Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtKiel 

Rechtsanwalt in Kiel: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kiel: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 2:  1   2

Logo
Liess & Kassner Rechtsanwälte   Kleiner Kuhberg 22-26, 24103 Kiel 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: +49 (0)431-67098110


Foto
Bianca Karrasch   Exerzierplatz 7, 24103 Kiel
Rechtsanwaltskanzlei Karrasch
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 04 31 / 97 99 40 - 60


Foto
Björn-Thorben Knoll LL.M.   Kehdenstraße 2-10, 24103 Kiel
btknoll rechtsanwalt
verständlich beraten - kompetent vertreten
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 / 97 99 69 94


Foto
Sascha Steidel   Wrangelstr. 16, 24105 Kiel
Anwaltskanzlei Steidel
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431-895990


Foto
Sönke Hansen   Sophienblatt 12, 24103 Kiel
Soyka, Mertiny, Hansen & Jahrmann Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 / 888 51 40


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dagmar Bethmann   Zastrowstraße 44, 24114 Kiel
bethmann.kramer rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 6902710


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Heinz-Karl Heilig   Sophienblatt 74-78, 24114 Kiel
HEILIG. Notare, Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 664070


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Erich Kramer   Zastrowstraße 44, 24114 Kiel
bethmann.kramer rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 6902710


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Max G. Wasserfall   Walkerdamm 17, 24103 Kiel
Wasserfall & Ludwig Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431 672005


Foto
Dr. Stefan Kornmacher   Faulstraße 12 - 18, 24103 Kiel
RPM Dres. Ruge Purrucker Makowski - Partnerschaft
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0431/974160



Seite 1 von 2:  1   2

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Erbrecht in Kiel

Das Erbrecht ist ein sehr umfangreiches und diffiziles Rechtsgebiet. Es verfügt über eine Vielzahl an Feinheiten und Vorschriften, die ein durchschnittlicher Bürger nicht wissen kann. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbrecht die Gesamtheit sämtlicher Rechtsnormen, welche sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Todesfall regeln. Das Erbschaftsrecht ist in Artikel 14 GG (Grundgesetz) ausdrücklich garantiert.

Möchte man sichergehen, dass das eigene Vermögen nach dem Tod an die richtigen Personen vererbt wird, sollte das Erbe schon zu Lebzeiten geregelt werden. In Frage kommen hierbei verschiedene Varianten wie z.B. ein reguläres Testament, eine letztwillige Verfügung, ein Erbvertrag, ein Vorausvermächtnis oder auch ein Berliner Testament. In einigen Fällen kann es auch dem eigenen Willen entsprechen, einen Alleinerben festzulegen. Nachdem sich das Erbrecht schwierig gestaltet, sollte man sich bei allen erbrechtlichen Problemen und Fragen an einen Anwalt wenden. Kiel bietet zahlreiche Rechtsanwälte im Erbrecht. Der Anwalt im Erbrecht in Kiel ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Er bietet eine kompetente Beratung bei sämtlichen Fragen rund um das Erbe wie den Erbschein, die Erbschaftssteuer, den Pflichtteil oder auch die Erbfolge.

Anwälte für Erbrecht in Kiel können zudem darüber aufklären, wann man ein Erbe ausschlagen sollte und wie in diesem Fall vorzugehen ist. Der Rechtsanwalt wird außerdem dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen. Stirbt eine Person und hinterlässt nur Schulden, dann ist es zum Beispiel unbedingt empfohlen, das Erbe auszuschlagen. Nur so kann vermieden werden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin für Erbrecht wird ihren Klienten ferner darüber aufklären, was bei einer Erbengemeinschaft beachtet werden muss, wie das Erbrecht der Stiefkinder ist oder auch wie das Erbschein beantragen grundsätzlich abläuft. Der Anwalt kann überdies seinem Klienten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt kann zudem bei zahlreichen weiteren Fragen, die in den Bereich des Erbrechts fallen, seinem Klienten Klärung bieten. So ist ein Rechtsanwalt mit Begriffen wie Jastrowsche Formel ebenso vertraut wie mit dem Erbteilskauf oder der Erbunwürdigkeitsklage. Und auch, falls man als zukünftiger Erblasser Informationen bezüglich einer Hausübertragung benötigt, wissen möchte, wie die gesetzliche Erbfolge ist oder ob ein vorzeitiges Erbe in Betracht gezogen werden sollte, kann ein Anwalt hierüber eine fachkundige Auskunft bieten.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Erbrecht

Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleich von Vermögenszuwendungen neu geregelt! (25.09.2008, 12:15)
Mit einer neuen Entscheidung hat der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtssprechung die Rechte von Mitgliedern nichtehelicher Lebensgemeinschaften, aber auch von sonstigen Personen wie ...

