Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteMietrechtKöln 

Rechtsanwalt in Köln: Mietrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Köln: Sie lesen das Verzeichnis für Mietrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 10:  1   2   3   4   5   6 ... 10

Foto
Thomas Erven   Aachener Straße 623, 50933 Köln
Anwaltskanzlei Erven
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: +49 221 301 403 44


Logo
Naujokat Rechtsanwälte   Theodor-Heuss-Ring 23, 50668 Köln 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 / 12072 0


Foto
Michael P. Zemann   Von-Hünefeld-Str. 12, 50829 Köln
Michael P. Zemann Rechtsanwalt
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: +49 221 / 9535020


Foto
Bernd Broich   Brügelmannstr. 16, 50679 Köln
 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 / 98949011


Foto
Thomas Erven   Aachener Straße 625, 50933 Köln
Schulderberatung Erven
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 / 301 940 17


Foto
Ossenbach | Bouveret Rechtsanwälte   Overstolzenstraße 2a, 50677 KölnSozietät
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221/80108730


Foto
Norbert Schönleber   Friedrich-Karl-Str. 79, 50737 Köln
Norbert Schönleber Rechtsanwalt
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 - 742130


Foto
Carlos A. Campos Martins   Feltenstraße 54, 50827 Köln
 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 - 356 73 82


Foto
Rainer Loebell   An Groß St.Martin 6, 50667 Köln
 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221/ 179 226-0


Logo
VB-Anwaltskanzlei   Aachener Str. 321, 50931 Köln 
Schwerpunkt: Mietrecht
Telefon: 0221 96 43 83 0



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 10:  1   2   3   4   5   6 ... 10

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Mietrecht in Köln

Das Mietrecht ist ein Rechtsbereich innerhalb des Zivilrechts. Das Mietrecht regelt Rechtsfragen rund um den Mietvertrag und sonstige Aspekte, die das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter betreffen. Über 57% aller Deutschen bewohnen eine Mietwohnung. Aufgrund der unterschiedlichen Interessen von Vermietern und Mietern sind Konflikte und Rechtsprobleme nicht selten. Vor allem in Bezug auf die Nebenkostenabrechnung, Schönheitsreparaturen, der Tierhaltung, Kleinreparaturen oder auch der Untervermietung kommt es zwischen Mieter und Vermieter oftmals zu Konflikten. Ferner findet heutzutage deutlich öfter ein Wechsel der Mietwohnung statt. Jeder Umzug kann etliche weitere Gründe bieten, weshalb es zu einer Auseinandersetzung zwischen Mieter und Vermieter kommt. Und dies nicht nur, wenn der Vermieter die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt hat. Nicht selten ist es die finale Betriebskostenabrechnung oder auch die Kaution, die zu einem Rechtsstreit führen.

Rechtsanwalt in Köln: Mietrecht (© MK-Photo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Köln: Mietrecht
(© MK-Photo - Fotolia.com)

Sie haben ein mietrechtliches Problem? Zögern Sie nicht und holen Sie sich Rat bei einem Anwalt oder einer Anwältin

Gleich welcher Art das Rechtsproblem ist, stets ist der optimale Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. Köln bietet zahlreiche Rechtsanwälte für Mietrecht. Ein Anwalt für Mietrecht verfügt über ein fundiertes Fachwissen und ist mit sämtlichen Problemstellungen aus dem Mietwohnraumrecht und Gewerbewohnraumrecht vertraut. Er wird seinen Klienten bei allen großen und kleinen Problemen als kompetenter Partner zur Seite stehen. Außerdem kann der Rechtsanwalt zum Mietrecht in Köln eine sehr gute Hilfe sein, wenn ein Mietvertrag überprüft werden soll. Des Weiteren kann der Anwalt für Mietrecht in Köln darüber aufklären, ob eine Kündigung wegen Eigenbedarf rechtmäßig ist und ob etwaige Möglichkeiten bestehen, gegen die Eigenbedarfskündigung vorzugehen.

Mit einem Rechtsanwalt haben Sie einen fachkundigen Partner an Ihrer Seite bei allen mietrechtlichen Problemen

Auch für Vermieter ist es zu empfehlen, einen Rechtsanwalt bzw. Rechtsanwältin für Mietrecht an der Seite zu haben. Das gilt nicht nur, wenn ein Mieter plötzlich die Miete mindert. Der Rechtsanwalt kann zudem mit seinem rechtlichen Fachwissen weiterhelfen, wenn sich Fragen in Bezug auf den Mietspiegel, Betriebskosten oder Nebenkosten ergeben. Auch wenn ein Mietaufhebungsvertrag verfasst werden soll, ist ein Anwalt die ideale Anlaufstelle. In jedem Fall nicht verzichten können Vermieter auf einen Rechtsanwalt zum Mietrecht, wenn ein Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und eine Kündigung der Wohnung sowie eine Wohnungsräumung im Raum steht. Soll eine Wohnung zwangsgeräumt werden, kann dies nicht nur ein langwieriger Prozess, sondern auch ein teures Unterfangen sein. Um die Kosten zu reduzieren und um die Wohnungsräumung schnell zu vollziehen, ist die Unterstützung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt für Mietrecht unerlässlich.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Mietrecht

