Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteHandelsrechtKöln 

Rechtsanwalt in Köln: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Köln: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8

Logo
KBM Legal GbR   Subbelrather Straße 13, 50672 Köln 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 977 698 0


Foto
Manfred Mürmann   Oststr. 15, 50996 Köln
Kanzlei Manfred Mürmann
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221/98548177


Foto
Dr. Nele Urban   Hohenstaufenring 63, 50674 Köln
Urban Rechtsanwaltskanzlei
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 – 589 37 840


Foto
Gian Luca Pagliaro   Breite Str. 161, 50667 Köln
Rechtsanwaltskanzlei Pagliaro
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 9483939


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Leopold von Saint-George   Sachsenring 38, 50677 Köln
SCHMITZ-KRÖLL & v. SAINT-GEORGE RECHTSANWÄLTE
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 49220200


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Prof. Dr. Friedrich L. Ekey   Worringer Straße 25, 50668 Köln
Prof. Dr. Ekey & Kollegen Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 160300


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Herbert Brockmann   Spichernstraße 55, 50672 Köln
Reuter, Herwegh & Arndt Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 951552-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Bernd Frantzen   Luxemburger Straße 150, 50937 Köln
Jagenburg & Berding Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 9442983


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dr. Matthes Heller   Gustav-Heinemann-Ufer 56, 50968 Köln
Heller.Kanter Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 34029330


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Gian Luca Pagliaro   Dürener Straße 430, 50858 Köln
 
Schwerpunkt: Handelsrecht
Telefon: 0221 9483939



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 8:  1   2   3   4   5   6 ... 8

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Handelsrecht in Köln

Das Handelsrecht ist ein spezielles Privatrecht. Es bezeichnet die Summe sämtlicher rechtlicher Normen für Kaufleute. Die Vorschriften, die im Handelsrecht geregelt sind, betreffen die rechtlichen Beziehungen zwischen einem Kaufmann und seinen Geschäftspartnern. Das Handelsrecht beinhaltet darüber hinaus Vorschriften, welche die gesellschaftsrechtlichen sowie die wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern betreffen. In seiner heutigen Form enthält das Handelsrecht auch Vorschriften, die für Unternehmen jeglicher Art sowie für Handwerksbetriebe von Bedeutung sind. Das HGB (Handelsgesetzbuch) ist die bedeutendste Rechtsquelle des Handelsrechts. Auch das Bürgerliche Gesetzbuch sowie verschiedene Nebengesetze werden bei der Klärung von Rechtsfragen herangezogen. Zu den Nebengesetzen zählen beispielsweise das Gesellschaftsrecht, der gewerbliche Rechtsschutz sowie das Scheckgesetz und das Wechselgesetz. Damit das Handelsrecht zur Anwendung gebracht werden kann, muss wenigstens eine der beteiligten Parteien über die Kaufmannseigenschaft verfügen. Die Kaufmannseigenschaft löst eine Vielzahl an Pflichten und Privilegien aus, die für Kaufleute gültig sind. Im Handelsgesetzbuch findet sich eine klare Definition des Kaufmannsbegriffs. Laut Handelsgesetzbuch ist jeder Kaufmann, der ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und ist es ihre Aufgabe, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Köln (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Köln
(© Zerbor - Fotolia.com)

Im HGB ist der hauptsächliche Inhalt des Handelsrechts normiert

Vorschriften und Regelungen, welche beispielsweise im HGB normiert sind, betreffen z.B. die Handlungsvollmacht, den Handelsstand, das Gesellschaftsvermögen oder auch Kommissionsgeschäfte. Darauf hinzuweisen ist, dass sich Problemstellungen im Handelsrecht nicht selten mit anderen Rechtsbereichen überschneiden. Zu nennen sind hierbei Rechtsbereiche wie das Handelsvertragsrecht, das Wirtschaftsrecht, das Vertriebsrecht, das Bilanzrecht oder auch das Unternehmensrecht.

Bei Problemstellungen im Handelsrecht sollte man nicht abwarten, sondern einen Anwalt für Handelsrecht konsultieren

