Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteUnterhaltsrechtKoblenz 

Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Koblenz

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Foto
    Natalie von Deringer   Deinhardplatz 5, 56068 Koblenz
    von deringer Rechtsanwaltsgesellschaft in Partnerschaft

    Telefon: 0261-973450



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Unterhaltsrecht

    Unterhaltsleitlinien vom OLG Hamm für 2010 (07.01.2010, 11:35)
    Hammer Unterhaltsleitlinien 2010 sind da! Das Oberlandesgericht Hamm hat die neuen Leitlinien zum Unterhaltsrecht bekannt gegeben. Die Leitlinien sind von den Familiensenaten des Oberlandesgerichts Hamm erarbeitet worden, um ...

    Reformen im Scheidungs- und Verfahrensrecht (01.12.2009, 10:23)
    360 Familienanwältinnen und –anwälte tagten in Bamberg (26. - 28. November 2009) Bamberg (DAV). Mit einem Streitgespräch über das neue Unterhaltsrecht endete am Wochenende die Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft ...

    Kein Unterhaltsanspruch wenn BaföG den Lebensunterhalt decken kann (15.11.2013, 14:39)
    Ein Kind kann von seinen Eltern keinen Unterhalt verlangen, soweit es seinen Unterhaltsbedarf durch BAföG-Leistungen decken kann, auch wenn diese zum Teil als Darlehn gewährt werden. Das hat der 2. Senat für Familiensachen ...

    Forenbeiträge zu Unterhaltsrecht

    Sozialbetrug: Das Maß ist voll (14.01.2007, 21:17)
    Ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt hören und wissen, welche Möglichkeiten Frau X hat, um adäquate Maßnahmen einzuleiten. Frau X war 8 Jahre mit einem ausländischen Mann verheiratet, aus dieser Ehe geht ein ...

    Fragen zum Elternunterhalt (24.08.2011, 17:21)
    Hier ein fiktiver Fall, über den ich gerade nachgrübele: Es gäbe die Geschwister T (Tochter) und S (Sohn). Eltern haben "rechtzeitig" ihr gesamtes Vermögen auf T bzw. deren Kinder A, B und C überschrieben. Nun werden die ...

    Privilegiert im Praktikum (16.05.2008, 22:47)
    Hallo zusammen. Folgend Frage aus dem Familien- Unterhaltsrecht A war auf der Höher Handelsschule - 2 Jährig. Mit Abschluss hat er den Schulischen Teil der Fachhochschulreife. Nach Abschluß der Schule will A ein 1/2 ...

    Unterhalt USA (19.08.2010, 20:05)
    Mutter A hat alleiniges Sorgerecht und lebt in Usa.Vater B ist Deutscher und lebt in Deutschland.Er hat seit vier Jahren keinen Unterhalt mehr bezahlt.Nachdem die Ehe gescheitert ist,gab es keine richterliche Anordnung fuer ...

    Todesfall während schwebendem Scheidungsverfahren (12.11.2013, 11:47)
    Mal angenommen, ein Mann (M) begeht Suizid während eines Scheidungsverfahrens (Frau (F) hatte Antrag eingereicht, danach M ebenfalls) und Nachlassgericht ermittelt die beiden Töchter als Erben (§1933 BGB). 1.Wieso bekommt F ...

    Urteile zu Unterhaltsrecht

    L 7 AL 6/07 (26.08.2008)
    Der kindbezogene Differenzbetrag zwischen dem allgemeinen und dem erhöhten Anspruch auf Arbeitslosengeld gemäß § 129 SGB III ist keine dem Kindergeld vergleichbare Leistung und nur bei Sicherstellung des unterhaltsrechtlichen Selbstbehaltes zu berücksichtigen (abweichend OLG Celle, 15.10.2002 - 10 UF 102/02 -)....

    14 UF 3/10 (10.06.2010)
    Ein Unterhaltsgläubiger hat im Rahmen seiner prozessualen Wahrheitspflicht erhaltene Zuwendungen Dritter auch dann zu offenbaren, wenn er diese für unterhaltsrechtlich unbeachtlich hält.Werden regelmäßige Unterstützungsleistungen erbracht, stehen auch weit entfernte Wohnsitze der Annahme einer das eigene Auskommen sichernde Lebensgemeinschaft nicht entgegen....

    4 S 1524/09 (20.07.2010)
    1. Eine im Zusammenhang mit einer betriebsbedingten Kündigung aufgrund einer Abwicklungsvereinbarung "als Ausgleich für den Verlust des Arbeitsplatzes" gewährte Abfindung ist als einmalig erzieltes Erwerbseinkommen grundsätzlich im Kalenderjahr des Zuflusses bei jedem der zwölf Kalendermonate anteilig zu berücksichtigen. 2. Eine anderweitige Berüc...

    © 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.