Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteArbeitsrechtKonstanz 

Rechtsanwalt in Konstanz: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Konstanz: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2


Foto
Reinhold Dotterweich   Hussenstrasse 19, 78462 Konstanz
ANWALTSKANZLEI DOTTERWEICH FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT UND SOZIALRECHT
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 07531/29397


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Volker Scheinert   Schützenstraße 42, 78462 Konstanz
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 916276


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Kristina Müller   Lohnerhofstraße 9, 78467 Konstanz
DS Rechtsanwälte Doubleday Seel Linke Müller
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 955280


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Gerd-Rainer Oberthür   Bruderturmgasse 8, 78462 Konstanz
Dr. Oberthür & Schira Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 22210


Foto
Stephanie Merz   Lohnerhofstraße 2, 78467 Konstanz
Kanzlei für Arbeitsrecht - Zuber & Merz
Wenn Sie eine auf das Arbeitsrecht spezialisierte Rechtsanwältin suchen, die Sie in Ihrer Sache bestmöglich verteten kan
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 07531 80 20 160


Foto
Sebastian Stark   Hindenburgstr. 15, 78467 Konstanz
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 3622173


Foto
Walter Zeiß   Rheinsteig 11 a, 78462 Konstanz
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 21036


Foto
Michael Wirlitsch   Münzgasse 29, 78462 Konstanz
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 07531 13160


Foto
Yvonne Knaus   Obere Laube 63, 78462 Konstanz
 
Schwerpunkt: Arbeitsrecht
Telefon: 07531 3659080


Foto
Dr. Manfred Schneider   Bahnhofplatz 12, 78462 Konstanz
 
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkt: Arbeitsrecht

Telefon: 07531 808930



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Konstanz

Im deutschen Recht zählt das Arbeitsrecht mit zu den umfassendsten Rechtsbereichen. Das Arbeitsrecht umfasst alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur abhängigen, unselbständigen Erwerbstätigkeit. Die Belange, die im Arbeitsrecht normiert sind, sind damit extrem umfangreich. Als Beispiele können Bereiche angeführt werden wie Krankheit, Kündigung, Mehrarbeit oder auch der Arbeitsvertrag. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.

Rechtsanwalt in Konstanz: Arbeitsrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Konstanz: Arbeitsrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Schneller als manchem lieb ist, kommt es am Arbeitsplatz zu einer rechtlichen Auseinandersetzung

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Schnell können rechtliche Unstimmigkeiten in Bezug auf ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, die Elternzeit oder ein Zwischenzeugnis entstehen. Weitere typische Problembereiche, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, sind Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber aufgrund einer langen Krankheit oder eines Arbeitsunfalls. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in letzter Zeit hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" extrem zugenommen. Bedauerlicherweise können arbeitsrechtliche Streitigkeiten schnell weitreichende Folgen haben. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Nachdem arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen derart schwer zu gewichten sind, sollte man stets so schnell als möglich einen Rechtsanwalt aufsuchen. Denn als Laie ist es kaum möglich, die rechtliche Situation zu beurteilen. Es ist egal, ob man als Arbeitnehmern juristische Fragen oder Probleme hat mit dem Kündigungsschutz, Mobbing oder der Elternzeit.

Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt oder einer Rechtsanwältin in allen arbeitsrechtlichen Fragen beraten

Bei allen Auseinandersetzungen und Fragen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. In Konstanz haben einige Rechtsanwälte einen Kanzleisitz, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem bei einer komplizierten Rechtslage ist es immer empfohlen, sich einen kompetenten rechtlichen Beistand zu suchen. Durch die Vertretung und Beratung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Konstanz ist dabei nicht nur eine immense Hilfe, wenn es um rechtliche Problemstellungen in Bezug auf Mehrarbeit, Urlaubsanspruch oder auch die Probezeit geht. Der Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht in Konstanz ist außerdem der optimale Ansprechpartner, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt aufgrund eines Arbeitsunfalls. Und auch bezüglich der Abmahnung im Arbeitsrecht kann er seinen Mandanten ausführlich beraten. Überdies ist man bei einem Rechtsanwalt zum Arbeitsrecht optimal aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit beschuldigt wird.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Arbeitsrecht

Kündigung eines Arbeitsvertrages aufgrund einer Straftat (03.07.2013, 14:34)
Straftaten sind nicht immer ein Grund für eine Kündigung - Überprüfung des Sachverhalts lohnt sich Verübt ein Arbeitnehmer nachweislich eine Straftat, so stellt sich für den Arbeitgeber die Frage, ob das Arbeitsverhältnis ...