Soldan Institut: Große Fachanwaltschaften werden an Bedeutung verlieren – Erbrecht sehr beliebt (11.02.2014, 12:07)
Köln, 11.02.2014- Die Fachanwaltschaften für Arbeitsrecht, Familienrecht und Steuerrecht, auf die gegenwärtig noch die Hälfte aller verliehenen Fachanwaltstitel entfallen, werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Dies ist ...

Bundestag verabschiedet Erbrechtsreform (03.07.2009, 14:16)
Der Bundestag hat heute die von der Bundesregierung vorgeschlagene Reform des Erb- und Verjährungsrechts verabschiedet. "Wir haben ein gutes Erbrecht. Es besteht in seiner heutigen Struktur seit über 100 Jahren und hat sich ...

Forenbeiträge zu Erbrecht

Vergütung eines Arztes, der auf dem Flug 1. Hilfe leistet (31.07.2013, 09:48)
Hallo, ich brödel mal gerade wieder über einem Problem: Angenommen Arzt A macht Urlaub. Während des Fluges kommt es zu einem Notfall, bei dem A beherzt hilft und sich während des ganzen Fluges um den Kranken kümmert. Ohne ...

Erbschaftssteuer, nach Recht am Todestag, oder wenn Geld geflossen? (01.10.2009, 11:27)
Hallo zusammen, angenommen, ein Erblasser ist letztes Jahr verstorben, hat somit am Todestag sein Vermögen den Erben überlassen, es galten noch die Regeln der alten Erbschaftssteuer. Der Vermögenstransfer fände aber erst ...

Sorgerecht / Vormundschaft ?? (15.04.2008, 09:20)
Hallo, ich hab mal eine Frage - ich habe gehoert, dass wenn einem Ehepartner etwas zustossen sollte, das Sorgerecht fuer das gemeinsame Kind nicht automatisch voll an den Verbleibenden geht, sondern dies erst durch ein Amt ...

Ein Erbe agiert sittenwidrig usw. - welche Möglichkeiten gibt es? (05.07.2013, 11:51)
Der Sohn des mittlerweile Verstorbenen tätigte für seinen schwerst erkrankten Vater wochenlang Rechtsgeschäfte und ließ sich reichlich beschenken. Gegenüber anderen Familienmitglieder bewahrte er zu beidem Stillschweigen, bis ...

Erbrecht wenn die Mutter vor 8,5 Jahre gestorben ist.. (12.11.2011, 15:41)
Hallo, mal angenommen in einer Familie ist vor 8,5 Jahren die Mutter verstorben und im Nov 11 der Vater. Die Mutter hätte ein Kind mit in die Ehe gebracht und dann gäbe es noch ein gemeinsames Kind, also ein leibliches und ...

Urteile zu Erbrecht

1 W 638 - 639/11 (15.12.2011)
1. Zum Nachweis der Erbfolge auf Erbeserben bei unterschiedlicher Schreibweise des Nachnamens eines Erben/Erblassers in den vorgelegten Erbscheinen 2. Zum Nachweis der Verfügungsbefugnis des gesetzlichen Vertreters nach § 11b VermG kann die Vorlage einer beglaubigten Abschrift der Bestellungsurkunde ausreichend sein, wenn ein Notar zeitnah zu einer beantrag...

20 W 548/10 (20.10.2011)
1. Die Löschung einer Auflassungsvormerkung setzt unter Berücksichtigung der BGH-Rechtsprechung zur "Aufladung" einer Vormerkung die Löschungsbewilligung der Erben des Berechtigten und den Nachweis ihrer Erbenstellung in der Form des § 29 GBO voraus.2. Enthält ein notarielles Testament eine Pflichtteilsstrafklausel, kann das Grundbuchamt für den Na...

1 W 270-271/12 (25.09.2012)
Der Senat hält daran fest, dass der Nachweis der Erbfolge im Grundbuchverfahren primär nur durch einen inländischen Erbschein geführt werden kann (vgl. Senat, Beschluss vom 25. März 1997 - 1 W 6538/96 - NJW-RR 1997, 1094). Daran ändern die Regelungen in § 108 FamFG nichts. § 35 Abs. 1 GBO kommt insoweit Vorrang zu....

Rechtsanwalt in Kiel: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum