Rechtsanwalt in Köln Brück

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© rcfotostock / Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Köln Brück (© rcfotostock / Fotolia.com)

Zu dem rechtsrheinischen Kölner Stadtbezirk Kalk gehört der Stadtteil Brück. Fast 10.000 Einwohner sind in diesem Stadtteil gemeldet. Bereits aus dem Jahr 1166 stammt der erste urkundliche Nachweis für diese Gemeinde. 1914 wurde Brück nach Köln eingemeindet. Dem folgte eine starke Bautätigkeit. Sowohl diese als auch die in den folgenden Jahren gebauten Häuser sind zum Teil noch erhalten und prägen so das optische Stadtbild. Ebenso wird es von seiner Naturnähe geprägt. Das Wohnen am Stadtrand lockt immer noch Menschen aller Altersklassen nach Brück. Sozial und kulturell hat dieser Stadtteil einiges zu bieten. Viele Vereine sind hier ansässig: Sportvereine, Karnevalsvereine, Bürgervereine sowie Vereine für die Unterstützung der Jugend. Der soziale Bereich wird von Schulen, Kindergarten, Seniorenheimen und der Freiwilligen Feuerwehr abgedeckt. Selbstverständlich gibt es auch gesundheitliche und rechtliche Versorgung durch die ortsansässigen Ärzte, Therapeuten und Rechtsanwälte.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Köln Brück

Dachsweg 3
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 543450

Zum Profil
Rechtsanwältin in Köln Brück

Oeynhauser Str.7
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9842800
Telefax: 9842801

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Brück

Bruchfeld 4
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 98557385
Telefax: 0221 98557386

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Brück

Kleinfeldchensweg 21 b
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 9337757
Telefax: 0221 9337758

Zum Profil
Rechtsanwalt in Köln Brück

Buchenkampsweg 20
51109 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 845069
Telefax: 845095

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Köln Brück

Eines der Rechtsprobleme, mit denen ein Anwalt aus Köln Brück regelmäßig zu tun hat, ist die Ehescheidung. Zwar sollte die Ehe heilig sein und bis zum Tode halten. Leider ist dies in der heutigen Zeit nicht mehr die übliche Variante. Trennt sich ein Paar, so sind viele Dinge zu beachten. Denn eine Scheidung bringt eine Vielzahl an rechtlichen Konsequenzen mit sich: von der Frage über den Trennungsunterhalt bis hin zum Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. Daher ist es sinnvoll, sollte eine Scheidung im Raum stehen, sich Rat bei einem Rechtsanwalt in Köln Brück zu holen. Er informiert seinen Klienten darüber, wie die Scheidung genau abläuft und was es zu beachten gilt. Ebenso wird er Fragen bezüglich des Trennungsunterhalts und des Sorgerechts beantworten. Nicht selten kann bei einer Scheidung keine friedliche, gemeinschaftliche Lösung gefunden werden. In diesen Fällen wird eine gerichtliche Klärung erfolgen. Der Anwalt wird hier seinen Mandanten vertreten.

Weitere kompetente Rechtsanwälte können auch unter Rechtsanwalt Köln gefunden werden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Millionenförderung für Mittelalter-Projekt (18.02.2014, 12:10)
    Millionenförderung für Mittelalter-Projekt Das Historische Institut der Universität zu Köln beginnt mit der Erschließung wichtiger Schriftstücke der merowingischen und karolingischen KönigeMit einem groß angelegten Forschungsvorhaben zur „Edition fränkischer Herrschererlasse“ hat Professor Dr. Karl Ubl vom Historischen Institut der Universität zu Köln erfolgreich eine hohe Fördersumme eingeworben. Die Nordrhein-Westfälische Akademie der ...
  • Bild Mobilitätsmanagement: Klimaschutz, saubere Luft, weniger Lärm! (05.02.2014, 12:10)
    Vor dem Hintergrund von Klimawandel und Energiewende ist die Entwicklung und Vermarktung von multimodalen Mobilitätsmanagementangeboten ein zentraler Baustein zur Sicherung der Mobilität für die Bürgerinnen und Bürger. Nur so sind gleichzeitig Klima- und Umweltschutzziele sowie wirtschaftliche und soziale Ziele zu erreichen und mit den finanziellen Möglichkeiten in Einklang zu bringen. ...
  • Bild Film Ansehen ohne Runterladen kein Urheberrechtsverstoß (27.01.2014, 16:52)
    Köln (jur). Das bloße Ansehen eines Videos im Internet, ohne den Film auf den eigenen Computer herunterzuladen, verstößt nach Überzeugung des Landgerichts Köln nicht gegen das Urheberrecht. Nach einem am Montag, 27. Januar 2014, veröffentlichten Beschluss vom 24. Januar 2014 müssen Internetanbieter bei solch einem sogenannten Streaming daher nicht die ...

Forenbeiträge
  • Bild Arbeit: Burkaverbot! (05.10.2010, 18:58)
    Hallo, der Staat will Vollverschleierung verbieten. Menschenwürde. Wie bring ich das in Zusammenhang? Irgendwie krieg ich das noch nicht griffig, die Burka und die Menschenwürde. Jemand, der in einer Gesellschaft lebt, zeigt den anderen sein Antlitz, ist kommunikationsbereit (schon zweifelhaft, die Burka hindert ja nicht das Sprechen), ...? Inwiefern kann die Burkatragerei gegen ...
  • Bild Grundstudium hinauszögern ? (21.01.2012, 14:43)
    Hallo ! Ich bin neu hier und hab mal eine Frage. Studiere an der Uni Köln im dritten Semester Rechtswissenschaften. Ich habe 2 Scheine im Zivilrecht und 1 Schein im Strafrecht... Ich werde durch meine Arbeit und meine Motivationslage nur 2 Klausuren am Semesterende schreiben. Ist es ohne weiteres möglich auch 5-6 Semester im ...
  • Bild Uni Ortswechsel Hessen-NRW trotz Fachabi? (30.05.2013, 15:09)
    Hallo an die JuraForum Gemeinde, ich bin ein ordentlich eingeschriebener Student, in einem Bachelor Studiengang der Uni Gießen(zweites Semester). Als Abitur besitze ich nur das Fachabi und weil man in einigen Hessener Unis (Marburg, Gießen, etc.) Bachelorstudiengänge auch mit Fachabi belegen darf, bin ich in Gießen gelandet. Das Problem ist aber, dass ...
  • Bild Dürfen Inkassogebühren erhöht werden? (31.01.2012, 11:14)
    Ein Verbraucher kauft in einem Versandhandel ein und durch eigene Dummheit und Vergessenheit (wie es meist so ist) wird der Betrag nicht überwiesen und das ganze an ein Inkassounternehmen abgegeben. Angenommen das Schreiben des Inkassobüro sieht folgendermaßen aus: Hauptforderung: 120 EUR Mahnkosten: 5 EUR Inkassovergütung: 45 EUR plus Zinsen, etc. Forderung liegt bei sagen wir ...
  • Bild Prüfungsaufbau Objektive Zurechnung (10.12.2012, 16:47)
    Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich dessen, wie ich in einem Gutachten die objektive Zurechnung, insbesondere den Schutzzweckzusammenhang, zu prüfen habe: Beispielfall: Autofahrer A überfährt in Köln eine rote Ampel, 30 Minuten später überfährt er in Düsseldorf trotz sorgfältiger Fahrweise ein Kind, das ihm vor's Auto gerannt ist. Hätte er in ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildWas ist sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz?
    Als „sexuelle Belästigung“ wird jedes sexuell belegte Verhalten bezeichnet, welches von dem Betroffenen nicht erwünscht ist oder durch das er sich sogar beleidigt fühlt. Obwohl es auch männliche Opfer dieser Art der Belästigung gibt, ist ein Großteil davon Frauen. Immer wieder kommt es vor, dass sich ...
  • BildSuchanzeige Katze: Muster-Vorlage für Tiere
    Viele Tierbesitzer kennen das Problem: obwohl das Haustier gechippt und registriert ist, bleibt es dennoch für Tage verschwunden. Auch Nachfragen beim Tierheim, Polizei und Tierarzt haben nicht zum Wiederauffinden geführt, genauso wenig wie das Durchforsten der Nachbarschaft. In diesem Fall sind weitere Schritte erforderlich, um den Verbleib des Haustiers ...
  • BildBohrlöcher in Fliesen: darf man als Mieter Fliesen anbohren?
    Wohnungsmieter sind häufig damit beschäftigt, die von ihnen angemieteten Räumlichkeiten zu verschönern und nach eigenen Wünschen zu gestalten. Oft genug gehört zu dieser Gestaltung auch das Anbringen von Haken, Regalen, Schränken etc., welches nur mithilfe von Dübeln und Haken geschehen kann. Die dadurch entstandenen Bohrlöcher werden zunächst nicht ...
  • BildALG II: Bußgeld oder Geldstrafe als Hartz-4-Empfänger?
    Hartz-IV-Empfänger leben häufig am Existenzminimum. Dürfen gegen sie trotzdem eine Geldstrafe oder ein Bußgeld verhängt werden? Und wie wird das berechnet? Dies erfahren Sie im folgenden Ratgeber. Bei einem Hartz-IV-Empfänger die eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit begangen besteht das Problem darin, dass er sich in einer ...
  • BildFundkatze: Darf man eine zugelaufene Katze behalten?
    Es klingt wie der wahrgewordene Traum für all diejenigen, die sich zwar schon immer ein Haustier gewünscht haben, aber wegen den damit verbundenen Kosten oder anderen Umständen bisher davon abgesehen haben. Gemeint ist die zugelaufene Katze (oder auch der zugelaufene Hund), die sich darüber hinaus auch als wohl ...
  • BildGültigkeit von Gutscheinen: wann verjähren Geschenkgutscheine?
    Vor allem in der Weihnachtszeit haben Geschenkgutscheine Hochkonjunktur. Manch einem fehlt es schlicht an kreativen Ideen oder an der Zeit um ein individuelles Weihnachtsgeschenk für jedes einzelne Familienmitglied zu besorgen. Als Alternative zum fünften Eierkocher für Mutti wird daher immer häufiger auf Geschenkgutscheine zurück gegriffen, denn der Beschenkte ...

