Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtKissing 

Rechtsanwalt in Kissing: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kissing: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Christiane Bohn   Waldweg 10, 86438 Kissing
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 08233 7957475


    Foto
    Ursula Kronester   St.-Bernhard-Str. 1, 86438 Kissing
     
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 08233-210730



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Kissing

    Rechtsanwalt in Kissing: Erbrecht (© bilderbox - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Kissing: Erbrecht
    (© bilderbox - Fotolia.com)
    Unglaubliche Geld- und Sachwerte werden jedes Jahr in Deutschland vererbt. Es ist daher nicht erstaunlich, dass das Erbrecht im deutschen Recht mit zu den relevantesten Rechtsgebieten zählt. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch schnell zum Streit um das Erbe. Das Erbrecht regelt sämtliche rechtliche Aspekte, die die Erbschaft und das Vererben betreffen. Es ist im Fünften Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier zum Beispiel Erbvertrag, Pflichtteil, Enterbung, Erbverzicht und die gesetzliche Erbfolge.

    Will man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend aufgeteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Rechtsanwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Kissing sind etliche Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einem Kanzleisitz vertreten. Ein Rechtsanwalt in Kissing im Erbrecht ist der richtige Ansprechpartner, wenn man Erblasser ist und Fragestellungen rund um die vorweggenommene Erbfolge, das Pflichtteilsrecht oder die Testamentserstellung hat. Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Kissing kann überdies auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Vor allem, wenn es mehrere Erben gibt oder der Nachlass schwierig ist, empfiehlt es sich, einen Anwalt mit der Testamentsvollstreckung zu beauftragen.

    Ebenfalls kann es ratsam sein, sich an einen Anwalt im Erbrecht aus Kissing zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Rechtsanwältin zum Erbrecht aus Kissing bzw. der Anwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundlegende Fragen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Der Erbrechtler wird seinem Klienten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann nötig werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Gerade wenn sich ein Erbstreit schwieriger gestaltet, ist es zu empfehlen, sich an eine Kanzlei für Erbrecht in Kissing zu wenden. Denn Fachanwälte im Erbrecht verfügen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis über ein überdurchschnittliches Fachwissen und praktische Expertise.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beschlossen (11.06.2007, 19:02)
    Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat am 11. Juni 2007 die mittlerweile 19. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht steht der Anwaltschaft eine weitere ...

    D.A.S. Premium-Rechtsschutz siegt bei Stiftung Warentest (16.12.2011, 16:13)
    Die Stiftung Warentest hat in ihrem großen Tarifvergleich das Premium-Rechtsschutzpaket der D.A.S. Rechtsschutz-Versicherungs-AG zum Testsieger gekürt. Der Top-Tarif des Rechtsschutzversicherers der ERGO Versicherungsgruppe ...

    Wer pflegt, soll Gläubiger sein: Das neue Erbrecht stärkt die private Pflege nicht (11.01.2010, 14:00)
    Bochumer Gesetzgebungsvorschlag scheiterte - neuer Anlauf folgtMit den Neuerungen im deutschen Erbrecht zum 1. Januar 2010 wurden die gesetzlichen Bestimmungen an die veränderten Lebensbedingungen angepasst. Was die ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht (19.05.2011, 11:34)
    Angenommen ein Vater V, der bislang unter Betreuung stand, stirbt. Die Ehefrau sowie die Kinder schlagen das Erbe aus, da es ausschließlich aus Schulden besteht. Kinder zahlen aber dennoch die komplette Beerdigung. Nun steht ...

    Erbe-Demenz-Betreuer (27.01.2012, 13:55)
    Gehen wir von folgender Situation aus. Eine ältere Dame hat in ihrem Testament damals ihre zwei Häuser je einem ihrer zwei Enkel vermacht. Diese Dame ist nun 2 Jahre vor ihrem Tod an Demenz erkrankt. Durch die Umstände bekam ...

    Berechnung (07.11.2007, 14:28)
    Wie berechnet man ein Haus nach dem 1914er Wert? Besteht ein Unterschied, ob in der Brandversicherung dieses Objekt als Einfamilienhaus oder Zweifamilienhaus aufgeführt wurde? Im Notarvertrag steht es als Einfamilienhaus und ...

    Erbe vom Vater ausschlagen, Recht auf das Erbe dessen Mutter? (17.08.2009, 16:44)
    Hallo, angenommen der Vater von Herrn XYZ verstirbt. Herr XYZ schlägt das Erbe aus, da der Vater recht viele Schulden hat. Herr XYZ´s Großmutter, hat 4 Kinder. Da der Sohn von Großmutter XYZ verstorben ist, verbleiben 3 ...

    Frage zum Erbrecht (25.08.2012, 01:02)
    HalloT (Single) will proforma Ihr Testament aufsetzen. Das Vermögen geht bzw soll an die Nichten und Neffen (B, C, D, E, F) abzgl. ggf. des Pflichtanteils der Eltern von T (gehen).Unter den Vermögen befindet sich auch ein ...

    Urteile zu Erbrecht

    22 U 79/01 (10.10.2002)
    Der Anspruch auf Aufstockung des hinterlassenen Erbteils bis zum Erreichen des Pflichtteils (§ 2305 BGB) und die gesetzliche Vorschrift, dass in einem solchen Falle Beschränkungen und Beschwerungen des Erbteils als nicht angeordnet gelten, ergänzen einander, während erstgenannter Anspruch und Ausschlagungsrecht bei einem beschwerten, aber über der Pflichttei...

    1Z BR 123/00 (06.04.2001)
    Zur Frage der weiteren Beschwerde, wenn das Landgericht die Wirksamkeit einer letztwilligen Verfügung nach der Testierfähigkeitanstatt nach der Geschäftsfähigkeit des Erblassers beurteilt hat....

    11 W 67/92 (23.11.1992)
    Hat das nichteheliche Kind in dem für die Berechnung des vorzeitigen Erbausgleichs maßgeblichen 5-Jahreszeitraum teilweise in der ehemaligen DDR und teilweise in der alten Bundesrepublik Deutschland gelebt, so ist bei leistungsfähigem Vater mit gewöhnlichem Aufenthalt im alten Teil der Bundesrepublik Deutschland auch für die Zeit des Aufenthalts des nichtehe...