Rechtsanwalt für Schulrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Köln (© rcfotostock)
Anwälte in Köln (© rcfotostock)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfällen zum Schwerpunkt Schulrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Schmiemann jederzeit in Köln

Kaygasse 5
50676 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9730020
Telefax: 0221 97300222

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Mascha Franzen bietet anwaltliche Beratung zum Schulrecht kompetent im Umkreis von Köln

Hohenstaufenring 29-37
50674 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2772710
Telefax: 0221 27727170

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Schulrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Michael Schulte-Beckhausen engagiert in Köln

Komödienstr. 56-58
50667 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9922460
Telefax: 0221 99224699

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsgebiet Schulrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Katja Brauße mit Anwaltskanzlei in Köln

Ebertplatz 14-16
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 7895504
Telefax: 0221 7895506

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Schulrecht
  • Bild Eltern, Schule und Ihr Recht werden von unserer Kanzlei verteidigt (09.07.2013, 11:06)
    Im Schulleben gibt es genauso wie im normalen Leben die Situation, dass Lehrkräfte aus nicht rationalen Gründen und/oder aus Vorurteilen heraus die Schüler ungleich und ehrverletzend behandeln könnten Schulrecht - Unsere Kanzlei ist gerade darauf spezialisiert, dass Ihr Recht durchgesetzt wird. Insbesondere ist uns bewusst, dass die Angst vor ...
  • Bild Die RUB hat ein neues An-Institut: Wissenschaftler forschen zum Schulrecht (11.11.2010, 14:00)
    An-Institut schließt eine Lücke in der deutschen ForschungslandschaftDas Institut für Bildungsforschung und Bildungsrecht e.V. (IfBB) mit Sitz in Hannover ist neues An-Institut der Ruhr-Universität Bochum. Das IfBB forscht seit seiner Gründung 1996 auf dem Gebiet des Bildungsrechts mit dem Schwerpunkt Schulrecht. Das Spektrum der Forschungsthemen ist breit. Sie berühren verfassungsrechtliche ...
  • Bild Zeugnisnoten dürfen vom rechnerischen Durchschnitt abweichen (06.09.2010, 13:45)
    Lehrer müssen nicht immer die Note vergeben, die sich rechnerisch aus den einzelnen Bewertungen der schriftlichen und mündlichen Schülerleistungen ergibt. Sie dürfen gerade auch für Versetzungszeugnisse negativ berücksichtigen, wenn sich die Leistungen zuletzt deutlich verschlechtert haben und gravierende Lücken im fachbezogenen Grundwissen bestehen. Dies hat die für das Schulrecht zuständige ...

Forenbeiträge zum Schulrecht
  • Bild darf lehrer/in handy 1 woche behalten (15.02.2012, 17:26)
    HalloEs gibt zwei personen A und BA= schülerB=Lehrer/inWenn handy von A klingelt oder wenn A mit handy spielt im unterricht, nimmt B sein hany weg. darf B das handy für eine woche behalten?könnt ihr mir ein geben wo dies geregelt ist?danke
  • Bild Schulrecht (03.07.2010, 21:58)
    Gibt es eine Vorschrift wonach die Schule verpflichtet ist Eltern minderjähriger Kinder zu informieren, dass die Kinder gefährdet sind eine Prüfung nicht zu betehen?
  • Bild Klausur -> 0 Punkte? (31.03.2006, 13:24)
    Seid gegrüßt, ich habe folgendes Problem: ich habe am Tag einer Klausur, welche für die ersten beiden Stunden angesetzt war, verschlafen. (so dass ich nicht mehr rechtzeitig eingetroffen bin) Die Lehrerin gab mir daraufhin 0 Punkte, da ich "geschwänzt" hätte, und es ihr gutes Recht sei. Stimmt soweit, denn im sächsischen Schulrecht/Schulordnung steht: (1) Versäumt ein ...
  • Bild Tadel. Einspruch? (02.01.2009, 11:26)
    Hallo, mal angenommen ein Schüler eines Gynasiums in Nordreihnwestfalen hat ein Tadel bekommen. Die Begründung lautet herfür: "Der Schüler X hat sich im Sportunterricht der Lehrerin absoulut ungebürlich und unkonrtolliert verhalten" Der Schüler X sagt allerdings, dass er sich weder unkontrolliert noch ungebürlich verhalten habe, im Gegensatz zur Lehrerin. Weitere Mitschüler können dies bestätigen ...
  • Bild Alkohol und Vuvuzela Verbot beim WM schauen in der Schule (17.06.2010, 17:39)
    Hallo, angenommen folgender Fall besteht: Ein Gymasium in NRW lässt bei einem WM Spiel den normalen Unterricht ausfallen und es herrscht Anwesenheitspflicht, da keine Stoerungen erwuenscht sind, werden Alkohol und Vuvuzelas verboten. Wie lies sich das rechtlich begründen? Das allgemein Alkoholverbot in der Schule ist, ist mir klar, bräuchte nur ein Hinweis, ...

Urteile zum Schulrecht
  • Bild VG-STUTTGART, 10 K 1794/01 (11.07.2003)
    1. Eine private Grundschule als islamische Bekenntnisschule kann nur auf "Antrag der Erziehungsberechtigten" (Art 7 Abs 5 GG) genehmigt werden. Dieses Erfordernis ist nicht erfüllt, wenn der antragstellende Schulträgerverein lediglich eine Liste mit Unterschriften von Vätern mit deren - unverbindlicher - Erklärung vorlegt, sie wollten ihre Kinder d...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 ME 601/07 (19.12.2007)
    1. Im Rahmen der Abwandlung des einfachen Losverfahrens zur Aufnahme von Schülerinnen und Schülern in eine Integrierte Gesamtschule nach Leistungsgesichtspunkten gemäß § 59 a Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 NSchG oblag nach der bis zum 31. Juli 2007 geltenden Fassung des Niedersächsischen Schulgesetzes der Gesamtkonferenz auch die Festlegung, nach welchen Leistungsmerkm...
  • Bild VG-OLDENBURG, 6 A 369/01 (25.06.2003)
    Eine Unterrichtsunterversorgung an einer Schule stellt grundsätzlich stets einen dienstlichen Grund für die Versetzung eines Lehrers an diese Schule dar....


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Schulrecht
  • BildRecht auf Bildung und Bildungspflicht – ein Überblick
    Zwei Begriffe, die sich mit demselben Thema beschäftigen, inhaltlich jedoch etwas völlig unterschiedliches aussagen. Recht auf Bildung: Ein Menschenrecht Nach Art. 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahre 1948 ist das Recht auf Bildung ein sogenanntes Menschenrecht. Das Recht auf ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.