Rechtsanwalt in Kempen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kempen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Erbrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Marc Hammelstein (Fachanwalt für Erbrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Kempen
Hammelstein Rechtsanwälte
Thomasstr. 21
47906 Kempen
Deutschland

Telefon: 02152 8948080
Telefax: 02152 8948081

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Erbrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Gleumes mit Kanzleisitz in Kempen
Wittmann - Dr. Gleumes
Wachtendonker Str. 45
47906 Kempen
Deutschland

Telefon: 02152 89440
Telefax: 02152 894444

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Pflichtteilsergänzungsanspruch auch vor der Geburt der Abkömmlinge (24.05.2012, 09:41)
    Der u.a. für das Erbrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit der Frage zu befassen, ob der Pflichtteilsergänzungsanspruch von Abkömmlingen voraussetzt, dass diese nicht nur im Zeitpunkt des Erbfalls, sondern schon im Zeitpunkt der Schenkung pflichtteilsberechtigt waren. Die 1976 und 1978 geborenen Kläger machen gegen die Beklagte, ihre ...
  • Bild Testament für Eheleute unterschiedlicher Nationalität (05.11.2004, 20:14)
    In jedem Staat unterscheiden sich die erbrechtlichen Regelungen. Ohne Testament gilt das Recht des Landes, dem der Verstorbene angehört, teilt die Deutsche Anwaltauskunft mit. Eheleute unterschiedlicher Nationalität sollten daher rechtzeitig an ein Testament denken. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Vermögen, beispielsweise Grundbesitz, auf mehrere andere Staaten verteilt ist. Ein Todesfall ...
  • Bild Auftakt für ein spannendes Semester (17.03.2012, 01:10)
    In ihr mittlerweile 27. Semester startete am 14. März 2012 die Seniorenakademie am Standort Senftenberg der Hochschule Lausitz (FH).Der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Günter H. Schulz, begrüßte die Seniorinnen und Senioren im großen Hörsaal des Konrad-Zuse-Medienzentrums. Er freute sich über die erneut sehr hohe Teilnehmerzahl und das attraktive Programm ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht, Tausch von Immobilien unter Geschwistern (29.06.2010, 10:12)
    Hallo an alle, hier eine recht verzwickte Frage: Ein Vater hat seiner Tochter und seinem Sohn insgesamt 3 Immobilien vermacht. Im Testament ist verfügt, dass beide gleichen Teilen alles erben sollen. Die Immobilie 1 gehört zur Hälfte dem Sohn und zur Hälfte dem Vater und wird von der Tochter bewohnt. Immobilie 2 ...
  • Bild Frage zur (vollzogenen) Zwangsversteigerung (03.12.2008, 18:43)
    Hallo, nehmen wir einmal an, dass eine Erbgemeinschaft XY aufgelöst werden soll: - das Erbe wäre ein Haus - die Erbgemeinschaft drei Söhne, wobei jeder 1/3 hat, bis auf einen, welcher nur 1/6 hat, aber dessen beiden Kinder das andere Sechstel 2 Söhne (mit je ein Drittel) wollten auflösen, es kommt zu einer ...
  • Bild Testament notariell oder reicht schriftlich? (15.05.2007, 08:46)
    Hallo, mal angenommen eine Person hat erhebliches Vermögen und möchte verhindern, dass die Kinder sich nach dessen Ableben die Köpfe einschlagen. Also möchte die Person schon zu Lebzeiten alles aufteilen. Nur ein Objekt läßt sich nicht zuordnen, aber die Person möchte es nur einem Kind vermachen. Das soll allerdings keins der ...
  • Bild Erbe und Pflichtteil (08.11.2010, 12:53)
    Hallo, folgender fiktiver Fall: Ehepaar lebt in Gütertrennung. Ehefrau ist Hauptanteilsinhaberin einer KG. Sie haben zusammen 3 Kinder. zu Lebzeiten tritt die Ehefrau Ihre Geschäftsanteile an den ältesten Sohn ab, der als Geschäftsführer den Betrieb führt. Weiterhin befinden sich im Privatvermögen der Frau ein bebautes Grundstück auf dem auch u.a. das gemeinsam genutze ...
  • Bild Schwanger und Weihnachtsgeld (02.11.2007, 11:52)
    Eine Schwangere hat einen festen Arbeitsvertrag. Durch Komplikationen in der Schwangerschaft ist sie zum größten Teil im Krankenstand. Anfang März 2008 soll das Baby zur Welt kommen. Am 25.01.2008 ist der letzte Arbeitstag der Schwangeren. Im Arbeitsvertrag wurde festgelegt, dass wenn man bis zum Monat März kündigt oder gekündigt wird, ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BFH, II R 52/98 (25.01.2001)
    BUNDESFINANZHOF 1. Ein Erwerb im Wege der vorweggenommenen Erbfolge i.S. von § 13 Abs. 2a Satz 1 Nr. 2 ErbStG liegt in der ab 1. Januar 1994 geltenden Fassung des StandOG nur vor, wenn er dem Übergang von Betriebsvermögen durch Erbanfall vergleichbar ist. 2. Die schenkweise erfolgende Einräumung einer Unterbeteiligung an einer Kommanditbeteiligung in Form ...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 20 W 437/11 (28.02.2013)
    Italienische Staatsbürger, die in der Bundesrepublik Deutschland leben, können durch gemeinschaftliche notarielle Erklärung jedenfalls dann deutsches Recht für ihr unbewegliches Vermögen in der Bundesrepublik Deutschland wählen, wenn sie zuvor in italienischen formgültigen Einzeltestamenten deutsches Recht für ihren Nachlass gewählt haben....
  • Bild OLG-HAMM, I-10 U 85/09 (24.07.2012)
    Zur Haftung des Testamentsvollstreckers und Schadensersatzansprüchen der Erben im Zusammenhang mit der Abwicklung eines Nachlasses und von Steuererklärungen, die auch ausländisches Vermögen betreffen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...
  • BildBeerdigungskosten: Wer zahlt, wenn keiner die Beerdigung bezahlen will?
    Die Kosten für eine Beerdigung muss nicht immer von den nächsten Familienangehörigen getragen werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wer zahlen muss. Aufgrund der hohen Kosten für eine Beerdigung kommt es schnell zum Streit darüber, wer die Beerdigungskosten bezahlen muss. Entgegen langläufiger Vorstellungen ist es keinesfalls ...
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildKann man seine Kinder enterben ?
    In unserer Beratungspraxis tritt häufig die Frage auf, ob man unliebsame Kinder von der Erbfolge ausschließen kann. Die Antwort lautet regelmäßig „Ja und nein !“  Die rechtliche Enterbung ist möglich, allerdings verbleibt dem Kind regelmäßig eine wirtschaftliche Teilhabe am Nachlass  – nämlich in Form des Pflichtteilsanspruchs. Die Enterbung ...
  • BildErbe: Wie funktioniert eine Erbausschlagung im Erbrecht?
    Meistes ist es so, dass man sich zunächst freut, wenn man erfährt, dass man geerbt hat. Diese Freude ist leider häufig schnell vorbei, denn eine Erbschaft ist nicht immer gleichbedeutend mit einem Geldsegen und daraus resultierendem sorgenfreien Leben: auch sämtliche Verbindlichkeiten, welche der Erblasser besessen hat, werden mit ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.