Rechtsanwalt für Schulrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Köln (© rcfotostock / Fotolia.com)
Anwälte in Köln (© rcfotostock / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Katja Brauße unterstützt Mandanten zum Schulrecht jederzeit gern im Umkreis von Köln

Ebertplatz 14-16
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7895504
Telefax: 0221 7895506

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Mascha Franzen in Köln berät Mandanten engagiert juristischen Fragen im Schwerpunkt Schulrecht

Hohenstaufenring 29-37
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2772710
Telefax: 0221 27727170

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Schulrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Michael Schulte-Beckhausen aus Köln

Komödienstr. 56-58
50667 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9922460
Telefax: 0221 99224699

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Schmiemann aus Köln berät Mandanten engagiert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Schulrecht

Kaygasse 5
50676 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9730020
Telefax: 0221 97300222

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Schulrecht
  • Bild Neuregelung des Widerspruchsverfahrens in Bayern (27.06.2007, 11:43)
    Der Bayerische Landtag hat am 21. Juni 2007 das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Ausfüh-rung der Verwaltungsgerichtsordnung beschlossen (Drs. 15/8406). Danach wird das Wider-spruchsverfahren in Bayern auf der Grundlage der Erfahrungen aus dem Pilotprojekt in Mittelfran-ken neu geregelt. Mit Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Juli 2007 können in weiterem ...
  • Bild OVG lehnt Erlass einer einstweiligen Anordnung in Sachen Rechtschreibreform ab (17.09.2005, 08:46)
    Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht - 13. Senat - hat am 7. September 2005 (13 LA 209/05) und am 13. September 2005 (13 MC 214/05) in zwei Verfahren, welche die (Teil-)Verbindlichkeit der Rechtschreibreform ab dem Schuljahr 2005/2006 betreffen, seine Rechtsprechung bekräftigt, wonach Schüler nach dem Schulrecht Anspruch darauf haben, in der Schule ...
  • Bild Zeugnisnoten dürfen vom rechnerischen Durchschnitt abweichen (06.09.2010, 13:45)
    Lehrer müssen nicht immer die Note vergeben, die sich rechnerisch aus den einzelnen Bewertungen der schriftlichen und mündlichen Schülerleistungen ergibt. Sie dürfen gerade auch für Versetzungszeugnisse negativ berücksichtigen, wenn sich die Leistungen zuletzt deutlich verschlechtert haben und gravierende Lücken im fachbezogenen Grundwissen bestehen. Dies hat die für das Schulrecht zuständige ...

Forenbeiträge zum Schulrecht
  • Bild Aufgabenstellung Klausuren (28.06.2011, 23:17)
    Hallo, mich würde interessieren, ob es zulässig wäre, wenn bei einer üblichen schriftlichen Klausur in der gymnasialen Oberstufe (NRW) die Aufgabenstellung nicht schriftlich vorläge, sondern den Schülern nur mündlich diktiert würde. Desweiteren gibt es vielleicht Vorschriften oder Richtlinien über die Aufgabenazahl bei einer Klausur oder allgemein über die Formulierung von Aufgabenstellungen. Über eine ...
  • Bild keine Abiturzulassung wegen Reizdarmsyndrom? (19.02.2011, 16:48)
    Hallo, jemand leidet seit Jahren an einem Reizdarmsyndrom. Er entscheidet sich dann nach der Ausbildung eine BOS in Bayern zu besuchen. Aufällig sind bei ihm häufige Toilettengänge von 5-10min während des Unterrichts ca. 1-2mal am Tag, aufgrund des Reizdarmsyndroms. Der Schüler besteht die 12. Klasse nicht und wiederholt die Jahrgangsstufe. Für ...
  • Bild Falsche Note im Abiturzeugnis (29.01.2010, 14:55)
    Hallo, meine Frage bezieht sich auf falsch ins Abiturzeugnis eingetragenen Noten. Angenommen, im Abiturzeugnis sowie in der offiziellen Notenübersicht, welche noch vor Aushändigung des Abiturzeugnisses ausgegeben wird, ist eine schlechtere Note für die Abiturklausur in einem Leistungskurs eingetragen, als sie tatsächlich für die Klausur vergeben und auch im Klausurheft vom Lehrer vermerkt ...
  • Bild Handy abgenommen in Berufsschule (Bayern) (10.06.2013, 16:28)
    Hallo liebe Community, mir wurde heute mein Handy in der Berufsschule abgenommen, nach der 1 Ermahnung. Unfairer Weise durfte andere Mitschüler Ihr Handy nach mehrmaligem Ermahnen behalten. Liegt wohl daran, das die mich nicht mag, wurde auch bereits 5 Minuten vor Unterrichtsende in den Betrieb verwiesen, nachdem alle Mitschüler Ihr Handy ...
  • Bild Generelles Alkoholverbot auf allen Schulhöfen? (15.07.2009, 20:19)
    Hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage, Schulrecht schien mir am Naheliegendsten. Gerade lief auf K1 "Achtung Kontrolle" und es wurden 2 Jugendliche zum Bußgeld zahlen verdonnert, weil sie auf dem Schulhof (nachmittags nach Schulschluß) auf einer Bank saßen und ein Bier tranken. Beide waren 16, jedoch gäbe ...

Urteile zum Schulrecht
  • Bild OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 19 B 403/03 (16.04.2003)
    1. Bei schulpflichtigen Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf stehen nach nordrhein-westfälischem Recht die Förderorte allgemeine Schule und Sonderschule gleichrangig nebeneinander. 2. Die nordrhein-westfälischen Schulversuche zur Erprobung einer zieldifferenten Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in allgemeinen Schulen i...
  • Bild VG-DARMSTADT, 6 K 1646/09.DA (14.09.2011)
    1. Ein an einer nichthochschulischen Bildungsstätte absolviertes "Studium", für dessen Abschluss von der Bildungseinrichtung der Bachelor verliehen wurde, ist auch dann kein Studium im Bachelor-Studiengang im Sinne des § 7 Abs. 1 a BAföG, wenn eine ausländische Hochschule den Studiengang akkreditiert und den Abschluss validiert hat. 2. Seinem Rege...
  • Bild VG-OLDENBURG, 6 A 369/01 (25.06.2003)
    Eine Unterrichtsunterversorgung an einer Schule stellt grundsätzlich stets einen dienstlichen Grund für die Versetzung eines Lehrers an diese Schule dar....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Schulrecht
  • BildRecht auf Bildung und Bildungspflicht – ein Überblick
    Zwei Begriffe, die sich mit demselben Thema beschäftigen, inhaltlich jedoch etwas völlig unterschiedliches aussagen. Recht auf Bildung: Ein Menschenrecht Nach Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahre 1948 ist das Recht auf Bildung ein sogenanntes Menschenrecht. Das Recht auf ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.