Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtKempen 

Rechtsanwalt in Kempen: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Kempen: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1

    Foto
    Konrad Weidmann   Hessenring 23, 47906 Kempen
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02152/9665566


    Foto
    Marc Hammelstein   Engerstr. 16, 47906 Kempen
    Rechtsanwälte Ullmann
    Fachanwalt für Erbrecht
    Schwerpunkt: Erbrecht

    Telefon: 02152 / 91091


    Foto
    Dr. Thomas Gleumes   Wachtendonker Str. 45, 47906 Kempen
    Wittmann - Dr. Gleumes
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 02152 / 89440



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Gesetzes-Apps für iPhone und iPad von C.H.Beck (09.09.2010, 11:00)
    München – Eine Applikation (App) zum Arbeitsrecht bietet der Verlag C.H.Beck seit gestern für das iPhone und iPad an. Das kleine Handy-Programm enthält rund 80 vollständige Gesetze und Verordnungen wie das ...

    Geld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind (28.01.2011, 11:48)
    Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine ...

    Pfeildiagramm stellt kein eigenhändiges Testament dar (26.06.2013, 10:03)
    Ein Pfeildiagramm stellt keine Errichtung eines wirksamen, eigenhändig geschriebenen Testaments dar. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Änderung an der Wohnsache (22.10.2007, 11:56)
    Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Person A und B erben ein Haus. B ist minderjährig und wohnt mit ihrem Vater C jetzt seit drei Jahren in dem Haus. A wohnt aus beruflichen Gründen weit weg. C hat neu geheiratet ...

    Übertrag Erbe Ehefrau (18.01.2011, 10:17)
    Hallo folgender Fall wird angenommen: Ehepaar, gut situiert, keine Kinder, Testament vorhanden in dem jeweils der überlebende begünstigt ist. Der Ehemann verstirbt. Er hat noch eine Schwester, geschieden 2 Kinder, sowie ...

    Was soll man da machen? (16.02.2009, 12:31)
    Hallo, mal angenommen es gibt ein Ehepaar und einen Sohn. Vater stirbt vor 8 Jahren,Sohn erbt Pflichtteil und verzichtet auf Geld der Lebensversicherung,da er nach dem Tod der Mutter alles erben soll.Plichteil vom Elternhaus ...

    Mietkauf möglich trotz Testamentsauflage? (12.05.2011, 13:35)
    Hallo, hab es bei Erbrecht schon versucht, vielleicht habe ich hier mehr Glück? Herr H. erbt vor 6 Jahren ein Haus Bj. 1958 einer Tante mit der Auflage, es dürfe in den nächsten 10 Jahren nicht verkauft werden, sonst erben ...

    ERBRECHT (Immobilie kaufen!!!) (24.08.2012, 12:21)
    Guten Tag ich hab mal eine Frage! Fall: - Enkel will mit seiner Freundin das Haus der Großeltern kaufen. - Das Haus wurde durch einen vereidigten Sachverständiger auf einen Ertragswert X geschätzt. - Die Großeltern hätten ...

    Urteile zu Erbrecht

    IV ZR 16/11 (07.12.2011)
    § 2348 BGB regelt lediglich die Formbedürftigkeit des Erbverzichts als abstraktes erbrechtliches Verfügungsgeschäft. Eine entsprechende Anwendung auf dingliche Vollzugsgeschäfte, die mit einem Erbverzicht im Zusammenhang stehen, kommt nicht in Betracht....

    1 W 747/11 (13.03.2012)
    § 1643 Abs. 2 Satz 2 BGB findet keine Anwendung, wenn die Eltern nach eigener Erbausschlagung die Erbschaft nachfolgend für drei ihrer vier Kinder ausschlagen und für eines annehmen. In einem solchen Fall der selektiven Ausschlagung ist eine familiengerichtliche Genehmigung (§ 1822 Nr. 2 BGB) erforderlich....

    L 11 R 392/11 (16.10.2012)
    Leidet ein Versicherter zum Zeitpunkt der Eheschließung offenkundig bereits an einer lebensbedrohlichen Erkrankung , ist der Ausnahmetatbestand des § 46 Abs. 2a Hs 2 SGB 6 idR nicht erfüllt.Wird die Ehe nach Bekanntwerden der lebensbedrohlichen Erkrankung auch aus erbrechtlichen und steuerrechtlichen Gründen eingegangen, spricht dies nicht gegen, sondern für...