Schwerpunkt bei Mischnutzung von Mieträumen (03.07.2013, 14:43)
Bei gemischt genutzten Räumen, liegt der Schwerpunkt der Nutzung auf der gewerblichen Nutzung, wenn durch die Ausübung eines Geschäfts der Lebensunterhalt bestritten wird. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

Eigenbedarfskündigung von Wohnungen für rein berufliche Zwecke (14.06.2013, 10:12)
Eine Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter einer Wohnung kann auch dann möglich sein, wenn dieser die Wohnung ausschließlich für berufliche Zwecke gebrauchen möchte. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, ...

Eigenbedarfskündigung wegen Benutzung einer Wohnung für rein berufliche Zwecke anscheinend möglich (08.04.2013, 16:43)
Eine Eigenbedarfskündigung soll demnach auch möglich sein, sofern der Vermieter die vermietete Wohnung zukünftig ausschließlich für rein berufliche Zwecke verwenden möchte. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

Forenbeiträge zu Mietrecht

Zeitmietvertrag nach neuem Mietrecht (29.10.2005, 19:21)
A schließt einen Zeitmietvertrag ab und der beginnt am 01.07.1997 und läuft mindestens 5 Jahre. Danach gilt die gesetzliche Kündigungsfrist, und zwar : 6 Monate,wenn seit der Überlassung des Wohnraumes 5 Jahre vergangen sind. ...

Nebenkostenabrechnung: wann fällig? (23.03.2009, 15:21)
Hallo, nehmen wir an, Familie A bekommt eine Nebenkosten-Abrechnung in ungewohnter Höhe ( bei der Vorjahrs-NK-Abrechnung sei sogar ein Plus zurückgezahlt worden). Ist die Zahlung sofort fällig, oder gibt es dafür ein ...

WEG-Recht (14.03.2013, 00:07)
Hallo, ich finde im Archiv nichts Passendes. Deshalb meine Frage. Im Mietrecht muß der Vermieter / Eigentümer / Verwalter dem Mieter bis zum 31.12. des Folgejahres die Abrechnung zustellen. Wie sieht es im WEG-Recht aus? ...

unentgeldlicher Parkplatz wird Kostenpflichtig (07.04.2011, 18:38)
Hallo ersteinmal, mal ein interessanter Fall: Ein Mieter hat seit 2004 (also mehr als 5 bzw. 7 Jahre) eine Wohnung bei Vermieter gemietet. Der Vermieter ist eine Wohnbaugesellschaft (ist eine GmbH, handelt gewerblich und ...

Nebenkostenabrechnung wird negativ nachgebessert (12.07.2013, 21:09)
Nehmen wir an:Herr A wohnt in einer Doppelhaushälfte zur Miete. Am 12.03.2013 erhält er vom Hausverwalter die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2012 zugestellt.Hierin wird ihm u.a. der Hausmeister für seine Dienste i.H.v ...

Urteile zu Mietrecht

81 C 1534/10 (12.04.2011)
1. Der Wert einer Klage auf Feststellung, dass der Beklagte bis zur vollständigen Räumung einer Wohnung eine wiederkehrende Nutzungsentschädigung zu zahlen habe, bemisst sich nach § 9 ZPO auf 80% der für den Zeitraum von 42 Monaten geforderten Nutzungsentschädigung. 2. § 9 ZPO ist auch auf Rechte anzuwenden, die typischerweise nicht von Dauer sind. Anschlu...

12 C 17/07 (13.03.2008)
1. Die Beschlussfassung über die Errichtung von Wintergärten auf Balkonflächen ist für unwirksam zu erklären, da die Umsetzung des Beschlusses eine nachteilige bauliche Veränderung i.S.v. § 22 Abs. 1 WEG darstellt und keine Modernisierungsmaßnahme i.S.v. § 22 Abs. 2 WEG zum Inhalt hat. Außerdem würde hierdurch die Eigenart der Anlage geändert werden, § 22 Ab...

BVerwG 8 C 2.97 (17.06.1998)
Leitsatz: Lange nach Abschluß des Mietvertrages über Sozialwohnungen getroffene Vereinbarungen über die Mitvermietung von Einrichtungs- und Ausstattungsgegenständen bedürfen keiner behördlichen Genehmigung. Urteil des 8. Senats vom 17. Juni 1998 - BVerwG 8 C 2.97 - I. VG Hamburg vom 14.02.1992 - Az.: 16 VG 507/91 - II. OVG Hamburg vom 15.08.1996 - Az.: OV...