Rechtsanwalt für Kartellrecht in Köln

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Anwälte in Köln (© rcfotostock / Fotolia.com)
Anwälte in Köln (© rcfotostock / Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Volker Ekey mit Niederlassung in Köln berät Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsbereich Kartellrecht
Prof. Dr. Ekey & Kollegen Rechtsanwälte
Worringer Straße 25
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 160300
Telefax: 0221 1392080

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thilo Richter unterhält seine Anwaltskanzlei in Köln berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Kartellrecht

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Kartellrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Markus Figgen mit Büro in Köln

Spichernstr. 75-77
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 390710
Telefax: 0221 3907129

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Kartellrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Lars Eckhoff mit Anwaltskanzlei in Köln

Kranhaus 1 Im Zollh
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Kartellrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Moritz Vohwinkel mit Anwaltskanzlei in Köln

Mevissenstr. 15
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 554000
Telefax: 0221 55400191

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Maxim Kleine mit Anwaltskanzlei in Köln unterstützt Mandanten fachmännisch bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Bereich Kartellrecht

Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 20910
Telefax: 0221 2091333

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Joachim Pfeffer berät Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Kartellrecht gern in Köln

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stephan Purps mit RA-Kanzlei in Köln hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachmännisch juristischen Fragen aus dem Bereich Kartellrecht

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsbereich Kartellrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Thomas Wessely gern in der Gegend um Köln

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Markus Böhme mit Anwaltsbüro in Köln vertritt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Kartellrecht

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Kartellrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Florian C. Haus mit Kanzleisitz in Köln

Im Zollhafen 24
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 205070
Telefax: 0221 2050790

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Kartellrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Gerrith Thomas Funke persönlich in Köln

Innere Kanalstr. 15
50823 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 51084000
Telefax: 0221 51084005

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Kartellrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Dr. Susanne Creutzig engagiert vor Ort in Köln

Kaiser-Wilhelm-Ring 26
50672 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 92295525
Telefax: 0221 7892252

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Kartellrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Sonja Anna Zeidler aus Köln

Im Weisser Grund 16
50999 Köln
Deutschland

Telefon: 02236 331214

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Kurt Bauer mit Anwaltskanzlei in Köln hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Kartellrecht

Kranhaus 1 Im Zollh
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 77160
Telefax: 0221 7716110

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Theodor Pieper mit RA-Kanzlei in Köln hilft als Rechtsbeistand Mandanten engagiert bei Rechtsfragen aus dem Bereich Kartellrecht

Apostelnstr. 15-17
50667 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 42070
Telefax: 0221 4207255

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Kartellrecht
  • Bild Rechtswissenschaftler untersucht Gesundheitsreform: Europarechtliche Risiken durch Abschwächung des (18.01.2007, 13:00)
    Die von der Bundesregierung geplante Gesundheitsreform schwächt das Solidarprinzip in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dadurch wächst das Risiko, dass das System der GKV längerfristig in Konflikt mit dem europäischen Kartellrecht geraten könnte. Zu diesem Ergebnis kommt Prof. Dr. Thorsten Kingreen, Professor für Sozial- und Gesundheitsrecht an der Universität Regensburg in ...
  • Bild (DLV) BGH: Gebietskartelle der Lottogesellschaften sind rechtswidrig (25.06.2007, 17:02)
    Hamburg (ots) - Lottoblock wirft Nebelkerzen: Den Lottogesellschaften drohen Millionenstrafen Der am Freitag zugestellte Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) ist eine eindeutige Niederlage für den Deutschen Lotto- und Totoblock: Den Lottogesellschaften ist sofort vollziehbar verboten, jeweils nur Teilnehmer aus dem eigenen Bundesland zum Spiel im Internet zuzulassen. Die bisherigen Gebietskartelle verstoßen gegen ...
  • Bild Wie lange klingelt der Postmann noch? (06.11.2007, 09:00)
    Deutschland plant die Aufhebung des Briefmonopols zum 1. Januar 2008 - dabei sollte es auch bleiben, obwohl die meisten EU-Länder voraussichtlich erst 2011 nachziehen, empfiehlt TU-Professor Dr. Ludwig Gramlich135 Milliarden Briefe, Karten und Pakete werden pro Jahr nach Angaben der Kommission der Europäischen Union (EU) europaweit verschickt. Günstiger, schneller und ...

