Rechtsanwalt in Köln Wahnheide

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Wahnheide (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der Stadtteil Köln Wahnheide liegt im Südosten der Millionenstadt Köln und gehört zum Bezirk Porz. Rund 7.665 Einwohner leben hier. Bekannt ist der Stadtteil Köln Wahnheide durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, das hier seinen Sitz hat. Auch für die Bundeswehr dient dieser Teil der Stadt Köln als Standort. So befindet sich in Wahnheide die Luftwaffenkaserne Wahn.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Wahnheide

Magazinstr. 22
51147 Köln
Deutschland

Telefon: 02203 9684540
Telefax: 02203 9684698

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Wahnheide

Wenn sich einmal rechtliche Streitigkeiten ergeben, die einen Weg zum Rechtsanwalt erforderlich machen, so ist dies kein Problem. Diverse Anwälte aus Köln Wahn stehen mit ihrer Dienstleistung zur Verfügung. So kann man sich die passende Kanzlei aussuchen, welche die persönlichen Interessen bei einem Rechtsstreit vertreten soll. Schnell ist ein Termin vereinbart und ein Gespräch mit dem Anwalt in Köln Wahnheide gibt Auskunft über die eigenen Rechte und die Aussichten auf Erfolg in einem eventuellen Rechtsstreit. Jeder kann durchaus schnell in die Lage kommen, dass ein Rechtsanwalt mit seinem Fachwissen benötigt wird. Sei es, dass gegen einen behördlichen Bescheid vorgegangen werden soll oder dass eventuell ein Streit mit dem Arbeitgeber entstanden ist.

Durch die kompetente Beratung eines Juristen lassen sich offene Fragen schnell klären. Der Rechtsanwalt in Köln Wahnheide wird außerdem seinen Mandanten über dessen eigene Rechte und Pflichten informieren. Die Gesetze und Verordnungen sind zum Teil derartig komplex, dass ein juristischer Laie sich hier kaum zurechtfinden kann. Schnelle anwaltliche Hilfe ist ohne Zweifel ein großer Vorteil.

In unserem Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Köln finden Sie zahlreiche weitere Anwälte, die bei allen rechtlichen Fragen und Problemen eine kompetente anwaltliche Beratung und rechtliche Vertretung bieten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Energiesparstrategien der Natur auf Technik übertragen (10.02.2014, 12:10)
    Drei Absolventinnen und Absolventen der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln haben die mit insgesamt 3.000 Euro dotierten Preise des Eaton Awards erhalten. Ausgezeichnet wurden hervorragende Abschlussarbeiten von Studierenden aus den Bereichen Elektrotechnik und Automatisierungstechnik. Der mit 1.250 Euro dotierte erste Preis ging an den Wipperfürther Mirco Lotz-Blumberg, ...
  • Bild Norddeutsche Universitäten: Tagung zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre (27.01.2014, 16:10)
    Der Verbund Norddeutscher Universitäten veranstaltet im Rahmen des Pilotprojekts „Sicherung der Studierbarkeit durch Qualitätsmanagement in Studium und Lehre“ am Dienstag, 28. Januar, in Hamburg (Yu Garden – Chinesisches Teehaus) eine Konferenz. In dem Projekt hatten die Universitäten Bremen, Greifswald, Hamburg, Kiel, Lübeck, Oldenburg und Rostock die Qualitätssicherung von Studium und ...
  • Bild Doppelte Provision begründet Aufklärungspflicht seitens Banken (13.01.2014, 10:42)
    Banken müssen Kunden informieren, wenn sie für ein empfohlenes Produkt sowohl vom Käufer als auch vom Emittenten eine Vertriebsvergütung erhalten.GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Dies geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) hervor (Az.: XI ZR 204/12). Vorliegend hatte ...

