Rechtsanwalt in Köln Junkersdorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Junkersdorf (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der Kölner Stadtteil Junkersdorf ist im Stadtbezirk Lindenthal gelegen. Dieser befindet sich auf der linksrheinischen Seite der Stadt. In Köln Junkersdorf leben über 13.300 Einwohner auf einer Fläche von 7,38 km². In den 1920ger Jahren wurde die Region aufgesiedelt. Nach dem Krieg wurde die Aufsiedelung Stück für Stück weiterbetrieben, sodass das Stadtbild von Gebäuden der verschiedenen Bauphasen durchzogen ist. Zurzeit ist Junkersdorf in ein Programm zur Förderung von Neubauten der Stadt Köln involviert. Diese Tatsache und die günstige Verkehrsanbindung des Stadtteils bringen immer mehr Menschen dazu, sich ein Domizil in Junkersdorf zu suchen. Das soziale und kulturelle Leben ist gut aufgestellt. Nachdem über 13.300 Einwohner im Junkersdorf leben, besteht auch ein dringender Bedarf an Unterstützung in rechtlichen Fragen. Dieser wird durch einige Rechtsanwaltskanzleien gewährleistet, die sich in Köln Junkersdorf niedergelassen haben.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Köln Junkersdorf
Rechtsanwaltskanzlei Pagliaro
Dürener Straße 430
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9483939
Telefax: 0221 9483940

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Köln Junkersdorf

Am Frankenhain 26
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2226201
Telefax: 0221 2226202

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Köln Junkersdorf

Statthalterhofallee 3
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 488229

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Junkersdorf

Salzburger Weg 25
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 554722

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Junkersdorf

Eifelallee 8
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 94809123
Telefax: 0221 94809145

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Junkersdorf

Am Frankenhain 57
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 98741798
Telefax: 0221 98741799

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Junkersdorf

Else-Lang-Str. 1
50858 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 2855470
Telefax: 0221 28554729

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Junkersdorf

Beratungsbedarf in rechtlichen Angelegenheiten, das kann schnell von Nöten sein, und in diesem Fall ist es angenehm, wenn eine Rechtsberatung in Wohnortnähe erfolgen kann. Die Anwälte in Köln Junkersdorf bieten den Einwohnern eine fachkundige Rechtsberatung in sämtlichen Rechtsangelegenheiten. Von der Scheidung über eine Bußgeldsache hin zu Erb- oder Mietstreitigkeiten. Bei einem Anwalt in Köln Junkersdorf ist man in guten Händen. Der Rechtsanwalt aus Köln Junkersdorf wird seinem Mandanten nicht nur eine umfassende Rechtsberatung bieten, sondern auch den Schriftverkehr mit der gegnerischen Partei oder auch die Vertretung vor Gericht übernehmen. Sollte man sich keinen Anwalt leisten können, dann hat man die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe bzw. Beratungshilfe zu beantragen. Die Kosten trägt in diesem Fall der Staat. Allerdings muss man eindeutig belegen können, dass man wirtschaftlich nicht in der Lage ist, die Anwalts- bzw. die Kosten eines Prozesses selbst zu tragen.

Weitere fachkundige Anwälte in Köln sind in unserem Hautverzeichnis Rechtsanwalt Köln zu finden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Die Daimler und Benz Stiftung vergibt zwölf weitere Stipendien (12.02.2014, 15:10)
    Zwei Tage dauerte das Auswahlseminar, bei dem 40 Bewerber die Möglichkeit erhielten, ihr Forschungsvorhaben Gutachtern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgebieten sowie Vertretern der Stiftung vorzustellen. Durch die ergänzende Unterstützung der Reinhard Frank-Stiftung konnten zwei zusätzliche Stipendien vergeben werden.Das Stipendien-Programm der Daimler und Benz Stiftung richtet sich an junge promovierte Wissenschaftler in ...
  • Bild KatHO NRW: Hebammen suchen neue Impulse im Hebammenstudiengang (24.01.2014, 15:10)
    32 Hebammen aus dem gesamten Bundesgebiet haben im Januar ihr Hebammenstudium an der Katholischen Hochschule Nordrhein Westfalen (KatHO NRW) in Köln begonnen. Sie sind damit der zweite Jahrgang, der in dem neuen Bachelorstudiengang der Hochschule neue Impulse für ihren Beruf sucht.Die Beweggründe der berufserfahrenen Frauen, diesen neuen akademischen Abschluss anzustreben, ...
  • Bild „Bürgerbewegung pro NRW“ verfassungsfeindlich (30.05.2013, 14:17)
    Düsseldorf (jur). Die Partei „Bürgerbewegung pro NRW“ durfte zumindest 2010 im Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen als verfassungsfeindlich eingestuft werden. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf am Mittwoch, 29. Mai 2013, entschieden (Az.: 22 K 2532/11). Der Verfassungsschutz darf danach allerdings nicht behaupten, die Partei spreche Muslimen generell ihr Grundrecht auf freie ...

