Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtKempen 

Rechtsanwalt in Kempen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kempen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Marc Hammelstein   Engerstr. 16, 47906 Kempen
    Rechtsanwälte Ullmann
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 02152 / 91091


    Foto
    Dr. Thomas Gleumes   Wachtendonker Str. 45, 47906 Kempen
    Wittmann - Dr. Gleumes
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02152 / 89440



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    BGH: Pflichtteilsberechtigung eines Abkömmlings (28.06.2012, 09:36)
    Der u. a. für das Erbrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Pflichtteilsansprüche eines entfernteren Abkömmlings nicht durch letztwillige oder lebzeitige Zuwendungen des Erblassers ...

    Ist unser Erbrecht noch zeitgemäß? Wissenschaftlerin untersucht Folgen des demographischen Wandels (12.08.2010, 12:00)
    Auf dem weitläufigen Feld des Erbrechts scheint der fortschreitende demographische Wandel auf den ersten Blick keine allzu großen Konsequenzen zu haben. So macht der Umstand, dass in Zukunft weniger potentielle Erben in den ...

    Pfeildiagramm stellt kein eigenhändiges Testament dar (26.06.2013, 10:03)
    Ein Pfeildiagramm stellt keine Errichtung eines wirksamen, eigenhändig geschriebenen Testaments dar. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht (10.05.2013, 22:15)
    Hallo zusammen :-) Nehmen wir mal an ein Elternpaar, davon Mutter krank, hat 3 Kinder. Eins der Kinder möchte gerne in das Haus mit einziehen um den Vater zu unterstützen. Der eine Sohn müsste sich einen Kredit aufnehmen um ...

    kroatisches Erbrecht (20.09.2012, 12:41)
    Leute ich hab nen ganz verzwickten Fall und hoffe das ihr mir irgendwie helfen könnt. Erblasser verstirbt in Deutschland( hat dort auch Grundbesitz). Er hat zwei Töchter aus erster Ehe (leben beide in Kroatien) und ist mit ...

    Motivirrtum ausreichend zur Anfechtung eines Testaments (04.05.2011, 09:37)
    Mal angenommen, es taucht nach dem plötzlichen Tod einer Person V ein Testament auf, das vor ca. 40 Jahren geschrieben wurde. In diesem Testament wird die damalige Lebensabschnittsgefährtin und spätere 1. Ehefrau der Person V ...

    Immobilienkauf Ratenzahlung Erbrecht (16.06.2011, 15:48)
    Mal angenommen, jemand(A) kauft eine Immobilie und möchte diese an seine Enkelin (E) vermieten. Diese Miete soll eine Mietkaufrate sein und irgendwann soll die Immobilie in den Besitz der E übergehen. Sollte A versterben, ...

    Gasthaus-Besitzer A stirbt im zweiten Weltkrieg 1945. Ansprüche d. Sohnes, d. Enkels? (30.06.2007, 22:39)
    Hallo. Folgende Thematik: Gasthaus-Besitzer A stirbt im zweiten Weltkrieg 1945. Gasthaus fällt Frau von A zu (X). Warum das so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Sohn des A, im Folgenden B genannt kommt 1944 zur Welt. ...

    Urteile zu Erbrecht

    2 W 125/95 (14.09.1995)
    Ansprüche aus Verfügungsunterlassungsvereinbarung 1) Gegen einen Vertragspartner eines Erbvertrages können nur dann Ansprüche aus einer Verfügungsunterlassungsvereinbarung bestehen, wenn er sich gegenüber einem Vertragserben oder einem vertraglichen Vermächtnisnehmer verpflichtet hat, vom Erblasser keine Zuwendungen unter Lebenden anzunehmen und mit ihm kei...

    I-14 U 7/12 (06.02.2013)
    1. Das Interesse des durch eine heterologe Insemination gezeugten Kindes, seine genetische Abstammung zu erfahren, kann im Rahmen der vorzunehmenden Abwägung höher zu bewerten sein als die Interessen des beklagten Arztes und der Samenspender an einer Geheimhaltung der Spenderdaten. In diesem Fall kann das Kind vom behandelnden Arzt Auskunft über seine geneti...

    II R 53/99 (20.03.2002)
    1. Hat der Schenker die Erklärung nach § 13 Abs. 2 a Satz 1 Nr. 2 ErbStG in der bis Ende 1995 geltenden Fassung (ErbStG 1974 a.F.), dass der Freibetrag für eine Schenkung in Anspruch genommen wird, zu seinen Lebzeiten nicht abgegeben, kann diese nach dem Tode des Schenkers von seinen Gesamtrechtsnachfolgern abgegeben werden. 2. Die Übertragung lediglich von...

    Rechtsanwalt in Kempen: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum