Rechtsanwalt in Köln Heimersdorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Heimersdorf (© rcfotostock / Fotolia.com)

Der Kölner Stadtteil Heimersdorf gehört zum Stadtbezirk Chorweiler. Auf einer Fläche von 1,7455 km² leben hier ca. 5.804 Einwohner. Seit dem frühen 14. Jahrhundert ist die Gemeinde urkundlich bekannt. Jedoch wurde sie vorher bereits bei Rechtsgeschäften namentlich erwähnt. Seit 1922 wird das heutige Gemeindegebiet bebaut. Hierzu folgten in der Nachkriegszeit neue Pläne, die unter anderem das Kölner Stadtzentrum entlasten sollten. Die Häuser der Bauabschnitte der frühen 1960ziger Jahre wurden günstig an kinderreiche Familien abgegeben. Leider führte dies zu einer heute bestehenden Überalterung. Aktuell zeichnet sich keine Tendenz ab, dass Heimersdorf wieder verstärkt von Familien mit Kindern und jungen Menschen bevölkert wird. Die Zahl der Migranten liegt mit 21,4% deutliche unter dem der Nachbargemeinde Chorweile mit 75,2% sowie dem Gesamtdurchschnitt Kölns mit 33,8%. Um die rechtlichen Belange der Einwohner kümmern sich die ansässigen Rechtsanwälte.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Köln Heimersdorf

Haselnussweg 21
50767 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 798391
Telefax: 0221 798391

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Heimersdorf

Auch Rentner sind nicht geschützt vor rechtlichen Problemen und Fragen: Probleme mit der Krankenkasse, mit dem Steuerrecht, Arzthaftungsfragen, dies sind nur ein paar Beispiele von Problemen, mit denen jeder Rentner schnell konfrontiert sein kann. Aber auch Fragen rund um eine Patientenverfügung oder um das eigene Testament sind Bereiche, die oftmals die Klärung durch einen Fachmann wie einem Anwalt in Köln Heimersdorf erfordern. Der Anwalt kennt sich mit den Rechten hinsichtlich Rentenfragen, Krankenkassenangelegenheiten und dem Steuerrecht aus. Er klärt bei akuten Schwierigkeiten auf und übernimmt die Klärung mit den betreffenden Stellen. Dies können Ämter, Rentenkassen, Krankenkassen oder auch Behörden sein. Eher selten finden derartige Angelegenheiten den Weg bis vor Gericht. Eine gezielte Mediation mit den betroffenen Stellen wirkt oft Wunder.

Anwälte in anderen Kölner Stadtteilen können Sie unserem Hauptverzeichnis Rechtsanwalt Köln entnehmen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Zu Fuß mobil im Quartier (20.01.2014, 08:10)
    Zu Fuß mobil im Quartier Synergien kommunaler Stadtentwicklungs-, Gesundheits-, Umwelt- und Verkehrspolitik - Neue Ansätze für den StraßenraumTerminhinweis: Difu-Seminar In Kooperation mit "Netzwerk Shared Space", dem Expertise-Netzwerk der Verbände SRL, VCD, ADFC, FUSS e.V., 27./28. März 2014 in BerlinGute Bewegungsfreiheit zu Fuß und angenehmer Aufenthalt stärken den lokalen Einzelhandel ...
  • Bild Blick zurück nach vorn: 20 Jahre Institut für Wissenschaft und Ethik (14.02.2014, 12:10)
    Mit einem Festakt am 20. Februar und einem Symposium „Natur und Ethik“ am 21. Februar 2014 begeht die Universität Bonn das 20-jährige Bestehen des Instituts für Wissenschaft und Ethik (IWE). Der Blick zurück auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte verbindet sich dabei mit einem Ausblick auf künftige Herausforderungen.Das Institut für Wissenschaft und ...
  • Bild Mehr Menschen haben einen Organspendeausweis (24.01.2014, 11:10)
    Erste Ergebnisse der aktuellen Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Thema „Einstellung, Wissen und Verhalten der Allgemeinbevölkerung zur Organ- und Gewebespende“ in Deutschland zeigen, dass durch die bekannt gewordenen Manipulationen in einigen Transplantationszentren 48 Prozent der Befragten das Vertrauen in das Organspendesystem verloren haben. Aber es gibt auch ...

