erbschaft - was ist zu beachten?
    Für Erben kann es besser sein, wenn sie eine angefallene Erbschaft ausschlagen. Wann dass der Fall ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer nach dem Tod eines nahen Angehörigen als Erbe infrage kommt, muss häufig viele eilige Dinge ...
  • BildWas bedeutet eigentlich „Pflichtteilsergänzung“ ?
    Vom Pflichtteil hat man schonmal gehört. Vielleicht auch von der Pflichtteilergänzung. Aber was ist das ? Und wie wirkt er sich der Anspruch auf Pflichtteilsergänzung im Erbfall aus ? Hierzu ein paar erklärende Anmerkungen. Kinder, Ehegatten und – wenn keine Kinder vorhanden sind – Eltern des Erblassers haben ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...
  • BildSo hilft Ihnen eine Patientenverfügung im Ernstfall
    Ein Schicksalsschlag durch Krankheit, Unfall oder Demenz kann jeden sehr schnell treffen. Dann müssen oft in kürzester Zeit lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden. Wenn der Betroffene selbst seinen Willen nicht mehr äußern kann, stellt eine zuvor erstellte Patientenverfügung für alle Beteiligten eine große Hilfe dar. Jeder Heileingriff eines Arztes ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.