Das Handelsrecht ist eine schwierige Materie. Aus diesem Grund sollte man sich bei Fragen und Problemen an eine Fachperson wenden. Infrage kommen hier ein Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Selbstverständlich ist man vor allem auch bei einem Fachanwalt für Handelsrecht in den besten Händen. Sucht man Rat in einer Anwaltskanzlei für Handelsrecht, wird man nicht nur von einer kompetenten Rechtsberatung profitieren. Man kann auch davon ausgehen, dass die Anwälte prozesserfahren sind und mandantenorientierte Lösungen anbieten können. In Köln finden sich einige Anwaltskanzleien mit dem Schwerpunkt Handelsrecht. Einen Anwalt zum Handelsrecht aus Köln zu kontaktieren ist nicht nur der beste Schritt, wenn man Fragestellungen zum Beispiel bezüglich Kommissionsverträge oder Prokura hat. Der Anwalt in Köln im Handelsrecht kann auch fachkundig informieren in Belangen, die das Gesellschaftsvermögen betreffen oder zum Beispiel die Nachfolgeplanung. Um Kosten und Zeit zu sparen, ist es gerade bei Auseinandersetzungen im Handelsrecht vernünftig, sich von einem fachkompetenten Rechtsanwalt beraten und vertreten zu lassen, um eine Lösung ohne Prozess zu erzielen. Scheitert eine außergerichtliche Lösung, dann wird der Rechtsanwalt im Handelsrecht natürlich die Vertretung vor Gericht übernehmen.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Handelsrecht

Prof. Dr. Herbert Kronke zum Richter im Iran-United States Claims Tribunal ernannt (28.09.2012, 14:10)
Prof. Dr. Herbert Kronke, Direktor des Instituts für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Heidelberg, ist zum Richter des Iran-United States Claims Tribunal (IUSCT) ernannt worden. ...

E-Learning und offene Plattformen - Urheber- und Nutzungsrechte im Kontext von Social Media (10.12.2012, 09:10)
Eine Online-Veranstaltung des Informationsportals e-teaching.org widmet sich am 10. Dezember rechtlichen Fragen bei der Nutzung von Social Media für E-LearningAngebote. Referent des Online-Events ist Dr. Michael Beurskens vom ...

BilMoG-Seminar (04.02.2009, 10:00)
Das Seminar "Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz" (BilMoG) der HHL Executive am 5. März richtet sich an Manager mit Geschäftsverantwortung sowie Entscheider aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Revision, ...

Forenbeiträge zu Handelsrecht

Zinssatz- Handelsrecht (20.03.2006, 20:05)
Hallo Leute, brauche dringend Hilfe folgender Fall! beidseitiges Handelsgeschäft A verkauft B eine Ware, A schickt am 01.03.05 eine Rechnung an B, B hat bis zum 15.4.05 immer noch nicht bezahlt! A verlangt nach §352 ff. ...

Gutschein /Handelsrecht (07.06.2011, 17:25)
Hallo Zusammen,:) Kind erhält von seinen Eltern ein Gutschein für eine Go Kart Bahn, auf dem Gutschein steht nur der Vorname des Kindes und die Zeit wie lange das Kind fahren könnte. Kind möchte aber nicht allein fahren, ...

Fiktive Person auf Internetportal integrieren (03.11.2010, 11:42)
Servus, angenommen, ein Internetportal hätte vor, dem Kunden das Gefühl zu geben, wirklich persönlich betreut zu werden und möchte zu diesem Zweck auf dem Portal einen Supportmitarbeiter integrieren, den es in Wirklichkeit ...

Geeignete Geschäftsform für IT-Start-up (23.11.2013, 13:34)
Guten Tag, Es handelt sich hierbei um eine Problemstellung in der Gründungsphase eines IT-Unternehmens. Hier die Problemstellung: Person A und Person B möchten eine Geschäftsidee im IT-Bereich umsetzen und hierfür ein ...

Rückerstattungsforderung (22.07.2013, 21:22)
Hallo zusammen, ich mache zur zeit ein Fernstudium und dabei gibt es auch ein lustiges "Skript" mit 32 Seiten zum Thema Gesellschafts- und Handelsrecht... Bei einer meiner Einsendeaufgaben bin ich mir bzgl. meines ...

Urteile zu Handelsrecht

I R 89/10 (21.09.2011)
Von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 2 Satz 2 EStG 1997 i.d.F. des StEntlG 1999/2000/ 2002 ist bei börsennotierten Aktien grundsätzlich dann auszugehen, wenn der Börsenwert zum Bilanzstichtag unter denjenigen im Zeitpunkt des Aktienerwerbs gesunken ist und der Kursverlust die Bagatellgrenze von 5 % der Notierung bei Erwerb ü...

I R 96/08 (07.04.2010)
1. Die Übertragung eines Teilbetriebs i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 UmwStG 1995 liegt nur vor, wenn auf den übernehmenden Rechtsträger alle funktional wesentlichen Betriebsgrundlagen des betreffenden Teilbetriebs übertragen werden. Daran fehlt es, wenn einzelne dieser Wirtschaftsgüter nicht übertragen werden, sondern der übernehmende Rechtsträger insoweit nur ...

1 E 4365/07 (06.11.2008)
SelbstbehaltBesondere Ausgleichsregelung...