Forenbeiträge
  • Bild Ablöse von Heizöl (07.05.2012, 15:14)
    Hallo zusammen, angenommen Mieter A wohnt in einer DHH und zieht zum Zeitpunkt X aus. Mieter B zieht dann ein. Mieter B soll das Heizöl ablösen. Zu welchem Preis soll das passieren? Der jetzige Mieter A ist der Ansicht, dass der aktuelle Preis für das Öl gezahlt werden muss. Ist dem so oder ...
  • Bild Urteile zu §§ 1684 + 1687 BGB (28.06.2007, 20:42)
    Hallo, und jetzt mal von mir eine Frage. Ich bräuchte mal ein bis drei Urteile zu folgenden Sachverhalt (die rechliche Lage ist klar). Eltern leben dauerhaft getrennt und ihnen steht die gemeinsame Sorge nach § 1626 a BGB zu. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt bei Y. Nun zieht Y einfach kurzfristig um, wechselt den Kindergarten und ...
  • Bild Habe ich da etwas übersehen? (24.07.2013, 13:25)
    Was ich nicht verstehe, warum hat sich der Rechtsanwalt der Gegenpartei auf Kostenteilung eingelassen? Die grobe Umschreibung der Geschichte: Herr B. aus Köln verkauft etwas gebraucht an Herrn A. aus Nürnberg. Der Kauf geht schief und Herr A. möchte gern den Kauf Rückabwickeln, inklusiv aller Gebühren. Darauf lässt sich Herr B. ...
  • Bild Schuhregal im Treppenhaus (08.06.2012, 16:07)
    Hallo liebe Community, hier ein fiktiver Fall. Ein Vermieter V hat in seiner Hausordnung einen Abschnitt mit folgenden Wortlaut : "Die Lagerung von Gegenständen aller Art außerhalb der Mietwohnung, ist dem Mieter nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung darf der Vermieter davon ausgehen, dass es sich um Gegenstände handelt, die der Mieter nicht mehr benötigt. ...
  • Bild Irreführende Werbung im Fernsehn (06.01.2014, 20:29)
    Moin! Folgender Text findet Verwendung in einem aktuell ausgestrahlten Werbespot einer deutschen Bank, nennen wir Sie KommSchmerzBank: Kostenloses Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie* 50 € wenn Sie zufrieden sind und weitere 50 € wenn nicht* Gesagt wird: Unsere Beste Beratung. 50 € Startguthaben und weitere 50 € wenn Sie nicht zufrieden sind. Fehler gefunden? Entweder man ist zufrieden oder man ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildBGH-Urteil: Bearbeitungsgebühren auch bei gewerblichen Krediten unzulässig
    Banken und Sparkassen dürfen keine Bearbeitungsgebühren für gewerbliche Kredite verlangen, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in zwei aktuellen Urteilen vom 04.07.2017 (Aktenzeichen XI ZR 562/15 und XI ZR 233/16). Betroffene Unternehmen können nunmehr die zu Unrecht erhobenen Gebühren (oftmals Beträge im 4- bis 5-stelligen Bereich) ...
  • BildKirchenaustritt: wie trete ich aus der Kirche aus?
    Ein Kirchenaustritt kann verschiedene Gründe haben. Entweder man ist nicht mehr damit einverstanden, wie sich die Kirche heutzutage präsentiert oder man möchte sich ganz einfach die Kirchensteuer sparen. Die Gründe für den Kirchenaustritt sind für den Austritt an sich aber auch nicht relevant. Insgesamt ist ein Kirchenaustritt auch ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...
  • BildKündigung von Bausparverträgen unzulässig
    Der Bausparvertrag muss mindestens zehn Jahre zuteilungsreif sein, ansonsten ist die Kündigung durch die Bausparkasse in der Regel unzulässig (BGH, Az. XI ZR 185/16 u. XI ZR 272/16). Zuteilungsreife eines Bausparvertrages liegt in der Regel erst dann vor, wenn die vereinbarte Mindestsparzeit eingehalten und ein Mindestguthaben eingezahlt wurde ...
  • BildBGH zum Unterhalt für Eltern: Sohn muss zahlen! Aber was überhaupt?
    In einer aktuellen Entscheidung (XII ZB 607/12) sprach der BGH sich dafür aus, dass erwachsene Kinder auch unterhaltspflichtig für ihre Eltern sind, wenn innerhalb der Familie seit Jahren der Kontakt abgebrochen wurde. Abgestellt wird nach neuer Rechtsprechung nicht auf die familienrechtliche Solidarität, sondern auf das Verhalten des pflegebedürftigen ...
  • BildInternetrecht: Was Sie als Internetnutzer wissen sollten
    Immer mehr Dinge werden heute via Internet erledigt. Doch es gibt einige Fallstricke, über die man als Internetnutzer nicht stolpern sollte: Lesen Sie hier das Wichtigste zu Widerrufsrecht, Vertragsschluss im Internet und wo die versteckte Gefahr einer Abmahnung lauern kann. Verträge im Internet ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.