Forenbeiträge zum Kartellrecht
  • Bild Internationales, EU-, nationales Recht - HILFEEE!!! (24.10.2005, 19:10)
    Hallo, ich brauche dringend Hilfe für meine Hausarbeit. Folgende Aufgabe heißt es zu meistern: In welchen Geltungsbereich gehören folgende Vorgänge, wenn möglich mit den entsprechenden Gesetzen. a) Die Importeure für Südfrüchte schließen sich zusammen, um den Bananenmarkt zu regeln. b) Ein schwedischer Tourist verursacht in Deutschland einen Verkehrsunfall. c) Die Bauunternehmen ...
  • Bild Diskriminierung - Onlineshop nur Bürger eines Staates dürfen Kaufen (13.10.2008, 15:20)
    Hallo alle miteinander, wäre es als diskriminierend anzusehen, wenn ein Onlineshop betreiber auf seiner Website erklärt, dass er zB nur an in Deutschland lebende Personen verkauft und nicht an zB Österreicher, weil ja da die Verbraucherschutzregeln des anderen Mitgliedsstaates auch noch beachtet werden müssen? Ich bin der Meinung, dass es wenn die ...
  • Bild Verkauf von Eigentum verboten?! (20.01.2014, 15:58)
    Hallo,ich hätte da mal eine Frage und hoffe auf Hilfe. Falls das hier das falsche Unterforum dafür ist dann bitte verschieben. Das Problem lässt sich für mich schlecht einordnen.Also es geht um folgendes: Nehmen wir mal an Person X ist vor ca. 4 Jahren einen Fanclub für eine Musikband (also ...
  • Bild Serververmietung keine Pflicht auf Funktion? (18.01.2011, 21:53)
    Hallo, nehmen wir einmal folgendes an: Kunde X mietet einen Spieleserver bei Firma Y. Normalerweise würde er dies selbst hosten, jedoch wurde Firma Y als einzige Firma ausgewählt Spieleserver des gewünschten Spieles zu hosten und daher ist man "gezwungen" sich dort einen Server zu mieten. Nun hat dieser Server massive Ausfälle, nicht ...
  • Bild Baugrenze nicht erweitert wegen angrenzender Sportstätte (19.02.2009, 21:54)
    Hallo, ich habe jetzt 15 Minuten gesucht un keine ähnliche Fragestellung gefunden: Mal angenommen ein Bauherr würde sich ein Grundstück kaufen, das eine Baugrenze hat die sich im vorderen Teil des Grundstücks befindet. Nun plant der Bauherr aber "in zweiter Reihe" zu bauen und bittet die örtliche Gemeinde um Erweiterung der Baugrenze ...

Urteile zum Kartellrecht
  • Bild BVERWG, 6 C 18.09 (20.10.2010)
    Eine dem marktmächtigen Unternehmen erteilte Entgeltgenehmigung (§ 31 Abs. 1 TKG) kann Rechte der Wettbewerber dadurch verletzen, dass sie wegen ihrer inhaltlichen Unbestimmtheit keine wirksame Vorsorge gegen einen möglichen Behinderungsmissbrauch (§ 28 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 TKG) trifft....
  • Bild KG, Verg 5/11 (10.08.2011)
    1) Hat die Vergabekammer - trotz Antrags - nicht über die Erstattung von Auslagen nach § 128 Abs. 4 Satz 3 GWB sowie über die Notwendigkeit der Hinzuziehung eines Prozessbevollmächtigten entschieden, ist eine hiergegen gerichtete sofortige Beschwerde unstatthaft; § 116 Abs. 2 GWB findet keine analoge Anwendung; ebensowenig § 75 VwGO. 2) Der Streitwert eine...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 8 S 1725/96 (12.12.1996)
    1. Erklärt die für die Verwaltung der gemeindeeigenen Grundstücke zuständige Stelle einer Gemeinde, daß sie die möglicherweise gemäß § 21 StrG (StrG BW) erforderliche privatrechtliche Zustimmung für die mit dem Bauvorhaben verbundene Straßenbenutzung nicht erteile, liegt darin keine Erhebung von Einwendungen der Gemeinde im Sinn des § 48 Abs 2 S 1 LBO (BauO ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (8)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.