Forenbeiträge
  • Bild Probleme mit Arbeitgeber (31.07.2013, 19:50)
    Sehr geehrte Damen und Herren,Mal angenommen, Person X, macht ein duales Studium bei einer Fachhochschule im Großraum Köln und arbeitet bei einem Arbeitgeber im Großraum Krefeld.Person X schließt mit der FH einen Vertrag ab, indem er sich verpflichtet für die Dauer von 6 Semestern monatlich um die 600€ Studiengebühren zu ...
  • Bild unrechtmäßiges parken in privater tiefgarage (06.04.2010, 20:02)
    Herr X kommt aus dem Osterurlaub und fährt total entnervt weil er ewig im Stau gestanden hat, froh das er endlich daheim ist in die Tiefgarage und muss mit Verärgerung feststellen das ein unbekannter sein Fahrzeug auf seinem privat gemieteten Parkplatz abgestellt hat. Hat er X die Möglichkeit den Halter ...
  • Bild Rechtsbeugung, Nötigung, Erpressung durch Amtsträger? (12.09.2012, 13:14)
    Hallo, ein Bürger Y stellt einen Antrag (Petition), bspw. soll ein Straßenverkehrsschild vom Ort Z an den Ort T versetzt werden, an eine Stadtverwaltung X (Amtsträger). Daraufhin erhält Y eine kostenlose Antwort von X. Da Y sich mit dieser Antwort nicht einverstanden erklärte, schrieb er mit neuen Sachargumenten erneut X an, um ...
  • Bild Anspruch auf Entschädigung bei Ersatzbeförderung mit Verspätung (23.05.2013, 10:30)
    Person A hat mit Ihren zwei Kindern einen Flug von Köln/Bonn (gepl. Abflug 10:40 Uhr) nach Rostock/Laage (gepl. Ankunft 11:45 Uhr) bei Fluggesellschaft B gebucht. Der Flug wurde annulliert. Person A wurde ein Ersatz mit Fluggesellschaft C nach Hamburg (Abflug 12:20 - Ankunft in HH 13:00) und Weiterbeförderung mit Bahn von ...
  • Bild Reisekostenerstattung Vorstellungsgespräch ALG 2 (07.11.2013, 11:48)
    Hallo liebe Gemeinde!Folgender Sachverhalt:A ist ALG 2-Bezieher, wohnt in Rostock und hat an einem Donnerstag ein Vorstellungsgespräch in Köln. Das Vorstellungsgespräch findet vormittags statt und A muss deshalb einen Tag vorher anreisen. Er übernachtet also von Mittwoch zu Donnerstag in einem Hotel in Köln. Die Kosten für die Übernachtung plus ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • Bild„Ins Studium einklagen“ - ein Überblick
    „Dann klage ich mich halt ein!“, ist eine Standardfloskel, wenn die Abinote nicht für den gewünschten Studiengang gereicht hat. Sobald ein Studiengang mit einem Numerus Clausus beschränkt ist, bekommt es eine Universität mit klagenden Studenten zu tun. Besonders beliebte Studiengänge zum einklagen, sind Psychologie und Medizin. ...
  • BildMieter muss Anschluss an Fernwärme dulden
    Ein Mieter muss unter Umständen dulden, dass sein Vermieter seine Gasetagenheizung durch einen Fernwärmeanschluss ersetzt. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LG Berlin. Ein Wohnungsmieter wohnte in einer Wohnung, die seit über 18 Jahre mit einer Gasetagenheizung betrieben worden war. Darüber hinaus verfügte er ...
  • BildWo dürfen Suchplakate für verschwundene Tiere angebracht werden?
    Möchte man ein entlaufenes Tier mit Hilfe von Suchplakaten auffinden, dann sollte man sich grundsätzlich darüber im Klaren sein, dass es nicht gestattet ist, einfach Plakate aufzuhängen. So dürfen keine Plakate an öffentlichen Einrichtungen angebracht werden wie Briefkästen, Telefonzellen, Laternen oder Bäumen. Will man ein Suchplakat aufhängen, sollte man ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildAnklage in fremder Sprache erhoben! Habe ich ein Recht auf Übersetzung der Anklageschrift?
    Anklage in fremder Sprache erhoben Wenn gegen jemanden Anklage erhoben wird, hat die betreffende Person naturgemäß eine Menge Ärger am Hals. Was aber, wenn in Deutschland jemand angeklagt wird, der der deutschen Sprache gar nicht mächtig ist? Inwieweit muss der unter Umständen mittellose Angeklagte sich selbst ...
  • BildSchonzeit: Wildtiere
    Wild, welches dem Jagdgesetz unterstellt ist, darf zu bestimmten Zeiten nicht getötet werden. Jene Zeiten werden als „Schonzeiten“ bezeichnet. Diese beziehen sich auf die Zeit, welche für die Geburt und Aufzucht der Jungen benötigt wird, und können von Tierart zu Tierart unterschiedlich sein. Auch muss sich die Schonzeit nicht ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.