Kündigung wegen Tonaufzeichnung bei Personalgespräch rechtmäßig (08.10.2012, 09:58)
Das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschied, dass Personalgespräche zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer einem besonderen Vertrauensverhältnis unterliegen. Nach Ansicht des Arbeitsgerichts handelt es sich bei dem ...

Sie erforscht ein kleines Protein mit vielen Funktionen (04.02.2014, 17:10)
Anja Bremm, neue Emmy Noether-Stipendiatin an der Goethe-Universität, kam aus England, um mit Frankfurter Kollegen ihre Arbeiten zum Protein Ubiquitin fortzusetzen. Es könnte eine Rolle bei der Anpassung von Zellen an ...

Forenbeiträge zu Arbeitsrecht

bitte Arbeitszeugnis beurteilen (15.09.2013, 20:53)
Huhu wenn steht: In der Zusammenarbeit mit Kollegen.... war sie geewissenhaft und zuverlässig. Ihr Verhalten eegab keine Anlaß zu Beanstandungen....sie konnte dadurch ihr eigenes Handeln sehhr gut reflektieren , erkannte ...

Wissenstransfer innerhalb einer Firma die für unterschiedliche Kunden arbeitet (21.05.2013, 14:08)
Hallo liebe Lesenden,ich stelle mir aktuell folgende Frage:Mal angenommen Person A arbeitet als externer Mitarbeiter bei einem Automobilhersteller und betreut dort eigenverantwortlich ein Thema bezüglich der Tests von ...

PKH auch im Arbeitsrecht? (16.04.2011, 22:04)
hallo und Gruss wenn man mit einem öffentlichen Dienstgeber wegen zuviel gezahltem Gehalt nach 15 jahren noch wegen dessen Rückforderungen zu streiten gezwungen ist, - kann man u.u. PKH beanspruchen? bekannt ist ja, dass im ...

Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) im Arbeitsrecht (25.02.2010, 11:36)
Hallo an Alle! Ich hätte ein Frage, die mir bisland nicht so wirklich beantwortet wurde! Nur laienhaft etc. Es geht um Arbeitnehmer mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom). 1. Welche Mitteilungspflichten haben die ...

Norm, Arbeiter, Schaden (11.04.2012, 19:29)
Hallo, Handwerker X bringt Leisten in der Wohnung des Y an. Eine der Leisten fällte auf ein empfindliches elektrisches Gerät, welches der Y dort liegen ließ. Gibt es nun eine konkrete arbeitsrechtliche Norm, die besagt, dass ...

Urteile zu Arbeitsrecht

S 9 RJ 1044/03 (09.02.2006)
1. Zum Beginn der Ghettoisierung in Ostoberschlesien 2. Zur Beschäftigung aus eigenem Willensentschluss und zur Entgeltlichkeit der Beschäftigung im Ghetto Wadowice 3. Zur Entgeltlichkeit einer Beschäftigung im Ghetto bei bestehendem Lohnanspruch...

8 K 2114/11.GI (14.03.2012)
Für die Frage der Unvereinbarkeit von Amt und Mandat (Inkompatibilität) ist an der herkömmlichen Unterscheidung zwischen Arbeitern und Angestellten festzuhalten. Nur Angestellte einer Gemeinde können nicht Gemeindevertreter sein....

2 U 55/12 (02.07.2012)
1. Der Wert des Beschwerdegegenstandes (§ 511 Abs. 2 Nr. 1 ZPO) ist nach oben durch den Wert der Beschwer des Berufungsklägers durch das angefochtgene Urteil begrenzt. 2. Zur Schätzung des Wertes der Beschwer im Fall der Auskunftsklage. 3. Eine Frage, deren Prüfung dem Berufungsgericht aus Rechtsgründen verwehrt ist, rechtfertigt nicht die Zulassung der Be...