Urteile aus Köln
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 27/16 (03.03.2016)
    Der Streitwert für einen Antrag auf Freistellung eines Gesamtbetriebsratsmitglieds zum Besuch einer Gesamtbetriebsratssitzung ist nicht mit dem für die Zeit der Freistellung zu zahlenden Entgelt, sondern nach den Vorschriften des § 23 Abs. 3S. 2 RVG festzusetzen (hier in einem einstweiligen Verfügungsverfahren:2.500,00 ?).
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 6/16 (01.03.2016)
    Streitwertaddition bei Anfechtung mehrerer Betriebsratswahlen in einem Beschlussverfahren
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 31/16 (25.02.2016)
    Auch wenn eine Berufung nur "vorsorglich" eingelegt wird, darf die Gegenpartei im Regelfall sofort einen Anwalt beauftragen, sodass dann die Gebühr nach Nr. 3201 VV RVG gem. § 91 Abs. 2 S. 1 ZPO zu erstatten ist, wenn die Berufung vor ihrer Begründung zurückgenommen wird.
  • BildLAG-KOELN, 4 Ta 11/16 (16.02.2016)
    Ein "wesentlich gleicher Sachverhalt" im Sinne von II. 13.7 des Streitwertkatalogs liegt vor, wenn einheitliche Zustimmungsverweigerungsgründe des Betriebsrats zu der vom Arbeitgeber vorgesehenen Eingruppierung Gegenstand des Beschlussverfahrens sind, auch wenn es um verschiedene Arbeitsplätze und Vergütungsgruppen geht.
  • BildVG-KOELN, 18 L 2956/15 (03.02.2016)
    Eine Klausel, die eine Anmeldung oder die Annahme eines Vertragsangebots sogar dann ausschließlich über ein internetbasiertes Stationsportal zulässt, wenn dieses bis zu 48 Stunden ausfällt, ist eisenbahnrechtswidrig.
  • BildVG-KOELN, 18 K 367/15 (02.02.2016)
    Die Deutsche Post AG ist nicht von den Dokumentationspflichten der Fahrpersonalverordnung freigestellt, wenn Sie mit Ihren Fahrzeugen neben Sendungen des Universaldienstes auch andere Sendungen zustellt.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.