Forenbeiträge
  • Bild Vereinsauschluss (19.08.2013, 22:16)
    Nehmen wir den fiktiven Fall an, ein Vereinsvorstand will ein Mitglied aus dem Verein ausschließen und nennt als Grund "Störung des Vereinsfriedens". Würde das allein ausreichen? Oder müßte man dieses ggf nachweisen? Gäbe es Möglichkeiten, diese Störung des Vereinsfriedens nachzuweisen? Gibt es vielleicht Definitionen, was Vereinsfrieden ist? KemenErkreuz
  • Bild Verwendung von Stadtwappen für kommerzielle Zwecke (21.06.2012, 14:38)
    Hallo zusammen. Ich habe eine Frage in Bezug auf das Markenrecht. Ich plane die Gestaltung eines Produktes, das das Wappen der Stadt Köln beinhaltet. http://cologneweb.com/wappen2.gif Das Wappen wird nicht 1 zu 1 übernommen, sondern in einer abgewandelten Form karikativ dargestellt. Bestehen bleibt jedoch der Bezug zum Original. Meine Frage ist nun, ob ich dieses Wappen ...
  • Bild Meine Tipps zum Start ins Jurastudium (07.01.2005, 10:20)
    Liebe Erstsemester, anbei meine 10 Tipps: - Fallsammlung oder Lehrbuch? Manchen Leuten fällt das Lernen anhand von Fällen viel leicher als anhand von Theorie - ausprobieren! Gerade die Repetitoren bauen eigentlich alles in ihren Scripten anhand von Fallbeispielen auf - Nacharbeiten ist oft viel effektiver als das Zuhören in den Vorlesungen - nicht ...
  • Bild Urheberrecht im Internet / Facebook-Gruppe (11.07.2013, 12:38)
    Hallo zusammen,ich habe eine Frage bezüglich des Urheberrechts im Internet. Angenommen, man möchte bei Facebook eine Gruppe ans Laufen bringen, zu der Leute ihren Beitritt beantragen müssen. Die Gruppe ist nicht gewerblich und gedacht für Studenten und Forscher im Raum Bonn und Köln. Diese können angeben, welche Bücher sie besitzen ...
  • Bild Reisekostenerstattung Vorstellungsgespräch ALG 2 (07.11.2013, 11:48)
    Hallo liebe Gemeinde!Folgender Sachverhalt:A ist ALG 2-Bezieher, wohnt in Rostock und hat an einem Donnerstag ein Vorstellungsgespräch in Köln. Das Vorstellungsgespräch findet vormittags statt und A muss deshalb einen Tag vorher anreisen. Er übernachtet also von Mittwoch zu Donnerstag in einem Hotel in Köln. Die Kosten für die Übernachtung plus ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildKündigung vom Mietvertrag als Vermieter oder Mieter
    Eine Kündigung ist in jedem Fall an gewisse Formen und Fristen gebunden. Der Gesetzgeber kennt mehrere Gründe, die eine Kündigung legal machen. Nicht immer jedoch muss eine Kündigung so einfach hingenommen werden. Der gesetzliche Kündigungsschutz ist ein wertvolles Werkzeug für Mieter. Mieter, gerade im sozialen Wohnungsbau, brauchen kaum ...
  • BildInternetabzocke
    Profi-Kochrezepte von Web Consulting u.ä. Chronologie : Die von uns betreute Mandantin suchte regelmäßig Seiten von diversen Kochseiten auf. Irgendwann stieß sie auf die von der Firma B2B Web Consulting GmbH betrieben Homepage www.profi-kochrezepte.de um nach einem Rezept zu schauen. Hierbei ...
  • BildScheinwerkvertrag kann Arbeitsvertrag darstellen
    Arbeitgeber die einen Scheinwerkvertrag abschließen handeln nicht nur unverantwortlich. Sie gehen auch ein hohes Risiko ein. Sie müssen damit rechnen, dass Gerichte diese als Arbeitsvertrag ansehen. Manche Unternehmen beschäftigen Mitarbeiter nicht als Arbeitnehmer beziehungsweise Leiharbeitnehmer. Vielmehr greifen sie zu einem fragwürdigen Trick, um vermeintlich Kosten ...
  • BildSo beantragt man die Gläubiger-Identifikationsnummer!
    Seit dem 01.02.2014 gilt im europäischen Zahlungsraum ein einheitliches Zahlungssystem. Im Rahmen des neuen SEPA-Lastschriftverfahrens erhält jeder Gläubiger zur kontounabhängigen und eindeutigen Kennzeichnung eine sog. Gläubiger-Identifikationsnummer. Die Gläubiger-ID ermöglicht zusammen mit der Mandatsreferenz eine eindeutige Identifizierbarkeit eines Mandats anhand automationsfähiger Daten. Sie sagt jedoch nichts über die Bonität ...
  • BildLignum Sachwert Edelholz AG: Anleger haben nur geringe Aussicht auf Insolvenzquote
    Mit Direktinvestments in Edelhölzer in Osteuropa sollten die Anleger der Lignum Sachwert Edelholz AG Vermögen aufbauen oder mehren können. Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Die Gesellschaft ist insolvent. Auch im Insolvenzverfahren können die Anleger kaum darauf hoffen, ihre Verluste ausgleichen zu können.   Forderungen zur Insolvenztabelle können ...
  • BildDie Panama Papers und der Offshore-Trick
    Zunächst muss festgehalten werden, dass es sich hier nicht um ein neues Phänomen handelt und nun allgemeine Verwunderung angebracht ist. Die Dimension der offenliegenden Daten ist nur eine neue. Das System und die zahlreichen (kleineren) Vorfälle gibt es seit vielen Jahren. Offshore-Gesellschaften sind an sich nicht verboten. Es ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.